Wie begraben?

Diskutiere Wie begraben? im Regenbogenwiese Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Leute, mein Opaschweinchen Wuschi ist heute früh von uns gegangen. Es ging relativ schnell, dennnoch waren die letzten Minuten schrecklich...
A

anna_knolli

Gast
Hallo Leute,

mein Opaschweinchen Wuschi ist heute früh von uns gegangen.
Es ging relativ schnell, dennnoch waren die letzten Minuten schrecklich.
Da wir schon lange damit gerechnet haben, dass er bald stirbt, hatten wir auch viel Zeit um Abschied zu nehmen.
Dennoch, der Tod trifft einen irgendwie immer unvorbereitet...

Jetzt liegt er noch im Gehege und das Jungschwein schnuppert ab und an an ihm.

Aber was tun wir dann? Gerne würden wir ihn im Garten begraben, aber im Moment kann man das vergessen, weil alles so gefroren ist.
Ich weiss, das hört sich makaber an, aber kann man den Körper noch ein paar Tage einfrieren, bis das Wetter es dann zulässt? Wir haben keine separaten Fächer und die TK ist relativ voll. Wenn man ihn in Tüchern, Karton und eine Tüte drumherum einfriert, geht das?

lg anna
 
Hamburgerin

Hamburgerin

Beiträge
1.925
Reaktionen
1
Tut mir leid um dein Schweinchen :-(

Ich würde ihn in ein Karton tun und ihn erstmal auf die Terrasse stellen, bis man ihn beerdigen kann.
 
W

Wildkaetzchen

Gast
Also ich schiebe die Tiere regelmäßig in die Gefriertruhe. Mein Mann kümmert sich um die Bergräbnisse und wenn er nicht da ist, müssen die Tierchen natürlich irgendwo gelagert werden.
Ich empfinde es schon lange nicht mehr als makaber, zudem werden auch unsere Tote oft einige Tage in Kühlräumen der Friedhöfe gelagert, bis es zur Beerdigung kommt.

Ich wickel die Tiere in Tücher ein und lege sie dann in die Truhe.
 
A

anna_knolli

Gast
Hallo und Danke euch!

@Hamburgerin, draussen ist es im Moment nicht kalt genug. Um -3. Ausserdem haben wir hier freilaufende Nachbarskatzen, die regelmässig in unserem Blumenkasten schlafen. Das würde nicht gut gehen.

@Wildkaetzchen: danke, dann werde ich das wohl machen.

lg anna
 
Sherylin

Sherylin

Liebhaber-Halter
Beiträge
961
Reaktionen
1
Tut mir leid um dein Schweinchen :troest:

Ich weiss, das hört sich makaber an, aber kann man den Körper noch ein paar Tage einfrieren, bis das Wetter es dann zulässt? Wir haben keine separaten Fächer und die TK ist relativ voll. Wenn man ihn in Tüchern, Karton und eine Tüte drumherum einfriert, geht das?lg anna
Ich finde es überhaupt nicht makaber, wenn man das Tier einfriert. Ich besitzte leider keinen Garten, aber einen Campingplatz. Von daher beerdige ich die Tiere dort. Da ich aber nicht jeden Tag dorthin komme, friere ich meine Tiere dann auch ein, bis wir dorthin fahren. Ich wickel sie dann in Zeitungspapier ein und dann in eine Tüte. Ich habe leider auch kein Extrafach oder einen Extrakühler. Deswegen auch noch mal extra in eine Tüte, um die Lebensmittel zu schützen.
 
P

Poohbärchen

Gast
Hallo Anna,

tut mir sehr leid!!! :runzl: Dann ging es ja jetzt doch leider schneller als gehofft, was? :wein:

Unser Samson liegt auch noch wohl oder übel im Kartonsarg und Plastiktüte in der Garage. Geht ja leider grad nicht anders. Es sind immerhin noch leicht unter 0. Ich hab die Hoffnung, dass wir spätestens Mittwoch mit dem Graben Erfolg haben werden. Ist schon ein doofes Gefühl und kein schöner Anblick, jedes Mal beim Betreten der Garage den "Sarg" dort zu sehen. Aber was soll man machen :mist:

Kopf hoch!
 
