(48282) Meine Zwei brauchen ein neues Zuhause

Diskutiere (48282) Meine Zwei brauchen ein neues Zuhause im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe zwei ganz tolle Meerschweinchen, die gerne ein neues zuhause hätten. Wir waren leider fehlinformiert als wir sie bekamen und sind nicht...
S

schokira

Gast
Ich habe zwei ganz tolle Meerschweinchen, die gerne ein neues zuhause hätten. Wir waren leider fehlinformiert als wir sie bekamen und sind nicht in der Lage, ihnen ein wahrhaft schönes Schweinchenleben wie sie es verdient haben zu bieten. Es handelt sich um die einjährige Schweinchenmama Naomi und ihre Tochter Cookie von Juni 2011. Sie sind sehr zutraulich und neugierig, allerdings noch nicht ganz zahm (zumindest Cookie noch nicht). Können sie hier auch nicht werden, dafür ist einfach zuviel Trubel. Sie haben einen doppelstöckigen Käfig mit den Maßen 100X55, den ich bereits zum Vierstock ausgebaut habe und einen angebauten Auslauf dabei mit den Maßen 110X70 mit einer kleinen Etage. Zudem natürlich viel Zubehör. Es könnte alles mitgenommen werden, über den Preis wird man sich dann wohl einig. Ich möchte nur, dass sie in sehr gute Hände kommen und vielleicht in eine kleine Gruppe oder zu einem Kastraten ziehen können, denn das hätten sie sicher sehr gerne. Sie können gerne vorher besucht werden, ich möchte jedoch auch gerne wissen, wo sie hinkommen.
Ich kann leider noch keine Fotos anhängen, maile sie aber gerne rüber. Es handelt sich um überwiegend schwarze Rosetten, wobei man bei Cookie nicht weiß, was noch mit drin ist, sie hat zum Teil lange Fusseln dabei ;o).
 
24.10.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: (48282) Meine Zwei brauchen ein neues Zuhause . Dort wird jeder fündig!
U

Unregistriert

Gast
Hallo,

das ist ja traurig... aber warum musst du sie denn abgeben? Was kannst du ihnen denn nicht bieten?

Liebe Grüße
 
S

schokira

Gast
Ja, es macht mich wirklich traurig, da sie auch so zutraulich sind und mich immer so lieb begrüßen.
Sie waren im Zimmer meiner Tochter geplant, da da der einzige Platz ist, wo es relativ ruhig ist. Das ging leider nicht, da sie zu laut sind und meine Tochter nicht schlafen konnte. Wir haben sonst keinen anderen Platz als im Wohnzimmer und da mein Sohn meistens die gefühlte halbe Klasse hier hat (zumindest von der Lautstärke toppen die alles), ist es einfach viel zu laut für die Beiden. Ich habe nun zumindest Platztechnisch ihren Bedürfnissen schon etwas mehr entsprechen können, aber ich kann nicht immer hinter den Kindern herrennen und pschhhhht machen, das möchte ich auch nicht. Noami trägt das noch recht cool, doch bei Cooki merke ich es einfach, sie wird eher wieder scheuer und das möchte ich nicht. Die Beiden sind so tolle Meeris. Ich möchte einfach nicht, dass sie ständig unter Stress stehen. Ich habe noch nie ein Tier abgegeben, wir haben es immer irgendwie geschafft, doch ich kann nicht die ganzen Lebensumstände hier ändern und ein Zimmer anbauen leider auch nicht:runzl:
 
Lemmi

Lemmi

Beiträge
2.119
Reaktionen
6
Du solltest die Beiden mal in "Biete/Suche" anbieten und auch deinen Wohnort dazuschreiben.
Dann hast du bessere Chancen, dass sie vermittelt werden. Ein Foto und eine genaue Beschreibung der Schweinchen wären sicher auch hilfreich.

Wünsch dir viel Erfolg - und ich habe großen Respekt vor der Entscheidung, die du zugunsten deiner Schweinchen getroffen hast.
 
S

schokira

Gast
Danke, ich war nur bisher nicht freigeschaltet und konnte nur hier im Gästeforum schreiben. Ich werde die zwei so schnell es geht in Biete/Suche einstellen und auch Bilder habe ich schon parat.
Sie gehen mir wirklich sehr schweren Herzens weg. Sie begrüßen mich immer, wenn ich komme und freuen sich auf Leckerlies. Beim Reinigen ist mir Naomi letztens fast auf die Schippe gesprungen, da musste ich sie immer wegschieben :rolleyes:, aber es hat keinen Zweck. Die Hunde bellen so oft (war mir vorher gar nicht so aufgefallen) und auch die Kids sind wirklich laut, besonders wenn sie Wii spielen. Wie schon gesagt, da kann ich auch nicht ständig rufen, dass sie leise sein müssen.
Es tut mir schrecklich leid, aber da muss ich wirklich für die Schweinchen schauen und nicht nur wegsehen, weil ich sie gerne behalten würde.
 
