Diagnose: Pfriemenschwanz

Diskutiere Diagnose: Pfriemenschwanz im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr lieben, Nach einer erfolgreichen Kokzidienbehandlung wurde direkt etwas neues diagnostiziert: Pfriemenschwanz nennt sich das nette...
T

Trotzkopf

Gast
Hallo ihr lieben,

Nach einer erfolgreichen Kokzidienbehandlung wurde direkt etwas neues diagnostiziert: Pfriemenschwanz nennt sich das nette Tierchen..
Nunja, muss mit Panacur behandeln über drei Tage, aber mehr weiss ich grade auch nicht.
Habe von den Viehchern immer nur im Zusammenhang mit Kaninchen was gehört...

Wie sieht es denn da mit der Hygiene während und nach der Behandlung aus? Habe nämlich zwei verschiedene Meinungen bekommen...

Hat überhaupt jmd. Schon Erfahrungen damit gemacht?

Lieben dank und Verzweifelte Grüße...
 
29.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diagnose: Pfriemenschwanz . Dort wird jeder fündig!
Blue Eyes

Blue Eyes

Moderator
Beiträge
1.781
Reaktionen
284
Ist das nicht eher mit Pferden in zusammenhang zu bringen?
 
T

Trotzkopf

Gast
Das kann gut sein, scheinbar können es aber auch die Schweine bekommen...
 
Blue Eyes

Blue Eyes

Moderator
Beiträge
1.781
Reaktionen
284
Hab ich bei Schweinchen noch nie gehört.
 
T

Trotzkopf

Gast
Sind auf jeden Fall Würmer, wurde heute in der Kotprobe festgestellt.. hier im Forum gibt es einen Thread dazu, der jedoch zu alt ist.
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Auch hier gilt entsprechende Sauberkeit einzuhalten da sonst gleich eine Neuansteckung droht.
 
T

Trotzkopf

Gast
Ich bin grad wirklich verunsichert, weil man kaum etwas liest, wenn es um diese Wurmart und Meerschweinchen geht....

Zudem heißt es ja, dass man nach 3 Wochen erneut kuren soll - muss ich dann 3 Wochen lang jeeeeden Tag pinibel säubern?

Liebe Grüße
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Als meine Meeries Würmer hatten (weiß nimmer welche) haben meine Ivomec bekommen.
Heu und Grünfutter möglichst erhöht anbieten, Trockenfutter evtl auch auf einen Ziegelstein stellen. Eben so das möglichst kein beschmutztes Futter aufgenommen werden kann.

Ich weiß grad nicht wieviel Schweinchens und was für ein Gehege du hast. Evtl für ne Weile Handtuchhaltung?

Wobei hast du den genauen Namen der Parasiten da? Google spuckt da mehr zu Pferden aus und scheinbar gibts da IM Kot so gut wie nie Eier wegen der Ablageart. Und gegens Putzen kannst du kaum viel tun
http://www.tierambulatorium-zirl.at/Spezialgebiete_Leistungen/pfriemenschwanz.php

Edit: Kommt also auch beim Menschen vor: https://de.wikipedia.org/wiki/Madenwurm
Lebenszeit ca 2-3 Wochen. Frag doch deine TA mal ob nicht auch so eines der Langzeitwirkenden Spot-on Präparate ausreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trotzkopf

Gast
Genau den Link wollte ich dir auch gerade schicken. ;)

Das Problem ist, das ich nichtmal weiß, ob die Behandlungsform jetzt richtig ist.
Sie sollen 3 Tage Panacur bekommen.
Die Kotprobe wurde auch lange diskutiert, dann kam die Ärztin und sagte 'Kokzidien sind keine mehr da, jedoch haben wir ein anderes Parasit gefunden'
Habe heute schon die erste Dosis gegeben, habe jedoch bedenken, da die Baycox behandlung ja auch erst 1 1/2 Wochen her ist...
Woher bekommen sie diese Würmer überhaupt.. mich kribbelts auch schon überall...!

sie sitzen im Moment in einem normalen Gitterkäfig, da ich wg. den Kokzidien ja jeden Tag desinfizieren musste, ein Teil Handtuch ein Teil Einstreu...
Ich weiß grad echt nicht wo mir der Kopf steht und frage mich wie ich das jetzt nochmal wochenlang durchhalten soll mit jeden Tag desinfizieren etc. hab ja noch eine Gruppe mit Kokzidien..
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Dann gibst nun halt 3 Tage das Panacur und in 3 Wochen nochmal ne Kotprobe ab erst. Und lässt sie halt solange im Käfig.
Aber lieber jetzt behandeln, wie du da lesen kannst nuckeln die blöden Würmer an den Darmzotten rum, das ist nen dauerhafter Schaden dann.

