Füttern eines alten Tieres

Diskutiere Füttern eines alten Tieres im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; was gerade eine sehr schwere Krankheit überstanden hat? Toffee ist nun 7,5 Jahre alt, gerade überstanden hat sie von diversen anderen Zipperlein...
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
was gerade eine sehr schwere Krankheit überstanden hat?

Toffee ist nun 7,5 Jahre alt, gerade überstanden hat sie von diversen anderen Zipperlein mal angesehen, die Akutphase einer schweren Herzerkrankung. Zur Zeit geht es ihr dem Alter entsprechend gut. Leider sind nur von 1.300 gr (recht großes Schwein, etwas dicklich) nur noch 1 kg über geblieben. Klar soll sie nicht wieder 1.300 gr haben, wäre weder für Herz noch Arthrose gut, aber so 100 gr mehr als 'Polster' wären schon gut.

Möhre frisst sie, ist aber nicht Lieblingsfutter.
Mais ist nicht ins Schweini zu bekommen.
Fenchel verträgt sie nur noch in kleinen Mengen.
TroFu gab es bisher hier so einen gestr. Eßlöffel am Tag, aber eher so Gemüsemix/pellets mit etwas Rodicare Basic (beide Schweins hatten aus unterschiedlichen Gründen länger Verdauunugsprobleme) mit einem Prischen Haferflocken.
Grünen Hafer frisst sie aber auch nur kleine Mengen. (Wieviel kann man davon überhaupt füttern?)
Sonnenblumenkerne verweigert sie auch.
Böller hab ich hier, mische ich gern in den Päppelbrei. Aber würde das als 'Mastfutter' :) was taugen? Wieviel dann?

Habt ihr noch Tipps? Evtl. ein kalorienreicheres Trockenfutter? Zu päppeln? Etwas Öl? Mehr Haferflocken?


Viele Grüße und Dank im Voraus
A.
 
Zuletzt bearbeitet:
08.10.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Füttern eines alten Tieres . Dort wird jeder fündig!
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Cavia Vital Pro (3000 mg Vit C/kg) von Union => http://www.cavialand.de/index.php?cat=c29_Pellets-Pellets.html

Ist für Schweinchen mit erhöhtem Energiebedarf

Dann hab ich hier meinen älteren Damen in der WZ Pflegestation, das Lactogel Pet

=> http://www.premiumtierfutter.de/lactogel-durchfaellen-aller-p-21371-1.html?gclid=CIjJjvuL8rICFaXJtAodk2QATA

... bis jetzt 4 Wochen gegeben, hat allen vieren Super gut getan, Raja die bedingt durch die Arthrose abgenommen hatte,
hat nun wieder schöne runde Kulleraugen, Yakoona mit ihren MagenDarm Problem hatte macht wieder anständige Köttel,
Seven und Lillifee meine Ältesten von 6 1/2 und 8 Jahren sind deutlich runder geworden.
Sie scheinen beide das gereichte Futter besser verwerten zu können, Yakoona kann wieder Karotten fressen ohne Matschköttel zu bekommen.

Vielleicht eine Idee?!



LG Claudia
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.706
Reaktionen
5.405
Ich gebe immer mal grünen Hafer, meine Gretel is ja auch so alt, hat ne schwere Blasen-OP im Mai gehabt, danach nochmal ne OP, weil sie allergisch auf das Nahtmaterial reagiert hat.

Ich päppel sie nicht da sie gut futtert und alte Schweinchen bauen eh an Gewicht ab.

:daumen:
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
@eliza:
Wenn ich Dich nicht hätte! :D :danke:

Bekommt man das Lactogel wohl beim TA? Oder? Die Versandkosten sind ja so hoch wie der Preis...

Bei Cavialand bestelle ich eh mein TroFu, das probiere ich SOFORT bei der nächsten Bestellung aus!

