Nachwuchssorgen

Diskutiere Nachwuchssorgen im Trächtige Meerschweinchen Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo, meine Frau hat ein paar Meerschweinchen aus einer Notstation übernommen, weil die keinen Platz und keine Zeit hatten. Jetzt haben wir nach...
V

Viper_1966

Gast
Hallo,

meine Frau hat ein paar Meerschweinchen aus einer Notstation übernommen, weil die keinen Platz und keine Zeit hatten. Jetzt haben wir nach ein paar Wochen 2 kleine Babys bekommen. Eins macht mir jetzt etwas Sorgen.

Wir haben die Mutter und die beiden Kleinen erst getrennt von den anderen Mädels gesetzt und der eine hat innerhalb von 2 Tage 30 Gramm!! zugenommen und ist putzmunter, der andere ist etwas dünner und nimmt auch nicht viel zu, heute hat er weniger als vor 2 Tagen. Von 109 auf 107....

Sie sitzen jetzt auch mit im Gehege mit den anderen. Jetzt ist der Kleinere aber etwas apathisch und auch nicht so aktiv wie der andere...ich sehe ihn aber am Heu mümmeln oder Gurke essen, aber meist sitzt er oft allein.

Meine Frage: Soll ich den lieber wieder mit der Mutter allein setzen?

Die sind jetzt ca. 1 Woche alt, der eine wog 1 Tag nach der Geburt ca. 108 und jetzt 160, der andere wog ca. 104 und jetzt 107, das ist doch zu wenig, oder?

Bin für jede Hilfe dankbar.
 
13.10.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nachwuchssorgen . Dort wird jeder fündig!
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Entschuldigem, aber meine allererste Frage ist: Was ist das bitte für eine NS, die ein schwangeres Tier generell und dann auch noch in (scheinbar ja) mit Nachwuchs unerfahrene Hände vermittelt ? Und die jetzt keine Hilfe bietet, wie es scheint ?

Mana man man ... echt, es gibt Dinge zu lesen hier... da krieg ich erstmal nen Anfall... Sorry, hilft dir nicht, musste aber erstmal raus.

Trinkt der Kleinere ?
Das Gewicht sollte schon aufwärts gehen, aber kritisch ist es nicht - mehr Sorge macht mir die Tatsache, dass du apatisch schreibst, das ist doch ungewöhnlich und ein Grund zur Besorgnis, daher die Frage, ob das Kleine bei Mama trinkt...

Ansonsten: Wie ist deine Gruppe aufgebaut (trennen wäre ansich nciht nötig gewesen). Wie fütterst du ? (derzeit sollte möglichst immer FriFu da sein, gute Sachen mit gut kcal und gut für Mama und Milch...

Was wiegt die Mama ? Wie alt ist sie ? Kümmert sie sich gut ?

Ergänzug: Setzt der Kleine Kot ab ? Normal ? (also ohne Durchfall oder oder oder)...
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Angenommen, die Vergesellschaftung der Mutter mit den beiden Babys zu den auch noch vorhandenen Weibchen hat zu einer Infektion (Apathie) des Babys geführt, würde eine Trennung jetzt eh nichts mehr bringen.

Du kannst die Mutter mit beiden Babys in der Weibchengruppe lassen. Achte mal darauf, dass das apathischere Baby bei der Mutter trinkt und Heu frisst und - das sollte nach 1 Woche der Fall sein, auch an das Frischfutter geht, was die Großen vorgesetzt bekommen.

Es ist zunächst noch kein Grund zur Panik oder Sorge gegeben. Kleine MS trinken die ersten 2 - 3 Tage nur bei der Mutter bevor sie auch anfangen, das Nachzufressen was die großen Vorfressen, zuallererst einmal Heu. In dieser ersten Woche also bildet sich schon die Verdauung von sowohl Milch wie auch Heu und Frischkost im Babybäuchlein aus und das geht manchmal nicht ganz so glatt.

Gucke also, ob das apathischere Schweinchen auch gut und qualitätvoll knödelt. Wenn nein, ists heikel.

Manche Babys sind auch einfach langsamer als andere, hatten wir hier auch in einem Wurf: 1 Baby kam 2,5 Tage überhaupt nicht aus dem Haus und als es sich dann zeigte, ging es im Gehege herum wie "Am Schwimmen". Es war aber überhaupt nicht krank nur die Umstellung von der Welt im Mutterbauch bis zu dieser hier brauchte etwas länger (Entwicklung von "Raumempfinden").

Kontrolliere das Gewicht aber weiter. Es gibt MS, die nehmen in den ersten 14 Tagen nicht das Geburtsgewicht (Gewichtsverdoppelung) nochmal zu sondern sind darin sehr langsam.

Wichtig ist, dass Du feststellen kannst, dass das Baby Muttermilch trinkt.

