Herbstzeitlosen im Heu

Diskutiere Herbstzeitlosen im Heu im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Ja, ich habe das auch schon sowohl bei Bewertungen im Netz, als auch hier von Haltern gelesen, dass sie oft Herbstzeitlose drin hatten. Natürlich...
Ahrifuchs

Ahrifuchs

Beiträge
1.752
Punkte Reaktionen
2.390

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Ja, ich habe das auch schon sowohl bei Bewertungen im Netz, als auch hier von Haltern gelesen, dass sie oft Herbstzeitlose drin hatten. Natürlich gibt's dann aber auch Leute, die sehr zufrieden sind.
Ist halt schon ne doofe Sache mit den Herbstzeitlosen, weil sie halt verdammt gefährlich sind, WENN sie drin sind, bzw. wenn eine Wutz sie halt frisst. Aktuell kriegen meine Schwarzwaldheu und ich habe wenigstens ein gutes Gewissen, wenn auch einen leichteren Geldbeutel..
 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Herbstzeitlosen im Heu

@Fördeschweinchen : ja, über ein bild vom Heu Tom Heu würde ich mich, und ich denke die anderen auch, sehr freuen! Danke.

Das andere Heu würde ich auch auf den Kompost geben, aber nur, wenn das keine HZL oder Johanniskreuzkraut (das ist auch noch da und giftig) drin sind. Sonst trägt man das Pflanzengift ja in den eigenen Garten!

Ich habe ja jetzt bei Heu Korb bestellt, 1. Schnitt, mit wenig Calcium. Bin mal gespannt, kommt die Woche.
 
Manu911

Manu911

Beiträge
16.140
Punkte Reaktionen
1.595

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Ich bin durch Zufall an einen Bauern geraten, der wie er selbst sagt seine ganzen Wiesen regelmäßig abläuft und diese Giftpflanzen kennt und elemeniert wenn sie auftreten und zwar mitsamt Wurzel und deutlich bevor diese Pflanzen blühen und Samen produzieren. So macht er es auch im Umfeld der Wiesen. Er meinte es nehme jedes Jahr immer mehr zu und werde mehr Arbeit aber er wolle nicht, dass wegen Fehlern von ihm ein Tier sterben müsse.
Er ist so enorm tierlieb, ist Veganer, hatte lange Zeit eine Katze und erzählte, dass die vor Monaten gestorben ist. Er mache sich solche Vorwürfe, sie hätte kuscheln wollen und er hätte aber dringend los müssen zu einem Termin und sie daher sanft zur Seite geschoben und am selben Abend war sie tot und er dürfe nie wieder ein Tier halten weil er ihr das Kuscheln verwehrt hat, er vermisse sie so.... ein ganz ganz netter Mann. Vertrauenswürdig und ich habe von ihm 1 kompletten Ballen Heu gekauft. Er hat mich darauf hingewiesen, dass es der 1. Schnitt ist aber die Halme leider sehr kurz, was dem damaligen Wetter geschwuldet war (letztes Jahr gekauft), er hatte mir sonst alternativ noch Heu angeboten das er zugekauft hat. Das wäre aber loses Heu gewesen und man hätte sich dumm und dusselig stopfen müssen mit Tüten. Die Heuhalme in dem Ballen sind alle zwischen 10 und 30 cm lang und das reicht auch völlig. Die Schweine lieben das Heu. Klar es staubt wenn man es aus dem Ballen rupft aber dafür hatte ich bislang in dem Heu auch noch keine Mottenplage oder Ähnliches wie sonst früher eigentlich immer.
Und der ganze Ballen Heu inklusive Anlieferung (er kam mir mit seinem Auto und Hänge hinterher gefahren) für 80 Euro kann man auch nicht meckern, sind immerhin etwa 120 kg Heu.
 
Mira

Mira

Beiträge
5.948
Punkte Reaktionen
4.090

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Herbstzeitlosen hatte ich schon lange nicht mehr im Heu, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich Heusmarken, in denen ich mal welche gefunden habe, konsequent meide.