Muss ich nur aufpassen das Männlein nicht noch fetter wird nach seinerZahnbehandlung... :rofl:
 
lausi

lausi

Beiträge
2.562
Reaktionen
56
hast Du mal Erbsenflocken probiert?
Unser Arthrosebock (7 Jahre) hat auch ziemlich abgenommen, ich könnte mir vorstellen, dass er das tut, weil es weniger weh tut. Er hatte mal gut 1200g, ist jetzt bei 920 - aber noch fit wie ein Turnschuh. Ich möchte allerdings nicht, dass er noch weiter abnimmt. Die Erbsenflocken scheinen dabei zu helfen.
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Bekommt man das Lactogel wohl beim TA? Oder? Die Versandkosten sind ja so hoch wie der Preis...

Bei Cavialand bestelle ich eh mein TroFu, das probiere ich SOFORT bei der nächsten Bestellung aus!

Muss ich nur aufpassen das Männlein nicht noch fetter wird nach seinerZahnbehandlung... :rofl:
Gerne :)

Das Lactogel Pet bekommst du frei verkäuflich in der Apo, bei Ebay hab ich es auch gesehen, ich bestell meist 3-6 P damit sich die Versandkosten auch lohnen. ;)

Och so ein paar Gramm mehr tun unsern Alten ganz gut, lieber ebbes kräftiger wie zu schmal, grad in dem Alter nehmen sie schneller ab wie zu.


LG Claudia
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
@lausi:
Ja, da nimmt sie leider 1-2 von und dann sagt sie ne lass mal, ich fress mal was Anderes...

Arthrose in einem Hinterfuß hat sie ja leider auch, das gebeutelte Tierchen. :ungl:

Gestern habe ich es erstmal mit den Vitakraft Böllern probiert. Davon bekam sie schon immer so 3-4, werde das jetzt mal ein wenig steigern. Gestern Abend hatte sie schon ein paar Gramm mehr, hat aber auch Heu gefuttert wie wild.

@elvira b.

und alte Schweinchen bauen eh an Gewicht ab.
Meine TÄ vertritt die Meinung immer nur unter Begleiterkrankung, also nicht zwangsläufig...

Am grünen Hafer nagt sie leider auch nur, dann wählt sie lieber Heu. Und allein reicht das halt nicht. Sie hat zu der Arthrose noch eine schwere Herzkrankheit, den Sommer über ging es ihr oft richtig mies.

Dazu hat sie eine kleine Eierstockzyste, die ihr immer in der Brünstigkeit 2 Tage arges Bauchweh beschert. Was ich wegen der Herzkrankheit nicht mit Schmerzmitteln behandeln darf.

@eliza:
Bekommt man das Lactogel wohl beim TA? Oder? Die Versandkosten sind ja so hoch wie der Preis...
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Frag doch einfach ob dein TA dir das Lactogel Pet mitbestellt meine TÄ macht das wenn ihr Händler die Sachen vertreibt.

Das Zeug schmeckt leicht salzig, am Anfang mußte ich päppeln das sie das Lactogel auch gefressen haben, mittlerweile wissen meine "Alten" das das Lactogel ihnen gut tut und kommen ihr Leckerchen abholen, Yakoona fordert sich den Brei mit entrüstetem pfeifen mehrmals am Tag ein, wenn ich es mal "vergessen" hab bzw. nicht schnell genug bin :verlegen:



LG Claudia
 
Finki

Finki

Schweinchen-Junkie
Beiträge
869
Reaktionen
142
@Eliza
Kriegen Deine Alten Lactopet regelmäßig, also nicht nur bei Durchfall?! Interessiert mich mal, weil ich ja auch 2 Senioren habe :)

Gruß Finki
 
lausi

lausi

Beiträge
2.562
Reaktionen
56
Arthrose in einem Hinterfuß hat sie ja leider auch, das gebeutelte Tierchen. :ungl:
Mein Mann hat irgendwo gelesen, dass Arthroseschweinchen freiwillig Gewicht reduzieren, um die Schmerzen zu reduzieren. Auf unseren Bock scheint das ja zuzutreffen!
1000g find ich schon nicht sooo wenig, Frage ist halt immer, wozu das 'Polster' dienen soll. Beim Bruder unseres Bocks hat dieses Polster (er hatte auch 1200g) zu einem Herzproblem mit Lungenödem, was letzendlich ursächlich für seinen Tod war, geführt. Also, ein Polster mag in einigen Fällen hilfreich sein, in vielen aber eher kontraproduktiv.
Eine gute Bekannte, die sich sehr gut mit Meeris auskennt meinte zu Nickelchen - das Gewicht ist ok, auch wenn er kein Polster mehr hat, und erst ab 800g muss man anfangen sich Sorgen zu machen. Er ist jetzt wieder viel beweglicher, mit den 300g weniger, und wirkt viel jünger als noch vor 1 Jahr.
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
@Eliza
Kriegen Deine Alten Lactopet regelmäßig, also nicht nur bei Durchfall?! Interessiert mich mal, weil ich ja auch 2 Senioren habe :)

