Selbstverletzung

Diskutiere Selbstverletzung im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wir sind erst seit kurzem stolze Meerschweinchenbesitzer. Ein Böckchen und zwei Damen :-). Wir haben die "Meeri-Familie" aus einer tristen...
U

Unregistriert

Gast
Hallo,

wir sind erst seit kurzem stolze Meerschweinchenbesitzer. Ein Böckchen und zwei Damen :). Wir haben die "Meeri-Familie" aus einer tristen Haltung (Männchen durch Plexiglas von den Weibchen getrennt) geholt.

Das Böckchen haben wir jetzt vor ca. 10 Tagen kastrieren lassen, damit es nicht mehr von den Weibchen getrennt leben muss und sind seitdem fast am Verzweifeln. "Flitzi" verstümmelt sich fast selbst. Erst hat er die Narbe so "aufgefieselt", dass der Tierarzt nochmals nähen musste und wir ihm eine Halskrause verpassen mussten, die aber nicht wirklich geholfen hat. Er machte trotzdem weiter. Der Tierarzt meinte, wir müssten ihn jetzt in eine Socke stecken mit Öffnungen für die vier Füsschen, damit er nicht mehr an die Wunde ran kommt. Das haben wir auch versucht. Nun schafft er es aber leider auch irgendwie immer raus aus der Socke und hat sich über Nacht jetzt wieder total aufgebissen.

Wir wissen nicht mehr weiter. Hat jemand Erfahrung mit so etwas und kann uns einen Tipp geben?

Wir werden zwar heute wieder zum Tierarzt gehen und ihn wahrscheinlich wieder nähen lassen müssen, aber wie wir den Racker nun davon abhalten, sich im Prinzip lebensgefährlich zu verletzen, wissen wir wirklich nicht...

Für hilfreiche Ratschläge wären wir echt dankbar.

LG Tina
 
28.07.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Selbstverletzung . Dort wird jeder fündig!
H

HikoKuraiko

Schweine-Bändiger
Beiträge
2.241
Reaktionen
101
Hi

also erst einmal hast du ihn wirklich direkt nach der Kastra wieder zu den Mädels gesetzt? Wenn ja dann stelle dich schon mal auf nachwuchs ein denn meerschweinchenböcke sind bis zu 6 Wochen nach der kastra noch Zeugungsfähig und müssen solange von den Weibchen getrennt bleiben.

Das er sich immer wieder die narbe aufbeißt könnte evtl auch davon kommen das er bei den Mädels ist und ihn natürlich die narbe stört. Aber dazu können ein paar andere hier ausm Forum bestimmt noch genaueres schreiben, da ich gestern erst meine Jungs habe kastrieren lassen und die bis jetzt noch nicht an der Narbe waren (soweit ich das gesehen habe).
 
Shamma

Shamma

Beiträge
2.423
Reaktionen
2
So wie ich es verstehe sitzt er dan noch separat von den Mädels bis seine Kastrafrist um ist.
Ist er räumlich getrennt von den Mädels in einem anderen Zimmer?

Per mail an [email protected] kann ich dir ggf. noch Tipps geben.
 
M

moni89

Beiträge
700
Reaktionen
30
ich würde die Wunde offen lassen, machen zum Teil auch schon Tieräzte und ihn auf Zeitung und Küchenrolle setzten. Dann würde ich die Wunden einfach mit Wundspray besprühen.

Ich hab hier ein Blauspray und Silberspray. Wenn sich mal eine Naht entzündet ziehe ich den Farden, spüle die Wunde und dann kommt Spray drauf.
Ich gebe dann auch kein Antibiotika weil es ohne genauso gut abheilt wie mit. Mitlerweile gebe ich nur noch bei heftigen Abszessen antibiotiak denn häufig sterben die Tiere an Unverträglichkeit des Antibiotikas.
 