Heu mit Herbstzeitlosen würde ich an den Verkäufer retournieren, mit der Bemerkung, dass Giftpflanzen im Heu (und Herbstzeitlosen sind auch getrocknet sehr, sehr giftig, auch wenn manche Verkäufer das Gegenteil behaupten) nicht akzeptabel sind! Die Herbstzeitlosen rauszuklauben halte ich nicht nur für äusserst mühsam, sondern auch für riskant, weil man gerne mal ein Stück Stängel übersieht.

Probleme bereitet derzeit die oft schlechte Qualität des Heus, auch von ansonsten guten Heumarken. Eine Lieferantin hat geschrieben, sie würde Heu von XY erst wieder im August verschicken, weil eben derzeit die Qualität des angeblichen Premium-Heus überhaupt nicht stimmt. Zurückzuführen ist dies auf den - wir wissen es alle - ausgesprochen trockenen Sommer 2018 in Europa. Dass dies mittel- bis langfristig Probleme bereiten könnte, war ja leider zu befürchten. Eigentlich bin ich fast überrascht, dass das "gute" Heu doch bis weit in den Frühling hinein erhältlich war.

Nun müssen wir wohl die erste Heuernte abwarten, die zumindest hierzulande gut ausgefallen ist. Das neue Heu sollte dann so ab Ende Juli erhältlich sein.

Zwischenzeitlich hangeln wir uns so durch, mehrheitlich finden die Schweinchen das Heu nicht so prickelnd, auch nicht das von hochpreisigen Marken. Qualitativ gut ist derzeit noch das Jura-Heu, schön grün und nicht zu fein, aber auch nicht verholzt wie das Heu einer ansonsten von uns geschätzten Marke, das von den Tieren aus diesem Grund auch kaum gefressen wird.
 
Fördeschweinchen

Fördeschweinchen

Beiträge
697
Punkte Reaktionen
1.417

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Ich bin durch Zufall an einen Bauern geraten, der wie er selbst sagt seine ganzen Wiesen regelmäßig abläuft und diese Giftpflanzen kennt und elemeniert wenn sie auftreten und zwar mitsamt Wurzel und deutlich bevor diese Pflanzen blühen und Samen produzieren. So macht er es auch im Umfeld der Wiesen. Er meinte es nehme jedes Jahr immer mehr zu und werde mehr Arbeit aber er wolle nicht, dass wegen Fehlern von ihm ein Tier sterben müsse.
Er ist so enorm tierlieb, ist Veganer, hatte lange Zeit eine Katze und erzählte, dass die vor Monaten gestorben ist. Er mache sich solche Vorwürfe, sie hätte kuscheln wollen und er hätte aber dringend los müssen zu einem Termin und sie daher sanft zur Seite geschoben und am selben Abend war sie tot und er dürfe nie wieder ein Tier halten weil er ihr das Kuscheln verwehrt hat, er vermisse sie so.... ein ganz ganz netter Mann. Vertrauenswürdig und ich habe von ihm 1 kompletten Ballen Heu gekauft. Er hat mich darauf hingewiesen, dass es der 1. Schnitt ist aber die Halme leider sehr kurz, was dem damaligen Wetter geschwuldet war (letztes Jahr gekauft), er hatte mir sonst alternativ noch Heu angeboten das er zugekauft hat. Das wäre aber loses Heu gewesen und man hätte sich dumm und dusselig stopfen müssen mit Tüten. Die Heuhalme in dem Ballen sind alle zwischen 10 und 30 cm lang und das reicht auch völlig. Die Schweine lieben das Heu. Klar es staubt wenn man es aus dem Ballen rupft aber dafür hatte ich bislang in dem Heu auch noch keine Mottenplage oder Ähnliches wie sonst früher eigentlich immer.
Und der ganze Ballen Heu inklusive Anlieferung (er kam mir mit seinem Auto und Hänge hinterher gefahren) für 80 Euro kann man auch nicht meckern, sind immerhin etwa 120 kg Heu.

