ACE-Hemmer versuchsweise verabreichen?

Diskutiere ACE-Hemmer versuchsweise verabreichen? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Rüdi hat ein chronisches heftiges Atemproblem (Röcheln, Pfeifen, Husten). Er hat jetzt alles mögliche an Medis bekommen aber nichts hat...
hovie84

hovie84

Beiträge
6.910
Reaktionen
105
Hallo,

Rüdi hat ein chronisches heftiges Atemproblem (Röcheln, Pfeifen, Husten).

Er hat jetzt alles mögliche an Medis bekommen aber nichts hat einen zufriedenstellenden Erfolg gebracht.

Sein Herz ist auf dem Röntgenbild vergrößert. Im Herz-US zeigte sich eine geringe Aortenklappeninsuffiziens ohne Stauung. Laut Herz-Spezialist muss das Herz nicht behandelt werden.

Meine TÄ meinte letztens zur mir beim Kaninchen kann man Prilium (ACE-Hemmer) versuchsweise verabreichen. Ob das auch beim Meerschwein möglich ist, wusste sie nicht.

Könnt ihr etwas dazu sagen? Ich kenne einige TÄ, die einen ACE-Hemmer auf Verdacht ganz klar ablehnen, da die Nebenwirkungen tödlich enden können.

Aber ich möchte wirklich alles versuchen, damit Rüdi evtl. doch mal beschwerdenfrei leben kann.

lG
 
16.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ACE-Hemmer versuchsweise verabreichen? . Dort wird jeder fündig!
B

bibbili

Gast
Ist er mal auf Hefen untersucht worden?

Ich hatte hier auch ein Dauerröchelschweinchen wo keine Medis angeschlagen haben. Der xxxte TA hat einen Pilzbefall in den Atemwegen diagnostiziert (Hefen im Kot nachgewiesen), es wurde entsprechend behandelt und das röcheln war dann auch verschwunden.
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.910
Reaktionen
105
@bibbili
Das wäre noch eine Möglichkeit. Ich hatte es glaube von dir schon mal hier im Forum gelesen und meine TÄ drauf angesprochen. Da meinte sie einen Hefepilzbefall der Atemwege würde man auf dem Röntgenbild erkennen. Und auch Rüdis Rachen ist nicht gerötet.
Hefen im Kot kommen ja immer mal vor und sind in geringen Mengen normal. Ich werd meine TÄ aber trotzdem mal bitten den Kot zu untersuchen. Hab solch eine Untersuchung noch nicht machen lassen. Ist da frischer Kot oder Sammelkot notwendig?
Ich nehme aber an, dass Rüdi mit Sicherheit und unabhängig von der Atemproblematik Hefen im Darm hat, da er Medis bekommt die das Pilzwachstum zum Explodieren bringen können.
Mit welchem Mittel wurde denn dein Schweinchen damals behandelt?

lG
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.093
Reaktionen
3.813
Meine Wonder hat auch eine leichte Aortenklappeninsuffiziens, sie bekommt seit guten 2 Jahren Prilium und es geht ihr super damit.

Ich kenne einige TÄ, die einen ACE-Hemmer auf Verdacht ganz klar ablehnen, da die Nebenwirkungen tödlich enden können.
Ihr gebt es ja nicht auf verdacht, sondern der Kardiologe hat die Erkrankung ja festgestellt, wenn er es nicht behandeln möchte (weil er sich mit Meerschweinchen vielleicht nicht so gut auskennt) hol dir das Medikament halt von deiner anderen TÄ.

Mein Tierkardiologe sagt immer, das jede erkannte Herzerkrankung in der Regel auch behandelt werden sollte, auch wenn es nur eine leichte ist, da sich das Herz sonst gravierend verschlechtern kann. Mit Medikament kann man den Verlauf stoppen/verlangsamen.

Eine unbehandelte Herzerkrankung kann zudem auch tödlich enden.

