was kann das sein???

Diskutiere was kann das sein??? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Marius' Leidensgeschichte geht weiter......Kurze Zusammenfassung der letzten Zeit: Marius ist 2 1/2 Jahre alt, hatte Anfang August einen großen...
B

Belinda

Gast
Marius' Leidensgeschichte geht weiter......Kurze Zusammenfassung der letzten Zeit: Marius ist 2 1/2 Jahre alt, hatte Anfang August einen großen Abszess an der alten Kastrationsstelle, vermutlich wegen Fadenresten. Alles gut verlaufen.
Nun fiel mir vorhin auf, dass er beim Urinabsetzen Schmerzen hat und immer nur Tröpfchen absetzen kann. Auch fressen wollte er nicht so recht. Die Waage zeigte einen mäßigen Gewichtsverlust an. Er wog immer knapp über 1000g, zuletzt etwa 1060. Heute dann nur 995g. Ich dann sofort zur TÄ gefahren, die sich dann auch viel Zeit für ihn nahm. Sie stellte fest, dass an der ehemaligen Abszess-Stelle erneut eine Umfangsvermehrung besteht. Im Ultraschall sah sie eine ziemlich runde, solide Struktur mit einem schmalen Flüssigkeitssaum drum herum. Also eher untypisch für einen erneuten Abszess. Die Blase ließ sich nicht darstellen. Der arme Kerl roch stark nach Urin. Die Ärtzin war ratlos. Zähne waren o.B.
Nun hat sie erst mal Baytril und ein Schmerzmittel gespritzt. Morgen soll ich noch mal hin, da möchte sie ihn evtl. röntgen. Insgesamt gefällt er mir gar nicht. Hat dann zwar ein kleines Bisschen gefressen, aber der Urinabsatz tut ihm weiterhin weh. Kötteln tut er.
Hat jemand von euch irgendeine Ahnung, was das sein könnte? Achso, da fällt mir noch ein, als die TÄ ihn untersucht hat, gab er keinerlei Schmerzenslaute von sich, auch nicht, als sie die Blase untersucht hat. Und sie hat ordentlich rumgedrückt.....:mist:
Bitte um euren Rat!!! Vielen Dank!
 
29.10.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: was kann das sein??? . Dort wird jeder fündig!
monsterbacke

monsterbacke

Katastrophenmagnet
Beiträge
7.188
Reaktionen
0
Stein in der Harnröhre?
 
B

Belinda

Gast
Hatte die Tä auch überlegt, aber, wie gesagt, es tut nichts weh, wenn sie darauf herumdrückt....Wie würde man das denn diagnostizieren können?
 
monsterbacke

monsterbacke

Katastrophenmagnet
Beiträge
7.188
Reaktionen
0
Röntgen.

Meistens spürt man die aber schon beim Abtasten.

Meine Romy hatte letztens auch einen direkt vorm Ausgang, musste ich notgedrungenerweise selber ausmassieren.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Wo genau hat die TÄ denn die Umfangsvermehrung gefühlt?

Würde zunächst auch an einen Stein denken und es sollte unbedingt geröntgt werden. Kann nicht verstehen,warum das heute nicht gemacht wurde.

Wenn es tatsächlich ein Stein ist, der in der Harnröhre steckt, kann es sein, dass er früher oder später gar keinen Urin mehr absetzen kann und dann ist Holland in Not, denn dann kann die Blase platzen.

Welches Schmerzmittel wurde gegeben? Novalgin hätte die beste Wirkung auf die Harnwege.
 
B

Belinda

Gast
So, ich war gerade nochmal bei der TÄ. Im Urin ist jede Menge Blut. Im Ultraschall sah die TÄ in einer Niere einen fraglichen Schallschatten. Dann wurde Marius geröntgt, in 2 Ebenen. Dort sah man dann 2 fragliche Steine in der Blase und den dringenden V.a. einen Stein in der Niere. Diese Umfangsvermehrung ist genau dort, wo der Abszess war. Es sind also 3 Baustellen. Nierenstein, Blasenstein und der fragliche Re-Abszess. :schreien: Sieht nicht gut aus. Wegen der ständigen Abszessbildung kommt keine OP in Frage. Außerdem lässt sich der Nierenstein sowieo nicht operieren. Ich gebe jetzt erst mal Baytril weiter. Und ich werde zusehen, dass es ihm gut geht, er nicht leidet. Sollte sich die ganze Sache verschlimmern, werde ich ihm keine weiteren Qualen mehr zumuten. :wein:
Ich bin so traurig.....
 
monsterbacke

monsterbacke

Katastrophenmagnet
Beiträge
7.188
Reaktionen
0
Dr. Fehr in Hannover operiert Nierensteine.

Allerdings würd ich dem Zwerg in dem Zustand auch keine solche OP zumuten.
Abwer vielleicht kannste ihn mal kontaktieren, ob er ne Idee zur weiteren behandlung hat.

Die Steine könnte man möglicherweise auch mit Ultraschall zertrümmern.