Gruß Finki
Ich hab sie jetzt fast 6 Wochengekurt, Yakoona ist die einzigste die noch danach kreischt, die anderen nehmen 2,3,4, 1ml Spritzen und gut ist, solange Yakoona danach verlangt wird sie es auch kriegen ihr ging es relativ schlecht, sie hat kein Frifu mehr vertragen und war auch sonst mit dem fressen sehr mäkelig.

Auf Dauer würde ich es im Normalfall nicht geben, nur in besonders gelagerten Fällen.

Mein Mann hat irgendwo gelesen, dass Arthroseschweinchen freiwillig Gewicht reduzieren, um die Schmerzen zu reduzieren. Auf unseren Bock scheint das ja zuzutreffen!
1000g find ich schon nicht sooo wenig, Frage ist halt immer, wozu das 'Polster' dienen soll. Beim Bruder unseres Bocks hat dieses Polster (er hatte auch 1200g) zu einem Herzproblem mit Lungenödem, was letzendlich ursächlich für seinen Tod war, geführt. Also, ein Polster mag in einigen Fällen hilfreich sein, in vielen aber eher kontraproduktiv.
Eine gute Bekannte, die sich sehr gut mit Meeris auskennt meinte zu Nickelchen - das Gewicht ist ok, auch wenn er kein Polster mehr hat, und erst ab 800g muss man anfangen sich Sorgen zu machen. Er ist jetzt wieder viel beweglicher, mit den 300g weniger, und wirkt viel jünger als noch vor 1 Jahr.
Ich habe nicht von Ü1000g Schweinchen geredet. ;)

Ich weiß nicht von welcher Quelle dein Mann das her hat aber ich halte es persönlich aus diesem Blickwinkel für falsch.

Aber was ich aus Erfahrung sagen kann ist, das die Schweinchen bedingt durch ihre Schmerzen weniger fressen und dadurch abnehmen.
Insbesondere bei Arthrose Schüben hat Raja und früher auch Raspucia wenig bis gar nichts gefressen nur besondere Leckerchen und dann auch nur wenn ich es ihnen vor die Nase gelegt habe und aufgepaßt hab das keine andere Wutz ihnen das Futter wegfrißt.
Seid Raja Silicea LM6 bekommt hat sie kontinuierlich zugenommen, sie hat nun wieder satte 870g schöne volle Kulleraugen und glänzendes Fell.
Ich hab den Eindruck sie kann das Futter auch besser verwerten weil sie sich wieder mehr bewegt.


LG Claudia
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.658
Reaktionen
3.732
Mein Mann hat irgendwo gelesen, dass Arthroseschweinchen freiwillig Gewicht reduzieren, um die Schmerzen zu reduzieren. Auf unseren Bock scheint das ja zuzutreffen!
.
Nix für ungut, aber das halte ich für Humbug.
Ein Schweinchen weiß doch nicht, dass eine Gewichtsreduzierung zu einer Schmerzlinderung führt. Dazu muss man schon sehr gezieltes Wissen haben und abstrakt denken können. *hüstel* Das bekommen ja viele Menschen noch nicht mal hin.
Denke auch, dass Gewichtsabnahmen eher ein Resultat von Schmerzen und Unwohlsein sind.

