Satinkrankheit - OD?

Diskutiere Satinkrankheit - OD? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, eines meiner Meeriemädels hat seit einem Jahr leider kontinuierlich abgenommen. Sie ist ein Satin und nun genau 5 Jahre alt. Wir haben...
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Hallo,

eines meiner Meeriemädels hat seit einem Jahr leider kontinuierlich abgenommen. Sie ist ein Satin und nun genau 5 Jahre alt. Wir haben schon alle möglichen Untersuchungen gemacht (blut, röntgen, ultraschall etc.). Eigentlich bin ich dauernd mit ihr beim TA. Der Schiddrüsenwert war leicht erhöht, daher bekommt sie seit Dezember Carbimazol. Eine Besserung ist nicht eingetreten.

Ende Januar begann sie plötzlich zu humpeln und der Ballen war geschwollen. Beim Abtasten konnte man nur eine schmerzhafte Schwellung spüren. Wir sind von einer Entzündung ausgegangen. Sie bekam knochengängiges AB und Metacam. Daraufhin wurde die Schwellung besser, verschwand jedoch nicht ganz, aber sie verschlimmerte sich auch nicht. Gestern war ich dann wieder mit ihr beim TA, weil wir noch eine andere therapie ausprobieren wollten, vorher haben wir sie aber geröngt. Dabei wurde festgestellt, dass der Oberschenkel des Hinterbeins gebrochen ist. Recht weit oben, sodass keine Schiene mit Verband angelegt werden kann. Der Bruch verläuft leicht schräg und die beiden Enden sind etwas verschoben. Zusätzlich fiel auf, dass die Knochendichte insgesamt schlecht ist, nicht nur im gebrochenen Beinchen. Man konnte schwarz und dunkelschattierte Stellen in den Knochen sehen, was laut TÄ poröse Stellen darstellt.

Ich frage mich nun, ob das nun OD ist? Das Meerie bekommt nun schmerzmittel, weil man mehr nicht tun kann. Trotz des gebrochenen Beins geht es ihr soweit auch gut, sie frisst eigentlich gut, bettelt nach Futter und man hat nicht das Gefühl, dass sie leidet. Sie ist morgens die erste, die einen anquietscht und Futter haben möchte.

Ich denke eine Op am bein kommt aucht in frage, da sie wahrscheinlich durch die schlechte knochendichte mittlerweile nur noch 630 gramm wiegt. Sie war zwar nie mehr als 900 gramm schwer, aber nun ist es trotzdem sehr wenig. Ich habe sie als baby aus dem tierheim bekommen und sie wurde aus einer massenvermehrung rausgeholt mit vielen anderen tieren. Die Gene sind also auch nicht die besten.

Habt ihr vllt. noch Tipps für mich?

Lg Julia
 
25.02.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Satinkrankheit - OD? . Dort wird jeder fündig!
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
SORRY! Bin im falschen Bereich gelandet. Kann es jemand verschieben? Danke!
 
F

Fränzi

Gast
Dabei wurde festgestellt, dass der Oberschenkel des Hinterbeins gebrochen ist. Recht weit oben, sodass keine Schiene mit Verband angelegt werden kann. Der Bruch verläuft leicht schräg und die beiden Enden sind etwas verschoben. Zusätzlich fiel auf, dass die Knochendichte insgesamt schlecht ist, nicht nur im gebrochenen Beinchen. Man konnte schwarz und dunkelschattierte Stellen in den Knochen sehen, was laut TÄ poröse Stellen darstellt.
Oh je, schon fast eine "klassische" Beschreibung von OD. :uhh: Tut mir leid...

Im Krankheits-Bereich ist grad ein anderer Fall mit einem knapp über 4-jährigen Satin. Da schrieb ich, dass 4 Jahre eigentlich schon fast zu "alt" sei für OD, denn die Fälle, die ich kenne, teilweise sogar aus persönlicher Erfahrung, waren alles jüngere Schweinchen.
Aber Dein Fall tönt leider schon sehr eindeutig nach OD.:runzl:
 
jackie

jackie

Jedem Meeri mind. 1qm!
Beiträge
3.821
Reaktionen
2.013
Hallo,

es tut mir sehr leid, dass es deinem Schweinchen so schlecht geht. Aber bevor jetzt hier kreuz und quer gewerweisst wird: such dir einen TA, der sich mit der Thematik auskennt. OD lässt sich sicher diagnostizieren, so dass man nicht auf Mutmassungen angewiesen ist. Natürlich KANN es OD sein. Gerade so gut kann es aber auch etwas anderes sein; niemand hier kann dir das sagen. Hier Panik zu schieben und einen weiteren mutmasslichen "OD-Fall" in die Welt zu setzen, von dem letztlich niemand weiss, was es nun genau ist, bringt doch nichts.

