Meerschweinchenzüchter ja oder nein

Diskutiere Meerschweinchenzüchter ja oder nein im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; manchmal denke ich, dass meerschweinchenzücher gut sind und manchmal denke ich dass das absolut nicht geht. meine fragen - warum werden...
L

lillisuss

Gast
manchmal denke ich, dass meerschweinchenzücher gut sind und manchmal denke ich dass das absolut nicht geht.
meine fragen

- warum werden meerschweinchen gezüchtet? es gibt doch genug tiere die leiden, warum dann noch mehr züchten.
- waurm mischen die züchter die meerschweinchenarten? sie wollen bestimmte rassen haben, ist das nicht unmoralisch?
- es gibt viele meerschweinchenzüchter die den meerschweinchen viel platz bieten können aber es gibt auch viele züchter die die meerschweinchen in boxen leben lassen. das ist doch tierquälerei

am besten sind die meerschweinchenzüchter die wirklich viel platz haben "mit garten" und die nicht darauf fixiert sind meeribabys auf die welt zu bringen und zu verkaufen.
 
09.10.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meerschweinchenzüchter ja oder nein . Dort wird jeder fündig!
Mady

Mady

Beiträge
3.136
Reaktionen
18
da muss man unter Vermehrern und seriösen Züchterin unterscheiden.

Seriöse Züchter halten ihre Tiere artgerecht und nicht Zuchtböcke allein in irgendwelchen kleinen Boxen. Sie produzieren nicht für Tierhandlungen und auch nur in der Menge wie Tiere verkauft werden können, bzw Nachfrage besteht. Und natürlich mischt KEIN Züchter irgendwelche Rassen (Arten gibts nicht) denn das ist ja nicht sinn der sache
ein züchter möchte bestimmte Rassen in einer bestimmten farbe erhalten und perfektionieren oder aber z.b. seltene farben in rassen ziehen die es so noch nicht häufig gibt.

es gibt natürich rassen die gut gemischt werden können. z.b. glatthaar(rt) und rex oder teddy.

obs nun wegen der vielen vorhandenen schweinchen sinnvoll ist? ich bin da geteilter meinung.
einerseits ja, da es eben bestimmte rassen nur durch züchten gibt, aber der markt ist eben voll..
ich finde aber die kinderzimmerzuchten und die vermehrer und tierhandlungen viel verwerflicher. würde es die nicht mehr geben könnten züchter auch züchten, ohne dass der markt pberschwemmt wird. ich finde da sollte man eher dran arbeiten.
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
manchmal denke ich, dass meerschweinchenzücher gut sind und manchmal denke ich dass das absolut nicht geht.
meine fragen

- warum werden meerschweinchen gezüchtet? es gibt doch genug tiere die leiden, warum dann noch mehr züchten.

meine Antwort dazu:
Die Tiere, die leiden, sind die, die nicht artgerecht gehalten werden. Dazu gehören leider auch ganz ganz viele Einzeltiere, die Kinderzimmern vor sich hin leben müssen und von Kindern herumgetragen werden. Diese Tiere sind nicht immer Züchtertiere. Oft gekauft in Zooläden oder Tiermärkten, für ein kleines Geld. Schau dir mal die Verkaufshinweise auf vielen Züchter HPs an. Was die Züchter für Ansprüche an ein neues Heim für ihre Tiere wünschen/fordern. Auch das persönliche Gespräch im Stall ist entscheidend, ob der Züchter dem Interessenten wirklich Tiere verkauft. Ich möchte mal auf den Notfall vor ein paar Wochen verweisen, wo 800 Tiere von einem Tiermessie geholt wurden. Achthundert Meerschweinchen. Kein Züchter verursacht so einen Notfall. Das sind Vermehrer und Messies, die unsere Tierheime und Notstationen voll stopfen. -

-waurm mischen die züchter die meerschweinchenarten? sie wollen bestimmte rassen haben, ist das nicht unmoralisch?

meine Antwort dazu:
Nein, das ist nicht unmoralisch Rassen zu kreuzen, die kompatibel sind, wie z.B. Glatthaar x US-Teddy, Merino x Texel, Angora x Mohair, Sheltie x Coronet. Es werden nur einige Rassetypische Merkmale wie Krone, oder Locke miteinander kombiniert. Unmoralisch ist es, wenn jemand ein Weibchen ständig belegen lässt bis diese völlig entkräftet ist. Das nenne ich z.B. auch Tierquälerei. DAS können auch einige Züchter. Aber das sind eben die schwarzen Schafe. Die meisten Züchter, die ich kenne, schicken ein Mädel nach 2-3 Würfen in "Rente".