Ansonsten kann ich gut nachvollziehen, dass man sein Schweinchen nicht bis zur Untergrenze abmagern lassen möchte.
Gerade wenn Schwein mal ordentlich was auf den Rippen hatte - ich meine jetzt keine fetten, bewegungsunlustigen Tiere.
Ich würde auf gar keinen Fall zusehen, wenn ein Tier signifikant abnimmt.
Mein Opaschweinchen wird Ende des Jahres 9 Jahre. Zu besten Zeiten hatte er auch so um die 1200g.
Abgenommen hat er im Laufe der Jahre auch, aber er hatte bis vor kurzem auch noch knappe 900g ( ist auch noch herzkrank). Das Gewicht wäre ohne Zufüttern ( er liebt Erbsenflocken, Science Selective, ab und an ein paar Sonnenblumenkerne) deutlichst niedriger und bekommt quasi Wunschkost zugefüttert ( hat eine extra Box, wo er mehrmals am Tag für eine Weile in Ruhe Dickmacher fressen kann).
Letzte Woche hatte er einen ordentlich Einbruch, ich hab schon sehr viele Schweinchen verabschiedet und hab Stein und Bein geschworen, dass er sein Köfferchen packt.
Tja, tot gesagte leben ja bekanntlich länger - er hat sich irgendwie gefangen.
Er hat ordentlich abgenommen, frisst immer noch etwas spärlich, aber hält sich eben ganz gut.
Denke wenn er vorher nur Haut und Knochen gewesen wäre, hätter er für solch einen Notfall kein Polster gehabt....
Daher gehöre ich auch zur Fraktion "Zufüttern und Polster halten". ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
Toffel war mit 1.300 gr zu moppsig, ja. Ich habe aber auch versucht sie auf die Diät zu setzen da war nix zu wollen! 3 Tiere völlig normalgewichtig und sie zu dick.

Wenn Du sie sehen würdest, wüßtest Du, was ich meine. Sie ist einfach wirklich sehr groß. Als die TÄ sie das erste Mal sah fragte sie ganz irritiert, was das denn sei, niemals ein Mädchen, eher ein Zuchtbock.

und erst ab 800g muss man anfangen sich Sorgen zu machen.
Es gibt mit Sicherheit Schweins, Jantje war so eins, da würde ich mich auch mit 800 gr. noch nicht wirklich schwer gesorgt haben...

Sie hat nicht durch die Arthrose abgenommen, sondern die ersten 100 gr. durch ihre TumorOP vor 1,5 Jahren, und die Restlichen durch ihre Herzgeschichte. Leider war beim Abhören zunächst nichts zu hören und wir dachten ihr 'Zustand' käme von der Arthrose. Es war aber das Herz, als man dann was hörte, wäre sie mir beinahe Hops gegangen... Sie hat sehr viele starke Medikamente bekommen, z.B. Entwässerung über 2 Monate, die am Ende zu Herzrhythmusstörungen führten.

Lt. Aussage der TÄ geht das Gewicht noch gerade so... im Sinne von ist so noch okay, aber eben nur okay...


Achso, sie sprang übrigens mit 5 noch aus dem Stand aus Wäschekörben oder über 30 cm Absperrung... Sie gehört nie zur Fraktion Rennschwein, aber vielleicht ist Hase mit drin! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
lausi

lausi

Beiträge
2.562
Reaktionen
56
Nix für ungut, aber das halte ich für Humbug.
Ein Schweinchen weiß doch nicht, dass eine Gewichtsreduzierung zu einer Schmerzlinderung führt. Dazu muss man schon sehr gezieltes Wissen haben und abstrakt denken können. *hüstel* Das bekommen ja viele Menschen noch nicht mal hin.
Denke auch, dass Gewichtsabnahmen eher ein Resultat von Schmerzen und Unwohlsein sind.