Alles Gute für dich und vor allem für deine arme Maus!
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Ist ein RöBi mit gesonderter Schallung, also Strahlungseinstellung gemacht worden, somit ein Befund da?

Sprich mal Fr Dr Wittmer/Rödelheim an, ich meine, Sie hat ein sehr neues Rö-Gerät.
 
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Ich wusste nicht, dass es verschiedene Röbi gibt. Ich denke, dass ein ganz normales gemacht wurde, wie beim Hund bei solchen geschichten. Es sind die Hinterbeine und becken zu sehen, das meerie eird dazu auf den rücken gelegt.

Soweit ich es verstanden habe, kann man eine poröse Knochenstruktur nicht mehr heilen. Es müsste daher eigentlich egal sein, ob es nun eine richtige OD ist oder eine andere knochenerkrankung. Mehr als Schmerzmittel geben, geht ja nicht.

Lg Julia
 
Hanni

Hanni

Beiträge
2.422
Reaktionen
329
Satinkrankheit OD ?

Genau so sollen die Bilder von dem Hüftgelenk gemacht werden. Allerdings sollte auch das Kiefergelenk kontrolliert werden,denn das ist auch ein Punkt für OD Beginn.
Drücke die Daumen,das es nicht so ist !
LG Hanni
 
F

Fränzi

Gast
Soweit ich es verstanden habe, kann man eine poröse Knochenstruktur nicht mehr heilen. Es müsste daher eigentlich egal sein, ob es nun eine richtige OD ist oder eine andere knochenerkrankung. Mehr als Schmerzmittel geben, geht ja nicht.
Egal, ob OD oder nicht, der Zustand Deines Schweinchens ist sehr schlimm. Das hast Du völlig richtig erkannt. :uhh: Das tut mir leid.

Ob es nun OD ist oder "nur" Knochenkrebs, ändert an der geringen Lebenserwartung und -qualität nichts mehr. Es bedeutet ja nicht, falls es nicht OD wäre, dass dann alles gut wäre...
Wie benimmt sie sich denn? Zeigt sie Schmerzen? Nimmt sie noch am Rudelleben teil und hat Appetit?

Ich persönlich würde sie ehrlich gesagt nicht mehr mit allzu vielen zusätzlichen Untersuchungen plagen, denn an der Tatsache einer tödlichen Krankheit ändert das ja nichts mehr bei solch porösen Knochen, was bereits zu Knochenbrüchen führt.
 
Zuletzt bearbeitet:
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Ja, ich denke auch, dass weitere Untersuchungen keinen Sinn machen. Im Dezember wurde bereits der Kiefer geröngt, da war die Knochendichte auch schon nicht mehr die beste, aber auch nicht dramatisch schlimm. Es sind eher die Hüfte/Beine, die Probleme machen.

Insgesamt geht es ihr aber gut, ich habe nicht das Gefühl, dass sie leidet. Sie ist immer die erste die bettelt, sie steht freiwillig auf, geht auch zu unterschiedlichen Heustellen und knabbert mal hier mal da, nicht immer nur das, was in ihrer Nähe ist. Generell liegt sie schon viel, aber meistens dann wenn die anderen Meeries auch gerade eine Ruhephase haben. Wenn die anderen wach sind, ist sie das meist auch. Oft steht sie aber auch unabhängig von den anderen auf und frisst ein wenig Gemüse.S ie liegt halt nur etwas seitlicher als die anderen, um wahrscheinlich das Bein zu schonen.

Sie bekommt einmal täglich Metacam und ich schaue, dass sie ihr niedriges Gewicht zumindest hält. Sie sollte nicht noch weiter abnehmen und ich werde sie auch nicht leiden lassen, wenn ich merke, dass es nicht mehr geht. Sollte z.B. ein anderes Bein brechen, dann macht es wahrscheinlich keinen Sinn mehr, aber mit einem gebrochenen Bein, kommt sie gut zurecht, sie geht halt einfach nur auf 3 Beinen meistens.