Fütterst du grünes von draußen? Daher hattens meine wahrscheinlich damals.
 
T

Trotzkopf

Gast
Seit kurzem erst minimal Löwenzahn (3-4 Blatt am Tag).

Und in diesen 3 Wochen dann weiter jeden Tag saubermachen?

Son Glück wie ich im Moment habe, finden sie in 3 Wochen wieder was neues ;D
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Kann auch sein das sie die schon eine Weile unbemerkt haben. Sowas fällt nicht immer auf wenn der Befall gering ist.

Hmm ich glaub ich würd alle 3 Tage dann saubermachen. Aber halt das Futter in Raufen anbieten damit sie möglichst wenig vom Boden fressen.
 
T

Trotzkopf

Gast
Ok dann werde ich das mal so versuchen.
Die Tierärztin sagte nämlich keine besondere Hygiene, also dampfen oder so. Die Helferin sagte dann 3x am Tag(!!) :eek:
So wirklich sicher bin ich mir bei der Diagnose ja nicht, da die Eier im Kot wohl kaum nachweisbar sind...
Naja, wir werden es wohl so hinnehmen müssen.

Freue mich trotzdem über weitere Tipps :)
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Hygiene schadet nie, man muss aber auch nicht hysterisch werden.
Bei Pferden wird halt 3x täglich in der Box abgeäppelt
 
T

Trotzkopf

Gast
Genau, deswegen wundert es mich, dass man dann hier jeden Tag desinfizieren soll...
Ich denke, dass jeden Tag auswaschen reicht.. bzw. man einfach vermeidet, dass sie die Würmer neu aufnehmen.
Ich bin allerdings noch mit der Zeit der Hygiene NACH der Behandlung, also nach heute etwas unentschlossen..
 
B

Bayerische Wollnasen

Gast
Hallo !

Der alte Thread war wohl von mir - ich hatte auch schon das Vergnügen mit Pfriemenschwänzen.

Man kann sie sich jederzeit über Grünfutter (Gras und Kräuter von der Wiese) holen ... leider ...

Meine Meeris haben damals auch Panacur bekommen ... das vertragen die Süssen i.d.R. ganz gut.
Ich musste jedes Meeri wiegen und dann bekam es - seinem Gewicht entsprechend - eine Woche lang das Medikament - dann waren (glaub ich) zwei Wochen Pause - und dann musste ich es nochmals 1 Woche geben. Vorallem in der Zeit der Medi-Gabe ist es ganz wichtig, den Käfig täglich zu reinigen.

Das Streu darf auch nicht zum Bauern gebracht werden, sondern muss in den Restmüll oder - ich hab das bei den Mengen, die bei mir zusammen kommen - direkt in eine Müllverbrennungsanlage verbracht werden ... sonst hat man die Wurmeier woanders im Boden ... nicht sehr hilfreich ...

Viele wissen garnicht, daß ihre Tiere von diesen Parasiten befallen sind ... es lässt ja nicht jeder regelmässig Kotproben machen.

Ich drück feste die Daumen ... es wird schon werden....

Mitfühlende Grüsse
Sabine und die Bayerischen Wollnasen
 
A

Angie-Tom

Gast
Hatte die Nematoden hier kürzlich auch. Vergesellschaftet mit heftigem Hefenbefall.
Frau Schweigart hat mich darauf hingewiesen, daß der Mensch der eigentliche Wirt ist.
Man kann sich die Eier mit den Schuhen in die Wohnung tragen. Auf dem Boden laufen die Meeris, etc.....
Über Obst und Gemüse können die Eier in Mensch/Tier gelangen.

Die Behandlung mit Panacur wird super vertragen.
1. Durchgang:
3 Tage lang Panacur geben und einen Tag nach der letzten Gabe gründlich alles säubern.
7 Tage Pause dann 2. Durchgang mit Panacur 3 Tage lang, wie zuvor beschrieben und Tags drauf wieder gründlich säubern.


