Schorf und Haarauffall beim Lunkarya _ Tierarzt stellt nichts fest

Diskutiere Schorf und Haarauffall beim Lunkarya _ Tierarzt stellt nichts fest im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, lange war ich nicht mehr hier. So lange, das meinen alter Account gelöscht wurde. Nun mein Problem: Ich habe 5 Meerschweinchen. 2...
N

Nisha

Gast
Hallo,

lange war ich nicht mehr hier.
So lange, das meinen alter Account gelöscht wurde.

Nun mein Problem:

Ich habe 5 Meerschweinchen. 2 Lunkys, 2 CH Teddys und ein Mischlings Nottier.
Vor kurzem starben 2 alte, darunter auch der Haremswächter.
Durch die Trauer und die neuen Schweinchen gab es viel Stress in der Gruppe.

Mein Lunkymädel bekam Schorf am Ohr und es fallen ihr am Hals und unter den Vorderbeinchen die Haare aus.
Nach einem Tierarzttelefonat sprühte ich sie auf Anraten mit Frontline ein. Half nicht.
Auch Funghizid auf das Ohr aufgetragen brachte dort keine Besserung.

Der neue Lunkymann bekommt nun ähnlichen Harausfall.


Ich habe heute beide tierärztlich untersuchen lassen.
Nichts feststellbar.:eek2:
Er meinte, ich soll einfach weiter beobachten.

Die anderen 3 haben nichts auffälliges.

Kann das nur Fellwechsel sein?

Aber woher kommt dann der Schorf? Den hat sie schon ca. 2 Wochen ohne dass es schlimmer wird.

Ich hoffe, ihr habt eine Idee.


Viele Grüße von Nisha und ihren Chaotenschweinchen
 
Zuletzt bearbeitet:
12.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schorf und Haarauffall beim Lunkarya _ Tierarzt stellt nichts fest . Dort wird jeder fündig!
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Hallo,

Nach einem Tierarzttelefonat sprühte ich sie auf Anraten mit Frontline ein. Half nicht.
Ist nicht verwunderlich, Frontline Spray hilft nur gegen Pelzmilben und Haarlinge, nicht aber gegen Milben, die unter der Haut leben und schon gar nicht gegen eventuellen Pilz.

Ich habe heute beide tierärztlich untersuchen lassen.
Nichts feststellbar.
Er meinte, ich soll einfach weiter beobachten.
Wie wurde untersucht?

Wurde mit der Woodschen Lampe geschaut, ob es Pilz ist? Wurde eine Pilzkultur angelegt, ein Hautgeschabsel und eine Abklatschprobe mikroskopiert?

Juckt sich das Tier auffällig oft?

Ohne ein Foto zu sehen, ist es schwer einzuschätzen, ob es sich um Pilz, Milben, oder "normale" trockene Haut handelt.

Manche Meerschweinchenrassen neigen mehr zu trockener Haut, als andere, manchmal kann dann etwas Leinöl über dem FriFu, oder 2-3 geschälte Sonnenblumenkerne am Tag helfen -aber nur, wenn Milben und Pilz wirklich ausgeschlossen wurden.
 
N

Nisha

Gast
Danke für deine Antwort. :)


Hallo,



Ist nicht verwunderlich, Frontline Spray hilft nur gegen Pelzmilben und Haarlinge, nicht aber gegen Milben, die unter der Haut leben und schon gar nicht gegen eventuellen Pilz.



Wie wurde untersucht?

Wurde mit der Woodschen Lampe geschaut, ob es Pilz ist? Wurde eine Pilzkultur angelegt, ein Hautgeschabsel und eine Abklatschprobe mikroskopiert?

Juckt sich das Tier auffällig oft?

Ohne ein Foto zu sehen, ist es schwer einzuschätzen, ob es sich um Pilz, Milben, oder "normale" trockene Haut handelt.

