Beschwerde beim Tierheim hat Konsequenzen

Diskutiere Beschwerde beim Tierheim hat Konsequenzen im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr Lieben, ich hatte am 20.10.2012 beim MS-Mädel im TH adoptiert, welches am 04.12.12 zwei Babys geworfen hat. Man hatte mir nichts...
pepinolito

pepinolito

Seelentierchenhalter
Beiträge
5.040
Reaktionen
2
Hallo Ihr Lieben,

ich hatte am 20.10.2012 beim MS-Mädel im TH adoptiert, welches am 04.12.12 zwei Babys geworfen hat.

Man hatte mir nichts über eine mögliche Schwangerschaft gesagt. Ich dachte, das sei abgeklärt. So sollte es zumindestens sein. Nur gut, daß meine Mimi keine 5 Böckchen bekommen hat sondern "nur" zwei Babys und eines davon ist auch noch ein Mädel.

Einige von euch haben vielleicht darüber gelesen.

Nun hatte ich allerdings für den Buben über 200,00 EUR Kosten für eine Pilzbehandlung und die Frühkastration.

Mein Freund hatte mich immer dazu gedrängt beim TH anzurufen. Ich habe immer gedacht, daß das sowieso keinen Sinn hat.

Später hatte ich doch noch einen Beschwerdebrief geschrief, darauf aber keine Antwort erhalten.
Somit habe ich meine Beschwerde an den Deutschen Tierschutzbund e.V. weiter geleitet und siehe da, man nimmt meine Beschwerde sehr ernst, denn sowas darf nicht passieren.

Sie haben mir versprochen sich zu kümmern und mit dem entsprechenden TH Rücksprache zu halten.

Es lohnt sich also doch !!!!
 
29.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Beschwerde beim Tierheim hat Konsequenzen . Dort wird jeder fündig!
aisha0202

aisha0202

Beiträge
2.376
Reaktionen
6
Das ist prima!

Ich finde einfach, Fehler können immer mal passieren, es zählt dann, wie mit einer solchen Situation umgegangen wird.

Keine Reaktion ist einfach das Allerletzte finde ich und darf nicht sein.

Schön daß sie bei dir so ein gutes Zuhause gefunden haben. :top:
 
M

Minimuff

Gast
Finde ich gut! Es ist wichtig, dass in Tierheimen gewissenhaft gearbeitet und zu Fehlern gestanden wird.

Solche Vorfälle schädigen den Ruf von Tierheimen im allgemeinen, und dann kaufen viele Leute doch lieber in der Zoohandlung...
 
Dobbit

Dobbit

Beiträge
3.465
Reaktionen
714
Hallo,

ich hatte da noch Glück... als damals mein 2. Weibchen gestorben ist, waren mein Bruder und ich im örtlichen Tierheim, um ein neues Weibchen zu holen. Als uns dann das Weibchen präsentiert wurde, staunten wir... da war eindeutig beim Weibchen etwas zuviel dran. Nicht auszudenken, wenn mein anderes Weibchen mit ca. 4 Jahren schwanger geworden wäre...
Ach ja, dass "Weibchen" war wegen Milben in tierärztlicher Behandlung... das TH hat mich nie wieder gesehen!
Hätte man vielleicht auch mal melden sollen...

LG
Dobbit
 
S

sophienmeeris

Gast
Finde ich gut! Es ist wichtig, dass in Tierheimen gewissenhaft gearbeitet und zu Fehlern gestanden wird.

Solche Vorfälle schädigen den Ruf von Tierheimen im allgemeinen, und dann kaufen viele Leute doch lieber in der Zoohandlung...
Das ist ja ein wunderbarer Traum - gewissenhafte Tierheime...

So krass das jetzt klingt, aber manchmal wird man im Laden besser beraten.

Nee, für mich kommen - im Fall einer Neuanschaffung nur noch Nostationen oder auch n Züchter in Frage. Die sind zwar oft recht freakig, aber da weiß ich, dass definitiv im Sinne der Tiere agiert wird.
 
Daisy-HU

Daisy-HU

Beiträge
17.916
Reaktionen
3.592
Was mir selbst beim Strolch noch ein Rätsel ist,wo ich ihn damals auf dem Tierheim holte.Vielleicht kennen hier einige noch die geschichte.
Er lief da zusammen mit Meerschweinchen und auch Kaninchen rum.
Viele waren da Mädels.Erst als er ca 10 Minuten mit meiner Daisy in einem nebengehege rum lief,kam nach 10 Minuten jemand mit einem Zettel und sagte,
der Strolch sei erst vor 10 Tagen Kastriert worden.Wir die beiden dann wieder
Einfangen mussten.
Was mir da jetzt Dämmert,er lief da aber mit all den anderen Schweinchen rum.
Da frage ich mich jetzt,ob er da nicht noch paar Geschwängert hat.:gruebel:
Seine expartnerin,war ja mit Babys in einem extra Käfig drin.
Das es der Tierheimleiterin erst einviel,als er mit meiner Daisy zusammen war.

