Unfruchtbare Böcke

Diskutiere Unfruchtbare Böcke im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Zusammen, ich habe gestern gelesen das es eine gibt, die hält ein unkastriertes Männchen mit zwei Weibchen schon seit 3-4 Jahren zusammen...
M

Minnie Mäuschen

Gast
Hallo Zusammen,
ich habe gestern gelesen das es eine gibt, die hält ein unkastriertes Männchen mit zwei Weibchen schon seit 3-4 Jahren zusammen...
Bisher ist da noch nie ein Wurf rausgekommen, weil sie genau weiß, das ihr Männchen unfruchtbar ist... (Woher weiß ich nicht...) Und desewegen auch keine Kastra nötig hat...
Hab ich irgendwie noch nie gehört, und frag mich wie man das rausfindet?
Macht man da auch einen Spermatest wie beim Menschen?

Hattet ihr schon mal wissentlich unfruchtbare Jungs??
 
03.04.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unfruchtbare Böcke . Dort wird jeder fündig!
Pennywise

Pennywise

Beiträge
979
Reaktionen
1
Ich glaub Züchter "stolpern" mal hin und wieder über solche Exemplare wenns nicht "klappt". Persönlich als Halter würde ich mich da aber nicht drauf verlassen. Stell dir vor der Kerl landet nen Glückstreffer bei einem zu alten Mädel. :eek:
 
F

Fragaria

Gast
Ich halte sowas für eine große Glückssache. IdR sind männliche Exemplare nämlich nicht völlig unfruchtbar - nur die Spermienqualität ist schlecht, die Geschlechtsorgane manchmal nicht "standard" usw. (Penis zu klein, Form schlecht, Hoden zu klein usw.), so dass eine Zeugung zwar schwierig ist und oft eben nicht stattfindet, aber nicht völlig ausgeschlossen werden kann. Es gibt (sicher auch bei Meeris) Krankheiten, die später die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen. Es ist nicht ausgeschlossen, vielleicht liegen wirklich Faktoren vor, die das betreffende Tier zeugungsunfähig machen. Es kann allerdings auch an den Mädels liegen und falls dann mal ein neues dazu kommt........ Ich würde mich auf solche Aussagen jedenfalls nicht ausschließlich verlassen wollen.

*wink*
Gabi
 
W

Wallaby

nicht mehr die Jüngste
Beiträge
6.041
Reaktionen
20
Ich halte sowas für eine große Glückssache. IdR sind männliche Exemplare nämlich nicht völlig unfruchtbar - nur die Spermienqualität ist schlecht, die Geschlechtsorgane manchmal nicht "standard" usw. (Penis zu klein, Form schlecht, Hoden zu klein usw.), so dass eine Zeugung zwar schwierig ist und oft eben nicht stattfindet, aber nicht völlig ausgeschlossen werden kann. Es gibt (sicher auch bei Meeris) Krankheiten, die später die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen. Es ist nicht ausgeschlossen, vielleicht liegen wirklich Faktoren vor, die das betreffende Tier zeugungsunfähig machen. Es kann allerdings auch an den Mädels liegen und falls dann mal ein neues dazu kommt........ Ich würde mich auf solche Aussagen jedenfalls nicht ausschließlich verlassen wollen.

*wink*
Gabi
Ich würde mich auch auf keinen Fall darauf verlassen und stimme Gabi zu undwürde ihn trotzdem kastrieren lassen - sicher ist sicher.

Oder, ist überhaupt sicher, daß er ein ER ist?

Vor vielen Jahren hatte ich mal ein unrühmliches Erlebnis. Ich bekam von einem anderen Tierschutzverein 3 Meerschweinchen, 2 von dem Verein kastrierte Buben und ein Mädl. Angeblich haben vorher alle zusammen gelebt und nie Babys bekommen. Ich Depp hab die Geschichte so geglaubt. Gott sei Dank habe ich vor der Vermittlung von Resi nochmal genauer geschaut und rausgefunden, daß Resi ein kastrierter Reso war.
Das Ganze ist mir heute noch unerklärlich wieso ich das nicht eher entdeckt habe und wieso der andere Tierschutzverein das auch nicht gemerkt hat.
 