Meerle

Meerle

Moderator
Beiträge
17.427
Reaktionen
818
Also unsere Schweinchen (und die vieler anderer User) leben auch im Wohnzimmer, seit mittlerweile 6 Jahren. Ich hab 2 Kinder uund hier geht es auch oft rund, aber die Schweinchen haben sich mittlerweile an Trubel gewöhnt und dösen weiter auch wenns mal lauter wird....
 
J

JamLu

Gast
Jap, kann ich auch nur zustimmen. Ich hab einen Hund und drei Kinder (6,4 und 1) und die Schweine stören sich da überhaupt nicht dran. Meine leben auch mitten im Wohnzimmer in einem offenen Bodengehege
 
B

Boeby

Gast
Na ja...bei mir leben mittlerweile 16 Meerschweinchen im Wohnzimmer...und ich hab zwei Kinder und einen Hund. Es geht schon...aber sind halt auch nicht alle Tiere gleich und ich könnte mir auch vorstellen das es Schweinchen gibt die den Trubel nicht so ab können.

Ich finde es vollkommen in Ordnung wenn man den Nasen dann ein neues Heim sucht.
 
S

schokira

Gast
Ehrlich???
Also meine sind wesentlich scheuer geworden seit sie im Wohnzimmer stehen und zumindest Cookie ist deutlich gestresst.
 
JeanLuc&Cathrine

JeanLuc&Cathrine

Beiträge
3.428
Reaktionen
417
Also meine stören sich auch nicht, wenns mal lauter ist. Nur wenn unsere Putzfrau oder Besuch da ist, sind se weg. Kommt aber auch daher, dass sie die Gerüche wahrscheinlich nicht kennen und auch die Stimmen nicht. Ich denke sie könnten sich auch daran gewöhnen und man kann den Kids auch sagen, dass sie nicht unbedingt vor dem Käfig lärmen müssen- hat dein Sohn kein eigenes Zimmer, wo er seinen Besuch empfangen kann und lauter sein darf?? Wo du auf alle Fälle Recht hast, is das deinen Damen noch der Kastrat fehlt- dann wäre es eine Kleingruppe, was für das Sozialleben besser wäre als ein Pärchen.
 
S

schokira

Gast
Also unser Wohntrakt ist alles in eins, sprich Wohnzimmer-Esszimmer-Kaminzimmer und Eingang. Die Wii steht im Wohnzimmer und wie soll ich durchschnittlich vier bis fünf Jungs (wahlweise auch mal mehr oder die Mädels meiner Tochter sind auch dabei) davon überzeugen, dass sie leise sein sollen? Es ist ja nicht so, dass ich nicht wusste, dass Meeris lärmempfindlich sind, sondern dass ich nicht wusste, dass sie die halbe Nacht rumkruschteln. Ich habe diesen Fehler gemacht, habe nicht alle Seiten gelesen, die es im Web gibt, sondern habe nur ein Meeri-Buch von Heinz Sielmann und die Tierheimseite und sporadisch im Web geschaut und immer nur gelesen, dass diese Tiere im Gegensatz zu Hamstern eben NICHT nachtaktiv sind. Wir wussten, dass sie keine Kuscheltiere sind etc pp. Wir haben alles über Monate durchdacht, aber eben nicht, dass sie im Zimmer meiner Tochter nicht bleiben können.
Wenn es für uns alle eine tolle Lösung gäbe, dann würden wir sie ergreifen, doch hierbei möchte ich wirklich behaupten, dass den Zweien mehr damit geholfen ist, wenn sie ein neues Zuhause finden.
 