Ansonsten kann ich gut nachvollziehen, dass man sein Schweinchen nicht bis zur Untergrenze abmagern lassen möchte.
Gerade wenn Schwein mal ordentlich was auf den Rippen hatte - ich meine jetzt keine fetten, bewegungsunlustigen Tiere.
Ich würde auf gar keinen Fall zusehen, wenn ein Tier signifikant abnimmt.
Mein Opaschweinchen wird Ende des Jahres 9 Jahre. Zu besten Zeiten hatte er auch so um die 1200g.
Abgenommen hat er im Laufe der Jahre auch, aber er hatte bis vor kurzem auch noch knappe 900g ( ist auch noch herzkrank). Das Gewicht wäre ohne Zufüttern ( er liebt Erbsenflocken, Science Selective, ab und an ein paar Sonnenblumenkerne) deutlichst niedriger und bekommt quasi Wunschkost zugefüttert ( hat eine extra Box, wo er mehrmals am Tag für eine Weile in Ruhe Dickmacher fressen kann).
Letzte Woche hatte er einen ordentlich Einbruch, ich hab schon sehr viele Schweinchen verabschiedet und hab Stein und Bein geschworen, dass er sein Köfferchen packt.
Tja, tot gesagte leben ja bekanntlich länger - er hat sich irgendwie gefangen.
Er hat ordentlich abgenommen, frisst immer noch etwas spärlich, aber hält sich eben ganz gut.
Denke wenn er vorher nur Haut und Knochen gewesen wäre, hätter er für solch einen Notfall kein Polster gehabt....
Daher gehöre ich auch zur Fraktion "Zufüttern und Polster halten". ;)
mag sein dass Du recht hast (auch wenn Instinkte auch das bewirken könnten, was wir Menschehn nur mit 'Denken' vermögen)- ich hab da nicht so die Erfahrung und verlasse mich auf die Urteile anderer Leute.

Nickelchen bekommt Traumeel gegen die Arthrose und scheint wenig bis keine Schmerzen mehr zu haben. Allerdings erst, seitdem er abgenommen hat (war auch der Vorschlag der TÄ, ihn abnehmen zu lassen - was wir aber nicht absichtlich gemacht haben). Daher habe ich der Theorie geglaubt. Er ist wieder recht fit und rennt auch wieder rum, das hat er mindestens 1 Jahr lang - eben bis er abgenommen hat- nicht getan.
Und die TÄ meinte damals, dass sein Bruder am Übergewicht gestorben ist. Diese Klinik wurde uns im Forum empfohlen und zwar mehrfach - wir haben auch einen hervorragenden Eindruck von den TÄ. Also bin ich nach wie vor eher geneigt zu glauben, dass Übergewicht schädlicher ist als schnlank zu sein (ich rede nicht von Untergewicht).
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
Also bin ich nach wie vor eher geneigt zu glauben, dass Übergewicht schädlicher ist als schnlank zu sein (ich rede nicht von Untergewicht)
Niemand sagt, dass Du unrecht hast. Aber auch meine TÄ vertritt die Meinung ein kleines (!) Polster ist wichtig um im Notfall Reserven zu haben.

Wie das mit Untergewicht endet hatten wir hier auch schon ... tot ist tot...
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Nun es ist nun einmal Fakt das kranke Tiere, egal ob chronisch oder akkut abnehmen!

2Bein muß aber aufpassen das hier die Grenze nicht überschritten wird, heißt regelmäßig das Gewicht kontrollieren und zufüttern damit das Gewicht gehalten wird.

Raja ist mit der Waage schon per DU :nuts:

So merke ich auch gleich die Schübe und kann hier die Gabe der Medis erhöhen.

Natürlich ist es besser wenn Athroseschweinchen nicht an Übergewicht leiden, da hat die TK schon richtig beraten, nur wie gesagt das 2Bein muß das Gewicht genau im Guck behalten nicht das Folgeerkrankungen dazu kommen.

Lieber "etwas" mehr auf den Rippen wie zuwenig!


LG Claudia
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
So, nettes Telefonat gehabt und eine Proberutsche Union ist unterwegs! :)
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Jeden Tag :verlegen: ich weiß ich spinn ein bisschen,
aber ich hänge sehr an meiner schwarzen Pest :heart:

Die Waage lügt nicht! ;)

Da weiß ich sofort das ich die Gabe erhöhen muß, weil ein Schub im Anmarsch ist.

Alle anderen müssen nur alle 1-2 Wochen auf die Waage, es sei denn ich hab hier einen Verdächtigen.


LG Claudia
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
Jeden Tag ich weiß ich spinn ein bisschen,
aber ich hänge sehr an meiner schwarzen Pest

Die Waage lügt nicht!