Anima8

Anima8

Beiträge
4.442
Reaktionen
214
Meine Tiffy ist eine Tochter eines "unfruchtbaren" Bocks, der hat jahrelang ohne Nachwuchs mit einem Mädel zusammengelebt, nach deren Tod hat sie zwei neue Weibchen dazugesetzt und er hat sie beide gedeckt...

Ne, würde ich mich auch nie drauf verlassen.
 
lunalovegood

lunalovegood

Deichläuferhexe
Beiträge
2.860
Reaktionen
1.577
Ich Depp hab die Geschichte so geglaubt. Gott sei Dank habe ich vor der Vermittlung von Resi nochmal genauer geschaut und rausgefunden, daß Resi ein kastrierter Reso war.

ot: wir hatten einen "kastrierten kater" (!) aus dem th, so hatten wir ihn geholt & so stand es auch in den papieren. der willi.

irgendwann, bestimmt ein halbes jahr später, fiel mir plötzlich auf - titus & willi, beide mittem kopp inner schüssel & mir das ziffernblatt zugewandt - daß die im epizentrum recht unterschiedlich aussahen... bei katzen ist die sache echt übersichtlicher als bei pigs.

seit dem hieß der kater wilma.
 
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Kommt vor - oft finden das Zuchten eben raus, wenns eben nie was gibt, mit anderen Buben dann schon... dennoch - auch ein "kann nicht Bub" ist noch "gefährlich" und gehört ausschließlich kastriert zu Mädels. Viel zu großes Risiko, dass doch was passiert...
 
M

Minnie Mäuschen

Gast
Danke für Eure Antworten...
Das hab ich mir eigentlich auch schon so gedacht...
Es kann ja auch immer ein "Glückstreffer" geben...

Hat mich nur mal interessiert, wie da so die Erfahrungen sind...
Dann versteh ich aber nicht wie jemand komplett davon ausgeht, das der Bock ja unfruchtbar ist, und das alles so lässt wie es ist....
Naja, sind ja nicht meine Schweinis! :)

Meine Männer sitzen brav ihre Kastrafrist grad ab! :danke:
 
M

Minimuff

Gast
ot: wir hatten einen "kastrierten kater" (!) aus dem th, so hatten wir ihn geholt & so stand es auch in den papieren. der willi.

irgendwann, bestimmt ein halbes jahr später, fiel mir plötzlich auf - titus & willi, beide mittem kopp inner schüssel & mir das ziffernblatt zugewandt - daß die im epizentrum recht unterschiedlich aussahen... bei katzen ist die sache echt übersichtlicher als bei pigs.

seit dem hieß der kater wilma.

Ist ja der Hammer. :rofl: Ein Glück, dass der "kastrierte Kater" nicht zu einem unkastrierten vermittelt wurde...
 
F

Fragaria

Gast
Tja Menschen sind so...... Man müsste das Tier eigentlich sehen und die Vorgeschichte kennen um näheres sagen zu können.

Ich bin jedefalls spätestens seit meiner Erfahrung mit den Schlangen sehr vorsichtig geworden..... sind mir alle als Männer verkauft worden (wollte ich auch gerne, da ich auf keinen Fall züchten wollte) und ich hatte sie ein paar Jahre, während derer es nie ein Gelege gab oder sonstige Anzeichen dafür, dass es eben nicht nur Männers sind. Dann habe ich sie der Schwägerin meiner Cousine gegeben (sie ist der totale Reptiien-Freak und das war einfach für alle die beste Entscheidung, die ganze Technik und Einrichtugs-basteln usw. ist einfach nicht mein Ding und bei ihr ists wie im Terrarium) und was erzählt sie mir im nächsten Frühjahr? Ja genau richtig, zwei meiner Ex-Böcke sind stolze Mamas geworden. Soviel dazu.

Klar ist es bei Säugern einfacher zu bestimmen, aber da hört man auch die dollsten Storys wo sich sogar TAs vertan haben. Und die Leute kommen dann nicht mehr auf die Idee, das nochmal prüfen zu lassen und wenns warum auch immer gut geht, kommen halt solche Geschichten wie deine dabei raus.

