Humpelmöhren

Diskutiere Humpelmöhren im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Viele werden sich bei dem Themennamen wohl fragen "hat sie noch alle beisammen?!"... Könnte man sich auch fragen, aber ich habe seit nem halben...
B

BarefootBornSwallows

Gast
Viele werden sich bei dem Themennamen wohl fragen "hat sie noch alle beisammen?!"...
Könnte man sich auch fragen, aber ich habe seit nem halben Jahr ein Problem bei vielen verschiedenen Schweinen unserer Zucht. Und es betrifft immer unterschiedliche...

Nach der Fütterung von Möhren kommt es oft vor das Schweine von uns humpeln. Hinten, vorne.... Immer unterschiedlich.
Wir haben schon die verschiedensten Möhren ausprobiert.
Landhandel, Speisemöhren aus dem Supermarkt.... Viele verschiedene... Aber überall das gleiche... Bei 60% der Möhrenfütterungen humpelt mindestens eines.
Das Humpeln verschwindet nach einer Woche wieder. Aus diesem Grund verfüttere ich auch fast garkeine Möhren mehr. Diagnosemäßig konnte auch nichts gefunden werden. Beine, Füße sind niemals geschwollen oder ähnliches.

Mich würde interessieren ob ihr auch schon einmal sowas hattet!?

LG eure BBS
 
29.07.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Humpelmöhren . Dort wird jeder fündig!
Nanouk

Nanouk

Beiträge
5.411
Reaktionen
2.943
AW: Humpelmöhren

Ich glaube nicht, daß es einen Zusammenhang Möhrenfütterung-Humpeln gibt. :)
 
A

Angelika

Beiträge
17.725
Reaktionen
3.726
AW: Humpelmöhren

Ich kann mir da auch keinen Zusammenhang vorstellen. Es gibt in Karotten keine Inhaltsstoffe, die Gelenks- oder Nervenprobleme auslösen könnten.
Und sie werden ja kaum drüberstolpern.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
AW: Humpelmöhren

Ne, also so ein Problem hatte ich bisher auch noch nicht und ich würde rein vom Verstand her auch sagen, dass es keinen Zusammenhang zwischen der Möhrenfütterung und dem humpeln gibt.

Was bei uns allerdings in größeren Gruppen immer war, wenn es Möhren gab, war dass die Schweinchen sich eine große Möhre geschnappt haben und damit weg gerannt sind. Dabei kann es schonmal recht ruppig zugehen und sie haben sich gegenseitig umgerannt, sich die Möhren gegenseitig im weg rennen vor den Kopf gehauen, in die Rippen, oder vielleicht auch mal auf den Fuß.
Vielleicht könnte das humpeln durch sowas zu Stande kommen?

Tritt es denn auch auf, wenn du kleinere Stückchen schneidest?

Ist das Gehege normal mit Spänen eingestreut, oder mit einem anderen Untergrund?
 
M

Mr. & Mrs. Meers

Beiträge
1.130
Reaktionen
133
AW: Humpelmöhren

Das Einzige, was mir dazu einfiele wären die Spritz- und Düngemittel, die die Möhren über das Kraut und den Boden aufnehmen.
 
Nanouk

Nanouk

Beiträge
5.411
Reaktionen
2.943
AW: Humpelmöhren

Dünge-/Spritzmittel und Co. machen keine so akuten Beschwerden.
Schon gar nicht von den verschiedensten Anbietern.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
AW: Humpelmöhren

Ja, das glaube ich auch nicht. Wenn mal ein Tier empfindlich darauf reagiert, okay, aber hier scheinen es ja auch verschiedene Tiere zu sein...
 
H

Hermanns-Harem

Beiträge
3.077
Reaktionen
1.276
AW: Humpelmöhren

Ich glaube auch eher an Möhrenverschleppung und ihre Folgen. Meine Schweinchen rupfen sich die Möhren auch immer aus den Schnuten und rennen mit ihnen weg. Ich breche die immer einmal durch. Dann ists nicht wie Baumstämme-Schleppen.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
361
AW: Humpelmöhren

Hmm, hatte ich in ganzen 15 Jahren Schweinehaltung noch nicht :grübel: sehr merkwürden.

Käme evtl ein "base-ballern" mit Möhren in Frage.

Ich schnippel die ja in 3cm Stücke und gib auch gleich ne ganze handvoll rein, auf die und auch auf andere Seiten, mir ist dieses "sich-drum-raufen" nix.
Blende da gerne jegliche Stressmöglichkeiten aus.....

Is schon merkwürdig.

Na, mal abwarten, was du noch zu schreibst...
 
B

BarefootBornSwallows

Gast
AW: Humpelmöhren

also das ist ganz unterschiedlich. mal verfüttere ich sie ganz, mal geschnibbelt. je nach lust.
da werde ich mal drauf achten ob es nur auftaucht wenn ich sie ganz verfüttere. danke leute! wäre ich so noch garnicht drauf gekommen.
hatte auch erst in richtung "dünge-/spritzmittel gedacht.
 
Schweinchenfan

Schweinchenfan

Beiträge
15.292
Reaktionen
2.156
AW: Humpelmöhren

Klingt irgendwie kurios :gruebel:

Hatte ich auch noch nie beobachten können. Hier wird aber prinzipiell FriFu in grobe Stückchen geschnitten, damit kein Futterneid aufkommt und sich nicht darum gestritten wird.
 