Ich habe zusätzlich in der ganzen Behandlungsphase täglich mehrmals alle Köttelchen rausgesammelt (Handschuhe tragen bitte), um das Risiko einer Reinfektion weiter zu reduzieren.
 
T

Trotzkopf

Gast
Nun bin ich wieder verwirrt :(
Ich habe nun schon sämtliche Tipps bzw. Ratschläge bekommen 3 Wochen Pause, 2 Wochen Pause, 1 Woche Pause oder keine erneute Kur. Nun weiss ich nicht was ich machen soll. Panacur habe ich mir heute nochmal geholt könnte also eine zweite Kur machen, nur wann bin ich jetz noch unsicher...
Heute wären die 7 Tage rum, könnte ich auch morgen die 2 Kur beginnen, es wären dann allerdings 8 Tage pause gewesen...
Heute komme ich nämlich eigentlich nicht mehr heim :(

Ps.: was nicht heissen soll, dass ich nicht dankbar für deinen Post bin Angie-Tom :)
 
T

Trotzkopf

Gast
Habe jetzt nochmal bei nem anderen TA angerufen. Dieser sagte 5 Tage lang geben und keine pause...
Ich habe jetzt aber nur noch Medikamente für 3 Tage, bzw. Wurden sie ja vor 1 woche schonmal 3 Tage behandelt.
Jetz bin ich total planlos!
 
Thema:

Diagnose: Pfriemenschwanz

Diagnose: Pfriemenschwanz - Ähnliche Themen

  • Juckreiz - Diagnose

    Juckreiz - Diagnose: Hallo, ich hatte schonmal einen Thread eröffnet über ein Meerschweinchen mit Atemgeräuschen. Dieses habe ich mit 4 anderen aus sehr schlechter...
  • Dringend - Augenentzündung und Diagnose vom TA

    Dringend - Augenentzündung und Diagnose vom TA: Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Mein eines Schweinchen hat eine Entzündung am Auge (unten am Lid ist es rot und etwas geschwollen und beide...
  • Atemgeräusche- unklare Diagnose

    Atemgeräusche- unklare Diagnose: Hallo zusammen, Gestern Nachmittag bemerkte ich bei meinem Meerschweinchen ( ca. 5 Jahre alt) Atemgeräusche, so eine Art Pfeifen beim Atmen...
  • Ideen zur Diagnose?

    Ideen zur Diagnose?: Hallo, wie bereits an anderer Stelle erwähnt, ist ein von mir sehr geschätztes Tier vor zwei Wochen verstorben. Nun möchte ich versuchen, zu...
  • Schmerzlaute beim Urinablassen - keine Diagnose

    Schmerzlaute beim Urinablassen - keine Diagnose: Hallo, mein Kastrat Rudi hat seit geraumer Zeit Schmerzen beim Urin ablassen. Der Urin war letzte Woche blutig, sodass 1. Ultraschall 2. Blase...
  • Ähnliche Themen
  • Juckreiz - Diagnose

    Juckreiz - Diagnose: Hallo, ich hatte schonmal einen Thread eröffnet über ein Meerschweinchen mit Atemgeräuschen. Dieses habe ich mit 4 anderen aus sehr schlechter...
  • Dringend - Augenentzündung und Diagnose vom TA

    Dringend - Augenentzündung und Diagnose vom TA: Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Mein eines Schweinchen hat eine Entzündung am Auge (unten am Lid ist es rot und etwas geschwollen und beide...
  • Atemgeräusche- unklare Diagnose

    Atemgeräusche- unklare Diagnose: Hallo zusammen, Gestern Nachmittag bemerkte ich bei meinem Meerschweinchen ( ca. 5 Jahre alt) Atemgeräusche, so eine Art Pfeifen beim Atmen...
  • Ideen zur Diagnose?

    Ideen zur Diagnose?: Hallo, wie bereits an anderer Stelle erwähnt, ist ein von mir sehr geschätztes Tier vor zwei Wochen verstorben. Nun möchte ich versuchen, zu...
  • Schmerzlaute beim Urinablassen - keine Diagnose

    Schmerzlaute beim Urinablassen - keine Diagnose: Hallo, mein Kastrat Rudi hat seit geraumer Zeit Schmerzen beim Urin ablassen. Der Urin war letzte Woche blutig, sodass 1. Ultraschall 2. Blase...