Weist du ob es Struvit- oder Oxalatsteine sind?
 
B

Belinda

Gast
Nein, das weiß ich leider nicht. Nur, dass sie röntgenpositiv sind. Die TÄ meinte, es seien wohl Oxalatsteine. Sie hatte auch den Urin mikroskopisch untersucht und dort keinerlei Kristalle gefunden, was sie komisch fand. Dies spräche gegen Steine. Aber auf den Rö-Bildern waren eindeutig kleine kalkhaltige Fitzelchen zu sehen. Sie meinte noch, vielleicht hätten wir Glück und es handele sich "nur" um Schlamm, der dann evtl. von selber ausgeschwemmt werden könnte. Aber Schlamm, der aussieht wie kleine Steinchen???:verw:
Jedenfalls ist Marius irgendwie "undicht". Wo er gerade sitzt, ist hinterher eine kleine Pfütze zu sehen. Aber ich meine, er quiekt nicht mehr beim Urinabsatz.
Ich fidne es so traurig. Er ist noch keine 2 1/2 Jahre alt.....
 
monsterbacke

monsterbacke

Katastrophenmagnet
Beiträge
7.188
Reaktionen
0
Hmm, das ist aber wirklich kein Alter.

Ich hab grad nochmal nachgelesen, das Gewicht ist ja doch noch recht ordentlich.
Frisst er denn wieder besser, jetzt, wo er Schmerzmedis bekommt?

Cranberrysaft ist gut für die Blase, den kannst du dir mal besorgen.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Hmm, schwierige Sache. Vom Gewicht her könnte man eine OP wagen, wenn es ihm ansonsten gut geht und ihn vorher vielelicht noch etwas aufbauen.
Diese Ständigen Abszesse sind natürlich merkwürdig, aber vielelicht wurde auch bei der OP nicht sauber genug gearbeitet?
Es muss nicht sein, dass man bei weiteren OP die gleichen Probleme hat und da man in einem so schwierigen Fall ohnehin nur alles auf eine Karte setzen kann (irgendwann bleibt ja eh nur noch das erlösen, wenn die Steine zu viele Probleme machen) würde ich es vielelicht nochmal mit einer OP versuchen.

Aber das ist natürlich deine Entscheidung und da will ich auch nicht vorgreifen.

Du kennst ihn am besten und nur du kannst die Entscheidung treffen.

Wäre Allrodin Uti aid kn eine Option? Gibt ja durchaus einige, die damit Erfolg hatten...
 
B

Belinda

Gast
Er frisst so lala.....nicht wie sonst. Und Salat mag er gar nicht mehr:verw:
Eine Entscheidung zu treffen, was zu tun ist, fällt mir unheimlich schwer. Das einizg positive ist, dass er beim Urinabsetzen meines Erachtens nicht mehr quiekt.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Mein Tomboy hat auch nicht immer gequiekt.
Es ist eine sehr schwere Entscheidung, leider können wir dir die auch nicht abnehmen, sondern immer nur schreiben, was wir tun würden.

Tomboy hat zwischen seinen OPs Novalgin bekommen gegen die Schmerzen, was eine sehr gute Wirkung auf die Blase und Harnwege im allgemeinen hat.
 
B

Belinda

Gast
Könntet ihr mir bitte schreiben, wie ich Novalgin dosieren kann? Ist es das normale Novalgin für Menschen? Evtl. per PN. Dankeschön!
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Wie geht es dem Schweinchen denn heute?
 
B

Belinda

Gast
Es geht Marius eigentlich ganz gut. Er ist munter, frisst besser, und ich höre ihn nicht mehr quieken beim Urinabsatz. Er bekommt weiterhin Baytril und natürlich Bene Bac. Ich hoffe, er hält sich weiter so gut. Auch fühlt er sich nicht mehr nass am Po an. Allerdings wirkt er dünner als sonst. Ich werde ihn nachher, wenn ich ihm das Bene Bac gebe, nochmal wiegen.
Danke euch für all eure Tipps!!
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Das Gewicht solltest du gut im Auge behalten, Tomboy hat zunehmend abgebaut und es war z.T. echt schwer, sein Gewicht irgendwie abzufangen, weil er ja auch nicht mehr alles essen durfte.
 
B

Belinda

Gast
Hast du vielleicht eine Ahnung, warum Marius partout keinen Salat mehr mag? Was bisher seine Leibspeise war.....:schreien: Am komischen Geschmack durchs Baytril kann es doch nicht liegen, oder? Immerhin hat er die ersten beiden Tage Baytril als Injektion bekommen, und da mochte er seinen Salat auch schon nicht mehr...:verw:
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.930
Vielleicht ist das nur so eine Phase unabhängig von der Medikation und Erkrankung...
Meine lassen auch manchmal Dinge liegen, die sie vorher mochten und manchmal nach Tagen gehen sie dann auf einmal wieder dran.
 
Thema:

was kann das sein???