- es gibt viele meerschweinchenzüchter die den meerschweinchen viel platz bieten können aber es gibt auch viele züchter die die meerschweinchen in boxen leben lassen. das ist doch tierquälerei

meine Antwort dazu:
Über das Platzangebot bei Züchtern kann man sich immernoch streiten. Die Züchter haben nun mal eine Stallanlage um die Tiere gut versorgen zu können und um sie gut im Blick zu haben. Überbelegte Buchten, zu dunkel, zu feucht und schlechtes Futter führen zu einem kranken Bestand. Züchter, die ihre Zuchtleistungen aber auf Ausstellungen regelmässig zeigen und Erfolge holen wollen, müssen ein sehr gutes Stallklima schaffen. Lichtverhältnisse, Belüftung und gutes Futter ist notwendig, um seinen Bestand kräftig zu gesund zu erhalten. Es macht ja keinen Sinn kostbare Zuchttiere einzukaufen bzw. sich Linien aufzubauen mit vielleicht seltenen Rassen und Farbschlägen und diese Tiere dann runterzuwirtschaften und ständig Tierarztkosten zu haben, oder?


-am besten sind die meerschweinchenzüchter die wirklich viel platz haben "mit garten" und die nicht darauf fixiert sind meeribabys auf die welt zu bringen und zu verkaufen.


meine Antwort dazu:

Meerschweinchenzüchter züchten in 1. Linie für sich und ihr Zuchtziel, das sich meist an einen Vereinsstandard lehnt. Es fallen auch aus den schönsten Eltern auch manchmal Babies, die in Farbe oder Fellbeschaffenheit nicht so optimal sind. Das sind oft nur gaaaanz kleine Schönheitsmerkmale die nicht stimmen. Diese Babies werden an die Liebhaber zum kuscheln verkauft. Bei den Kaninchenzüchtern wird solch ein Nachwuschs geschlachtet. Unsere Meeris aber dürfen ihr Leben bei euch Liebhaberhaltern verbringen. Viele Böcke werden dann kastriert angeboten zusammen mit einem Rentnerweibchen, sodass auch in ihrem neuen Zuhause ein artsoziales Verhalten ausgelebt werden kann. DAS sind Züchter, die sich Gedanken um ihre Tiere machen. 1. um ihre Showtiere, die gesund und kräftig und sehr gepflegt gehalten werden müssen. 2. um ihre Zuchttiere, die in Kondition und Gesundheit gehalten werden müssen und dies nur bleiben können, wenn sie ordentlich gehalten, gepflegt und ernährt werden und 3. ihre Nachzuchten in gute Hände vermitteln und ein Verkaufsgespräch führen, Schutzverträge machen (machen auch viele Züchter die ich kenne) und sich viel Zeit nehmen für ihre Interessenten.

Und nun möchte ich Fragen stellen an die Liebhaberhalter:

- warum erzählt ihr uns im Stall, ihr hättet schon einen Riesenkäfg gekauft und auf die Frage wie groß er denn sei, zeigt ihr mit den Händen ungefähr einen Meterkäfig an und habt euch nicht vorher schon mal informiert, das Meerschweinchen durchaus bewegungsfreudig sind?
-warum kauft ihr auf einem Bauernmarkt ein einziges Meerschweinchen und tragt es in einem Schuhkarton noch 1 Std. durch die pralle Sonne und esst erst noch eine Currywurst, bevor ihr das arme Ding nach Hause bringt und ruft ein paar Tage später einen Züchter an und wollt Infos zur Haltung haben, das Tier wohne seitdem in der Badewanne?
-warum wollt ihr immer nur 2 kleine Weibchen vom Züchter haben? Böckchen stinken ja so.....
-warum meint ihr, das kastrierte Böcke fett werden oder die Mädchen ständig besteigen und das nichts für die Kinderaugen wäre?
-warum wollt ihr beim Züchter kaufen, der sich eine Stallanlage finanziert hat, für gutes Futter und gutes Heu viele Km fährt und den Mist auch noch im Auto viele km zum Bauern kutschiert, keinen Kaiserschnitt scheut und um die Gesundheit seines Bestandes ständig bemüht ist, um dann den Preis drücken zu wollen? Weil 25€ ist ja viel zu viel Geld für ein Meerschweinchen
-warum erkundigt ihr euch immer erst in Foren wenn ein Tier krank ist, anstatt schnell zum Tierarzt zu fahren?
-warum wollt ihr uns die Tiere nach 2 Jahren schon wieder zurückbringen, weil die Kinder den Spaß verloren haben und man dann Tiere zurück nimmt, die Korkenzieherkrallen haben, mager sind und dann noch den grooooßen Käfig geschenkt bekommt, der laut Aussage riiiieeesig ist, in Wahrheit aber nur 80 cm Länge hat?