Manche Meerschweinchenrassen neigen mehr zu trockener Haut, als andere, manchmal kann dann etwas Leinöl über dem FriFu, oder 2-3 geschälte Sonnenblumenkerne am Tag helfen -aber nur, wenn Milben und Pilz wirklich ausgeschlossen wurden.
Ich weiß, dass Frontline nicht gegen Pilz wirkt. Dafür war das Funghizid.
Wir tippten ja auch erst auf Grabilben. Die hatte sie in Urlaubspflege schon mal.
Dass Frontline allerdings nicht gegen Milben unter der Haut wirkt, wusste ich allerdings nicht.
Bzw. wusste ich gar nicht, das es Milben gibt, die unter der Haut leben :verlegen:

Er hat das Ohr im Dunkeln unter eine Lampe gehalten. Aber die Stelle leuchtet nicht grün.
Meinte, für eine Kultur währe noch zu wenig Schorf vorhanden und es würde auch nicht wie ein Pilz aussehen.
Stimmt schon, die Pilzfälle, die ich kenne, sahen alle anders aus. Vor allem rund.

Das Tier juckt sich nicht auffällig oft.
Er kitzelte es an den Seiten. Meinte, das würde bei befallenen Tieren einen Juckreiz auslösen. Aber auch das löste nichts aus, außer Geschrei. Aber die schreit eh gerne ^^
Auch im Fell und den Kahlstellen fand er diesbezl. nichts auffälliges.
Mikroskopiert hat er allerdings nichts.

Da bei Lunkaryas der Fellwechsel ja auch dank viel Haarausfall übel ausschauen kann, denkt er jetzt daran.

Ich mach Morgen mal Fotos und hol Sonnenblumenkerne. Schaden können die doch nichts.


____________________


Sie ist generell ein Tier, dass sich öfter mal kratzt. Da ich selbst unter trockener Haut leide, weiß ich wie sehr die jucken kann. Hoffe, es ist sonst nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nisha

Gast
Soll ich wirklich heute Fotos machen, wenn so wenig Interesse besteht?

Zumal ich nicht genug Hände habe, um die Kahlstellen zu knipsen. Kann nicht das zappeligeSchweinchen auf den Rücken drehen, die Vorderbeine spreizen und gleichzeitig fotografieren.
Hier ist auch keiner, de sich traut, das Tier so fest zu halten.

Am Ohr wird man auch nicht viel sehen, außer etwas Schorf, der nicht kreisrund ist.
Offene Stellen hat sie nirgendwo.

Gern würde ich von Lunkarya Züchtern Erfahrungen zum Fellwechsel lesen.
Wo der anfängt, wo besonders viel Fellverlust entsteht etc.

Mir gehts etwas wie der mit dem "Struppiges Fell" Thread, nur dass ich euch mehr Infos gebe und trotzdem kaum Antworten kommen.
 
N

Nisha

Gast
Da ich hoffe, mit Foto doch noch Antworten zu bekommen, ist nun hier ihr Ohr zu sehen:

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Aufgrund vager Beschreibungen können wir nunmal alle nicht hellsehen ;)

Also zum ersten haben Lunkys ein sehr harsches Fell (sollten sie haben) was man eben nicht schneiden muss da es abbricht.
Mit Fellwechsel hat das aber nicht viel zu tun, das ist eher bei Jungtieren und dann sehen sie ne zeitlang ziemlich rupfig aus und als Babys haben sie gerne starken Haarbruch auf der Nase.

Frontline-Spray ist nur was für Haarlinge und Pelzmilben. Bei Grabmilben hilft es nur sehr eingeschränkt, bei Pilz gar nicht.

Was für ein Fungizid hast du denn draufgeschmiert und wie oft/lange?

Alle Lockentiere neigen mehr zu empfindlicher Haut, trockene Haut, Schuppen als glatthaarige Tiere. Ich würde anhand des Fotos nun entweder auf einen leichten Pilzbefall oder einen Fettsäuremangel tippen. Füttere mal ein paar geschälte Sonnenblumenkerne.

Zum TA: Nicht feststellbar find ich schon etwas unglaubwürdig. Man sieht doch selbst auf dem Foto das etwas nicht stimmt. Du brauchst einen besseren Tierarzt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nisha

Gast
So vage waren meine Beschreibungen gar nicht :aehm:

Kann denn durch Fettsäuremangel auch Fellverlust entstehen?

Fellwechsel tritt eben nicht nur bei Lunky Jungtieren extrem auf.
Diese Züchterin hat das sehr gut beschrieben:

http://www.schaefchen-vom-haemelerwald.de/fellwechsel.html


Ich schmierte nur 3 Tage Funghizid.
Clotrimazol.
Als sich keine Besserung zeigte, welche bei Pilzbehandlung ja sonst schnell eintritt, sogar eher etwas schlimmer wurde ( vllt. hab ich mir das aber auch nur eingebildet) , hab ichs lieber wieder gelassen.

