plötzliche Lähmung der Hinterbeine

Diskutiere plötzliche Lähmung der Hinterbeine im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr, unsere Olle konnte von jetzt auf gleich ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen und schliff sie hinter sich her. Das war gestern gegen 18...
Zimtschnecke

Zimtschnecke

Beiträge
16
Reaktionen
1
Hallo Ihr,

unsere Olle konnte von jetzt auf gleich ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen und schliff sie hinter sich her. Das war gestern gegen 18 Uhr, als wir sie vom Freigehege in den Stall gesetzt haben. Es kann sein, dass sie von der Treppe gefallen ist, meine Oma hat es poltern gehört. Ich war natürlich gleich googeln und habe sie separat gesetzt, da ich doch Angst vor der MS-Lähme hatte/habe. Der Tierarzt hat uns gestern nicht mehr empfangen können. Also sind wir extra los und haben noch ein paar Vitamine gekauft (Paprika, Fenchel und Spinat), das hat sie auch gefressen. Gestern Abend hat sie sich dann schon wieder mit den Hinterbeinen abgeschoben und lief nur noch etwas steif.
Heute früh ebenfalls. Wir sind dann eben zum TA. Er meinte, dass das die MS-Lähme sei, da er alles andere ausschließen kann (sprich: Brüche, Wirbelsäule, Metastasen, Blase und Blähungen). Er hat ihr ein Vitamin-B-Präperat gespritzt und Hexadreson, was für die Nerven sein soll.
Und ich sitze nun da und weiß nicht, was ich machen soll. Ich könnte sie getrost zu den anderen setzen, da es keinen wissenschaftlichen Beweis gäbe, dass es ansteckend ist. Gleichzeitig sagte er aber, dass er Gruppen von vier Meerschweinchen kennt, in der es plötzlich mehrere hatten. Ich möchte aber nicht, dass mein gesamter Bestand eingeht, wenn es nun doch die –seltene- Lähme ist.
Andere (bessere) TÄ gibt es hier nicht wirklich, ich habe schon mehrere ausprobiert.
Den letzten Neuzugang haben wir Pfingsten geholt. Letzte Woche verstarb mein Omaschwein an Altersschwäche. Ich hoffe, da besteht kein Zusammenhang.
Olle ist 5 ½ Jahre alt, ein Angora und wiegt immer knapp 800g. Sie ist mit Abstand die Leichteste und sie hat auch schon mehrere Krankheiten überstanden.

So sitzt sie da:


Ich habe eben versucht, ihren Bewegungsablauf zu dokumentieren:












Natürlich habe ich mich belesen und auch hier viele Erfahrungsberichte gelesen. Trotzdem möchte ich nochmal nach Eurer Meinung fragen: Denkt ihr, ich kann sie wieder zu meinen anderen elf Schweinchen setzten? Im Moment geht es dort etwas rauer zu, da sie gerade das Ranghöchste Weibchen verloren haben und nun die anderen Weiber um ihren Platz kämpfen.
Zum Käfig gründlich reinigen: Mein Gehege ist, bis auf die Schlafhäuser und einen großen Stein, auf dem es Futter gibt, komplett mit Erde ausgelegt. Ich habe keine Ahnung, wie ich das saubermachen soll, sprich, desinfizieren kann. Die Schlafhäuser sind auch aus Holz.

Alles nicht so einfach und es kommt gerade alles auf einmal, das ist mir in 13 Jahren Haltung noch nie passiert.

LG und Danke
 
16.08.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: plötzliche Lähmung der Hinterbeine . Dort wird jeder fündig!
Q

Queen-Nobbi

Problemschwein-Besitzer
Beiträge
2.461
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde, was die MS Lähme angeht, erstmal Abstand nehmen, denn die Aussage, "alles andere könne ausgeschlossen" werden, ist m. E. nach nicht angebracht.

Wenn eine Sturzmöglichkeit bestand - wie Du ja schriebst - kann es genauso gut eine Zerrung, Verrenkung, eine Quetschung von Nerven oder ähnliches sein.

Ich würde ihr ein Schweinchen dazu setzen und sie in "Quarantäne" nehmen - allerdings nicht vorrangig wegen der Möglichkeit der "MS-Lähme", sondern damit das Tier Ruhe hat, nicht den Rangstreitigkeiten unterliegt (sie kann sich ja nicht wehren, nichmals abhauen - was ein Stress für sie) und mit einem ruhigen Partnertier (hoffentlich) genesen kann.