Ich könnte jetzt noch weiter machen. Aber ich glaube es ist deutlich geworden, was ich mein.


bine
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Aus der Sicht eines Liebhabers

@lillisuss


Biensche37 Post ist aus den Augen/Erfahrung eines Züchters geschrieben, es sind zum Teil Dinge die ein Ottonormal Liebhaber nicht mitbekommt es sei denn er ist mit Züchtern befreundet so wie ich und hat etwas Einblick ins Züchter Dasein.

Die Züchter die ich kenne verdienen nicht an ihren Tieren sie legen meist noch kräftig drauf damit es ihren Schweinleins auch gut geht.

Wir Liebhaber haben "die Macht" zu ändern wer Meerschweinchen verkaufen kann oder nicht.

Wie oft bin ich gefragt worden, he du hast doch Meerschweinchen magst du nicht mal gucken ob dir unsere Babys gefallen, bekommst du umsonst wenn dir eins gefällt ...

Sry aber wenn xy auf meine Beratung gehört hätte, würde er/sie jetzt nicht aus allen Nähten platzen, denn die ZH die vorher versprochen hat die Babys zu übernehmen will auf einmal nur noch Mädels haben weil sie eben einen Bubenüberschuß haben.
Die Meerschweinchen in den ZH kommen aber nicht nur von Kinderzimmerzuchten, sondern auch von Massenvermehrer, da sitzt wie Binsche37 beschreibt der Bock so lange beim der Sau bis sie eingeht ...

Wenn jeder einzelne von uns Liebhabern keine Tiere im Zoohandel, auf diversen Märkten oder aus dubiosen "Zuchten" kauft, sondern genau schaut wie hält der Züchter seine Tiere, sind sie extrem scheu oder eher handzahm, wie sehen die Elterntiere aus.
Meist kann man sehr viel über einen Züchter erfahren wenn man sich mit ihm unterhält, die Einstellung zum Tier, wie ist die Beratung, will der Züchter einen nur schnell wieder rausschieben oder erfragt er in einem Gespräch Haltung, Ernährung, wieviel Schweinchen schon vorhanden sind, deine Einstellung zum Schweinchen, zur Schweinchenhaltung und gibt Tips ectr.

Denn wenn schon vom Züchter dann von einem der den Namen Züchter auch verdient!




LG Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
Fufro

Fufro

Beiträge
4.136
Reaktionen
10
Warum ich beim Züchter kaufe?

- Weil ich das Feld nicht den Zooläden überlassen will

- weil die Züchter, die ich kenne, auch Notschweinchen bzw. ihre früher verkauften Tiere zurück nehmen.

- weil ich bei diesen Züchtern weiß, dass die Weibchen nicht werfen müssen bis sie tot umfallen.

Wo, meinst du, kommen die "leidenden" Tiere denn her? Zu 90 % aus Zooläden und Kinderzimmerzuchten. Sind diese Meeris besser oder ethisch vertretbarer als die vom Züchter?
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Ich wollte nur mal so aufzeigen, das wir Züchter auch unsere Erfahrungen haben und oft mit dickem Hals rumlaufen. Auf beiden Seiten gibt es schwarze Schafe. Auf beiden Seiten öfters mal Kopfschütteln und Unverständnis. Und meine Sicht der Dinge musste eben auch mal raus, damit deutlich wird, das auch wir oft genug Grund hatten frustriert zu sein. Fazit: Leute, die für ihre Kinder (also unter 16 J. ) Meerschweinchen bei mir kaufen wollen, bekommen keine Tiere mehr von mir. Ich habe diesen Sommer - ja es war auch kurz vor den Sommerferien- 4 Meeris zurück genommen. Und alle waren ungepflegt, hatten zu lange Krallen und einer hatte eine total verschmierte Analdrüse. Tja, so ein ungepflegtes Tier möchte auch kein Kind auf dem Schoß sitzen haben. Wenn die Eltern da nicht hinter stehen und sich nicht mit drum kümmern, dann wird das nix.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Und nun möchte ich Fragen stellen an die Liebhaberhalter:

- warum erzählt ihr uns im Stall, ihr hättet schon einen Riesenkäfg gekauft und auf die Frage wie groß er denn sei, zeigt ihr mit den Händen ungefähr einen Meterkäfig an und habt euch nicht vorher schon mal informiert, das Meerschweinchen durchaus bewegungsfreudig sind?
-warum kauft ihr auf einem Bauernmarkt ein einziges Meerschweinchen und tragt es in einem Schuhkarton noch 1 Std. durch die pralle Sonne und esst erst noch eine Currywurst, bevor ihr das arme Ding nach Hause bringt und ruft ein paar Tage später einen Züchter an und wollt Infos zur Haltung haben, das Tier wohne seitdem in der Badewanne?
-warum wollt ihr immer nur 2 kleine Weibchen vom Züchter haben? Böckchen stinken ja so.....
-warum meint ihr, das kastrierte Böcke fett werden oder die Mädchen ständig besteigen und das nichts für die Kinderaugen wäre?
-warum wollt ihr beim Züchter kaufen, der sich eine Stallanlage finanziert hat, für gutes Futter und gutes Heu viele Km fährt und den Mist auch noch im Auto viele km zum Bauern kutschiert, keinen Kaiserschnitt scheut und um die Gesundheit seines Bestandes ständig bemüht ist, um dann den Preis drücken zu wollen? Weil 25€ ist ja viel zu viel Geld für ein Meerschweinchen
-warum erkundigt ihr euch immer erst in Foren wenn ein Tier krank ist, anstatt schnell zum Tierarzt zu fahren?
-warum wollt ihr uns die Tiere nach 2 Jahren schon wieder zurückbringen, weil die Kinder den Spaß verloren haben und man dann Tiere zurück nimmt, die Korkenzieherkrallen haben, mager sind und dann noch den grooooßen Käfig geschenkt bekommt, der laut Aussage riiiieeesig ist, in Wahrheit aber nur 80 cm Länge hat?

Ich könnte jetzt noch weiter machen. Aber ich glaube es ist deutlich geworden, was ich mein.


bine
Ein Deja vú.

Ich denke hierzu könnten viele ein Buch zu schreiben.

Zucht hat für mich eine ganz bestimmte Vorstellung, klare Regeln, Genetik, Schulungen, etc.

Zucht ist nicht, weil man m+w zusammen setzt und dann diese Babys verkauft.
Und genau deswegen kann ich deine Frage und die Gedanken dazu verstehen.

:wavey:
 
T

Tiefseetaucher

Gast
manchmal denke ich, dass meerschweinchenzücher gut sind und manchmal denke ich dass das absolut nicht geht.
meine fragen

- warum werden meerschweinchen gezüchtet? es gibt doch genug tiere die leiden, warum dann noch mehr züchten.
Gegenfrage: es gibt auch "genug" Hunde, Katzen, Pferde, etc. Warum trotzdem züchten?
Meine Meinung: im besten Fall aus Liebe zum Tier und der Besonderheiten der jeweiligen Rasse.

- waurm mischen die züchter die meerschweinchenarten? sie wollen bestimmte rassen haben, ist das nicht unmoralisch?
Finde ich nicht unmoralisch, denn die Erhaltung besonderer Merkmale ist doch schön. Sonst hat man irgendwann nur noch Einheitsbrei. Ich kenn mich mit Meerschweingenetik nicht aus, aber manchmal muss man wohl etwas "reinkreuzen", um etwas zu erhalten (Farbe z Bsp).
(Falls ich da etwas falsch gelesen und behalten habe, verzeiht, liebe Züchter!)

- es gibt viele meerschweinchenzüchter die den meerschweinchen viel platz bieten können aber es gibt auch viele züchter die die meerschweinchen in boxen leben lassen. das ist doch tierquälerei
Ist es. Und das sind auch keine seriösen Züchter, die aus Leidenschaft und Liebe züchten.

am besten sind die meerschweinchenzüchter die wirklich viel platz haben "mit garten" und die nicht darauf fixiert sind meeribabys auf die welt zu bringen und zu verkaufen.
Siehe vorherige Antwort.


Es ist doch so wie überall: es gibt schwarze Schafe auf beiden Seiten, Züchter und Halter (wie auch schon geschrieben). Man sollte nicht pauschal über einen Kamm scheren.
 