Das mit dem besseren TA ist gar nicht so einfach :eek3:
Aber was soll er denn machen, wenn die Schuppen unter der Lampe nicht grün leuchten und zu wenig für eine Kultur sind?
Zumal man Pilz doch eigentlich erkennt.
Musste noch nie eine Kultur anlegen lassen und hatte hier schon öfter Pilz bei Neueinzügen.

Ach ja, er faselte noch etwas von zuviel Fell und ich soll Vit C zu füttern.

Was haltet ihr denn von der Methode, Mitbewohner Juckreiz durch seitliches Greifen zu verursachen?
Hab ich vorher noch nie gehört.
Funktioniert das wirklich?

Konnte schon einmal erfolgreich Grabmilben beim selben Tier mit Frontline bekämpfen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Nunja aber in dem von dir erwähnten Thread wars sehr vage ;) Und deiner war auch nicht ganz ausführlich. Je mehr hier steht und am besten immer schon mit Bildern da kann man einfach besser Antworten anstatt nur zu raten.

Ja Lunkys bekommen auch im ausgewachsenen Alter schon Fellwechsel, aber meist nich so krass und vor allem is dann eben eigentlich die Haut ok.

Zuviel Fell... Naja am Ohr is ja kein Fell. Und Vit C Mangel würde sich eher anders äußern als so.

Mitbewohnerjuckreiz... ja der lässt sich durch anfassen auslösen. Bei schlimmem Grabmilbenbefall kan schon das reine berühren einen epileptiformen Anfall auslösen, da gabs hier sogar mal nen Video zu, war nen ganz armes Viech.

Wenn ein Fettsäuremangel herrscht leidet die Haut, und die Haarwurzeln kommen aus der Haut, das kann also gut sein. Grade im Zusammenhang mit dem harschen Fell.

Schau mal, das war meine Lilly bei ihrem Einzug hier, da war noch wenbiger Fell als es auf dem Foto scheint
Das war schlichte Mangelernährung, ich habe nichts anderes getan als sie gut zu füttern.




Mach doch hier in der Krankenecke mal einen Thread auf "PLZ xxxxx Meerschweinchentierarzt gesucht" Dann bekommst du wahrscheinlich irgendwo in deiner Nähe einen guten TA genannt. Denn einfach ist das leider nirgendwo.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Je mehr unnütze Gifte drauf kommen, um so mehr geht das Immunsystem runter.
Das wird dann richtig teuer.

Sachkundiger TA ist notwendig.

Ich rate aufgrund des Bildes auf eine Milbenart.
Welche, weiß ich aber nicht, das muss der sachkundige TA diagnostizieren.
Essentielle Fettsäuren bitte auch ansprechen.
Vermute außerdem noch Mangelerscheinungen.

Fettfutter in Form von Kernen und Samen
Wenn das Heu wenig Sämereien und Ähren enthält, benötigen Meerschweinchen zusätzliche Fette und Proteine. Einen Fettsäuremangel erkennt man an struppigem Fell, Fellverlust, sehr trockener, mitunter schuppiger Haut (vor allem Rexe, Texel und andere Lockentiere haben häufiger trockene Haut), Lippengrind und häufiger Verstopftung. Um essentielle Fettsäuren wie Omega-6-Fettsäuren und die Omega-3-Fettsäuren zuzuführen sollten Sie gelegentlich Sonnenblumenkerne und/oder eine Samenmischung anbieten. Pro Meerschweinchen reichen ein halber Teelöffel Sonnenblumenkerne (ohne Schale) pro Woche, bei Hauterkrankungen oder bei Tieren mit trockener Haut (Rexe, Skinnys, Texel etc.) können es auch pro Tag 1-2 Kerne extra sein. In frischen und getrockneten Grasähren sind im Normalfall auch ausreichend Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren enthalten.

