Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Diskutiere Verdacht auf ausgerengtem Kiefer im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wir kommen gerade mit unserem Kastraten Charlie (fast 5,5 Jahre alt) vom Tierarzt, da er seit gestern nicht mehr friisst und wir einen...
U

Unregistriert

Gast
Hallo,

wir kommen gerade mit unserem Kastraten Charlie (fast 5,5 Jahre alt) vom Tierarzt, da er seit gestern nicht mehr friisst und wir einen abgebrochenen Schneidezahn unten bemerkt hatten. Der Tierarzt meinte, daß die Zähne nicht richtig aufeinander stehen und der Kiefer sich hin und her bewegen lässt. Der TA vermutet, daß der Kiefer ausgerengt sein könnte. Vor über 4 Jahren hatte er zuletzt Probleme mit den Backenzähnen und einen langwierigen Abzess am Kiefer, der aber gut abgeheilt ist und seitdem war nie wieder was.

Vom TA hat er Schmerzmittel bekommen, die Zähne unten wurden auf die gleiche Länge gebracht. Wenn es bis Montag nicht besser wird, soll er geröngt werden.

Meine Frage ist nun: Was kann man denn machen, wenn der Kiefer wirklich ausgrengt ist??? Geht ein Einrenken???? Und wie kann es dazu gekommen sein??? Er ist weder gefallen oder irgendwo runtergesprungen oder ähnliches. Er lebt in einer sehr harmonischen Gruppe mit 2 Weibchen (beide 3 Jahre alt).
 
11.08.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer . Dort wird jeder fündig!
Shamma

Shamma

Beiträge
2.423
Reaktionen
2

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Ich finde es schwierig die Diagnose deines TA zu beurteilen.
Der Kiefer muß meines wissens seitwärts bewegen zum kauen. So reien die Zähne zur Abnutzung und Nahrungsaufnahme.
Ansonsten habe ich keine Erfahrung mit ausgerengtem Kiefer (nur ein verstorbenes Gastschweinchen).
Röntgen ist natürlich schon mal OK um den "Schaden" beurteilen zu können.
 
Garetto

Garetto

Kampfschweinchen Besitzer
Beiträge
1.218
Reaktionen
0

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

So was hatten ich noch nie, aber würde mal sagen, das man das schon wieder einränken kann, was ich nur nicht verstehe ist, warum er bei verdacht nicht gleich geröngt hat. naja vielleicht wird es ja auch so besser.

zu dem wie könnte das passiert sein, vielleicht einfach nur ausgerutscht und gegen das haus gelaufen. menschen brechen sich nen bein wenn sie über ne wurzel im wald stolpern. viel glück euch =)
 
M

meeri87

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Es tut mir wirklich Leid, dass dir bislang keiner geantwortet hat. Umso trauriger ist es, dass ich dir auch nicht weiterhelfen kann. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte und ich weiß auch nicht, was man da tun kann.

Trotzdem wollte ich deine Frage nicht weiter unbeantwortet lassen. Deshalb drück ich euch mal ganz doll die Daumen, dass Charlie sich wieder erholt und es vielleicht doch was anderes ist, das in den nächsten Tagen wieder besser wird.

Ich hätte ihn wohl direkt röntgen lassen, damit man direkt Klarheit hat, ob der Kiefer nun tatsächlich ausgerenkt ist. Alles Gute!
 
L

Leanna

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Also Erfahrung hab ich damit auhc nicht, aber entschuldigung, was ist denn das für ein Tierarzt?

Wie kann er denn ein Schweinchen heimschicken, das nicht richtig fressen kann? Röntgen wäre ja mal das mindeste gewesen und lieber einmal zu viel als zu wenig :uhh: Frisst der Kleine denn mittlerweile?

Hast du was zuhause um etwas zuzufüttern? Bis Montag warten... na ich weiß nicht... würde da nochmal zu einen anderen Arzt gehen.

Gib doch bitte mal die PLZ, evtl kann dir jemand einen gute empfehlen.

Ich persönlich wäre mit der Diagnose und Behandlung in diesem Umfang nicht zufrieden! Mit Zahnsachen ist nicht zu spaßen...

Erzähl bitte wie es weitergeht.
 
U

Unregistriert

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Vielen Dank erstmal für eure Antworten.

Erstmal fütter ich selbstverständlich zu (ist nicht das erste Zahnscheinchen) und habe auch sofort damit angefangen. Er hatte ja vor 4 Jahren schon mal Probleme mit den Zähnen. Die wurden von Dr. Schweigart in Holzwickede, der ja hier im Forum oft empfohlen wird, behandelt. Nur ist der aber im Moment in Urlaub. Deshalb mussten wir jetzt zu einem anderen gehen. Sehr zufrieden bin ich aber nicht, da habt ihr schon recht.