F

Fragaria

Gast
Das Ziel des züchtens generell ist es, Tiere mit bestimmten Eigentschaften zu ziehen. Das kann Größe, Eignung für bestimmte Aufgaben, Charakter, Fell, Aussehen allgemein sein. Würde das nicht schon seit Jahrtausenden (je nach Tierart natürlich auch deutlich kürzer) gemacht, hätten wir immer noch Pferde, die wie Wildponys aussehen, Hunde die entweder wie Wildhunde oder gezähmte Wölfe wären und Katzen sowie die ganzen Nager als auch Reptilien usw. gäbe es nur in wildfarben und hier und da mal ne Mutation. Auch wenn das ansich durchaus schön ist - es entsprach und entspricht auch heute nicht den Bedurfnissen der Menschen. Die brauchen eben einen Hund zum hüten, einen zum bewachen, die einen wollen agile schlanke Katzen, die anderen langhaarige Schnarchnasen und Meeris und Reptilien, die man im Grunde nur zum liebhaben und angucken hat, sollen eben vielfältig verschieden aussehen. Von daher ist Zucht ansich eine sinnvolle Sache, die einiges Gutes bringt. Allerdings hat sie natürlich auch eine Kehrseite: es werden die Ziele leicht "überflügelt". Immer mehr, immer bunter, immer größer, immer kleiner, Locken, glatt und was weiß ich. Und von vielen Tieren gibts heutzutage schlicht viel zu viele. Ob auf bestimmte Rassen bezogen oder im ganzen. ABER: ein Züchter wird immer nur das züchten, was er auch verkaufen kann (so er denn nicht alle Jungtiere behalten kann und will und das sind die wenigsten). Bleiben die Ställe und Zuchtboxen voll, wird er die Geburten senken. Ganz einfach. Ergo liegt das Problem hauptsächlich darin, dass die Leute kaufen kaufen kaufen..... und dann die Lust verlieren und die Tiere per Kleinanzeige weiterverkaufen, zurückbringen oder im Tierschutz abliefern, im schlimmsten Fall einfach aussetzen. Gute Züchter haben auch das im Auge und fahren ihre Zuchten runter, auch wenn sie selber noch verkaufen können und viele nehmen ja auch Nottiere auf (nicht nur die eigenen verkauften Tiere). Ich denke es müsste ein Mittelweg gefunden werden, denn gezielte und verantwortungsvolle Zucht ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll (im Gegensatz zu Kinderzimmer- und sonstigen Vermehrungen, auch wenn solche Mixe zuweilen wirklich toll gelingen) - aber die Masse sollte zurückgehen.Aber wenn wir alle guten und verantwortungsvollen Züchter zur Aufgabe bringen ist niemandem geholfen, die wertvollen genetischen Linie sind teilweise unwiederbringbar weg und die Masse ist trotzdem noch da. Was würde das bringen? Natürlich gibts auch schwarze Schafe, aber die gibts in jeder Bevölkerungsgruppe und die muss man gesondert angehen.

*wink*
Gabi
 
L

lillisuss

Gast
danke für eure Antworten. Also ganz klar..ich bin gegen die Züchter, die die Meerschweinchen nur in Boxen halten und versuchen mit ihnen Geld zu verdienen. Diese sollten bestraft werden.
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Gut. Dann ist das ja geklärt.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Um als Aussenstehender Zucht zu beurteilen bedarf es eigentlich des gesamten Hintergrundwissen, was eigentlich ein Nichtzüchter nicht hat.

Kleines Beispiel, oft will der Liebhaber schon handzahme, zutrauliche Tiere.
Wie soll das der Bodengehege-Halter/Zucht schaffen?
Boxen ist sicherlich ein Grenzthema - aber die goldene Mitte - ist die immer böse?
Muss der Züchter nicht alles bestens im Guck und Griff haben?
Und wer in Boxen hält hat sonst keinen Auslauf?


Ich vermute, das wird nie auf eine Linie kommen.
Schon gar nicht auf einer Plattform, wo man sich nicht mal wirklich kennt.

In diesem Sinne - auf freundliches Beisammensein, hier im Forum.
 
T

Tiefseetaucher

Gast
Ich denke, dass Lillisuss eher verantwortungslose Vermehrer meint, und keine Züchter mit Wissen, Verantwortung und Tierliebe.
 
OhLaLa

OhLaLa

Beiträge
2.062
Reaktionen
196
Ich denke es kann sehr schwierig sein, einen guten Züchter von einem nicht so tollen zu unterscheiden. Beispielsweise gibt es viele Züchter, die sich bestens in Genetik, Farbe usw. auskennen, dafür die Tiere aber in Boxen/Buchten halten oder auch Böcke/Showtiere einzeln. Da gehts dann in erster Linie um das Zucht-Resultat (gute Showtiere), enge Platzverhältnisse werden in Kauf genommen.

Dann gibts andererseits Züchter, die nicht streng rassenrein/farbrein züchten, dafür aber mit ganz viel Herz bei der Sache sind, ihre Tiere grosszügig halten, sich generell ganz viel Gedanken um die Haltung machen usw.

Andere wieder, die die Tiere grosszügig halten, aber unter Zucht schlicht ein Bock bei Mädels verstehen, keine Zuchtpausen einhalten, kein Alter/Gewicht bei den Mädels beachten, noch nie etwas von der Schimmelproblematik gehört haben usw.

Ich denke, als Halter muss man seine Kriterien selbst festlegen. Am besten unverbindlich vorbeigehen und das Bauchgefühl entscheiden lassen. Schliesslich unterstützt man mit einem Kauf immer das Fortbestehen einer Zucht.

Das Argument gegen Zucht, dass es genügend Meerschweinchen gibt, lasse ich nicht gelten. Den Markt überschwemmen unseriöse Vermehrer, unaufgeklärte Halter usw, nicht die seriösen Züchter. Seriöse Züchter/Notstationen, die Aufklärungsarbeit leisten, muss man unbedingt erhalten, denn nur durch ausreichende Information der Halter lässt sich auf lange Sicht etwas ändern. Auch für die Tiere; Stichwort Sozialisation, Kastration, optimale Gruppenzusammenstellung.