Das Gewicht (mit 630 Gramm) finde ich halt problematisch. Ich hab ihr schon alles mögliche angeboten, die frisst halt gerade die energiereichen Dinge nicht gerne z.b. Sonnenblumenkerne. Ansonsten biete ich auch etwas Trockenfutter an, aber da muss ich auch vorsichtig sein, weil ich auch ein Blasenschwein habe. Ganz gerne frisst sie Päppelbrei mit Instant Flocken, das nimmt sie freiwillig aus der Spritze und man muss sie dazu nicht einmal rausnehmen, weil sie es eben so gerne mag. Allerdings nimmt sie davon auch nicht zu und deswegen habe ich es erstmal nicht mehr gegeben, da sie ihr Gewicht seit 2 Monaten nun ganz gut hält.

Ich denke man muss sie eben genau beobachten und eingreifen, falls sich der Zustand verschlechtern sollte.

LG Julia
 
Janina

Janina

Beiträge
1.459
Reaktionen
17
hallo :)

bzgl OD habe ich keine ahnung, aber ich füttere seit mehreren monaten mein kleinschwein mit dem Cavi Gold von hansemanns team. das sind sehr dünne pellets mit ein wenig getreide.
"gummibärchen" hatte mir damals den tipp gegeben, nachdem meine kleine maus immer so zierlich war und nicht zunahm. zu der zeit damals wog sie knapp 700g..eher weniger.

seit dem sie wenig(!) von dem cavi gold bekommt, also vllt einen teelöffel pro tag, hat sie kontinuierlich zugenommen und wiegt inzwischen wieder 850g. vllt. wäre das auch was für dein schweinchen!? meine beiden lieben diese pellets und weil sie so dünn sind, sind sie leicht zu kauen:)

alles gute und lg janina
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Nen TL finde ich auch vollkommen akzeptabel in der Liebhaberhaltung.
Das Cavia Gold finde ich auch gut.
Sie haben sich in der genauen Zusammensetzung für MS sehr viel Mühe gegeben.
 
Janina

Janina

Beiträge
1.459
Reaktionen
17
also eigentlich war ich auch immer gegen getreidehaltiges trockenfutter.

aber es hat bei meinem schweinchen einfach nicht funktioniert, das gewicht allein durch frischfutter, sonnenblumenkerne und erbsenflocken zu halten, geschweige denn zu erhöhen..daher finde ich die pellets wirklich gut :)
 
mariajonas

mariajonas

Beiträge
6.235
Reaktionen
706
.. ich kann auch das Bunny sensitive empfehlen. Merlin nimmt ohne zusätzliches Trofu kontinuierlich ab- neigt aber dummerweise zu Blasengrieß. Der Kompromiss war ein calciumarmes Trofu, das sehr kalorienreich ist. Bis jetzt klappts super..
 
Janina

Janina

Beiträge
1.459
Reaktionen
17
@mariajonas

heißt das einfach nur bunny sensitiv oder bunny grüner traum sensitiv? ich finds sonst nicht bei google. und da stand bei dem bunny grüner traum sensitiv, dass das nicht mehr hergestellt wird!?
 
mariajonas

mariajonas

Beiträge
6.235
Reaktionen
706
..sorry, Du hast Recht.. es gibt nur noch Restbestände.. habs gerade gesehen.. bei zoo-partner gibts noch welches..
 
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Hi,

wollte euch nur mal auf den neusten Stand bringen.

Ich war die letzten 3 Wochen in Ägypten, sodass sich mein Freund gekümmert hat. Leider hat sie wieder abgenommen, Gewicht schwankt zwischen 550 bis 580. Päppelbrei frisst sie aus dem Schälchen, auch sonst wirkt sie gar nicht krank und ist trotz allem lebendig.

Heute morgen bin ich zurück gekommen, sodass ich nun wieder mehr Zeit habe mich um sie zu kümmern. Da sie trotz des Päppelbreis im Schälchen nicht/kaum zugenommen hat (vorhin 580 Gramm) werde ich sie zupäppeln, obwohl sie auch alle anderen Gemüsesorten, trockenfutter und Heu selbstständig frisst. Aber das Gewicht ist halt extrem bedenklich.

Wieviel kann sie denn noch abnehmen? Schon bei 650 dachte ich, dass es gar nicht mehr weniger werden kann, aber anscheinend geht es doch..


LG Julia
 
R

Rübe

Gast
Nur mal so als Idee- hältst Du es für ein gutes Ziel das Gewicht hoch zu drücken? So lange sie frisst und offensichtlich munter ist, weiß ich nicht, ob es sinnvoll ist, die nachlassende Knochendichte noch durch ein höheres Gewicht zu belasten. Aber zu solchen Fragen solltest Du vielleicht wirklich jemanden konsultieren, der sich mit OD auskennt.
Kann ja auch sein, dass man gerade weil es ein zehrender Prozeß ist, das Schwein "hochenergetisch" ernähren muss damit es nicht abnimmt und so der Abbauprozeß der Knochen noch schneller geschieht. Ich weiß es absolut nicht, wollte aber meinen Gedankengang los geworden sein.
 