S

Silence

Gast
Ja, es macht mich wirklich traurig, da sie auch so zutraulich sind und mich immer so lieb begrüßen.
Sie waren im Zimmer meiner Tochter geplant, da da der einzige Platz ist, wo es relativ ruhig ist. Das ging leider nicht, da sie zu laut sind und meine Tochter nicht schlafen konnte. Wir haben sonst keinen anderen Platz als im Wohnzimmer und da mein Sohn meistens die gefühlte halbe Klasse hier hat (zumindest von der Lautstärke toppen die alles), ist es einfach viel zu laut für die Beiden. Ich habe nun zumindest Platztechnisch ihren Bedürfnissen schon etwas mehr entsprechen können, aber ich kann nicht immer hinter den Kindern herrennen und pschhhhht machen, das möchte ich auch nicht. Noami trägt das noch recht cool, doch bei Cooki merke ich es einfach, sie wird eher wieder scheuer und das möchte ich nicht. Die Beiden sind so tolle Meeris. Ich möchte einfach nicht, dass sie ständig unter Stress stehen. Ich habe noch nie ein Tier abgegeben, wir haben es immer irgendwie geschafft, doch ich kann nicht die ganzen Lebensumstände hier ändern und ein Zimmer anbauen leider auch nicht:runzl:


das ist ja wirklich süß, wie du die hier weg lobst

glaube wer will, du schiebst sie ab. Also, dann schieb sie ab, suche ein neues Zuhause und höre auf dir das ganze nett und schön zu lügen. Das ist ja der Hammer. Die Tiere leben nur ein paar Jahre und du als erwachsener Mensch mit Kindern hast nicht den Funken Verantwortung im Bauch hiermit vernünftig umzugehen.

Warum hast du sie nicht dort gelassen, wo sie waren?

Dafür habe ich kein Verständnis.


und was die Lautstärke angeht - bei mir bellen gleich mehrere Hunde und die Meeris kommen schaun, was denn jetzt schon wieder los ist. Soviel zur Lautstärke - deine Ausrede ist nicht wirklich gut.
 
Meerle

Meerle

Moderator
Beiträge
17.427
Reaktionen
818
Nicht jedes Schweicnchen ist gleich "cool" wenn es um Lärm geht - es gibt eben solche und solche.....und wenn schokira der meinung ist, dass die Tiere leiden, dann ist es doch vernünftiger, sie gibt sie ab....denn damit zeigt sie echte Verantwortung.
 
Lemmi

Lemmi

Beiträge
2.119
Reaktionen
6
@Silence - du bist neu hier und scheinst die Umgangsformen hier noch nicht so richtig mitbekommen zu haben.
Deshalb möchte ich dich bitten, dein Temperament (?) etwas zurück zu nehmen und andere User nicht gleich als Lügner hinzustellen. Das finde ich echt ein starkes Stück.

Nomen est omen - und da Silence Stille bedeutet, solltest du dir deinen Namen verinnerlichen...
 
S

Silence

Gast
sorry, aber das hat nichts mit Verantwortung zu tun.

Verantwortung wäre, wenn ein erwachsener Mensch sich vorher ein paar Gedanken darum macht, wo das Tier leben soll - das ist Verantwortung.

Ein Tier anzuschaffen und das Schlafzimmer der Kinder zu platzieren - da gehört es nicht hin. Wer das möchte, bitte - ich bin der MEinung da gehört es nicht hin.

Aber hier wurde einfach mal angetestet, vll. gehts ja. Und dann erst kamen die Gedanken das es nicht geht. Hätte man vorher mal nachgedacht, das wäre Verantwortung.

Also ab ins Wohnzimmer, aber hier kann man ihnen auch keine ruhige Ecke bieten - also dann raus aus der Wohnung.

Mit Verantwortung hat das nichts zu tun, ganz im Gegenteil
 
F

Fragaria

Gast
Naja, man müsste sich mal ansehen, wie die Wohnsituation ist. Evtl. fehlts einfach an "Sicherheitsgefühl" für die Tiere wenn sie in einem normalen Käfig leben. Das mögen viele Tiere garnicht, von allen Seiten ist es hell, womöglich steht der Käfig noch auf dem Boden, dh alle sind irre groß und bedrohlich wenn sie drumrumrennen usw. Wirkliche Probleme hatte ich bisher nur mit den beiden Cuy-Hybriden, ich musste sie abgeben, sie hätten sonst einen Herzanfall bekommen irgendwann. Ein einfaches Niesen hat für Panikanfälle gesorgt, von einem tobenden Kind ganz zu schweigen.... ging garnicht. Jetzt leben 16 "Normalos" im Wohnzimmer ohne Probleme, egal was im Fernsehen ist oder ob das Kind rumrennt. Also wenn du nicht grad Cuys- oder Hybriden erwischt hast sollte es eigentlich möglich sein, die Tiere zu zu platzieren, dass sie sich wohlfühlen.

