Capybara - das etwas andere Schwein

Diskutiere Capybara - das etwas andere Schwein im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Bin gerade über diese Tiere gestoplert. Wusstet ihr, dass unsere liebe Wutzen enge Verwandte haben, die etwas größer werden...
Q

Quasy

Gast
Bin gerade über diese Tiere gestoplert.
Wusstet ihr, dass unsere liebe Wutzen enge Verwandte haben, die etwas größer werden?


http://cutepics.info/wp-content/uploads/2010/05/nm_capybara_080519_ssh-450x300.jpg

Der Capybara (auch Wasserschwein) ist das größte lebende Nagetier der Erde und in Südamerika Zuhause.

Sie wiegen zwischen 30 bis 80 (!) kg und haben einen eher kompakten, plumpen Körperbau. Das Fell ist rau, die Farbe meist Rotbraun bis Grau.

Sie sind dämmerungs/nachtaktiv, gute Taucher und flüchten sich bei Gefahr oft ins Wasser.

Außerdem sind die Herdentiere (eine Herde besteht durchschnittlich aus 14 Tieren und weißt eine relativ stabile Rangordnung, mit einem Männchen an der Spitze, auf).

Hauptsächlich fressen diese Tiere Gräser, ab und an Wasserpflanzen, Mais, Zuckerrohr,...

Durchschnittlich werden sie 10 Jahre alt.

Einfach sehr süß :heart:
 
28.01.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Capybara - das etwas andere Schwein . Dort wird jeder fündig!
C

Ca-rina

Beiträge
1.973
Reaktionen
9
Das sind meine Lieblingstiere im Zoo!

Finde sie einfach putzig, meist liegen sie irgendwo faul rum, sind baden oder mampfen Gras, bevorzugt im liegen damit man sich ja nicht anstrengen muss :rofl:
 
N

Nina.Stern

Gast
Ja, wirklich tolle Tiere.
Ich habe mal Videos auf youtube gefunden mit Anleitungen wie man sich diese Tiere als Haustiere halten kann. Furchtbar. Waren aus USA.
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Nunja ich denke wenn man ein entsprechend großes Grundstück hat ist das sicher machbar. Aber der Platzbedarf ist halt entsprechend und so nen Grüppchen durchzufüttern sicher auch nicht billig.

Ein weiterer interessanter Verwandter des Meerschweinchens ist das Nutria
http://de.wikipedia.org/wiki/Biberratte

Die sind vom Platzbedarf her doch nicht ganz so anspruchsvoll. Selbst in verschiedenen Farben gibt es sie da sie ja als Pelztiere genutzt werden.
 
A

Althea

Genetikfan
Beiträge
933
Reaktionen
3
na die Nutrias fühlen sich ja hier recht heimisch!
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Ja das ist wahr. Als Teenager hab ich mal in einem Wandergebiet welche gesehen. Da war ein kleinerer See und da gabs ganz viele. Die waren so zutraulich das man sie ohne Probleme füttern könnte. Die Zähne sind ja sooo beeindruckend.

Aber eigendlich ist unser Klima hier doch zu kalt für sie so das manche Poulationen wieder verschwinden.

Hatte mich schonmal informiert bzgl. Haltung etc. Viel findet man aber nur Infos zu den Minimalanforderungen. So ala 100er Käfig beim Meerie...
 
A

Althea

Genetikfan
Beiträge
933
Reaktionen
3
Die Bestände sind stark zurückgegeangen ,wurden wohl auch gejagt.
Hier in der gegend gab es früher einige Zuchten und die verschiedenen Farben wurden dann auch ausgestellt
Von der Haltung sind sie nicht so einfach ,da sie fließend Wasser brauchen!

So einen Zahn habe ich noch an einer Kette-übrigens schmecken ,die Nutrias auch lecker!
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Nen Restaurant hatte ich beim googeln auch gefunden.
Ich hatte nach Züchtern gesucht aber nicht wirklich was gefunden. Gibts bei euch noch welche?

Das sie fließend Wasser brauchen is mir nun neu. Hatte nur gefunden nen Wasserbecken in Größe X muß da sein...
Der See damals war ja auch nicht fließend :gruebel:

Aber nunja, ich hab soviele Meeries schon. Man kann halt nicht alles haben.
Pampashasen find ich ja auch toll. http://de.wikipedia.org/wiki/Pampashasen

Aber ich hab leider nunmal keinen Bauernhof.
 