*wink*
Gabi
 
W

Wallaby

nicht mehr die Jüngste
Beiträge
6.041
Reaktionen
20
Wegen solchen Geschichten und natürlich seit der Geschichte mit Resi/Reso glaube ich nicht mehr was man mir erzählt. Ich prüfe jetzt alles sofort nach. Hab ich eigentlich schon vorher gemacht, fragt mich aber nicht warum das dann mit Resi passiert ist. Jetzt bin ich halt doppelt vorsichtig.
 
G

Gast79912

Gast
Vor einigen Jahren hatte ich auch so einen ähnlichen Fall. Ich hatte eine Gruppe aus 3 Weibchen und setzte dazu einen unkastrierten Bock. Eigentlich sollte Nachwuchs kommen, aber es passierte nichts, jahrelang. Ich dachte auch, dass der Bock nicht kann und so habe ich dann irgendwann ein junges Weibchen dazugesetzt, Bock war natürlich nicht kastriert, warum auch, es ist ja nie was passiert und die Damen hatten teilweise vorher schon Nachwuchs.

Die Kleine wurde dann natürlich viel zu jung Mama, weil der Bock eben doch konnte, aber aus irgendwelchen Gründen hat es mit den anderen Weibchen keinen Nachwuchs gegeben. Warum weiß ich nicht.
 
M

Minnie Mäuschen

Gast
Ich bin jedefalls spätestens seit meiner Erfahrung mit den Schlangen sehr vorsichtig geworden..... sind mir alle als Männer verkauft worden (wollte ich auch gerne, da ich auf keinen Fall züchten wollte) und ich hatte sie ein paar Jahre, während derer es nie ein Gelege gab oder sonstige Anzeichen dafür, dass es eben nicht nur Männers sind. Dann habe ich sie der Schwägerin meiner Cousine gegeben (sie ist der totale Reptiien-Freak und das war einfach für alle die beste Entscheidung, die ganze Technik und Einrichtugs-basteln usw. ist einfach nicht mein Ding und bei ihr ists wie im Terrarium) und was erzählt sie mir im nächsten Frühjahr? Ja genau richtig, zwei meiner Ex-Böcke sind stolze Mamas geworden. Soviel dazu.
Gabi
Das kenn ich auch!
Mit meinem Ex hatte ich auch viele Schlangen! Wir haben dann auch mit Kornnattern angefangen und haben so wie wir dachten 3 Männer und 3 Weibchen... Haben dann immer 2 Männer und 2 Frauen zusammen gehabt... Im Frühjahr kam mir Clyde so dick vor... Und ER wurde immer dicker, man sah dann schon die Eierform im Körper und wir haben schnell den Brutkasten vorbereitet... 5 Tage später gab es 12 Eier.... Soviel dazu das Clyde ein Junge war....
Aber bei Schlangen sieht man es wirklich schwieriger als bei Säugetieren...
Das da so viele Verwechslungen vorkommen.... :verw:
 
W

Wallaby

nicht mehr die Jüngste
Beiträge
6.041
Reaktionen
20
Ich glaub bei vielen ist es auch Unwissenheit. Eine Frau wollte mir erzählen, daß ihr Meerschweinchenbock ein Mädchen ist, weil es Brustwarzen hat.....
Ich erzähle vielen Leuten am Telefon bei der Beratung wie man die Geschlechter von Kaninchen und Meerschweinchen erkennt. Ist so wichtig, daß man das weiß.
 
M

Minimuff

Gast
Bei Nymphensittichen (und einigen anderen Vögeln) ist es auch sehr verbreitet, das Geschlecht falsch zu bestimmen. Da glaube ich grundsätzlich nichts, was ich nicht selbst nachvollziehen könnte, auch, oder ganz besonders nicht von Züchtern oder Tierheimmitarbeitern.

Dass das aber bei Tieren mit äußerlich sichtbaren Geschlechtsorganen vorkommt, noch dazu bei einer ausgewachsenen Katze, ist schon erstaunlich.
 