LG von
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Viper_1966

Gast
Naja...die NS war bei uns am Stall und die hat die nur mitgenommen, weil die Meeris in einem dunklen und viel zu kleinem Käfig gehalten wurden und sie hat sie erstmal wieder aufgepäppelt und meine Frau hat schon öfters Meeries gehabt, nur eben keine kleinen....
Und sie ist grad nicht da und da wollte ich mal eure Meinung lesen....

Kann nicht sagen ob die Kleine trinkt...das kriege ich nicht mit...soll man sie mal dransetzen?

Die Mädels sind im Moment in einem großen Gehege mit vielen Häusern, die Jungs im Moment getrennt, da sie kastriert sind (haben wir machen lassen, aber da hatte er wohl schon Babys gemacht...)und erst danach wieder dazu kommen sollen.

Die Mutter ist ein ordentlicher Brocken, hab sie nicht gewogen. Am Amfang saß sie mit den beiden immer im Haus und hat die anderen rausgeworfen (da saßen sie allein) und jetzt ist das kleinere oft allein irgendwo im Gehege.

Das mit dem Kot weiß ich nicht. Die koten ja alle durcheinander....
 
V

Viper_1966

Gast
Ach so...

Futter bekommen sie jeden Tag Frischfutter und viel Heu zum Fertigfutter. Das kleiner isst auch Heu und hat eben auch Gurke gefressen.

Wie sehe ich ob es Muttermilch trinkt? Wie oft machen die das?
 
mariajonas

mariajonas

Beiträge
6.236
Reaktionen
706
..sie müssten mehrmals am Tag am bzw. unter dem Bauch der Mutter sitzen. Wenn der Kleine aber bei Geburt 104g wog und jetzt nach 1 Woche nur 107g ist das schon recht alarmierend.
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Ausschlußverfahren

Du scheints nicht viel Überblick zu haben über Deine Tiere.

Folgendes: Nimm eine Wäschekorb, setze die Mutter mit beiden Babys darein und zusätzlich stellst Du ein Häuschen in den Korb und gibst Heu dazu.

Dann holst Du Dir den Wäschekorb für heute Abend neben den Fernseher und guckst der Familie zu. Spätestens nach einer halben Stunde wirst Du knödel in dem mit Handtüchern ausgelegten Wäschekorb (vergaß ich oben) finden:

Die großen Knödel sind von der Mutter, die kleinen Knödel sind von den Kindern.
Wenn die kleinen Knödel alle in Ordnung sind, also fest und gut geformt, ist das schon mal gut.
Wenn Du soweit bist, dann mach Dir mal heute abend die Mühe und stelle fest, in welcher Ecke das apathischere Baby in dem Wäschekorb sitzt. In dieser Ecke wirst Du dessen individuelle Knödel finden, spätestens nach 1 Stunde.

Ist die Knödelprüfung abgeschlossen, kannst Du Mutter und Kinder wieder zurücksetzen.


LG von
 
V

Viper_1966

Gast
weil es ja auch nicht so wirklich meine Tiere sind, sondern die meiner Frau und sie versorgt die und hat das auch schon im Blick.
Da sie aber im Moment nicht da ist und mir das aufgefallen ist dachte ich mir ich frage jemand der sich auskennt.
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Das hast Du gut gemacht! LOB!

Und wir helfen Dir jetzt, dass Du den Über- und Durchblick bekommst!

Dann mal ran an die Aktion Wäschekorb!

Und horch mal, wenn die Mutter mit beiden Babys im Häuschen sitzt - ggf. am stillen - ob Du leise glucksende Geräusche hörst. Diese sind von der Mutter. Sie ruft die Babys mit diesen Geräuschen auch zum Stillen/Stillplatz und beruhigt sie gleichzeitig, wie mit einem Gesang. Und die Kinder schmatzen leise beim Nuckeln.
Und: Hände waschen bevor Du die Schweinchen anfasst nicht vergessen.


LG von
 
Zuletzt bearbeitet:
aisha0202

aisha0202

Beiträge
2.376
Reaktionen
6
Interessant finde ich wenn du dich nicht drum kümmerst, daß du die Gewichte so genau kennst.

Gibt nur eins - wend dich an die "Notstation" und bitte sie sich die Tiere anzuschauen. Ich denke mal das ist wesentlich sinnvoller als hier im Forum zu fragen - zumal das irgendwie ziemlich dubiose Umstände zu sein scheinen unter denen die Tiere zu euch gekommen sind.

Viel Glück für deine Schweinchen.
 
V

Viper_1966

Gast
Ich glaube dann ist es einfacher mal einen TA draufgucken zu lassen....

Es ging ja auch nur um Tipps was man gucken kann ob alles ok ist oder nicht...
Und ja mich interessieren die Tiere ja auch die hier leben und ich kümmere mich um Futter etc...wenn meine Frau nicht da ist, bin aber nicht im Bilde was koten oder sonstwas angeht....
 
Thema:

Nachwuchssorgen