Ich persönlich würde es geben.
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.910
Reaktionen
105
Mein Tierkardiologe sagt immer, das jede erkannte Herzerkrankung in der Regel auch behandelt werden sollte, auch wenn es nur eine leichte ist, da sich das Herz sonst gravierend verschlechtern kann. Mit Medikament kann man den Verlauf stoppen/verlangsamen.
Das klingt vernünftig. Danke, werde das meiner TÄ das nächste mal so sagen.

lG Julia
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.093
Reaktionen
3.813
Nichts zu danken, gern.

Halt uns doch mal auf dem Laufenden, was sie dazu gesagt hat.
 
B

bibbili

Gast
Bei unseren Schweinchen mit Hefepilzbefall in der Lunge war auf den Röntgenbildern auch nichts zu sehen. Bei einem Bock waren die Schleimhäute in der Schnute geschwollen und er hatte ganz minimal Lippengrind, deswegen ist die TÄ' in ja darauf gekommen. Eine frische Kotprobe mal eben unter das Mikroskop und man weis wo man dran ist.

Behandelt werden die Hefen normalerweise mit Mykundex.

Ich bin aber auch der Meinung das bei einem gesunden Schwein Hefen nix im Kot zu suchen haben und diese auch in geringer Menge nicht sein sollten.
 
Baierchen

Baierchen

Beiträge
2.148
Reaktionen
375
Ich frag mich nur, was noch alles..?
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.910
Reaktionen
105
Hallo,

frag mal Deine TÄ ob evtl. Karsivan ein Mittel für Dein Schweinchen sein könnte.

http://www.karsivan.de/karsivan/wirkstoff.asp

Viele Grüße
Tina
Karsivan hatte mir die TÄ hier im Forum auch schon vorgeschlagen wegen der bronchienerweiternden Wirkung bei Kleintieren. Hab es aber noch nicht ausprobiert, da Theophyllin auch nicht gewirkt hatte. Würde ich dann, wenns gar keine andere Möglichkeit mehr gibt, versuchen.

Seit ca. 2 Tagen gehts ihm ganz gut, er ist nicht mehr verschleimt und die Stimme ist nur noch minimal heiser. Röcheln tut er zwischendurch nur mal ganz kurz und leicht.

lG Julia
 
W

Wallaby

nicht mehr die Jüngste
Beiträge
6.044
Reaktionen
20
Ich bin ein Fan von Karsivan, es ermöglicht meinem dementen Kater ein normales Leben.
 
Thema:

ACE-Hemmer versuchsweise verabreichen?

ACE-Hemmer versuchsweise verabreichen? - Ähnliche Themen

  • HILFE! Maui röchelt nach Enacardgabe (ACE-Hemmer)

    HILFE! Maui röchelt nach Enacardgabe (ACE-Hemmer): Hallo, bitte schnell um Hilfe, da ich hier keinen TA und keine Klinik grad erreiche... Bei Maui hat man heute ein Herzproblem festgestellt :-(...
  • inoperabler Tumor - Wachstum hemmen?

    inoperabler Tumor - Wachstum hemmen?: Wie einige sicher gelesen haben, hat mein Schliwinchen einen sehr großen Tumor an der Gebärmutter. Nach dem Ultraschall ist klar, dass sie...
  • inoperabler Tumor - Wachstum hemmen? - Ähnliche Themen

  • HILFE! Maui röchelt nach Enacardgabe (ACE-Hemmer)

    HILFE! Maui röchelt nach Enacardgabe (ACE-Hemmer): Hallo, bitte schnell um Hilfe, da ich hier keinen TA und keine Klinik grad erreiche... Bei Maui hat man heute ein Herzproblem festgestellt :-(...
  • inoperabler Tumor - Wachstum hemmen?

    inoperabler Tumor - Wachstum hemmen?: Wie einige sicher gelesen haben, hat mein Schliwinchen einen sehr großen Tumor an der Gebärmutter. Nach dem Ultraschall ist klar, dass sie...