Was die Kinder betrifft bin ich persönlich der Meinung, dass ein Wohnzimmer kein Kinderzimmer ist. Dh. unser Sohn darf sich zwar zum fernsehen dort aufhalten - aber gespielt wird im Kinderzimmer, mit Freunden erst recht. Ich könnte das sonst garnicht aushalten mitten in so einem Geschrei und Getobe..... Respekt wenn du das kannst. Aber evtl. könnten die Kinder ja auch bei dir die "groben" Sachen im Kinderzimmer machen??? Ne Wii ist schnell umgestöpselt und einen Fernseher kriegt man gebraucht schon für kleines Geld und wenn man das Teil immer wieder rausholt hat man auch keine Gefahr, dass die Kinder rund um die Uhr spielen (und Fernsehen geht ja ohne Kabel eh nicht ;o) )

*wink*
Gabi
 
B

Boeby

Gast
das ist ja wirklich süß, wie du die hier weg lobst

glaube wer will, du schiebst sie ab. Also, dann schieb sie ab, suche ein neues Zuhause und höre auf dir das ganze nett und schön zu lügen. Das ist ja der Hammer. Die Tiere leben nur ein paar Jahre und du als erwachsener Mensch mit Kindern hast nicht den Funken Verantwortung im Bauch hiermit vernünftig umzugehen.

Warum hast du sie nicht dort gelassen, wo sie waren?

Dafür habe ich kein Verständnis.


und was die Lautstärke angeht - bei mir bellen gleich mehrere Hunde und die Meeris kommen schaun, was denn jetzt schon wieder los ist. Soviel zur Lautstärke - deine Ausrede ist nicht wirklich gut.
Es sind aber nicht alle Tiere gleich.
Wie ich schon vorher schrieb...ich hab 16 Meeris im Wohnzimmer, zwei Kinder und einen Hund...und es klappt. Aber eben nicht bei allen.

Ehrlich, deinen Post finde ich ziemlich dreist. Du hackst hier auf einem User rum ohne die genauen Umstände zu kennen...DU kennt weder die Tiere, noch die Lautstärke die die Kinder dort veranstalten.:schimpf:
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.749
Reaktionen
360
Sie waren im Zimmer meiner Tochter geplant, da da der einzige Platz ist, wo es relativ ruhig ist. Das ging leider nicht, da sie zu laut sind und meine Tochter nicht schlafen konnte.
Das ist der Punkt, wo ich immer frage und berate.
Hat man euch das nicht gesagt - gab's keine Beratung?
MS sind tag- und nachtaktiv, sie schlafen nur kurz und dann wird gelaufen, gebabbelt, getrunken, gefressen, ....das macht Geräusche.


Also unsere Schweinchen (und die vieler anderer User) leben auch im Wohnzimmer, seit mittlerweile 6 Jahren. Ich hab 2 Kinder uund hier geht es auch oft rund, aber die Schweinchen haben sich mittlerweile an Trubel gewöhnt und dösen weiter auch wenns mal lauter wird....
Jap, kann ich auch nur zustimmen. Ich hab einen Hund und drei Kinder (6,4 und 1) und die Schweine stören sich da überhaupt nicht dran. Meine leben auch mitten im Wohnzimmer in einem offenen Bodengehege
......so ist es es, die Macht der Gewohnheit.


Ehrlich???
Also meine sind wesentlich scheuer geworden seit sie im Wohnzimmer stehen und zumindest Cookie ist deutlich gestresst.
....wie lange habt ihr die beiden?
Sie bräuchten natürlich auch eine Eingewöhnzeit.
Sie bräuchen, dass man sich mit ihnen ein wenig beschäftigt, z.B.:
reichen kleiner Leckerlis zwischen drin, dann gewöhnt es sich besser an den Alltag.

Tiere kosten Geld und Zeit.
 
