Gibt es Institutionen die in Do u.Umgebung Leihschweinchen abgeben?

Diskutiere Gibt es Institutionen die in Do u.Umgebung Leihschweinchen abgeben? im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebe Mitleser, vor 3 Wochen ist meine Jantje gestorben und damit ist (von der Trauer mal abgesehen) das Blödeste passiert, was passieren konnte...
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
Liebe Mitleser,

vor 3 Wochen ist meine Jantje gestorben und damit ist (von der Trauer mal abgesehen) das Blödeste passiert, was passieren konnte. Meine alte Dame 7 J. 3 Mon und der Kastrat 4,5 Jahr sind übrig geblieben. Der kleine Mann reagierte total verstört, war unruhig und ängstlich, danach 1 Woche sehr still. Jedes Mal wenn ich die Dame nun raus nehme (sie bekommt täglich Medis für Arthrose) rennt er rum klappert mit den Zähnen und fiebst. Es ist also abzusehen, was passiert, wenn die alte Dame stirbt. Noch ist sie ein knapp 1.200 gr Schweinchen in gutem Allgemeinzustand mit nur einem 'bösen Hinterbeinchen' (Arthrose), aber ich möchte nicht erst warten, bis er allein sitzt.

Fakt ist, es sollen keine neuen Schweinchen mehr einziehen! Aber, der alten Dame möchte ich keinen Umzug mehr zumuten!

Daher wäre es vielleicht schön Cashs dann verbleibende Zeit mit einem Leihschwein zu überbrücken. Oder vielleicht ist es möglich ihn dann hier zu vergesellschaften, damit er sich erst noch zu Hause fühlt, und als Paar zu vermitteln oder oder.

Ich möchte einfach die bestmögliche Lösung für ihn. Keine Ahnung, vielleicht lebt sie ja auch noch 1 Jahr o.ä. ... aber ich möchte einfach unnötiges Leid bei ihm verhindern.

Vielleicht kennt jemand Notstation/Züchter oder Ähnliches die sowas machen. Es wäre einfach schön, wenn ich sofortige Kontaktmöglichkeiten hätte, wenn es soweit käme.


Viele Grüße
A.
 
10.05.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gibt es Institutionen die in Do u.Umgebung Leihschweinchen abgeben? . Dort wird jeder fündig!
P

Perry

Gast
Hallo,
also mit dem Leihschwein ist so eine komische Sache, denn normalerweise machen das alle Notstationen schon immer:
man entscheidet sich für ein Schwein und nimmt es auf. Falls man das Schwein aus irgendwelchen Gründen nicht mehr behalten kann, gibt es immer die Option, dass Tier wieder zurück in die Notstation zu geben.

Mehr oder weniger steckt auch nicht hinter der Leihschwein Sache.


Grüße
 
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Das stimmt, aber viele lesen den Übernahmevertrag dennoch so, dass das Tier fest kommt und nicht mit dem Grundsatz, es wieder abzugeben ;) ABER: die meisten NS bieten diesen "Service" an und auch einige Züchter ;)
 
SoulDream

SoulDream

Beiträge
3.713
Reaktionen
11
Huhu,

ich komme aus Oberhausen, ziehe nächste Woche nach Solingen, evtl. hätte ich eine Dame für dich, auch schon etwas älter. Wenn du Interesse hast, schreib mir einfach mal ne PN :)
 
S

Stuard

Beiträge
2.399
Reaktionen
183
Hallo.

Ich kenne da jemanden mit Leihschweinchen. Ich schick dir mal den Link.
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Ich könnte auch Leihschweinchen bieten
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
Danke erstmal für Eure Antworten!

Sicher lassen sich Notschweine theoretisch immer zurück geben. Aber wenn ich normal ein Tierchen übernehme bleibt es und gut. Nun möchte ich aber aus persönlichen Gründen, auch wenn es schwer fällt nicht ewig so weiter machen mit den Meeris. Und von daher würde ich gern von vorn herein mit offenen Karten spielen.

Ich würde den kleinen Mann auch abgeben. Habe ihn 'erst' 1,5 Jahre und mich schwer verweigert ihn zu tief in mein Herz zu schließen. Aber ich will dann nicht gern notfallmässig vor irgendeinem Tierheim stehen weil nichts mehr geht...