OhLaLa

OhLaLa

Beiträge
2.062
Reaktionen
196
Ich habe meinem Mädel nach einer relativ grossen Op tägl. einen Tropfen Fenistil gegeben und sie hat die Wunde komplett in Ruhe gelassen. Fall er an die Fäden geht, weil es ihn juckt, wären Fenistil-Tropfen evtl. eine Lösung?
 
smulan

smulan

küchenschrankverteidiger
Beiträge
4.271
Reaktionen
3.745
Versuch es doch mal mit Vitamin B (flussig) um die Wunde. das schmeckt so scheusslich das es noch nicht mal unsere Anita frass und die frass alles.

und mit ihrer Operationsnarbe hat sie monatelang das Forum unterhalten bis wir auf Vitamin B kamen. Und wir haaben alles mögliche ausprobiert, sogar ein korsett aus ner leeren ketchupflasche. Wir hatten socke, halskrause, korsett, 24 stunden uberwachung und was weiss ich noch alles.
 
Coronette

Coronette

Mär(schwein)chenpalast
Beiträge
1.305
Reaktionen
2
Ich würde den Kerl auch unbedingt vollkommen getrennt, räumlich, geräuschlich, ect. von den Mädchen setzen. Wenn er ständig damit beschäftigt ist, an Mädels zu denken, wird ihm sein Gemächt auch keine Ruhe lassen...

glg!
 
U

Unregistriert

Gast
Hallo,

ja, ich habe ihn von den Mädels getrennt in einem separatem Käfig aber im selben Raum.


@moni89: ich habe mich jetzt nicht getraut, die Wunde mit Desinfektionsmittel zu behandeln, weil ich dachte, es tut ihm bestimmt weh. Zumal das alles wirklich - ohne Übertreibung - echt übel aussieht. Es ist nicht nur eine Naht aufgetrennt, sondern der ganze Bereich drum herum "angefieselt". Klafft echt auf. Selbst die Tierärztin hat gesagt, sowas hätte sie noch nie gesehen. Ich hab echt Bammel, dass er sich weiter aufbeisst und womöglich seinen Darm o. so erwischt. Beim ersten Mal hatte er schon seine Muskeln "angeknabbert". Sieht wirklich äußerst übel aus.

Ich hab ihm jetzt vorsichtshalber die Halskrause wieder dran gefriemelt und hoffe, dass er damit nicht ganz so gut ran kommt.

Ich fürchte, wir haben uns da ein echtes "Power-Meerschweinchen" ins Haus geholt. Ich hoffe, er hält durch. Schließlich sind uns die Schweinchen schon jetzt richtig ans Herz gewachsen.

Vielen Dank für Eure Antworten. Bin wie gesagt noch neu in der Meeri-Haltung und über gute Tipps echt glücklich.

LG - Tina
 
Sunshine

Sunshine

Fellnasen-Verwöhnerin
Beiträge
5.942
Reaktionen
2
Vielleicht mal zu einem Tierheilpraktiker gehen? Es gibt gute homöopathische Mittel gegen aggressives Verhalten.
 
F

Freezer

Gast
Ich hatte mal ein Mädel die wurde von einem anderen Mädel in die Pfote gebissen.
Hat ein Stück Kralle erwischt.Wurde beim Ta dann operativ entfernt weil es von selber nur noch ein winziges Stcückchen fest war.
Nah der OP hat sie sich wie von Sinnen den Verband abgemacht dran rumgekaut und sich die ganzen Krallen abgefressen.
2.Op die Pfote wurde entfernt.Ständige Weiterbehandlung sie hatte dann halt nur den Stumpf.Das gefiel ihr auch nicht und somit gings weiter mit der Fresserei.
3.Op ihr wurde das ganze Bein abgenommen.
Von da an war sie beim Ta,habe sie Montags hingebracht und Freitags abgeholt.Sie hatte zusammen mit einem meiner 'Kastraten eine feste Box dort.
Da bekamen wir es alles in den 'Griff und sie hörte drauf dran zu gehen.
Ist gut verheilt und sie rannte wie wild auf drei Beinen herum,sie hatte wirklich keine Probleme als Dreibeinschwein
Irgendwann im Winter haute sie eine Lungenentzündung um und sie starb daran....

Das sind meine Erfahrungen
 
U

Unregistriert

Gast
Hallo Ihr lieben Forums-Mitleser :),

@smulan: jetzt bin ich zumindest schon ein bisschen beruhigter und werde mir gleich morgen (nach einem "zur-Sicherheit-Tierarztbesuch") Vitamin B besorgen. Vielleicht hilft das auch bei meinem Schweinchen. Hatte Deine Anita sich auch so richtig aufgebissen?