F

Fragaria

Gast
Sie waren im Zimmer meiner Tochter geplant, da da der einzige Platz ist, wo es relativ ruhig ist. Das ging leider nicht, da sie zu laut sind und meine Tochter nicht schlafen konnte.
Nur mal so generell. Tiere haben im Kinderzimmer NIE etwas verloren. Den einen Grund habt ihr erkannt: sie machen Krach. Auch die leisesten. Und das grade dann, wenn eben Kinder schlafen müssen. Selbst wenn das Kind sich nicht gestört fühlt hat das Einfluss auf das Schlafverhalten. Davon abgesehen staubt jedes Streu und der feine Staub wird dann beim schlafen eingeatmet - je nachdem wie Bett und Käfig stehen ziemlich viel. Grund zwei: das Kinderzimmer ist im allgemeinen das LAUTESTE Zimmer, nie das leiseste. Warum? Weil Kinder laut sind beim spielen. Ich sehs doch bei Bekannten, da sitzt das Kanninchen im Käfig mitten im Kinderzimmer. Total zu Stein erstarrt wenn die Kids drumrumtoben (für die Besitzer der "Beweis" dass es ihm nichts ausmacht. Mir blutet dabei das Herz..... - mal vom Käfig und dem alleinesein eh abgesehen-) Von daher ist es also durchaus gut, dass die Tiere da nicht mehr sind. Das ist für beide Seiten keine gute Lösung und nur wenige ältere Kinder sind so verantwortungsvoll und ruhig, dass man Tiere in ihr Zimmer geben kann. Das gilt für alle Tiere, also solltet ihr euch wenn es denn unbedingt womöglich andere Tiere sein sollen bitte überlegen.

*wink*
Gabi
 
S

schokira

Gast
Ach, ich habe ja mit den Angriffen gerechnet und habe sie sicher teilweise auch verdient, ABER verantwortungslos bin ich sicher nicht! Ich habe mich vorher erkundigt und auch auf der Tierheimseite nachgelesen, WO WIR SIE HERHABEN!
Wir haben ein Jahr darüber hin- und herüberlegt und ... ICH HABE EINEN FEHLER GEMACHT! Das habe ich alles bereits eingestanden. Ich habe nicht alle Seiten gelesen, die man finden kann, aber das Tierheim wusste Bescheid. Ich habe genau geschildert, dass sie für meine Tochter sind und auch in ihr Zimmer sollen. Nun muss man sagen, dass meine Tochter wesentlich ruhiger und verantwortungsbewusster ist als andere Kinder in dem Alter. Sie hat ihnen vorgelesen, sich davorgesetzt und wie gesagt wurden die Beiden auch sehr schnell zutraulich. Ständige Aufmerksamkeiten in Form von Gemüseschnitzel, Salat, ab und zu ein Stückchen Obst, Gurken etc. machen wir bereits seit dem ersten Tag und sie sind ja auch zutraulicher, aber ich merke halt auch jedesmal, wenn wieder Besuch oder die Freunde meines Sohnes da waren.
Ich finde es ausgesprochen unfair von Dir Silence, über mich zu urteilen, wo Du mich gar nicht kennst und ich lüge mir mit Sicherheit nichts zurecht! Ich hätte sie direkt wieder lossein können, ich brauch sie ja nur ans Tierheim zurückgeben. Man hat mir dort auch gesagt, dass der Käfig (Doppelstock von 100X55) völlig ausreicht und dass sie es bei mir sicher gut hätten. Mir wurde gesagt, dass sie niemals Meerschweinchen loswerden würden, wenn sie die empfohlenen 150X80 als Voraussetzung nehmen würden. Da hat sie sicher recht, doch mir machte es Bauchweh, nachdem ich das nun wusste ( ich wusste so ja gar nicht, an wen sie als nächstes kommen)und ich beschloss, die Beiden hierzubehalten, bis sie ein tolles Zuhause finden und damit war das Tierheim einverstanden.
Ich hätte sie seitdem noch zwei Mal abgeben können und habe es nicht gemacht, da mir die Zukunft der Beiden zu ungewiss war.
Sie sind keine Notmeerschweinchen, auch wenn ich Cookie und manchmal auch Naomi den Stress deutlich anmerke, doch ich suche für die Beiden ein Zuhause, wo sie eine Gruppe bekommen (dafür reicht der Platz hier einfach nicht und wer weiß, wie das nächste Meeri diesen Lärm verträgt). Zuerst habe ich den Doppelstock zum Vierstock umgebaut, nun haben sie einen, der 150X60 mit einer Ebene 100X50 und einer Ebene 80X40 hat. Jetzt habe ich zumindest in der Hinsicht keine Bauchschmerzen mehr. Es mag auch sein, dass sie momentan deshalb noch etwas scheuer sind, aber das wird dann schon wieder. Wie schon sehr oft hier im Forum geschrieben wurde, sind Meerschweinchen auch OHNE allzu engen Kontakt zum Menschen in einer Gruppe sehr glücklich, solange sie gut versorgt werden. Ich kann ihnen die Versorgung bieten, aber keine Gruppe und auch den Auslauf nicht. Wie ich schon einmal schrieb, nehme ich die Tiere eigentlich auf und gebe sie nicht ab. Alle meine Tiere sind aus dem Tierschutz (oder zugelaufen;o)) und ich setze das gleich mit einer Adoption, daher habe ich mir auch diese Gedanken gemacht, doch Meerschweinchen binden sich nicht so sehr an einen Menschen wie ein Hund oder auch eine Katze das tut und meine Zwei würden mit Sicherheit ein tolles Gehege mit Gesellschaft jederzeit gegen meine Gurken eintauschen.
Ich möchte mich hier nicht rechtfertigen, ich möchte nur das Beste für meine Zwei und ich brauche die beiden sicher nicht "wegloben", da ich sie sehr gerne behalten würde. Schließlich ist das morgendliche Begrüßen schon etwas ganz Besonderes, aber sie könnten ein deutlich schöneres Leben führen, das ich ihnen hier nicht bieten kann. Was also ist verwerflich daran, wenn ich ein neues und tolles Zuhause für die Beiden suche? Ich glaube nicht, dass es für Tiere von Vorteil ist JEDERZEIT durchzusetzen, dass sie bei den Besitzern bleiben. Ich denke, man sollte das aus Sicht der Tiere beurteilen.
 