Ich finde es sehr gut, dass man sich als potentieller Käufer Gedanken macht. Es gibt leider viel zu viele, die blind vertrauen und dann erst hinterher (oft erst nach Monaten, wenns zu Problemen kommt) merken, dass sie an einen Vermehrer geraten sind und ungenügend/falsch beraten wurden.
 
aisha0202

aisha0202

Beiträge
2.376
Reaktionen
6
Und nun möchte ich Fragen stellen an die Liebhaberhalter:

- warum erzählt ihr uns im Stall, ihr hättet schon einen Riesenkäfg gekauft und auf die Frage wie groß er denn sei, zeigt ihr mit den Händen ungefähr einen Meterkäfig an und habt euch nicht vorher schon mal informiert, das Meerschweinchen durchaus bewegungsfreudig sind?
-warum kauft ihr auf einem Bauernmarkt ein einziges Meerschweinchen und tragt es in einem Schuhkarton noch 1 Std. durch die pralle Sonne und esst erst noch eine Currywurst, bevor ihr das arme Ding nach Hause bringt und ruft ein paar Tage später einen Züchter an und wollt Infos zur Haltung haben, das Tier wohne seitdem in der Badewanne?
-warum wollt ihr immer nur 2 kleine Weibchen vom Züchter haben? Böckchen stinken ja so.....
-warum meint ihr, das kastrierte Böcke fett werden oder die Mädchen ständig besteigen und das nichts für die Kinderaugen wäre?
-warum wollt ihr beim Züchter kaufen, der sich eine Stallanlage finanziert hat, für gutes Futter und gutes Heu viele Km fährt und den Mist auch noch im Auto viele km zum Bauern kutschiert, keinen Kaiserschnitt scheut und um die Gesundheit seines Bestandes ständig bemüht ist, um dann den Preis drücken zu wollen? Weil 25€ ist ja viel zu viel Geld für ein Meerschweinchen
-warum erkundigt ihr euch immer erst in Foren wenn ein Tier krank ist, anstatt schnell zum Tierarzt zu fahren?
-warum wollt ihr uns die Tiere nach 2 Jahren schon wieder zurückbringen, weil die Kinder den Spaß verloren haben und man dann Tiere zurück nimmt, die Korkenzieherkrallen haben, mager sind und dann noch den grooooßen Käfig geschenkt bekommt, der laut Aussage riiiieeesig ist, in Wahrheit aber nur 80 cm Länge hat?

Ich könnte jetzt noch weiter machen. Aber ich glaube es ist deutlich geworden, was ich mein.


bine
Ich glaube, diesem Post ist kaum noch etwas hinzuzufügen.
Außer vielleicht... warum gehen Liebhaber hin, kaufen sich ein Pärchen (bevorzugt zwei Tiere vollkommer unterschiedlicher Rassen) mit der Absicht, einmal Babies haben zu wollen und danach den Bock zu kastrieren (sagen sie zumindest) - sobald die Babies da sind, werden sie für 5 Euro in den Kleinanzeigen verramscht mit dem Beisatz "aus unserer kleinen Hobbyzucht.. aus Platzmangel abzugeben", der Bock wird separat angeboten, erstmal für 5 Euro, später "aus Allergiegründen" zu verschenken...

Frage ist doch
- warum wird generell Kaninchen und Meerschweinchen so wenig Respekt entgegengebracht
- warum wird generell diese Art von Tieren als "Wegwerfware" betrachtet...

Warum in aller Welt gehen Leute hin und kaufen sich zum Beispiel einen Fernseher werden zum absoluten Experten, lesen Vergleichstests, fahren hierhin und dorthin und schauen sich alles ganz genau an - aber wenn es um so etwas Sensibles wie ein lebendes Wesen handelt, geht man zum erstbesten Zooladen oder kauft aus den Kleinanzeigen für ganz billig irgendwas was gerade angeboten wird.:mist:
Warum muß alles bunt und lustig sein, möglichst die Auswahl besonders groß damit man nicht warten muß sondern direkt alles da hat was man sich so vorstellt?!
Quasi Meerschweinchen-to-go.
Denn wäre diese Nachfrage nicht da, würden auch nicht irgendwo in den Nachbarländern Meerschweinchen oder andere Tiere in Curver-Boxen vermehrt werden, damit der Handel möglichst schnell mit einer bunten Auswahl versorgt werden kann.