Daher eben die Frage, ob es in der Umgebung Möglichkeiten gibt entweder eine Leihpartnerin zu bekommen oder ihm dann später einen guten Platz zukommen zu lassen.
 
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Je nachdem kannst du dich vielleicht ja auch vorab drum kümmern, dass er einen Rentnerplatz bekommt ?! Sozusagen schon feststeht wo er hinkönnte im Fall des Falles und wenn du dich nicht trennen magst, dann ein Leihschweinchen und dann ists doch gut. So ist Haltung auslaufen lassen doch vollkommen supi, kein Tier allein, frühzeitig gekümmert :cheers:
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
361
Leihmeerschweinchen.

Ich greife das grade mal wieder auf. Der neue Begriff Leihschwein ist für mich ja nix Neues. Nehme meine FMs ja zurück.

Max kann es sich dann mal um ne Woche verzögern, da grad im Winter (keine Zoohandelabgabe) der Platz auch mal enger wir.
Oder, ich brauche eben auch den Käfig zu, weil ich selbst keine mehr habe.
Lagern ist hier schlecht.


Zitat von OhLaLa Ein Leihmeerschweinchen ist nichts anderes als ein normal verkauftes Meerschweinchen mit gerantierter Rücknahme. D.h. bei der Zucht/Notstation wird für das Leihtier ein Platz freigehalten, sodass dieses nach dem Tod des Partners sofort zurückgebracht werden kann. Im Grunde ist ein Leihtier nichts anderes als ein gekauftes Tier von einem seriösen Züchter oder Notstation, denn auch da sollte das Tier in jedem Fall zurückgegeben werden können, wenn sich die Lebensumstände ändern. Im Fall des Leihtieres jedoch, ist eine Rückgabe absehbar und der Züchter/Notstation stellt sich dementsprechend darauf ein.

Ein Leihmeerschweinchen wird in der Regel nur 1x verliehen und bekommt danach entweder bei dem Züchter/Notstation einen endgültigen Lebensplatz oder geht in Liebhaberhände. Nicht alle Meerschweinchen werden verliehen, es werden meist jüngere Tiere als Leihschweinchen ausgewählt, welche zwei Umzüge gut verkraften. Zwei Umzüge sind denke ich für ein Meerschweinchen verkraftbar. Zuchttiere z.B. haben da weit mehr Wechsel (Verpaarung - (Aufzucht?) - Rudel - Verpaarung - (Aufzucht?) - Rudel usw.).

Ein Meerschweinchen - egal in welchem Alter - will immer Gesellschaft haben. Wir sagen ja auch nicht: "och, meine Grossmutter ist jetzt auch schon 75 Jahre alt, die braucht ja keinen Sizialkontakt mehr. Stecken wir sie in ein Haus mit anonymer Essenslieferung. So lange lebt sie ja eh nicht mehr, da braucht sie keinen Kontakt mehr zu anderen Menschen, wäre doch nur Stress.." Meerschweinchen sind ähnlich soziale Lebewesen wie wir Menschen. Die Sozialkontakte sind ein elementarer Bestandteil ihres Lebens, das kann durch nichts ersetzt werden.

Ich habe vor einiger Zeit den Kontakt zu einer Leih-Vermittlerin hergestellt. So bekam ein Senior-Kastrat wieder ein Weibchen. Leider lebte er nicht mehr lange, aber ist in der Zeit nochmal total aufgeblüht. Für den Kastraten hat es mich riesig gefreut, er hat nochmal einen zweiten Frühling erlebt. Wie gut ein neues Schweinchen tun kann, habe ich selbst auch gerade erlebt. Einer meiner Kastraten kränkelte immer etwas, hat ein generell schwaches Immunsystem. Er bekam ein neues Mädel und fand in ihr seine grosse Liebe. Heute erkennt man ihn kaum mehr wieder. Er wiegt so viel wie noch nie, ist wieder ein richtig grosser, kräftiger Meerschweinchenmann, die Augen sind wach und strahlen, das Fell glänzt. Er hatte bislang keine Verdauungsbeschwerden mehr oder sonstige Kränkeleien. Dafür kuschelt er mit seiner Liebsten im Kuschelsack und geniesst es sichtlich, nun von zwei Damen umgegen zu sein - eine davon eben seine neue Liebe. Wahnsinn, was es ausmacht, wenn man das Deckelchen für das Töpfchen findet.
Jetzt meine Frage, was kosten Leihmeerschweinchen?
Wird der Betrag von den Leihschweinchen-Vermittlern bei Rückgabe wieder erstattet?
Zum Teil erstattet?