Da weiß ich sofort das ich die Gabe erhöhen muß, weil ein Schub im Anmarsch ist.
Najaa, ich hab bloß gefragt um zu wissen wie sehr ich spinne. :rofl:

Habe Toffee wochenlang 2x täglich gewogen... zur Zeit so alle 2-3 Tage.
Als meine Urlaubsbetreuung mir sagte, sie habe sie so 2x in 3 Wochen gewogen wäre ich beinahe kollabiert!

Leider geht es zwar vom Herzen her prima, aber wir kämpfen wieder mit der Arthrose. :ungl: Nun war sie gerade wieder aktiver und lief auch mal wieder rum, quietschte nach Futter. Da kommt der Sch... wieder. Sie leidet nicht so wie beim 1. Mal, aber das ist doch ECHT soo gemein!!!

Schreibst Du mir bitte nochmal (per PN?) , was Du im Akutfall gibst?!! Arnica habe ich behalten, habe ich nur in D6 hier.
Gebe schon wieder Traumeel und Zeel, es bessert sich schon ein wenig.

LG Andrea
 
Thema:

Füttern eines alten Tieres

Füttern eines alten Tieres - Ähnliche Themen

  • Alters bedingte gewichts-schwankung mit Babygläschen füttern?

    Alters bedingte gewichts-schwankung mit Babygläschen füttern?: Hallo, und zwar habe ich einen älteren "Opa" bei mir,da wir ihn aus einer schlechtes Haltung haben wissen wir nicht genau wie alt er ist, ich...
  • Futter für alten/dürren Herren

    Futter für alten/dürren Herren: Hallo Leute, ich habe gerade wieder ein kleines Problemkind hier sitzen. Er ist 7 jahre alt und besteht nach einer bösen Infektion nurnoch aus...
  • Wieviel Futter braucht ein 9 Wochen altes Meeri?

    Wieviel Futter braucht ein 9 Wochen altes Meeri?: Hallo zusamen! Habe heute zu meinem knapp zwei Jahre alten Kastraten ein 9 Wochen altes Weibchen geholt. Ich habe vor knapp zwanzig Jahren mal so...
  • Futter für ältere Schweinchen

    Futter für ältere Schweinchen: Ich habe 2 Schweinchen die nun schon älter sind. Eins ist ca. 5-6 Jahre und das andere auch 5. Beide kränkeln ein wenig und beide aufgrund der...
  • Wie füttere ich 2 Wochen alte Meeries

    Wie füttere ich 2 Wochen alte Meeries: sollen jetzt schon von der Mutter getrennt werden, wie muss ich sie dann füttern? Bekomme sie wahrscheinlich diese Woche, möchte deshalb...
  • Ähnliche Themen
  • Alters bedingte gewichts-schwankung mit Babygläschen füttern?

    Alters bedingte gewichts-schwankung mit Babygläschen füttern?: Hallo, und zwar habe ich einen älteren "Opa" bei mir,da wir ihn aus einer schlechtes Haltung haben wissen wir nicht genau wie alt er ist, ich...
  • Futter für alten/dürren Herren

    Futter für alten/dürren Herren: Hallo Leute, ich habe gerade wieder ein kleines Problemkind hier sitzen. Er ist 7 jahre alt und besteht nach einer bösen Infektion nurnoch aus...
  • Wieviel Futter braucht ein 9 Wochen altes Meeri?

    Wieviel Futter braucht ein 9 Wochen altes Meeri?: Hallo zusamen! Habe heute zu meinem knapp zwei Jahre alten Kastraten ein 9 Wochen altes Weibchen geholt. Ich habe vor knapp zwanzig Jahren mal so...
  • Futter für ältere Schweinchen

    Futter für ältere Schweinchen: Ich habe 2 Schweinchen die nun schon älter sind. Eins ist ca. 5-6 Jahre und das andere auch 5. Beide kränkeln ein wenig und beide aufgrund der...
  • Wie füttere ich 2 Wochen alte Meeries

    Wie füttere ich 2 Wochen alte Meeries: sollen jetzt schon von der Mutter getrennt werden, wie muss ich sie dann füttern? Bekomme sie wahrscheinlich diese Woche, möchte deshalb...