Denn ich finde - nicht der Züchter ist "verpflichtet" (wie ich das hier so oft lese) zu informieren - nur weil er züchtet. Mittlerweile ist durch die vielfältigen Möglichkeiten jeder in der Verpflichtung sich zu informieren, und zwar nicht erst dann wenn die Tiere schon eingezogen sind.

Wenn man sich Zeit nimmt merkt man schnell, wer seine Tiere liebt und wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht dann sieht man auch viele Dinge die einem sonst vielleicht verborgen bleiben. Wo es drauf ankommt ist doch - daß man sie auch sehen will. Und daran mangelt es glaube ich oft. Wenn ich Dinge nicht unterstütze (zum Beispiel Tiermärkte, Zooladenverkäufe) - dann darf ich auch dort nichts kaufen. Konsequent. Denn ansonsten nehme ich mir selber das Recht irgendwo dagegen etwas zu sagen - schließlich habe ich ja auch davon profitiert. Mehr oder weniger.

Ich persönlich finde, durch gezielte und verantwortungsvolle Zucht erreicht man eher etwas positives für eine Tierart.
Als ich das erste wirkliche Rassemeerschweinchen gesehen habe - erinnere ich mich noch gut dran - war ich wirklich beeindruckt und erstaunt - so geht es auch?
Wenn sie dann noch aus liebevoller Aufzucht kommen von Menschen die mit Herz und Verstand bei der Sache sind - finde ich persönlich, können alle nur gewinnen.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Ich denke, dass Lillisuss eher verantwortungslose Vermehrer meint, und keine Züchter mit Wissen, Verantwortung und Tierliebe.
So aus dem Bauch raus - wieviele davon sind so?
Wie viele davon tun so?
Wie viele davon sind es nicht?

Selbst ich als Züchter sage, es gibt schon zu viele Zuchten.
Obwohl es mittlerweile wirklich viele Rosettenzuchten gibt, habe ich echt Mühe wenn ich wieder Fremdblut suche.

Das Argument gegen Zucht, dass es genügend Meerschweinchen gibt, lasse ich nicht gelten. Den Markt überschwemmen unseriöse Vermehrer, unaufgeklärte Halter usw, nicht die seriösen Züchter. Seriöse Züchter/Notstationen, die Aufklärungsarbeit leisten, muss man unbedingt erhalten, denn nur durch ausreichende Information der Halter lässt sich auf lange Sicht etwas ändern. Auch für die Tiere; Stichwort Sozialisation, Kastration, optimale Gruppenzusammenstellung.
Ja.
Und, solange es ok ist im ZH zu kaufen, sich nur vor dem Vorhang beeindrucken zu lassen, und das Elend hinter dem Vorhang zu unterstützen + am laufen zu halten - brauch mir gar keiner komisch kommen.

Und jene, die gar nicht wissen, was Zucht denn bis in letzte Detail heißt, können doch eigentlich gar nicht urteilen.
Das faziniert mich immer am meisten. Sie wissen doch gar nicht, warum ist das grade so, und das grade anders.
Nein, sie fragen nicht, sind wieder draußen und verurteilen.

Super :top:
 
Zuletzt bearbeitet:
aisha0202

aisha0202

Beiträge
2.376
Reaktionen
6
Edit: Muß noch kurz hinzufügen, mittlerweile gehen mir diese "wir haben aus Versehen ein Pärchen gekauft und jetzt Nachwuchs" respektive "Wir wollten ihnen mal gönnen einmal Nachwuchs zu haben"-Threads unglaublich auf den Geist...:sorry:
 
T

Tiefseetaucher

Gast
@ aisha 0202
Deinem Post #15 kann ich absolut zustimmen!!!
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Edit: Muß noch kurz hinzufügen, mittlerweile gehen mir diese "wir haben aus Versehen ein Pärchen gekauft und jetzt Nachwuchs" respektive "Wir wollten ihnen mal gönnen einmal Nachwuchs zu haben"-Threads unglaublich auf den Geist...:sorry:
Man wird doch noch aussprechen können, was man denkt + das hast du außerdem sehr freundlich gemacht :D

Mir geht es schon länger so.
Ich setz' mich dann ganz schnell auf die Klimper-Finger :engel:

Vor allem, werden dann die, bei denen es wirklich so ist, nimmer ernst genommen....
Und das ist schade.
Und manchmal fällt es arg auf ;)
 
E

Emmi

Gast
Ich bin für die kontrollierte bewusst verantwortungsvolle Zucht. Ich bin gegen Menschen die die Tiere nicht respektvoll behandeln sei es einfach im Tierheim abschieben oder gar aussetzen. Beide Parteien, Züchter wie Endverbraucher sind dort zu finden. Was ich persönlich ganz ganz schlimm finde. Jeder Züchter und überhaupt jeder der Meeris länger in seiner Obhut hat, weiß was Meeris seelisch Schaden was nicht. Es wird akkurat meist auf die Einstreu und Futter geachtet, akkurat auf Farbe und Gene....warum achten viele nicht auf den Stress den die Tiere bei Ausstellungen erleiden. Welches Meerschwein badet gern, welches Schwein reist ( für Ausstellungen)gerne etc etc... Davon halte ich persönlich rein gar nichts. Ja natürlich wollt ihr voller Stolz Eure Eigen Kreation Meerschwein zeigen...leider ist das aber zu Lasten des Tieres. Das schreib ich weil hier immer alle was davon schreiben ..oh dein Gehege ist zu klein.. Das füttere bloß nicht...etc etc. Man sollte Umdenken.....