Ein Teelöffel Grassamen oder Kleinsämereien pro Woche sind bei schlechter Heuqualität (wenn wenig Ähren enthalten sind) oder auch im Fellwechsel sinnvoll. Folgende Samen sind für Meerschweinchen geeignet: Grasamen (Kammgras, Rohrschwingel, Knaulgras, Weidelgras), Leinsamen, Fenchelsamen, Hirse, Amaranth, Löwenzahn, Bockshornkleesamen.

Keimfutter: Auch gekeimte Samen dürfen verfüttert werden. Idealerweise werden verschiedene Sämereien auf sauberen Küchentüchern feucht gehalten und die Keime (nach langsamer Gewöhnung) frisch verfüttert. Warnung: bildet sich weißer und pelziger Belag auf den Keimen, dann ist das Schimmel und die Keime dürfen nicht mehr verfüttert werden!
Quelle: http://www.diebrain.de/I-futter.html
 
N

Nisha

Gast
Hoffentlich helfen Sonnenblumenkerne.
Durch den langen Winter ist die Luft ja sehr trocken.
Der Bub kommt aus Außenhaltung. Vllt. muss der sich auch erst an die Heizungsluft gewöhnen.

Außer mom am Hals ist sie eine absolute Fellbombe. Er hat glaub nur halb soviel ^^









Sie ist mein bestes, zahmstes, aufgewecktestes Schweinchen :heart:


__________________________________________________________

Mangelerscheinungen?
Ich bin geschockt. Die bekommen hier alles was möglich ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Sie bräuchte vermutlich schon auch noch was gegen die Parasiten.

Ich würde mir einen sachkundigen TA suchen u. sie dort noch mal vorstellen.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Mangelerscheinungen?
Ich bin geschockt. Die bekommen hier alles was möglich ist!
Sowas kann auch Veranlagung sein. Über was bekommen sie essentielle Fettsäuren? ..gefüttert.
Wie schon geschrieben. Die essentiellen Fettsäuren, extra zur Kur, in dem Zustand, gibt es beim TA.
Deswegen bat ich um: bitte dann ansprechen.

Und am Ohr sind sicher Parasiten.

Bin gespannt, welchen Befund du bekommst, vom sachkundigen TA.

Gib einfach einen Ort an, dann können dir hier evtl Empfehlungen ausgesprochen werden.
Kann aber auch mal Stunden o. Tag/Tage dauern. Bei dem Wetter sind wir vermutlich alle auch mal draußen ;)


Hinweis v. Gummibärchen:

Manche Meerschweinchenrassen neigen mehr zu trockener Haut, als andere, manchmal kann dann etwas Leinöl über dem FriFu, oder 2-3 geschälte Sonnenblumenkerne am Tag helfen -aber nur, wenn Milben und Pilz wirklich ausgeschlossen wurden.
__________________
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nisha

Gast
OK, Samen hab ich noch nie verfüttert.

Da das Problem erst nach dem Todesfall und neuen Tieren im Rudel auftrat, dachte ich halt auch zuerst an Milben.

Ich hab auch ne sachkundige TA, die ist allerdings in Urlaub.
Sie ist auch hier im Forum und riet bei Grabmilben zu Frontline, weshalb ich das auch noch hier hatte.
Sie meinte auch letzte Woche, erst mal damit sprühen und sehen ob es besser wird.


Da Frontline nicht half, was könnten es denn noch alles für Milben sein und was nimmt man dann dagegen?
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Frontline hilft, wie schon geschrieben wurde nur gegen Pelzmilben und Haarlinge, gegen nichts anderes.

Grabmilben, Demodex Milben, etc. behandelt man bei eindeutiger Indikation mit Ivomec (bitte nur Pour on, keine Spritzen) oder Stronghold.
 
N

Nisha

Gast
Mittlerweile kratzt sich sich öfter.
Ich geh nachher mit ihr zum fachkundigen Tierarzt. Sie ist aus dem Urlaub zurück.
Denk auch an Milben.

Glaub nicht, das sie Mangelerscheinungen haben.
Sowas gabs bei mir in über 15 Jahren Meerschweinhaltung noch nie und ich hatte auch schon viele Jahre Texel.

Werd sie aber explizit nochmal danach fragen. Immerhin züchtet sie auch schon lange u.a. Lockentiere. .

Die Sonnenblumenkerne frisst nur meine dicke schweizer Dame freiwillig. Aber die frisst eh alles.
Sie sind zu verwöhnt ^^
Auf Zwangsernährung hab ich wenig Lust. Das würd ich nur machen, wenn es unbedingt sein muss.