Ich würde ihr viel Vit C anbieten, eine Rotlichtlampe (aber dosiert - sie kann ja nicht richtig weglaufen, wenn es ihr zu warm wird), und Ruhe. So würde ich erstmal abwarten.

Gute Besserung!
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Ist garantiert keine Lähme. Das ist schlichtweg die Lieblingsdiagnose aller schlechten bis durchschnittlichen Tierärzte. Inkubationszeit sind etwa 10 Tage, kommt also nicht in Frage. Außerdem wäre eine Verbesserung des Zustands unmöglich. Hör auf dir darüber Sorgen zu machen und hake es einfach ab.

Wichtig wäre hochdosiertes Vitamin B und C für die Nerven. Cortison wäre evtl sinnvoll falls eine Prellung (runtergefallen) wahrscheinlich ist. Ideal wäre ein Langzeitpräparat.
Besser nicht ganz soviel Platz zum rumlaufen und keinen Stress. Also am besten mit nem netten Schwein zu zweit setzen.
 
Zimtschnecke

Zimtschnecke

Beiträge
16
Reaktionen
1
Danke für die zügigen Antworten!

Eigentlich hatte ich die Lähme auch ausgeschlossen, nach meinen Recherchen, aber er ist ja sofort darauf rumgeritten.


Ich werde sie in eine alte Kaninchenbox von meinem Opa setzen und ihr mein einäugiges Schweinchen dazusetzen. Die beiden sind die ruhigsten und ältesten.

Bekommt man solche Vitaminpräparate rezeptfrei in der Apotheke?
 
B

bastelmama

Gast
Nicht nur in der Apotheke Zimtschnecke, sogar in Drogerien wie Ro*smann und ähnlichem. Dort ist es viel günstiger. Ich nehme meistens das Pulver bei der Ascorbinsäure, weil das super zu dosieren ist, sowohl für das Trinkwasser als auch um es über das Futter zu streuen.

Cortison wirst Du aber wohl nicht bekommen, fürchte ich. Soweit ich weiß sind alle innerlich anzuwendenden Cortisonpräperate verschreibungspflichtig. Aber fragen kostet ja nichts und 100%ig sicher bin ich mir auch nicht, wie ich zugeben muß.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Die Diagnose MS Lähme wird immer schnell gestellt, wenn der TA nicht weiter weiß.

Ich hatte schon 3 Mal ein Schweinchen mit Lähmung der Hinterbeine, wo es herkam haben wir letztlich nciht heraus gefunden, aber wir haben es immer in den Griff bekommen, dass die Wutzen wieder laufen konnten.

Standard Therapie war hier hochdosiertes Vit. B, entweder Tabletten vom TA, oder aus der Apotheke (Neurobion), zudem gab es Injektionen mit Vit. C, Cortison und Krankengymnastik.

Neva hatte am längsten damit zu kämpfen, bei ihr dauerte es 3 Wochen, bis es weg war.
 
Janina

Janina

Beiträge
1.459
Reaktionen
17
huhu

hat dein schweinchen evtl. eine magenüberladung? also einen sehr harten bauch und köttelt nicht??


deswegen hatte mein kastrat schon zweimal ganz plötzlich (einmal mitten in der nacht, sodass wir einen not-TA aus dem bett geklingelt haben:nuts:) die hinterbeinchen gelähmt.

nachdem er dann medikamente und bauchmassagen bekommen hat, hat er unmengen köttel ausgeköttelt und dann wars wieder gut.


wär vllt auch noch ne möglichkeit!?

alles gute
 
Manu911

Manu911

Beiträge
15.782
Reaktionen
1.086
Traumeel könnte bei dem Geschehen auch angebracht sein. Das wirkt sich positiv auf Verstauchungen, Prellungen etc. aus und gibts in der Apotheke in Tablettenform. Dosierung kann ich dir jedoch aktuell keine nennen, musste es selbst schon zu lange nimmer geben.
 
jackie

jackie

Jedem Meeri mind. 1qm!
Beiträge
3.821
Reaktionen
2.013
Wir sind dann eben zum TA. Er meinte, dass das die MS-Lähme sei, da er alles andere ausschließen kann (sprich: Brüche, Wirbelsäule, Metastasen, Blase und Blähungen). Er hat ihr ein Vitamin-B-Präperat gespritzt und Hexadreson, was für die Nerven sein soll.
Hat der TA überhaupt ein Röntgenbild gemacht? Oder wie kam er sonst auf die Idee, er könne "alles andere ausschliessen"?