Ach klasse, der Bauer hört sich richtig kompetent an und hat das Herz am rechten Fleck. Mein Freund und ich wollen hier die regionalen Bauern austesten und schauen, ob es noch zusätzliche Alternativen gibt. Leider leben wir in der Stadt und da haben wir keine große Möglichkeit zu lagern. Ich kann höchstens 2x 15 kg Heu und 1x 15 kg Stroh hier unterbekommen.
Das ist aber echt schön von so verantwortungsvollen Bauern zu hören.

@Mira: Ich wechsel auch sofort den Händler sobald ich 1x Herbstzeitlose gefunden habe. Die letzten paar Monate waren für unsere Schnuten schwierig, weil sie das angebotene Heu einfach nicht mochten bzw ich musste viele Heusorten mischen und da waren sie sehr wählerisch.

@Helga: Hier sind die Heufotos und danke für den Hinweis das gemiedene Heu lieber nicht auf den Kompost zu geben. Darüber habe ich gar nicht nachgedacht, ich Dussel :eek3:





 
Fördeschweinchen

Fördeschweinchen

Beiträge
697
Punkte Reaktionen
1.417

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Ich bin durch Zufall an einen Bauern geraten, der wie er selbst sagt seine ganzen Wiesen regelmäßig abläuft und diese Giftpflanzen kennt und elemeniert wenn sie auftreten und zwar mitsamt Wurzel und deutlich bevor diese Pflanzen blühen und Samen produzieren. So macht er es auch im Umfeld der Wiesen. Er meinte es nehme jedes Jahr immer mehr zu und werde mehr Arbeit aber er wolle nicht, dass wegen Fehlern von ihm ein Tier sterben müsse.
Er ist so enorm tierlieb, ist Veganer, hatte lange Zeit eine Katze und erzählte, dass die vor Monaten gestorben ist. Er mache sich solche Vorwürfe, sie hätte kuscheln wollen und er hätte aber dringend los müssen zu einem Termin und sie daher sanft zur Seite geschoben und am selben Abend war sie tot und er dürfe nie wieder ein Tier halten weil er ihr das Kuscheln verwehrt hat, er vermisse sie so.... ein ganz ganz netter Mann. Vertrauenswürdig und ich habe von ihm 1 kompletten Ballen Heu gekauft. Er hat mich darauf hingewiesen, dass es der 1. Schnitt ist aber die Halme leider sehr kurz, was dem damaligen Wetter geschwuldet war (letztes Jahr gekauft), er hatte mir sonst alternativ noch Heu angeboten das er zugekauft hat. Das wäre aber loses Heu gewesen und man hätte sich dumm und dusselig stopfen müssen mit Tüten. Die Heuhalme in dem Ballen sind alle zwischen 10 und 30 cm lang und das reicht auch völlig. Die Schweine lieben das Heu. Klar es staubt wenn man es aus dem Ballen rupft aber dafür hatte ich bislang in dem Heu auch noch keine Mottenplage oder Ähnliches wie sonst früher eigentlich immer.
Und der ganze Ballen Heu inklusive Anlieferung (er kam mir mit seinem Auto und Hänge hinterher gefahren) für 80 Euro kann man auch nicht meckern, sind immerhin etwa 120 kg Heu.

Ach klasse, der Bauer hört sich richtig kompetent an und hat das Herz am rechten Fleck. Mein Freund und ich wollen hier die regionalen Bauern austesten und schauen, ob es noch zusätzliche Alternativen gibt. Leider leben wir in der Stadt und da haben wir keine große Möglichkeit zu lagern. Ich kann höchstens 2x 15 kg Heu und 1x 15 kg Stroh hier unterbekommen.
Das ist aber echt schön von so verantwortungsvollen Bauern zu hören.