Pers. Habe ich nun positive und negative Ehrfahrung gemacht. Schwarze Schafe gibt es wie gesagt auf beiden Seiten. Schimpft nicht über die Schwarze Seite. Seit selber besser und noch besser...diskutiert nicht macht was dagegen.

Ich bin bestimmt auch nicht perfekt, aber dieses. .. Ich schieb den schwarzen Peter auf den Züchter, auf den Liebhaber... :nut:

Wenn jeder respektvoll, verantwortungsvoll sich Gedanken macht vor oder zumindest fix nach dem Kauf wären die Tierheime nur halb so voll. Schicksalsschläge gibt es immer wieder das Tiere aufgefangen werden müssen, dafür gibt es diese Heime..leider sind doch aber nur kleinste Prozentzahl davon wirklich Schicksalsschläge..

Persönlich wäre ich auch wenn es hier nicht reingehört , für ein Verbot von Einzelhaltung oder Haltung mit Kaninchen allein zusammen. Auch sollten gerade Zuchten nur eine bestimmte überschaubare Anzahl an Tiere haben dürfen...nicht 150 stk. Da kann man doch gar nicht alles im Auge behalten...

So ich wünsch euch was und viel Freude an euren Meeris.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Meerschweinchenzüchter ja oder nein

Meerschweinchenzüchter ja oder nein - Ähnliche Themen

  • Infos zur Meerschweinchenzucht

    Infos zur Meerschweinchenzucht: Hallo, keine Angst - ich will nicht züchten. ;-) Aber mich interessiert die Meerschweinchenzucht mit der ganzen Genetik und vor allem mit dem...
  • Meerschweinchenzucht als Gewebe anmelden

    Meerschweinchenzucht als Gewebe anmelden: Muß man das? Es geht um eine "Vermehrung" mit Belieferung von Zooläden. Kennt sich jemand aus? Also nicht ich, ich will nur versuchen, jemandem...
  • ich brauche einen rat von meerschweinchenzüchtern

    ich brauche einen rat von meerschweinchenzüchtern: hallo ihr lieben, ich habe mir im juli ein kleines meeri gekauft. die kleine hat letzten sonntag nun überraschend nachwuchs bekommen. zum glück...
  • PC-Spiel Meerschweinchenzucht

    PC-Spiel Meerschweinchenzucht: Hallihallo, ich suche mich gerade wie blöd durch das ganze Forum :ohnmacht: Ich kann es nicht mehr finden !?!?!? Es gab/gibt doch ein Spiel bei...
  • Wer kennt Meerschweinchenzüchter?

    Wer kennt Meerschweinchenzüchter?: Wer kennteinen Meerschweinchenzüchter im Umfeld Passau?
  • Ähnliche Themen
  • Infos zur Meerschweinchenzucht

    Infos zur Meerschweinchenzucht: Hallo, keine Angst - ich will nicht züchten. ;-) Aber mich interessiert die Meerschweinchenzucht mit der ganzen Genetik und vor allem mit dem...
  • Meerschweinchenzucht als Gewebe anmelden

    Meerschweinchenzucht als Gewebe anmelden: Muß man das? Es geht um eine "Vermehrung" mit Belieferung von Zooläden. Kennt sich jemand aus? Also nicht ich, ich will nur versuchen, jemandem...
  • ich brauche einen rat von meerschweinchenzüchtern

    ich brauche einen rat von meerschweinchenzüchtern: hallo ihr lieben, ich habe mir im juli ein kleines meeri gekauft. die kleine hat letzten sonntag nun überraschend nachwuchs bekommen. zum glück...
  • PC-Spiel Meerschweinchenzucht

    PC-Spiel Meerschweinchenzucht: Hallihallo, ich suche mich gerade wie blöd durch das ganze Forum :ohnmacht: Ich kann es nicht mehr finden !?!?!? Es gab/gibt doch ein Spiel bei...
  • Wer kennt Meerschweinchenzüchter?

    Wer kennt Meerschweinchenzüchter?: Wer kennteinen Meerschweinchenzüchter im Umfeld Passau?