Zusätzlich stelle ich den Käfig auch noch in ein separates Zimmer. Vielleicht ist es wirklich hilfreich, wenn er nicht dauernd an die Mädels erinnert wird :). Der Arme!

Vielen lieben Dank - ihr seid echt spitze!

Tina
 
U

Unregistriert

Gast
Torphy

Torphy

Tierfreund
Beiträge
5.487
Reaktionen
57
Ich hatte auch so ein "Terrorschwein", der hat sich auch selbst aufgebissen und zerbissen, daher hab ich von meiner TÄ ein Spray bekommen, leider weiß ich jetzt den Namen nicht mehr, aber es ist zwar für Hund und KAtze, soll aber desinfizierend sein und dazu einen richtig scheußlichen Geschmack, so dass das Tier nimmer dran geht. ich weiß allerdings nicht ob es für brutal offene Wunden geeignet ist, meinS tripes hatte da nur noch kleine Wunden und keine großflächigen mehr. Ansonsten wirklich desinfizieren, auswaschen,d esinfizeiren, auswaschen. Und Kragen ruhig drum lassen. Am Besten die Kanten überlappend mit einem Streifen Klebeband, kein Krepp, sondern am besten so eines was man auch für Verbände benutzt oder ein Stück silberband oder Tape dran machen, dann kann er das auch nicht aufbeißen und ein Stück Mullbinde durch die Schlaufen des KRagens und relativ festschnüren, 1 1/2 Finger sollten noch reinpassen, aber dann dürfte das Schwein auch nicht mehr beißen können. Wenn er kratzt dann am besten tape um die Füßchen hinten um die Krallen, dann kann er sich nicht mit den Krallen wund kratzen. Das klingt zwar jetzt mega brtual, aber scheinbar juckt und ziept das so, dass er sich alles aufbeißt. oO Mein Stripes hat sich auch nach der Kastra angefangen aufzubeißen aber unten rum. :/
Aber das Kerlchen muss aufhören sich zu beißen, ansonsten werden die Wunden immer schlechter verheilen :(
 
muegge

muegge

Beiträge
1.253
Reaktionen
120
hat jemand schon mal daran gedacht, dass er vielleicht gegen das Nahtmaterial allergisch reagiert...dass es ihn echt so sehr juckt?

LG Sabine
 
L

la_torta

Gast
@sabine

ne, daran hab ich wirklich nicht gedacht und die tierärztin auch nicht...

letztendlich habe ich die wunde wirklich "offen" gelassen, immer wieder desinfiziert wie ihr mir geraten habt und schwupps - jetzt ist es fast ganz verheilt. er hat sich noch ein bisschen die kruste "abgefressen" und ich glaube, wir haben das schlimmste überstanden :juhu:.

Nun noch 1 1/2 wochen schonfrist und dann darf der süße endlich zu seinen mädels zurück.

mein meerschweinchen-einstieg als anfängerin war jedenfalls gleich eine prüfung für mich :).

nochmals vielen lieben dank für eure wirklich hilfreichen tipps.

LG - Tina
 
Torphy

Torphy

Tierfreund
Beiträge
5.487
Reaktionen
57
Na siehste. :) Ich sag ja das Desinfizieren bringt es bei solchen Sachen. Problem sind sehr wahrscheinlich die Nähte. Das hat uns der TA hinter her auch gesagt, dass die Nähte wohl unverträglichw aren. :/ Leider zu spät. Aber schön, dass er jetzt wieder gesund ist und bald zu seinen Mädels kann.
 
K

Kuli1357

Gast
AW: Selbstverletzung

Hallo
Also wo fange ich an...
Ich hatte oder dachte bis Montag abend noch das mein Meerschweinchen sich auch Selbst gebissen hatte aber also hat dein Meerschweinchen vielleicht Haare verloren ??
Das müsste ich erstmal wissen ?..:-\
 
RSMerlin

RSMerlin

Highlander-Oberhaupt
Beiträge
1.240
Reaktionen
268
AW: Selbstverletzung

:gruebel: Der Tread ist von 2012 !
 
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.575
Reaktionen
607
AW: Selbstverletzung

...und man müsste verstehen können, was kuli1357 uns sagen will. Ich verstehs nicht!

Hexle
 
Thema:

Selbstverletzung