Wie händeln es die Vermittler, die sich nun speziell damit beschäftigen, als Leihschwein-Vergabe-Stelle.

Edit:
Ich glaube, ich bin nun doch nicht passend in dem Post + hätte besser nen Neuen aufgemacht :nuts:
 
Zuletzt bearbeitet:
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Ich kenne es nur als "ganz normale Übernahme" mit allen normalen Kosten (wie eben Kauf) und keiner Erstattung, geht eben direkt wieder in die Nasen. So wie eben auch beschrieben, ist ja eigentlich nichts anderes als vorher bei einigen, es ist nur ein neuer(er) Begriff dafür, dass eine Stelle eben im Fall des Falles auch wieder einen Platz bietet.

Einziger Fall wo ich persönlich Vermmittlungsgebühren zurück erstatte, ist, wenn ich ein Tier aus irgendeinem Grund nicht übergeben kann oder es sich innerhalb der ersten Tagen eben zeigt, das Tier passt nicht mit den anderen zusammen (Beispiel bei Jungs-WGs, da passts eben nicht immer...) und es kommt dann direkt zu mir zurücjk (erst einmal vorgekommen, bei Noti Elmas, wo die beiden Jungs einfach null miteinander anfangen konnten und Elmas im neuen Heim schlecht fraß - also kam er zurück und ist hier vollauf glücklich und zufrieden (bleibt auch bei mir bis er dann evtl. in der Zukunft einen Platz bei seiner ehemaligen "Erretterin" bekommt - wenn nicht, bleibt er hier)..

Ich habe allerdings im Sinne von Leihschwein erst ein einiziges Schweinchen vermittelt und da war nach den ersten Wochen klar, sie bekommt doch einen Lebensplatz ;)
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Ich habe für mein Leihschweinchen auch einen ganz normalen Preis genommen, ist ja sozusagen eher eine Schutz-/Leihgebühr. Leider kam sie nach 2 Monaten schon wieder heim, aber so musste der Kastrat wenigstens nich alleine bleiben..
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
361
Geld zurück? ja/nein.


Ich kenne es nur als "ganz normale Übernahme" mit allen normalen Kosten (wie eben Kauf) und keiner Erstattung, geht eben direkt wieder in die Nasen. So wie eben auch beschrieben, ist ja eigentlich nichts anderes als vorher bei einigen, es ist nur ein neuer(er) Begriff dafür, dass eine Stelle eben im Fall des Falles auch wieder einen Platz bietet.
.....ja, deswegen hatte ich auch nen Schmunzeln im Gesicht, als zum ersten Mal der Begriff "Leihschwein" auftrat.

Ich kenne eine Hand voll, die ihre Wutzis auch wieder zurück nehmen.
Somit hat das Kind hier nur nen anderen Namen.
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Nein kein Geld zurück. Ein Leihwagen kostet ja auch Geld ;)

Ja theoretisch hat das Kind nur nen anderen Namen. Allerdings isses ja hier extra so das nur für befristet ausgeliehen wird. Normale Rücknahmen haben ja meist andere Gründe.
 
S

Sternenbande

Gast
In Niedersachsen gibt es dafür Schulbiologiezentren wo man Tiere leihen kann. Müsste es ja in NRW auch geben. Aber ob die auch an Privatpersonen Tiere verleihen weiss ich nicht.
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
Lustig, dass das gerade jetzt wieder auftaucht. Toffel lebt noch und trotz vieler Probleme geht es ihr zur Zeit wieder dem Alter entsprechend ganz gut.

Trotzdem hat mein Burschi sich gelangweilt und das 'Leihschwein' ist nach Verzögerung just heute eingezogen.