Und die Daisy in der selben Woche gleichzeitig beim TA noch vorsorglich eine
Abtreibungsspritze bekam,weil sie da für Babys schon so alt war.
 
M

Minimuff

Gast
Ja, in Tierheimen, und allgemein in Tierschutzeinrichtungen (Notstationen etc.), läuft nicht immer alles toll.

Ich persönlich nehme hauptsächlich Abgabetiere von Privat, aber auch von Notstationen, wenn sie mir sympathisch sind.

Trotzdem ist es wichtig, dass es Tierheime gibt, und jeder Zooladenkauf weniger ist schonmal gut.
Und ich finde es gut, wenn jemand wie pepinolito sich dafür einsetzt, dass dort nicht gepfuscht wird.
 
F

Fragaria

Gast
Perfekt ist nichts und niemand und auch nicht, wenn Tierschutz drauf steht. Aber die meisten bemühen sich - und da wo sich nicht bemüht wird finde ich wäre es bsonders wichtig, Tiere von dort zu holen. Und nebenbei in den Gesprächen versuchen aufzuklären und wenn möglich Hilfe anzubieten. Was unterscheidet Meeris in THs, die nicht sachkundig gehalten und verkehrt beratend abgegeben werden von Tieren, die man von privat hier als Notfälle behandelt und sich drum kümmert und sie holt?

*wink*
Gabi
 
pepinolito

pepinolito

Seelentierchenhalter
Beiträge
5.040
Reaktionen
2
Wißt ihr, ich will ja niemanden etwas böse aber wenn man TH heißt und somit im Tierschutz arbeitet sollte man schon gewissenhaft arbeiten. Denn der Tierschutz und somit auch das TH sollte als Vorbildfunktion agieren.

Das TH in Bremen hat sowieso schon einen sehr schlechten Ruf. Auch wird man dort oftmals von oben herab behandelt. Und sowas kann ich garnicht leiden. Nicht jeder, der ein Tier adapotieren will, ist ein schlechter Halter !!!!! Es gab darüber schon viel in der Presse zu lesen. Trotzdem habe ich mich für das TH entschieden weil die Tiere selber ja nichts dafür können.

Die Dame, die mich dort beraten hat, war zwar sehr nett, aber Ahnung hatte sie keine.

Gerade gestern habe ich wieder in meiner Lieblingszoohandlung mitbekommen, wie Leute dort beraten wurden. Und das war Weltklasse !!!! Generell wird sich dort der Namen notiert und Meerschweinchen gehen nicht in Einzelhaltung !!!!

Die Meerschweinchenhaltung von potentiellen Tierhaltern im TH wird generell nicht überprüft. Meine Schwester, die sich dort eine Katze geholt hat, wurde von einem freiwilligen Helfer überprüft.
 
W

Wallaby

nicht mehr die Jüngste
Beiträge
6.041
Reaktionen
20
Hallo Ihr Lieben,

ich hatte am 20.10.2012 beim MS-Mädel im TH adoptiert, welches am 04.12.12 zwei Babys geworfen hat.

Man hatte mir nichts über eine mögliche Schwangerschaft gesagt. Ich dachte, das sei abgeklärt. So sollte es zumindestens sein. Nur gut, daß meine Mimi keine 5 Böckchen bekommen hat sondern "nur" zwei Babys und eines davon ist auch noch ein Mädel.

Einige von euch haben vielleicht darüber gelesen.

Nun hatte ich allerdings für den Buben über 200,00 EUR Kosten für eine Pilzbehandlung und die Frühkastration.

Mein Freund hatte mich immer dazu gedrängt beim TH anzurufen. Ich habe immer gedacht, daß das sowieso keinen Sinn hat.

Später hatte ich doch noch einen Beschwerdebrief geschrief, darauf aber keine Antwort erhalten.
Somit habe ich meine Beschwerde an den Deutschen Tierschutzbund e.V. weiter geleitet und siehe da, man nimmt meine Beschwerde sehr ernst, denn sowas darf nicht passieren.