@Mira: Ich wechsel auch sofort den Händler sobald ich 1x Herbstzeitlose gefunden habe. Die letzten paar Monate waren für unsere Schnuten schwierig, weil sie das angebotene Heu einfach nicht mochten bzw ich musste viele Heusorten mischen und da waren sie sehr wählerisch.

@Helga: Hier sind die Heufotos und danke für den Hinweis das gemiedene Heu lieber nicht auf den Kompost zu geben. Darüber habe ich gar nicht nachgedacht, ich Dussel :eek3:





 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Herbstzeitlosen im Heu

@Manu911 : das ist toll mit dem Bauern, den Du gefunden hast! Ich glaube, ich muss hier bei mir auch mal herumfragen. Wohne ja auf dem Land.

@Mira : hast Recht, ich hätte das Heu reklamieren und retournieren sollen! Mache ich JETZT nicht mehr, aber vermutlich werde ich es entsorgen, ich weiß nur noch nicht, wohin :uhh: Der große Kompost bei der Nachbarin, da wäre ich das Heu schnell los, aber dann ist das Zeug mit evtl. immer noch Herbstzeitlosen, in der Natur, und dass will ich nicht. Es ist noch ein guter halber Ballen, also ganz schön viel Zeug.

@Fördeschweinchen : danke für die Bilder vom Heu! Heu Tom war das, das sieht richtig gut aus. Locker und fluffig. Nicht wie der zerschnippelte Ballen, den ich hier habe.
 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Herbstzeitlosen im Heu

@Fördeschweinchen : noch eine Frage: welches Heu ist das denn? Knabberheu vom 1. Schnitt?
 
Fördeschweinchen

Fördeschweinchen

Beiträge
697
Punkte Reaktionen
1.417

AW: Herbstzeitlosen im Heu

@Helga: Richtig Heu- Tom war das und wir nehmen das Wiesenheu 1 Schnitt, 15kg. Knabberheu ist mir etwas zu grob. Das Heu wird bei 15kg im Karton als Ballen verschickt und sobald man die 2 Bänder löst/aufschneiden, ist es so fluffig. Vor allem mögen meine Schweine die Länge der Heuhalme. Kurze fressen sie nicht so gerne.
 
G

Gast80368

Gast

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Hast du Bilder von den Herbstzeitlosen?

Ich arbeite ja in einem Pferdestal derzeit. Dort gibt es gerade sehr grobes Heu, fressen meine nicht so gerne. Nun suche ich gerade, auch bei zwölf Schweinchen nach einem Bauern, der noch kleine Ballen macht. Auf Arbeit habe ich nur BigPacks also 250kg etwa pro Ballen.
Es ist echt schwer einen Hof mit kleinen Ballen zu finden, der auch noch erreichbar für mich ist. Meine alte Quelle hat kleine Ballen zweiter Schnitt, Heu gibts nicht. Der Landwirt hat Silage daraus gemacht. Echt blöde....

Ich empfehle einfach Heu zu kaufen bei Bauern, die auch das Heu an ihre Tiere füttern. Dann ist die Gefahr von Giftpflanzen eher sehr gering.
 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Herbstzeitlosen im Heu

@Igelball: jetzt nicht mehr, aber die sahen genauso aus, wie die Stängel und Blätter, die man als getrocknete Abbildung unter Herbstzeitlose im Internet findet.
 
mehrschwein

mehrschwein

Beiträge
784
Punkte Reaktionen
176

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Hab auch noch 15 kg Heu hier stehen, das ich bei einem anderen Heuhändler bestellt habe, aber die Schweine sich geweigert hatten es zu fressen. Den Heukarton gebe ich meiner Mutter für den Kompost mit. Ist aber schon ärgerlich. Deshalb schaue ich hier gerne rein und lese Erfahrungen von anderen Schweinehaltern.Zudem bekommt man hier auch ehrlichers Feedback zur Qualität des Heus als vom Händler selbst.
Je nach dem wo du wohnst, würde ich es lieber zum Verschenken inserieren, oder einem Ziegenhalter oder so spenden :einv: Meerschweinchen sind ja nun mal wählerisch, aber was deinen nicht schmeckt, mundet vielleicht anderen :cheers: :gruebel:
 