Ja, ich habe eine ganz normalen Preis bezahlt der später nicht erstattet wird! Aber ich habe ganz klar kommuniziert, dass die Kleine, wenn alles seinen normalen Gang geht, eines Tages wieder zurück geht.

Ich wäre für solch einen Fall auch gern bereit eine spätere Patenschaft zu übernehmen. Ich will kein Geld verdienen oder sparen, sondern die Schweinchenhaltung 'so anständig wie möglich' aufgeben... wenn es soweit ist...

Ich hoffe inständig das dauert noch!!:heart:

Im Übrigen hatte ich Kontakt zu 3 Züchtern zu diesem Thema, 1 hätte das Tier zurück genommen, 1 hatte Angst sich was in den Stall zu holen.... wenn sie das Tier zurück nimmt und Nr. 3 hat unter Zähne knirschen im Vorfeld zugestimmt, hält seine Rentnerschweine aber ebenso wie die Zuchtiere in 0,8x0,8 Boxen mit ca. 4 Schweinchen...

Selbstverständlich ist also gar nix und ich halte den Namen Leihschwein schon für berechtigt.
 
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Ich wäre für solch einen Fall auch gern bereit eine spätere Patenschaft zu übernehmen. Ich will kein Geld verdienen oder sparen, sondern die Schweinchenhaltung 'so anständig wie möglich' aufgeben... wenn es soweit ist...

Ich hoffe inständig das dauert noch!!:heart:
Das wünsche ih euch - also, dass es noch dauert und finde es top, dass man sich eben im Vorfeld Gedanken macht :hand:

Im Übrigen hatte ich Kontakt zu 3 Züchtern zu diesem Thema, 1 hätte das Tier zurück genommen, 1 hatte Angst sich was in den Stall zu holen.... wenn sie das Tier zurück nimmt und Nr. 3 hat unter Zähne knirschen im Vorfeld zugestimmt, hält seine Rentnerschweine aber ebenso wie die Zuchtiere in 0,8x0,8 Boxen mit ca. 4 Schweinchen...

Selbstverständlich ist also gar nix und ich halte den Namen Leihschwein schon für berechtigt.
Zu diesen Zuchten dann: 1 - top
2. ok, klar, aber ne Quara kann man ja einplanen. Sein kann immer was, wenn man ein Schwein aufnimmt, auch wenn es ursprünglich aus dem eigenen Stall kam und bei dir nie was war. Das muss nix böses sein ;) Aber rücknehmen kann man ja dennoch, im Zweifel gibts ja nun sicherlich eine Quaramöglichkeit

3. :mist:

Leihschwein klingt halt nur bissle komisch in meinen Ohren, weil es sich erstmal anhört nach dem Motto "wers braucht, kanns sich leihen" ... bei mir würde ein Tier max. einmal Leihschwein sein, dann auf Endplatz oder diesen bei mir bekommen. Wanderpokale sollen es ja nicht werden. Deswegen finde ich den Begriff ein bisschen seltsam gewählt sozusagen. Ist aber alleine die Begrifflichkeit bei mir. Das Prinzip finde ich ok, wenn die Tiere eben dann zurück dürfen auf Endplatz in der Zucht / NS ... oder dann eben noch max. 1x umziehen dann eben auf Endplatz.
 
mariajonas

mariajonas

Beiträge
6.235
Reaktionen
706
.. ich finde das Prinzip"Leihschwein" auch sehr gut, solange ein paar Regeln beachtet werden, zB jedes Schwein nur einmal etc.
Mein "Leihschweinchen" Melina ist dann doch geblieben, ich bin anscheinend für die Leihschwein-Variante nicht so gut geeignet..;)
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
361
Wenn eine Stelle wirklich spez. nur Leihschweine macht, dann weiß ich nicht, wie das mit dem "nur 1x ein MS verliehen" funzt.
Je, nach dem wieviel Leihschweine man besitzt, ist man dann ja auch ein Liebhaber von Bestandzahl X, die nicht mehr vermittelt werden, weil schon einmal unterwegs, weißt' wie ich mein?