Sie haben mir versprochen sich zu kümmern und mit dem entsprechenden TH Rücksprache zu halten.

Es lohnt sich also doch !!!!

Ich habe mich auch schon bei einer Tierheimleitung beschwert, weil innerhalb von 12 Stunden 2 Leute bei mir anriefen und Probleme mit der VG von Meerschweinchen hatten. Bei dem einem Fall wurde zu einem Kastraten mit 2 Mädls ein weiterer Kastrat vermittelt und zu einem 5-jährigen verwitweten Weibchen 2 Kastraten. Die wurden an einem Tag vermittelt, als eine Aushilfe Dienst hatte die keine Ahnung hatte.
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Ok, war kein Meerie sondern ne zahme Ratte.... Aber ich hab im TH auch schon mal eine SUSI mit Eiern adopdiert. Traurig traurig sowas.
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Aber du hättest das TH gleich informieren müssen. Sie hätten dann vielleicht ihren zuständigen Vet. gebeten dein Böckchen zu kastrieren. Sie bekommen ja meist Rabatt. Und die Kosten hätten sie ja übernehmen müssen. Hätten sie DAS nicht gemacht, wäre ich so verfahren wie du es getan hast.
Aber du hast dem TH ja keine Chance gegeben.
Das sie dir ein trächtiges Mädel verkauft haben ist natürlich auch nicht zu entschuldigen. Ein TH hat da hingehend sehr verantwortungsvoll zu handeln. Und es sollte wenigstens 1 Person da arbeiten, die Ahnung hat und entsprechend die Kollegen einweisen und anweisen kann. Da gibt es keine Diskussion, da sind wir uns einig. Und ein Weibchen sollte schon so lange dort bleiben, bis eine Trächtigkeit ausgeschlossen werden kann. Aber trotzdem hättest du denen die Gelegenheit geben sollen, für dieses Mißgeschick gerade zu stehen.
 
T

Tiefseetaucher

Gast
Aber du hättest das TH gleich informieren müssen. Sie hätten dann vielleicht ihren zuständigen Vet. gebeten dein Böckchen zu kastrieren. Sie bekommen ja meist Rabatt. Und die Kosten hätten sie ja übernehmen müssen. Hätten sie DAS nicht gemacht, wäre ich so verfahren wie du es getan hast.
Aber du hast dem TH ja keine Chance gegeben.
Das sie dir ein trächtiges Mädel verkauft haben ist natürlich auch nicht zu entschuldigen. Ein TH hat da hingehend sehr verantwortungsvoll zu handeln. Und es sollte wenigstens 1 Person da arbeiten, die Ahnung hat und entsprechend die Kollegen einweisen und anweisen kann. Da gibt es keine Diskussion, da sind wir uns einig. Und ein Weibchen sollte schon so lange dort bleiben, bis eine Trächtigkeit ausgeschlossen werden kann. Aber trotzdem hättest du denen die Gelegenheit geben sollen, für dieses Mißgeschick gerade zu stehen.
Im Eröffnungstext schrieb die TE, dass sie dem TH einen Brief geschrieben hat, auf den nicht reagiert wurde.
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
@Tiefseetaucher

Zitat:Nun hatte ich allerdings für den Buben über 200,00 EUR Kosten für eine Pilzbehandlung und die Frühkastration.

Mein Freund hatte mich immer dazu gedrängt beim TH anzurufen. Ich habe immer gedacht, daß das sowieso keinen Sinn hat.

Später hatte ich doch noch einen Beschwerdebrief geschrief, darauf aber keine Antwort erhalten.



Ja, nachdem sie die 200€ schon ausgegeben hatte. :tippen:
 
F

Ferkelchen

Gast
@Tiefseetaucher

Zitat:Nun hatte ich allerdings für den Buben über 200,00 EUR Kosten für eine Pilzbehandlung und die Frühkastration.

Mein Freund hatte mich immer dazu gedrängt beim TH anzurufen. Ich habe immer gedacht, daß das sowieso keinen Sinn hat.

Später hatte ich doch noch einen Beschwerdebrief geschrief, darauf aber keine Antwort erhalten.