Z

zumTeckblick

Gast
Bei mir hat bisher jeder Bock gedeckt, bei dem ein oder anderen dauert es vielleicht etwas länger. Meine aber das, das teilweise auch mit der Jahreszeit zusammen hängt.
Eine ehemalige Meerizüchterin, die ich ganz gut kenne, hatte mal nen Bock, von dem sie behauptet hat, er deckt nicht. Er saß länger als ein Jahr mit einem Weibchen zusammen, die er decken sollte und dann kam nix. Irgendwann hat er sie doch gedeckt, da war der Abstand zu lange und sie hat verworfen und dann hat er sie auch gleich noch nachgedeckt. Also mir wäre das viel zu heikel. :aehm:
 
F

Fragaria

Gast
Das kenn ich auch!
Mit meinem Ex hatte ich auch viele Schlangen! Wir haben dann auch mit Kornnattern angefangen und haben so wie wir dachten 3 Männer und 3 Weibchen... Haben dann immer 2 Männer und 2 Frauen zusammen gehabt... Im Frühjahr kam mir Clyde so dick vor... Und ER wurde immer dicker, man sah dann schon die Eierform im Körper und wir haben schnell den Brutkasten vorbereitet... 5 Tage später gab es 12 Eier.... Soviel dazu das Clyde ein Junge war....
Aber bei Schlangen sieht man es wirklich schwieriger als bei Säugetieren...
Das da so viele Verwechslungen vorkommen.... :verw:
Wobei es bei den Schlangen auf die Art ankommt. Ich hatte auch Kornnattern und da sagen die "Experten", dass sie eigentlich sehr gut die Unterschiede sehen können an der Schwanzform. Bei manch anderen Arten ist es ohne sondieren praktisch unmöglich die Geschlechter festzustellen.

Aber Säugetiere sind auch nicht so ohne. Manchmal sind schlicht die Geschlechtsorgane nicht richtig gewachsen und es sieht eben nach "anders" aus, vielleicht nicht ganz eindeutig, aber macht ja nix.... War bei meiner Conny auch so. Bei Lenka war ganz eindeutig dass sie weiblich ist auch direkt nach der Geburt, bei Conny hat es ein paar Wochen gedauert bis alles eindeutig weiblich war. Aber viele Halter (und auch TÄ) machen sich halt nicht die Mühe zu warten und bei Zweifeln eben nach einiger Zeit nochmal genau zu gucken, dann bleibts beim Ersteindruck.

Was die Katze betrifft...... grad im TH gibts viel Chaos hinter den Kulissen. Und wenn einmal was auf Papier steht guckt schlicht keiner mehr ob das auch stimmt. Mir hat man damals zu meiner Katze dein Impfausweis eines Hundes mitgegeben, ich hab zum Glück dort noch reingeguckt und den Irrtum bemerkt, andere hätten Katze und Pass mitgenommen und erst nach Jahren gemerkt dass da was nicht stimmt - und der Hund wäre womöglich doppelt geimpft worden weil ja kein Ausweis vorliegt. Und innerhalb der gleichen Art passiert sowas in der Art sicher deutlich häufiger...... Von daher......

By the way sollte man auch die Eigenarten der Tiere nicht außer acht lassen. Nicht jeder Bock "kann" mit jedem Mädel, oft stimmt schlicht die Chemie nicht ohne das Mensch das sehen könnte. Sie leben halt nebeneinander her und sonst passiert eben..... nichts. Kommt ein neues Tier dazu, wird das Gehege verändert o.ä. kann sich das aber durchaus ändern.Klar, die Triebe sind stark, aber halt nicht bei allen Exemplaren, manche wollen nur spezielle Partner haben. Bei Nagern ist das meistens kein Problem, bei anderen Tieren sehr wohl. Auch mit ein Grund, warum die meisten Pferde nur noch künstlich besamt werden, da kommt es nämlich relativ häufig vor, dass Stuten den Hengst ablehnen und umgekehrt und auch bei erzwungener Deckung das Fohlen recht früh wieder abgeht.