:gruebel: mein Kopf qualmt vom vielen Denken, ich muss mir das abgewöhnen :D




Lustig, dass das gerade jetzt wieder auftaucht. Toffel lebt noch und trotz vieler Probleme geht es ihr zur Zeit wieder dem Alter entsprechend ganz gut.

Trotzdem hat mein Burschi sich gelangweilt und das 'Leihschwein' ist nach Verzögerung just heute eingezogen.

Ja, ich habe eine ganz normalen Preis bezahlt der später nicht erstattet wird! Aber ich habe ganz klar kommuniziert, dass die Kleine, wenn alles seinen normalen Gang geht, eines Tages wieder zurück geht.

Ich wäre für solch einen Fall auch gern bereit eine spätere Patenschaft zu übernehmen. Ich will kein Geld verdienen oder sparen, sondern die Schweinchenhaltung 'so anständig wie möglich' aufgeben... wenn es soweit ist...

Ich hoffe inständig das dauert noch!!:heart:

Im Übrigen hatte ich Kontakt zu 3 Züchtern zu diesem Thema, 1 hätte das Tier zurück genommen, 1 hatte Angst sich was in den Stall zu holen.... wenn sie das Tier zurück nimmt und Nr. 3 hat unter Zähne knirschen im Vorfeld zugestimmt, hält seine Rentnerschweine aber ebenso wie die Zuchtiere in 0,8x0,8 Boxen mit ca. 4 Schweinchen...

Selbstverständlich ist also gar nix und ich halte den Namen Leihschwein schon für berechtigt.
Ja, ich wusste nicht, wohin mit meiner Frage. Es gab akut ne Anfrage, vom Stammkunden mit der Betitelung u. ich nimm ja immer zurück. Bedarf halt im Einzelfall dann mal paar Tage länger oder mit Käfig dazu.

Aber schön, dass du einen Input deiner Erfahrungen rüber gibst, Danke.
Ich selbst weiß auch, dass nur wenige zurück nehmen im Verhältnis ....zu wieviel Zuchten es gibt.

Wenn zuviel Druck, gleich u. sofort weg muss, dann komme ich auch ins schwimmen.....
Mit allen anderen hat die Abstimmung, wie, wann, aber immer gut geklappt.
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.658
Reaktionen
3.732
Wenn eine Stelle wirklich spez. nur Leihschweine macht, dann weiß ich nicht, wie das mit dem "nur 1x ein MS verliehen" funzt.
Je, nach dem wieviel Leihschweine man besitzt, ist man dann ja auch ein Liebhaber von Bestandzahl X, die nicht mehr vermittelt werden, weil schon einmal unterwegs, weißt' wie ich mein?

.
Ich hab noch nie gelesen oder gehört, dass jemand " nur Leihschweine" macht....
Wurde doch auch schon zig mal in allen möglichen Threads seitens der Nothilfen erläutert....Steht hier ja auch nochmal:

Perry :
Hallo,
also mit dem Leihschwein ist so eine komische Sache, denn normalerweise machen das alle Notstationen schon immer:
man entscheidet sich für ein Schwein und nimmt es auf. Falls man das Schwein aus irgendwelchen Gründen nicht mehr behalten kann, gibt es immer die Option, dass Tier wieder zurück in die Notstation zu geben.

Mehr oder weniger steckt auch nicht hinter der Leihschwein Sache.
 
K

Karima

Beiträge
2.221
Reaktionen
0
Da wo ich die Maus jetzt her habe werden auch keine Schweins x Mal vermittelt. Meine ist ja quasi schon ein Notschwein, dass dort abgegeben wurde. Aber wenn es eines Tages soweit ist, wird sie je nach Alter und Entwicklung (bisher ist sie etwas langsam entwickelt und sehr scheu) dort bleiben wo ich sie her habe oder an einen Endplatz vermittelt.

Ich kenne auch niemanden der nur Leihschweine macht, nur Zuchten die zurück nehmen oder Notstationen, die das je nach Verhältnis auch machen.