Charlie geht es etwas besser, er versucht zu fressen und wird munterer. Geröngt wurde der Kiefer noch nicht, da das Problem mit dem nicht optimal aufeinander stehenden Zähnen schon lange bekannt ist und er damit bis jetzt gut leben konnte. Habe auch noch im Internet nachgelesen und ein Ausrenken des Kiefers ist unwahrscheinlich.

Wie man ja auch oft hier lesen kann, kann es daueren bis nach einer Zahnbehandlung ein Tier wieder an zu fressen fängt. Immerhin ist ihm ja auch der eine Schneidezahn abgebrochen und der andere wurde gekürzt. Ich hoffe, das der schnell wieder nachwächst.
 
L

Leanna

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Es scheint ein Phänomen zu sein, dass sowas immer dann passiert, wenn der TA im Urlaub ist ;-) hoffentlich ist Dr. Schweigart bald wieder da.

Schön, dass es ihm besser geht! Ich drücke fest die Daumen, dass alles harmlos ist und er sich ohne weitere Probleme erholt :)
 
U

Unregistriert

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Ich wollte nur kurz berichten, daß es weiter bergauf geht. Charlie hat heute schon mehrfach versucht Heu zu fressen und auch seine geliebte Petersilie hat er wieder genommen. Päppeln klappt auch gut.

Bei usn passiert sowas fast immer am Wochenende oder wenn der TA im Urlaub ist.

Danke für euer Daumendrücken!
 
R

rockyspeedy

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Oh jee, mein Meeri hatte auch einen ausgerengtem Kiefer. Nur da konnte kein TA mehr was machen. Die eine hat es entwerder nicht sehen wollen oder übersehen. Der andere TA hat dann nur gemeint da kann man nichts mehr machen, der Zustand war auch wirklich sehr schlecht. Das Ende vom Lied war dann einschläfern. Das war sehr schlimm für mich. Weil ich ständig bei TA ware.
Passieren kann das wenn das Meeri was sehr hartes gekaut hat und der Kiefer zuweit rüber gerutscht ist, oder es an den Käfigstangen geknabbert hat.
Ich wünsche euch alles gute. Und Kontrolliere immer das Gewicht.
 
U

Unregistriert

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

es geht bergauf

@rockyspeedy
Das tut mir leid mit deinem Meeri. Mein erster Gedanke bei der vielleicht Diagnose ausgerengter Kiefer war aus: das wars. Aber wir hatten Glück, denn die Diagnose stimmte wohl nicht.

Charlie geht es immer besser und er frisst auch ein bißchen wieder von alleine. Ich hoffe, daß es weiter bergauf geht.
 
L

Leanna

Gast

AW: Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Gut so! Drücke die Daumen :-D
 
Thema:

Verdacht auf ausgerengtem Kiefer

Verdacht auf ausgerengtem Kiefer - Ähnliche Themen

  • Hilfe, Verdacht auf Tiermessi...

    Hilfe, Verdacht auf Tiermessi...: Hallo ihr Lieben! ich fürchte, ich habe gestern großen Mist gebaut... Bitte macht mir keine Vorwürfe, die mache ich mir schon genug. Ich habe die...
  • Hat sich der Verdacht der Leukose bei euch bestätigt

    Hat sich der Verdacht der Leukose bei euch bestätigt: Hallo, steht ja eigentlich schon alles da was ich wissen möchte. Mir gehts drum ob sich wenn der Verdacht einer Leukose geäußert wurde, nach dem...
  • Verdächtiges Verhalten...

    Verdächtiges Verhalten...: Hier könnt ihr mal raten, was vier Monsterchen Sonnabend Mittag verdächtiges tun: Beratschlagen sie? Lästern sie? *Grübel. Oder hecken sie...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe, Verdacht auf Tiermessi...

    Hilfe, Verdacht auf Tiermessi...: Hallo ihr Lieben! ich fürchte, ich habe gestern großen Mist gebaut... Bitte macht mir keine Vorwürfe, die mache ich mir schon genug. Ich habe die...
  • Hat sich der Verdacht der Leukose bei euch bestätigt

    Hat sich der Verdacht der Leukose bei euch bestätigt: Hallo, steht ja eigentlich schon alles da was ich wissen möchte. Mir gehts drum ob sich wenn der Verdacht einer Leukose geäußert wurde, nach dem...
  • Verdächtiges Verhalten...

    Verdächtiges Verhalten...: Hier könnt ihr mal raten, was vier Monsterchen Sonnabend Mittag verdächtiges tun: Beratschlagen sie? Lästern sie? *Grübel. Oder hecken sie...