Schweinchenfan

Schweinchenfan

Beiträge
15.331
Reaktionen
2.058
Tut mir leid um dein Schweinchen :troest:

Meine Angel ist letzten Donnerstag auch gestorben. Hier ist auch alles hart gefroren, noch dazu liegt Schnee. Habe das Schweinchen momentan in einem großen Eimer mit Blumenerde drumherum im Freien hinterm Haus stehen - bedeckt mit Brettchen u. darüber Ziegelsteinen, wegen evt. Raubtiere.
Wenn der Boden auftaut wird sie mitsamt der Erde begraben.
 
braun1

braun1

Beiträge
2.551
Reaktionen
62
tut mir leid mit deinem schweinchen

hab es genau so mit manny gemacht wie schweinchenfan mit angel
 
S

Sternfloeckchen

Gast
"Aufbahrung mit Frieren" im Winter ist nicht makaber, eher erforderlich.

Unser Balkon ist "Räubergeschützt" und eignet sich im Winter gut zur "Sargaufstellung" bis zum Begräbnis im Frühjahr, wenn die Erde nach dem Frost so herrlich riecht.

LG von
 
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Habe derzeit auch schon seit fast 2 Wochen ein totes Kaninchen in einem Karton im Garten stehen, da das eingraben derzeit nicht möglich ist. In den nächsten Tagen soll es etwas wärmer werden... vlt. geht es dann?


LG Julia
 
Schweinchenfan

Schweinchenfan

Beiträge
15.331
Reaktionen
2.058
Naja, auch kurzfristig etwas wärmere Temperaturen reichen noch nicht, um den Boden auftauen zu lassen. Ich schätze, da wird man sicher warten müssen bis Ende März, Mitte April (hier zumindest).
Ich hoffe nur, daß es bis dahin nicht "riecht" im provisorischen Grab. Die Erde im Kübel taut ja schneller wieder auf.

so gesehen ist die Lösung mit der Gefriertruhe vielleicht praktischer. Mir war es trotzdem nicht so sympathisch, die kleine Leiche dort zwischenzulagern - auch mit vielen Lagen Plastik drumherum nicht :runzl:
 
carmen3195

carmen3195

Beiträge
10.920
Reaktionen
894
:troest:

komm gut an im regenbogenland kleiner wuschi
 
Blue Eyes

Blue Eyes

Moderator
Beiträge
1.740
Reaktionen
264
Mache heißes Wasser und tau den Boden auf.
 
renawitch

renawitch

Beiträge
6.050
Reaktionen
2.090
Mache heißes Wasser und tau den Boden auf.
Das wird nicht reichen.
Mein Großonkel ist diese Woche gestorben und weil mein Onkel (also sein Neffe) bei der Gemeinde arbeitet, weiß ich, dass sie sein Grab mit dem Presslufthammer freigeschaufelt haben.
Der Boden ist hier bis auf 35cm tief gefroren.

Ich hab es mit meinen beiden Schweinchen auch so gemacht, wie Schweinchenfan.
 
A

anna_knolli

Gast
Hallo ihr lieben,

vielen dank für eure Ideen und Wünsche. Eströstet mich etwas, dass der Wuschi so ein langes Leben noch hatte und nur kurz leiden musste. Ich vermute irgendwelche Organe haben versagt, sein Tumor war vor 8 monaten schon Hühnerei gross und hatte die komlette Niere umschlossen+gestreut. Bis gestern Abend ging es ihm noch echt gut, er konnte nicht genug von seinen geliebten Haferkissen bekommen und kam immer wieder angerannt.

Die Trauer überkommt einen in Wellen.. Aber es ist kein Schock, wie beim Kuschel, sein Tod verfolgt mich immernoch.

Der Körper liegt jetzt im TK, in Papier, Karton und Plastiktüte.
Jetzt muss ich überlegen, was für das übriggebliebene Schwein das beste ist.
 
Thema:

Wie begraben?