Grundsätzlich kann man dort jetzt auch jedes Schwein zurück geben. Vielleicht ist so ein anbieten aber für Manche ein Anreiz eben nicht den letzten schweren Herzens zu 'Verschubsen', sondern sich eben vorher Gedanken zu machen. Für Züchter oder Notstation bedeutet es 1 oder 2 Schweinis, je nachdem wie man es sieht, mehr in einem guten zu Hause und mehr Platz für eigene oder Nottiere.

Aber schön, dass du einen Input deiner Erfahrungen rüber gibst, Danke.
Gern!

weil es sich erstmal anhört nach dem Motto "wers braucht, kanns sich leihen" ... bei mir würde ein Tier max. einmal Leihschwein sein, dann auf Endplatz oder diesen bei mir bekommen. Wanderpokale sollen es ja nicht werden.
So ein Tier hätte ich auch nicht genommen. Aber alle zu denen ich Kontakt hatte würden eben auch nicht mehrfsch 'verleihen'...
 
Thema:

Gibt es Institutionen die in Do u.Umgebung Leihschweinchen abgeben?

Gibt es Institutionen die in Do u.Umgebung Leihschweinchen abgeben? - Ähnliche Themen

  • Gibt es Pellet-Einstreu die für Meeries geeignet ist?

    Gibt es Pellet-Einstreu die für Meeries geeignet ist?: Guten Morgen, da ich früher in der Wohnung auf die Holzstreu für die Meeries und Kaninchen reagiert habe - und von der Existenz von Holzpellets...
  • Gibt es auch Einstreu mit weissen Flocken?

    Gibt es auch Einstreu mit weissen Flocken?: Mein Schwager hat mir Heute Abend 3säcke Einstreu mitgebracht,sind wohl auch diese Holzspäne dabei,aber da sind noch so weisse Flocken dabei. Auf...
  • Gibt es so gravierende Unterschiede beim Gewicht?

    Gibt es so gravierende Unterschiede beim Gewicht?: Hallo! Vielleicht haben ja einige schon mitbekommen, dass ich neulich u.a. von 2 verschiedenen Personen insg. 3 Notschweinchen (alles Mädels)...
  • Es gibt wieder mal viele Zuschauer auf den Wiesen.

    Es gibt wieder mal viele Zuschauer auf den Wiesen.: Deshalb suche ich jetzt mein Gneibchen,das ich mit auf der Wiese hatte. War zuletzt beim Sauerampfer.Hatte gedacht ich hätte es wieder mit in die...
  • Gibt es Rassen,die "quatschen"?

    Gibt es Rassen,die "quatschen"?: Hallo Ist das rasseabhängig oder einfach von Tier zu Tier verschieden? Ich höre so gerne die muigenden Laute,wenn sich die Tiere unterhalten-aber...
  • Ähnliche Themen
  • Gibt es Pellet-Einstreu die für Meeries geeignet ist?

    Gibt es Pellet-Einstreu die für Meeries geeignet ist?: Guten Morgen, da ich früher in der Wohnung auf die Holzstreu für die Meeries und Kaninchen reagiert habe - und von der Existenz von Holzpellets...
  • Gibt es auch Einstreu mit weissen Flocken?

    Gibt es auch Einstreu mit weissen Flocken?: Mein Schwager hat mir Heute Abend 3säcke Einstreu mitgebracht,sind wohl auch diese Holzspäne dabei,aber da sind noch so weisse Flocken dabei. Auf...
  • Gibt es so gravierende Unterschiede beim Gewicht?

    Gibt es so gravierende Unterschiede beim Gewicht?: Hallo! Vielleicht haben ja einige schon mitbekommen, dass ich neulich u.a. von 2 verschiedenen Personen insg. 3 Notschweinchen (alles Mädels)...
  • Es gibt wieder mal viele Zuschauer auf den Wiesen.

    Es gibt wieder mal viele Zuschauer auf den Wiesen.: Deshalb suche ich jetzt mein Gneibchen,das ich mit auf der Wiese hatte. War zuletzt beim Sauerampfer.Hatte gedacht ich hätte es wieder mit in die...
  • Gibt es Rassen,die "quatschen"?

    Gibt es Rassen,die "quatschen"?: Hallo Ist das rasseabhängig oder einfach von Tier zu Tier verschieden? Ich höre so gerne die muigenden Laute,wenn sich die Tiere unterhalten-aber...