Thema:

(48282) Meine Zwei brauchen ein neues Zuhause

(48282) Meine Zwei brauchen ein neues Zuhause - Ähnliche Themen

  • Zwei neue Mitbewohner

    Zwei neue Mitbewohner: Hallo ihr Lieben! Wir habe seit 6Tagen zwei kleine meerschweinchen 6 Wochen alt. Zwei Männchen. Der Käfig ist 120*100m. Es ist eine holz Brücke...
  • Geplanter Einzug von zwei Meerschweinchen

    Geplanter Einzug von zwei Meerschweinchen: Guten Tag, ich habe eine Frage an die Halter mit Kindern (ich selbst habe keine): können zwei Meerschweinchen im Kinderzimmer stehen? Mein...
  • Vergesellschaftung zwei 2er Gruppen und ein Kastrat

    Vergesellschaftung zwei 2er Gruppen und ein Kastrat: Hallo! Bisher habe ich Meerschweinchen immer nur zu zweit gehalten (reine Weibchen Haltung). Nun soll sich das ändern und ein Kastrat soll auch...
  • Was brauche ich alles, wenn ich zwei Meerschweinchen haben möchte?

    Was brauche ich alles, wenn ich zwei Meerschweinchen haben möchte?: Ich möchte mir endlich zwei Meerschweinchen zulegen. Was brauche ich alles und wo kann ich das herbekommen? Alles dort, wo ich auch die Tiere kaufe?
  • Zwei Mädels ohne Kastrat?

    Zwei Mädels ohne Kastrat?: Hallo, ich schreibe jetzt schon den dritten Post, was mein Problem betrifft und ich hoffe, ihr lieben Moderatoren seht es nicht als Spam, sondern...
  • Zwei Mädels ohne Kastrat? - Ähnliche Themen

  • Zwei neue Mitbewohner

    Zwei neue Mitbewohner: Hallo ihr Lieben! Wir habe seit 6Tagen zwei kleine meerschweinchen 6 Wochen alt. Zwei Männchen. Der Käfig ist 120*100m. Es ist eine holz Brücke...
  • Geplanter Einzug von zwei Meerschweinchen

    Geplanter Einzug von zwei Meerschweinchen: Guten Tag, ich habe eine Frage an die Halter mit Kindern (ich selbst habe keine): können zwei Meerschweinchen im Kinderzimmer stehen? Mein...
  • Vergesellschaftung zwei 2er Gruppen und ein Kastrat

    Vergesellschaftung zwei 2er Gruppen und ein Kastrat: Hallo! Bisher habe ich Meerschweinchen immer nur zu zweit gehalten (reine Weibchen Haltung). Nun soll sich das ändern und ein Kastrat soll auch...
  • Was brauche ich alles, wenn ich zwei Meerschweinchen haben möchte?

    Was brauche ich alles, wenn ich zwei Meerschweinchen haben möchte?: Ich möchte mir endlich zwei Meerschweinchen zulegen. Was brauche ich alles und wo kann ich das herbekommen? Alles dort, wo ich auch die Tiere kaufe?
  • Zwei Mädels ohne Kastrat?

    Zwei Mädels ohne Kastrat?: Hallo, ich schreibe jetzt schon den dritten Post, was mein Problem betrifft und ich hoffe, ihr lieben Moderatoren seht es nicht als Spam, sondern...