B

BarefootBornSwallows

Gast
AW: Humpelmöhren

gestritten wird sich hier nicht. jedes schwein hat mindestens eine möhre. was sie machen, wenn ich nicht gucke, ist ne andere frage. wer weiß schon ob die sich mit möhren beschmeißen :totlach:
 
Mira

Mira

Beiträge
4.728
Reaktionen
2.661
AW: Humpelmöhren

Wir haben schon die verschiedensten Möhren ausprobiert.
Landhandel, Speisemöhren aus dem Supermarkt.... Viele verschiedene... Aber überall das gleiche... Bei 60% der Möhrenfütterungen humpelt mindestens eines.
Das Humpeln verschwindet nach einer Woche wieder. Aus diesem Grund verfüttere ich auch fast garkeine Möhren mehr. Diagnosemäßig konnte auch nichts gefunden werden. Beine, Füße sind niemals geschwollen oder ähnliches.

Mich würde interessieren ob ihr auch schon einmal sowas hattet!?
Nein, so etwas hatten wir hier noch nie, obwohl Möhren täglich auf dem Speiseplan stehen (im Winter gibts mehr, im Sommer weniger).

Da ich ein Zahnschweinchen habe, schnipple ich eh alles Gemüse klein, also auch die Möhren. Das schliesst Streitereien nicht ganz aus, aber immerhin kann niemand eine ganze Möhre durchs Gehege schleppen oder allenfalls andern auf die Pfötchen fallen lassen. ;)

Wenn du Pestizide o.Ä. in Verdacht hast: Möhren aus konventionellem Anbau immer sehr gut waschen, Spitze abschneiden. Ansonsten: Bio-Möhren kaufen.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
AW: Humpelmöhren

Ja, unsere Schweinchen geben uns immer wieder Rätsel auf und sind immer für eine Überraschung gut.
Ist schon manchmal verrückt, über was wir uns da manchmal alles so Gedanken machen müssen...:lach:
 
muegge

muegge

Beiträge
1.253
Reaktionen
120
AW: Humpelmöhren

Ja, unsere Schweinchen geben uns immer wieder Rätsel auf und sind immer für eine Überraschung gut.
Ist schon manchmal verrückt, über was wir uns da manchmal alles so Gedanken machen müssen...:lach:
Ich finde das gut, denn man hat ja seinen Kopf nicht nur zum Haare waschen.:totlach:

Also was mir dazu noch einfällt ist, dass es ja auf das Gesamtpaket der Fütterung an kommt.

Möhren enthalten ja vor allem Vitamin A, ein Vitamin was aber nicht wasserlöslich ist.

Wenn im restlichen Futter auch viel davon vorhanden ist, wird das Vitamin A was überschüssig ist meines Wissens in der Leber abgespeichert.

Ob es dadurch dann zu Vergiftungen kommen kann, ist mir unbekannt. Ist aber ein anderer Denkansatz vielleicht, dem man mal nachgehen könnte.

LG Sabine
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Heidi*
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
AW: Humpelmöhren

Ich finde das gut, denn man hat ja seinen Kopf nicht nur zum Haare waschen.:totlach:
Das stimmt :top:

Mein TA sagte mal, dass man pro Tier und Tag ohne Probleme wegen des Vitamin A erwarten zu müssen, 1-2 große Möhren verfüttern könnte.
Würde ich aber trotzdem nicht, ich wechsle lieber mal ab und meine Schweinchen nehmen Sachen auch schnell mal nicht mehr, wenn es die mehrere Tage am Stück gab.

Ist dann halt zu langweilig...
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
AW: Humpelmöhren

Meine bekommen eigentlich täglich Möhre, ca. 110-120g pro Schweinchen.

Sind es denn immer die selben Schweinchen die auf den selben Beinen humpeln? Dann wärs mal ne Möglichkeit mal zu röntgen, nicht das es sich da schlichtweg um Arthrosen handelt.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
361
AW: Humpelmöhren

Ich hab's noch nie gewogen :D
Aber zu der Größe der einzelnen Stücke kann ich vermelden, dass diese ca. 3-4 cm lang geschnitten werden.
 
muegge

muegge

Beiträge
1.253
Reaktionen
120
AW: Humpelmöhren

Das glaube ich nicht, aber das ist nicht nur bei Dir so.

In der Natur würde das Wutz selektieren, nämlich immer das, was es gerade braucht, würde gefressen.

In der Gefangenschaft gibt es aber nicht so viel, dass man selektieren kann. Ich denke nach ein paar Tagen Möhren, mögen sie die deshalb nicht mehr, weil sie eigentlich was anderes brauchen würden.

Somit ist dieses Verhalten ganz normal. Wie sollten sie sonst einem zu viel davon vorbeugen?

LG Sabine
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
AW: Humpelmöhren

Daran habe ich so jetzt noch nicht gedacht, denn es gibt ja nicht nur Möhren, sondern täglich 3-4 verschiede Sorten Gemüse und zusätzlich Wiese und verschiedene Wildkräuter, wie Giersch, Löwenzahn und Co...
 
Thema:

Humpelmöhren