Gute Besserung für Olle!
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Hat der TA überhaupt ein Röntgenbild gemacht? Oder wie kam er sonst auf die Idee, er könne "alles andere ausschliessen"?


Gute Besserung für Olle!
RöBi von Wirbelsäule und Hüfte machen lassen, ich hab hier ein Spondyloseschweinchen bei ihr sah es genauso aus wie bei deinem Schweinlein.

Hier wurde mittels RöBi die Diagnose gestellt, Diantha bekam Metacam, Vermiculite D6 als Kur (6 Wochen) und eine einmalige Gabe Silicea LM6

Meine kleine Diva läuft wieder völlig normal, alle 5 Monate muß ich die Kur mit Vermiculite wiederholen da dies nur 5-6 Monate anhält, Schmerzmedis braucht sie keine mehr.

Eventuell wäre noch eine VitB Komplex Spritze zu empfehlen, gerade zu Anfang.

Gute Besserung deinem Schweinlein wünsch!


LG Claudia
 
Thema:

plötzliche Lähmung der Hinterbeine

plötzliche Lähmung der Hinterbeine - Ähnliche Themen

  • Schweinchen frisst plötzlich nicht mehr richtig

    Schweinchen frisst plötzlich nicht mehr richtig: Hallo, mein Johnny (3,5 Monate) macht mir gerade etwas Sorgen. Bis gestern Abend war er noch topfit. Heute morgen hatte ich dann den Eindruck...
  • Schmerzen, plötzliche Lautäußerungen

    Schmerzen, plötzliche Lautäußerungen: Guten Morgen, seit gestern scheint es unser Pepchen - wieder einmal- erwischt zu haben...:runzl: Und das natürlich am späten Samstagabend...
  • 5 Wochen altes Schweinchen plötzlich tot?

    5 Wochen altes Schweinchen plötzlich tot?: Hallo, Ich habe gestern 5 kleine Meerschweinchen, ca.5 Wochen alt, bekommen. Die wurden gleich nach draußen ins Gehege zu meinen 4 großen...
  • Plötzlich Tod !!!

    Plötzlich Tod !!!: Hallo zusammen, Am Donnerstag sind zwei kleine (6 Monate) Kastraten bei uns eingezogen. Wir halten sie draußen in einem Holzstall auf zwei...
  • Füßchen plötzlich gelähmt...

    Füßchen plötzlich gelähmt...: Hallo, bei meinem Böckchen Oskar - ca. 7 Monate alt, vor zwei Wochen kastriert und sitzt allein - habe ich am Samstag entdeckt dass sein rechtes...
  • Ähnliche Themen
  • Schweinchen frisst plötzlich nicht mehr richtig

    Schweinchen frisst plötzlich nicht mehr richtig: Hallo, mein Johnny (3,5 Monate) macht mir gerade etwas Sorgen. Bis gestern Abend war er noch topfit. Heute morgen hatte ich dann den Eindruck...
  • Schmerzen, plötzliche Lautäußerungen

    Schmerzen, plötzliche Lautäußerungen: Guten Morgen, seit gestern scheint es unser Pepchen - wieder einmal- erwischt zu haben...:runzl: Und das natürlich am späten Samstagabend...
  • 5 Wochen altes Schweinchen plötzlich tot?

    5 Wochen altes Schweinchen plötzlich tot?: Hallo, Ich habe gestern 5 kleine Meerschweinchen, ca.5 Wochen alt, bekommen. Die wurden gleich nach draußen ins Gehege zu meinen 4 großen...
  • Plötzlich Tod !!!

    Plötzlich Tod !!!: Hallo zusammen, Am Donnerstag sind zwei kleine (6 Monate) Kastraten bei uns eingezogen. Wir halten sie draußen in einem Holzstall auf zwei...
  • Füßchen plötzlich gelähmt...

    Füßchen plötzlich gelähmt...: Hallo, bei meinem Böckchen Oskar - ca. 7 Monate alt, vor zwei Wochen kastriert und sitzt allein - habe ich am Samstag entdeckt dass sein rechtes...