Y

Yoda1

Beiträge
3.573
Reaktionen
90
Ich habe im Moment auch mindestens 1 OD-Schweinchen hier sitzen. Ich füttere von Hasenhaus-im-Odenwald.de Fischers Päppelmix und grünen Hafer! Grüner Hafer hat viele Kalorien und bis jetzt hat hier jedes noch so kranke Schweinchen grünem Hafer nicht widerstehen können. Ich würde auch immer mal Haferflocken anbieten und auch ab und zu Schmelzflocken in den Brei mischen.
 
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Hi,

ich denke halt nicht, dass allein die Knochendichte für den gesamten Gewichtsverlust verantwortlich ist. Sie kann ja kaum 400 Gramm Knochen abgebaut haben. Sie frisst selbstständig, aber sie hat halt auch ein gebrochenes Bein, sodass sie wahrscheinlich nicht immer genug selbst aufnimmt.

Der Päppelbrei besteht aus Schmelzflocken und RodiCare, das gibts zur Zeit zur freien Verfügung. Trockenfutter und auch mal Haferflocken ebenfalls. Dann getrocknete Haferähren. Zusätzlich kann ich ja noch grünen Hafer besorgen.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Sie hat ein gebrochenes Bein?
 
Thema:

Satinkrankheit - OD?

Satinkrankheit - OD? - Ähnliche Themen

  • Satinkrankheit?

    Satinkrankheit?: Hallo zusammen, ich habe ewig nicht mehr hier geschrieben, aber momentan habe ich ein Schweinchen, das mir Sorgen macht und Rätsel aufgibt. Sie...
  • Satinkrankkeit bei meiner Lucy

    Satinkrankkeit bei meiner Lucy: Hi, es geht um meine Lucy, bei der wahrscheinlich die Satinkrankheit ausgebrochen ist. Auch die Züchterin, bei der meine 6 im Urlaub waren...
  • Satinkrankheit jetzt auch bei "normalen" Meeris???

    Satinkrankheit jetzt auch bei "normalen" Meeris???: Bekam letztens einen Anruf von der neuen Besitzerin von Notschweinchen Gizmo. DIe TÄ hätte bei ihm eine Krankheit diagnostiziert bei der die...
  • Hilfe! evtl. OD/Satinkrankheit/Osteodystrophie

    Hilfe! evtl. OD/Satinkrankheit/Osteodystrophie: Bitte um Hilfe! evtl. OD/Satinkrankheit/Osteodystrophie hallo an alle, ich bin neu hier und völlig durch den wind... und ich bin so traurig...
  • Satinkrankheiten unbdingt lesen !!

    Satinkrankheiten unbdingt lesen !!: Hi Leute, wir haben in unserer Notstation ein wunderschönes Satinschweinchen sitzen als es zu uns kahm war es gerade mal 3-4 Wochen alt und ich...
  • Ähnliche Themen
  • Satinkrankheit?

    Satinkrankheit?: Hallo zusammen, ich habe ewig nicht mehr hier geschrieben, aber momentan habe ich ein Schweinchen, das mir Sorgen macht und Rätsel aufgibt. Sie...
  • Satinkrankkeit bei meiner Lucy

    Satinkrankkeit bei meiner Lucy: Hi, es geht um meine Lucy, bei der wahrscheinlich die Satinkrankheit ausgebrochen ist. Auch die Züchterin, bei der meine 6 im Urlaub waren...
  • Satinkrankheit jetzt auch bei "normalen" Meeris???

    Satinkrankheit jetzt auch bei "normalen" Meeris???: Bekam letztens einen Anruf von der neuen Besitzerin von Notschweinchen Gizmo. DIe TÄ hätte bei ihm eine Krankheit diagnostiziert bei der die...
  • Hilfe! evtl. OD/Satinkrankheit/Osteodystrophie

    Hilfe! evtl. OD/Satinkrankheit/Osteodystrophie: Bitte um Hilfe! evtl. OD/Satinkrankheit/Osteodystrophie hallo an alle, ich bin neu hier und völlig durch den wind... und ich bin so traurig...
  • Satinkrankheiten unbdingt lesen !!

    Satinkrankheiten unbdingt lesen !!: Hi Leute, wir haben in unserer Notstation ein wunderschönes Satinschweinchen sitzen als es zu uns kahm war es gerade mal 3-4 Wochen alt und ich...