Meine Haltung könnt ihr euch übrigens hier anschauen:

http://meeriechaoten.npage.de/

Hab die HP aber noch nicht erneuert, seit die neuen Tiere da sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Wenn sie die geschälten Sonnenblumenkerne nicht mögen, kannst du auch einige Tropfen Leinöl aufs Frischfutter, oder irgend etwas anderes geben, was sie fressen. Leinöl hat den gleichen Effekt.
 
M

Minimuff

Gast
Für mich sieht das nach einem ganz typischen Fall von Grabmilben aus.

1x Stronghold (als Spot-On) drauf, dann wächst innerhalb der nächsten paar Wochen alles wieder zu und der Schorf verschwindet.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Dafür sollte aber zunächst eine sichere Diagnose gestellt werden, dann mal eben einfach so sollte man ein Nervengift nun auch nicht anwenden.
 
N

Nisha

Gast
Ja, das mit dem Leinöl hatte ich auch schon überlegt.
Aber nur, wenn wirklich ein Tier eine Mangelerscheinung hat.
Ansonsten fütter ich wie immer weiter.
Die sind schon pummelig, die brauchen imho keine extra Dickmacher. ;)
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Ja, das stimmt, zunehmen sollen sie ja nun nicht.
 
Thema:

Schorf und Haarauffall beim Lunkarya _ Tierarzt stellt nichts fest

Schorf und Haarauffall beim Lunkarya _ Tierarzt stellt nichts fest - Ähnliche Themen

  • Schorf IM Ohr?!?

    Schorf IM Ohr?!?: Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem einen Meerschweinchen namens Lotte. Ich kahm erst heute wieder nach hause und habe eben meine 3 Mädels...
  • Gerötete Haut und Schorf an den Hoden

    Gerötete Haut und Schorf an den Hoden: Hallo Mein Teddy hat seit kurzem gerötete Haut und so gelblichen Schorf an einer Seite des Hodens. Ich war heute beim TA und der meinte, es könnte...
  • Schorf am Schwein

    Schorf am Schwein: Hallo Zusammen! Habe zZ 2 kleine Meerlis und eines davon hat an einer stelle am fell schorf (fläche ca 1 cent groß) und etwas schorf am ohr. an...
  • Trockene Haut auf Fuß, Schorf, aufgekratzt

    Trockene Haut auf Fuß, Schorf, aufgekratzt: Hallo! Mein Schweinchen 7 1/2 Monate alt hat auf dem rechten Hinterfüßchen so eine Art Schorf, mit roten Stellen, wie wenn er das aufkratzt. An...
  • Vom Biss oder Schorf?

    Vom Biss oder Schorf?: Hi ihr lieben Ich hab jetzt leider vergessen ein foto zu machen. unsere kleine Cleo wurde von Lizzy letztens gebissen leider weis ich nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Schorf IM Ohr?!?

    Schorf IM Ohr?!?: Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem einen Meerschweinchen namens Lotte. Ich kahm erst heute wieder nach hause und habe eben meine 3 Mädels...
  • Gerötete Haut und Schorf an den Hoden

    Gerötete Haut und Schorf an den Hoden: Hallo Mein Teddy hat seit kurzem gerötete Haut und so gelblichen Schorf an einer Seite des Hodens. Ich war heute beim TA und der meinte, es könnte...
  • Schorf am Schwein

    Schorf am Schwein: Hallo Zusammen! Habe zZ 2 kleine Meerlis und eines davon hat an einer stelle am fell schorf (fläche ca 1 cent groß) und etwas schorf am ohr. an...
  • Trockene Haut auf Fuß, Schorf, aufgekratzt

    Trockene Haut auf Fuß, Schorf, aufgekratzt: Hallo! Mein Schweinchen 7 1/2 Monate alt hat auf dem rechten Hinterfüßchen so eine Art Schorf, mit roten Stellen, wie wenn er das aufkratzt. An...
  • Vom Biss oder Schorf?

    Vom Biss oder Schorf?: Hi ihr lieben Ich hab jetzt leider vergessen ein foto zu machen. unsere kleine Cleo wurde von Lizzy letztens gebissen leider weis ich nicht...