Susl

Susl

Beiträge
153
Punkte Reaktionen
58

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Hallo
Ich hab das Thema hier aufmerksam gelesen und bin jetzt verunsichert ob in meinem Heu auch was drinn ist .
Ich hab das Bio Heu vom Dehner.
Hab jetzt auch mal Blätter rausgesucht was ich nicht kenne :verw: und Bilder gemacht

Was ist das?CIMG4242.JPG CIMG4235.JPG CIMG4236.JPG CIMG4238.JPG CIMG4239.JPG CIMG4240.JPG
 

Anhänge

  • CIMG4241.JPG
    CIMG4241.JPG
    230,4 KB · Aufrufe: 37
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
15.547
Punkte Reaktionen
23.525

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Ich meine, Spitzwegerich, Klee, ein Ampfer- oder Löwenzahnblatt und Ackerwinde (?) zu erkennen. Wäre alles fressbar. Bitte auf Bestätigung warten.
 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Mach auch alles raus, was lila ist!
 
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.799

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Wiesenflockenblumen sind auch lila, hier oft im Heu, bei Schweins sehr beliebt hier und grundsätzlich sogar für unsereins essbar.
 
Lilja

Lilja

Beiträge
76
Punkte Reaktionen
54

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Das sieht doch sehr nach Herbstzeitlose aus, oder? :eek: :schreien:










Gerade im neuen Heukarton entdeckt... Ich habe diese Kapsel aufgemacht. Da sind jetzt nicht solche schwarzen Samen drin, von denen immer gesprochen wird. :verw:
 
Ahrifuchs

Ahrifuchs

Beiträge
1.752
Punkte Reaktionen
2.390

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Sieht für mich auch verdächtig aus, aber ich bin bei weitem kein Profi!
Welches Heu benutzt du, Lilja?
 
Lilja

Lilja

Beiträge
76
Punkte Reaktionen
54

AW: Herbstzeitlosen im Heu

Ich habe das Samerberger Bioheu. Ich werde dort heute noch hinmailen, ob die das identifizieren können.

Erst letzte Woche hatte unsere Trüffelchen eine Aufgasung und hat schlecht gefressen. Eine Woche musste ich sie päppeln, bis sie wieder normal gegessen hat. Vielleicht war das schon eine Vergiftung?! :runzl:
 
Thema:

Herbstzeitlosen im Heu

Herbstzeitlosen im Heu - Ähnliche Themen

Sehschwäche im Alter: Hallo zusammen, als ich gestern Abend meinen Blauzungenskink gefüttert habe, ist mir aufgefallen dass was nicht stimmt. Hin und wieder bekommt er...
Rätselhaftes Fressverhalten/langsames Kauen: Hallo zusammen, ich habe ein Kastrat, der mir irgendwie Rätsel aufwirft. Sorry für den langen Text. Also, Kastrat, 3,5 Jahre. Es fing damit an...
Hilfe! - Notlösung für Schildkröte unter schlechten Bedingungen?: Ich wünsche Euch eine frohe Adventszeit und hoffe, dass mir trotz des Weihnachtstrubels jemand helfen kann. Ich habe mich schon durch die...
gekippte Backenzähne: Hallo allerseits, ich hoffe, jemand von Euch hat einen Tipp für mein Schweinchen, denn ich habe mit Zahnproblemen noch keine Erfahrung und wäre...
gekippte Backenzähne: Hallo allerseits, ich hoffe, jemand von Euch hat einen Tipp für mein Schweinchen, denn ich habe mit Zahnproblemen noch keine Erfahrung und wäre...
Oben