mit Rommel zum Notdienst - Lunge voller Wasser

Diskutiere mit Rommel zum Notdienst - Lunge voller Wasser im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, gestern abend war Rommel schon sehr ruhig. Seit heute vormittag hat sich seine Atmung sehr verschlechtert und er fing an Atemgeräusche zu...
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

gestern abend war Rommel schon sehr ruhig. Seit heute vormittag hat sich seine Atmung sehr verschlechtert und er fing an Atemgeräusche zu machen.
Bin dann mit ihm zum Notdienst gefahren und bin sowas von froh, dass ich nicht in die Monster-Kliniken musste.
Rommel hat die ganze Lunge voller Wasser. Vom Herzen hat man nichts mehr gesehen. Er hat Baytril und eine Entwässungs-Injektion bekommen. Das war vor ca. 45min. Bisher hat er noch nicht gepinkelt. Wie lange kann das dauern? Di TÄ meinte es kann auch später noch kommen. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, bis die Medi anschlägt?

Muss morgen früh wieder hin für die nächste Spritze und Kontroll-Röntgen. Heute bekommt er erst mal keine Entwässerung mehr.

Er tut mir so leid. Er ist taub und sieht auch kaum noch was und jetzt bekommt er nicht mehr richtig Luft.

lG Julia
 
05.08.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: mit Rommel zum Notdienst - Lunge voller Wasser . Dort wird jeder fündig!
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Huhu,

ich drücke euch fest die Daumen!
Leider habe ich diese Lungengeschichte mit meiner Lotte auch durch. Möchte dich nicht beunruhigen, aber bei uns gings nicht gut aus. Welche Entwässerungsmedikamente hat er bekommen? Ich musste 3 mal täglich weitergeben..

Mir fiel nicht auf, dass Lotte danach stärker gepinkelt hat als sonst. Leider war der Zustand bei ihr so schlimm und die Lunge so voller Wasser, dass die Entwässerung 10 Tage lang nur dafür gesorgt hat, dass sie nicht gänzlich erstickt. Sie verlor wohl immer ein wenig Wasser, aber es kam immer wieder neues Wasser nach, sodass sich der Zustand auf Dauer verschlechterte. Wir haben mit der Entwässerung ihr Leben um einige Tage verlängert, sonst wäre sie vermutlich vorher erstickt.

Bitte achte darauf, ob dein Schwein im Maul blau anläuft oder wackelig auf den Beinen ist, weil das Gehirn mit zu wenig Sauerstoff versorgt wird. Bei Lotte war das Mäulchen komplett blau angelaufen als wir sie erlösen mussten.

Ich wünsche euch trotzdem eine erfolgreiche Therapie! Allerdings wird es mit einer Dosis Entwässerung wahrscheinlich nicht getan sein, wenn wirklich die Lunge schon so voll ist.

Schöne Grüße
Julia
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Danke für deine Antwort!

Welches Medikemant vom Furosemid er bekommen hat weiß ich nicht. Es waren laut TÄ aber 5mg.
Bis jetzt kam immer noch nichts. Die TÄ sagte, dass er eine große Fütze machen müsste. Seine Atmung verschlechtert sich von Stunde zu Stunde. Blasse Schleimhäute hatte er heute vormittag schon.
Er hat die Spritze gegen 12.15Uhr bekommen. Wenn bis 16Uhr noch nichts passiert ist, rufe ich noch mal an. Er frisst jetzt auch nicht mehr. Päppeln wäre aber zu stressig. Ich kann nur abwarten.

lG Julia
 
F

Fränzi

Gast
Leider war der Zustand bei ihr so schlimm und die Lunge so voller Wasser, dass die Entwässerung 10 Tage lang nur dafür gesorgt hat, dass sie nicht gänzlich erstickt.
Das kann ich leider nur bestätigen!
Ich musste meinen Kastraten Stevie ebenfalls mit der Lunge voller Wasser notfallmässig in die Klinik bringen und liess ihn unverzüglich einschläfern. Stevie hatte bereits Schaum vor dem Mäulchen!

Die Behandlung mit Entwässerungs-Medikamenten macht ab einem bestimmten Stadium keinen Sinn mehr, sondern verlängert nur das Leben (und das Leiden).

Bitte warte nicht zu lange und lass Rommel sofort einschläfern, wenn sich keine deutliche und ganz klare Besserung zeigt.

Was Du beschreibst, tönt leider nicht danach... deshalb zögere nicht zu lange. Das langsame Ersticken an einem Lungen-Ödem ist schrecklich!
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Ich lasse ihn auf keinen Fall ersticken. Meine Lilly ist vor wenigen Monaten qualvoll an einem Lungenödem erstickt, weil die in der Klinik sie die ganze Nacht allein gelassen haben. Das werde ich nie überwinden und das darf auf keinen Fall noch mal passieren.
 
F

Fränzi

Gast
Und... wie sieht es aus?

Ich wage ja kaum zu fragen, aber es interessiert mich sehr, wie es Rommel geht.
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Er hat ein kleines bisschen gepinkelt. Ich habe ihn eben zum TA gebracht und dort gelassen (Rotlicht und Sauerstoffbox). Die TÄ hat noch mal 5mg Furosemid gespritzt. Die TÄ fährt heute abend noch mal nach Rommel schauen und ruft mich dann an. Wenn er viel gepinkelt haben sollte und es ihm wesentlich besser geht, bleibt er die Nacht in der Sauerstoffbox. Wenn er nicht gepinkelt hat, wird er erlöst.
 
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Huhu,

wie geht es Rommel denn mittlerweile? Ich hoffe die Medikamente haben angeschlagen?

Schöne Grüße
Julia
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Rommel wurde an dem Abend noch erlöst. Er hatte zwar sehr viel urin nach der 2. Spritze abgesetzt, aber seine Atmung und sein Zustand wurden trotzdem schlimmer.
Er wird mir sehr fehlen. Aber ich bin unendlich dankbar, dass ich ihn rechtzeitig erlösen lassen konnte und die TÄ alles für ihn getan hat und sich prima um ihn gekümmert hat.
 
BöhseJulia

BöhseJulia

Beiträge
1.289
Reaktionen
59
Tut mir sehr leid.. aber es wird das beste für ihn sein, so muss er nicht mehr leiden :troest:
 
Thema:

mit Rommel zum Notdienst - Lunge voller Wasser