Ja, nachdem sie die 200€ schon ausgegeben hatte. :tippen:
so hab ich das auch gelesen und für eine pilzerkrankung beim baby kann das TH ja auch nichts ... eine anfrage wegen kastrakostenübernahme hätte evtl was gebracht, aber ne beschwerde bei 200 euro eigenkosten, kann schon komisch ankommen - meine meinung ...

ich hatte auch mal das glück (und ich meine das wirklich so, denn es war eine wunderbare erfahrung für mich und meine gruppe) eine trächtige dame zu adoptieren und das TH hat schnell angeboten, daß ich die jungen bringe - hab ich nicht, obwohl ich die frühkastra von 2 buben zu tragen hatte ... hab gar nicht gefragt, ob sie sich beteiligen wollen - mach ich, falls es noch mal so kommt.
 
pepinolito

pepinolito

Seelentierchenhalter
Beiträge
5.040
Reaktionen
2
Na klar, hätte ich mich beim TH früher melden sollen. Hab ich aber jetzt nicht gemacht.... Ich hatte einfach nicht damit gerechnet, dass mir überhaupt geholfen wird außer, das man evtl. die Babys aufgenommen hätte. Das kam für mich aber überhaupt nicht in Frage.

Und natürlich kann das TH nichts dafür, wenn der Nachwuchs Pilz hat. Aber das sind Folgekosten von etwas, was nicht hätte sein dürfen. Und für das sollen sie auch bitte bluten.... :boese:

Zu dem Vertragstierarzt wäre ich nie und nimmer zur Kastration gegangen. Es handelt sich hierbei um eine große Klinik, die ständig neue Ärzte haben. Mir kommt es manchmal so vor, als wenn dort die ganzen Ärzte nach ihm Studium sich austoben dürfen....
Außerdem hatte ich dort schon mal sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich wollte hauptsächlich ein Zeichen setzen und anderen Mut machen, sich zu beschweren.

Meiner Meinung nach haben MS auch im Tierschutz immer noch nicht die gleiche Lobby wie Hund und Katz :mist:
 
Thema:

Beschwerde beim Tierheim hat Konsequenzen

Beschwerde beim Tierheim hat Konsequenzen - Ähnliche Themen

  • Antwort auf Beschwerde

    Antwort auf Beschwerde: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Brief an die VertriebsGmbH des Streus geschickt, das ich verwende, weil immer wieder Stryropor mit im...
  • Zahnprobleme beim Meerschweinchen

    Zahnprobleme beim Meerschweinchen: Hallo ihr lieben Meerschweinchenfreunde, wir hoffen, dass uns in diesem Forum jemand helfen kann. Unser Meerschweinchen Mats hat seit 3 Monaten...
  • Pilz oder doch kein Pilz beim Meerschweinchen?

    Pilz oder doch kein Pilz beim Meerschweinchen?: Hallo liebe leute, mein kleiner Bub ( bald 2 Jahre) hat laut Tierarzt Pilz, nun hat er etwas bekommen was er aller zwei wochen einnehmen muss und...
  • Kiemen beim US-Teddy?

    Kiemen beim US-Teddy?: Hallo zusammen, können Kiemen beim US-Teddy sichtbar sein oder sieht man sie wegen des abstehenden Fells gar nicht? Liebe Grüße, Sonja
  • Große Kotkugel beim Bock

    Große Kotkugel beim Bock: Hallo, ich habe ein Kotproblem bei einem Meeribock. Er ist unkastriert und wird 5 Jahre alt. Seit 4 Wochen sammelt er quasi den Kot in seiner...
  • Ähnliche Themen
  • Antwort auf Beschwerde

    Antwort auf Beschwerde: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Brief an die VertriebsGmbH des Streus geschickt, das ich verwende, weil immer wieder Stryropor mit im...
  • Zahnprobleme beim Meerschweinchen

    Zahnprobleme beim Meerschweinchen: Hallo ihr lieben Meerschweinchenfreunde, wir hoffen, dass uns in diesem Forum jemand helfen kann. Unser Meerschweinchen Mats hat seit 3 Monaten...
  • Pilz oder doch kein Pilz beim Meerschweinchen?

    Pilz oder doch kein Pilz beim Meerschweinchen?: Hallo liebe leute, mein kleiner Bub ( bald 2 Jahre) hat laut Tierarzt Pilz, nun hat er etwas bekommen was er aller zwei wochen einnehmen muss und...
  • Kiemen beim US-Teddy?

    Kiemen beim US-Teddy?: Hallo zusammen, können Kiemen beim US-Teddy sichtbar sein oder sieht man sie wegen des abstehenden Fells gar nicht? Liebe Grüße, Sonja
  • Große Kotkugel beim Bock

    Große Kotkugel beim Bock: Hallo, ich habe ein Kotproblem bei einem Meeribock. Er ist unkastriert und wird 5 Jahre alt. Seit 4 Wochen sammelt er quasi den Kot in seiner...
  • Schlagworte

    tierheim beschwerdestelle