*wink*
Gabi
 
L

lizzy

Gast
Ja und ausserdem gehören ja 2 dazu ich hatte auch schon eine Bock der ca ein viertel Jahr mit einer Dame verbrachte und es passierte nichts.Es gehören immer zwei dazu es lag an der DAme den ein anderes Mädel deckte er innerhal von tagen.Ich würde mich darauf lieber nicht verlassen ,die schnipp schnapp Methode ist da für alle Sicherer.lg Lizzy
 
M

my_little_pony

Beiträge
279
Reaktionen
2
Ich hab auch so einen "unfruchtbaren" bock daheim - lebte bei der Mutter der Dame die ihn dann abgegeben hat zusammen mit einem Mädel. Das Mädel verstarb dann, da war er erst ein Jahr - also war sie wohl zu alt um noch aufzunehmen oder es klappte aus einem anderen Grund nicht. Da die Leute meinten dass er wohl nicht decken würde (klar, gerade ein Kleintier pflanzt sich nicht um jeden Preis fort *gg*) haben sie ihn als er alleine war zu ihren beiden Damen gesetzt - 10 Wochen später kam der erste Nachwuchs, da wussten sie dann dass er doch kann und er kam zu mir :) und ein paar Wochen danach kam nochmal Nachwuchs (den ersten hatten sie in die Zoohandlung abgegeben bevor ich noch mit ihnen gesprochen hab) - den zweiten Schwung Nachwuchs hab ich aufgenommen... um sie weiter zu vermitteln, tja, wurde nix, die 4 leben jetzt alle bei uns :hüpf: zusammen mit dem (nun kastrierten) Papi :rofl:
 
Thema:

Unfruchtbare Böcke

Unfruchtbare Böcke - Ähnliche Themen

  • Alten Bock noch kastrieren? VG mit Frühkastrat?

    Alten Bock noch kastrieren? VG mit Frühkastrat?: Hallo, mein Mann und ich nehmen seit Jahren Meeris, die von anderen abgegeben werden, bei uns auf und behalten diese dann auch bis zum Ende. Wir...
  • Ich habe ein meerschweinchen Bock das tut nicht fressen und trinken seit 1 Woche ungefähr.

    Ich habe ein meerschweinchen Bock das tut nicht fressen und trinken seit 1 Woche ungefähr.: Ich habe ein meerschweinchen Bock das tut nicht fressen und trinken seit 1 Woche und hat am linken Ohr ein weißen Gegensatz zu rechts Ohr das ist...
  • Wie viele Mitglieder braucht eine Bock WG?

    Wie viele Mitglieder braucht eine Bock WG?: Hallo! Ich bekomme nächste Woche zwei Cuy Böcke, sieben und vier Monate alt. Die beiden werden ein Bodengehege von 2x3,50 m beziehen. Nun bin...
  • Bitte hilfe!

    Bitte hilfe!: Hallo! Ich habe momentan 2/7 Böcke im Haus, da diese gebissen wurden. Meine Mutter will jetzt aber dass ich die beiden wieder raus bringe...
  • Kastrat und Bock

    Kastrat und Bock: Hallo. Leider ist gestern mein eines Meerschweinchen (Bock) gestorben und jetzt habe ich nur noch einen (auch ein Bock). Ich weiß das es für ihn...
  • Kastrat und Bock - Ähnliche Themen

  • Alten Bock noch kastrieren? VG mit Frühkastrat?

    Alten Bock noch kastrieren? VG mit Frühkastrat?: Hallo, mein Mann und ich nehmen seit Jahren Meeris, die von anderen abgegeben werden, bei uns auf und behalten diese dann auch bis zum Ende. Wir...
  • Ich habe ein meerschweinchen Bock das tut nicht fressen und trinken seit 1 Woche ungefähr.

    Ich habe ein meerschweinchen Bock das tut nicht fressen und trinken seit 1 Woche ungefähr.: Ich habe ein meerschweinchen Bock das tut nicht fressen und trinken seit 1 Woche und hat am linken Ohr ein weißen Gegensatz zu rechts Ohr das ist...
  • Wie viele Mitglieder braucht eine Bock WG?

    Wie viele Mitglieder braucht eine Bock WG?: Hallo! Ich bekomme nächste Woche zwei Cuy Böcke, sieben und vier Monate alt. Die beiden werden ein Bodengehege von 2x3,50 m beziehen. Nun bin...
  • Bitte hilfe!

    Bitte hilfe!: Hallo! Ich habe momentan 2/7 Böcke im Haus, da diese gebissen wurden. Meine Mutter will jetzt aber dass ich die beiden wieder raus bringe...
  • Kastrat und Bock

    Kastrat und Bock: Hallo. Leider ist gestern mein eines Meerschweinchen (Bock) gestorben und jetzt habe ich nur noch einen (auch ein Bock). Ich weiß das es für ihn...