A

Althea

Genetikfan
Beiträge
933
Reaktionen
3
Nein hier gibt es keine Züchter mehr ,zu DDR Zeiten waren Felle und Fleisch (erst später ) sehr begehrt und man konnt da ein schönes Geld mit verdienen.
Die hier in der Gegend gezüchtet haben ,haben einen kleinen Bach durch ihre Betonbuchten geleitet und so hatten die Tiere immer Frischwasser
Sicher funktiert es auch mit sauberen stehenden Wasser ,aber ich denke der Aufwand für die Haltung ist nicht ohne-die wollen doch auch schwimmen!
eine kleine Schüssel reicht da nicht
Ich glaube nicht ,dass es noch Züchter gibt -das lohnt sich nicht mehr!
Und für Liebhaber???
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Über eines der Online-Portale wie Kijiji hatte ich mal wen gefunden der Nachzuchten verkaufte in bunten Farben. War aber wohl auch eher Liebhaberei. Also so ab- und an gibts das wohl noch. Auf Pelztierfarben gibts die sicherlich auch noch, aber da Adressen zu finden is auch schwer.

Nunja ich denke mit einer Filteranlage ähnlich der eines Koiteiches dürfte das machbar sein. Aber das ist ja eben das was ich schrieb, man findet quasi keine Infos dazu. Ich glaube die angegebene Beckengröße lang bei 1x2m. Das ist ja für so ein großes Tier nicht wirklich viel. Wie nen Goldfischglas etwa.
Wollte mich halt mal bei einem Züchter schlau machen was es denn wirklich dafür braucht. Naja und dann halt noch bissi größer machen. Aber hab niemanden gefunden der mir was hätte sagen können. Und welche kaufen und dann probieren kam mir nich inne Tüte.

Groß genug wäre mein Garten ja...
 
A

Althea

Genetikfan
Beiträge
933
Reaktionen
3
bei uns leben hier einige an der Saale ,ich denke die haben ein schönes Leben(besser als ihre Ahnen ,die aus besagten Zuchten stammten)
Allerdings gehören sie nicht zu den heimischen Wildtieren und haben wahrscheinlich außer der extremen Witterung der letzten Winter keine wirklichen Feinde:uhh:
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Das stimmt schon das sie hier eigendlich nicht hingehören. Allerdings richten sie ja nicht so große Schäden an wie z.B. die Bisamratten. Die sie angeblich sogar verdrängen wo sie heimisch sind, ist ja durchaus was positives.
Mein Onkel hat früher Bisamratten gejagt und sich damit was dazuverdient, gab ja Fangprämien.
 
Lene

Lene

Fellschnütchenbesitzer
Beiträge
7.951
Reaktionen
18


:rofl: :rofl: :rofl:



Nein, im Ernst. Capybaras find ich wunderschöne Tiere. Da steh ich im Zoo immer eeeewig davor. Genau wie vor den Tapiren (die wohnen ja auch oftmals zusammen). :)
 
Eickfrau

Eickfrau

Beiträge
7.282
Reaktionen
244
Von den "Herren des Grases" habe ich auch lange Zeit geträumt ;) .
Wasserschweine sind klasse!
Wir hatten während der Ausbildung eines in der Patho (selbstverständlich leider tot). Ich muß sagen: diese Füße! :heart: Meerschweinchenpfoten, die so groß wie meine Hand sind - sah genial aus.
.
*lol* Nur bei Streitigkeiten zwischen solchen BÖCKEN sollte man als Halter wahrlich nicht einfach dazwischengreifen.
.
Mit entsprechendem Aufwand wäre es als Privatmensch sicherlich möglich, Capybaras auch hier bei uns tiergerecht zu halten.
Nur sollte man diesen Aufwand nicht unterschätzen.
.
VG Bianca
 
Tasha_01

Tasha_01

Chaos-Tante
Beiträge
12.260
Reaktionen
1.649
Wasserschweine sind echt goldig, in der Wilhelma hat es leider keine.

Dafür andere Verwandte der Meerschweinchen, die Maras (Pampashasen). Sehen irgendwie nicht unbedingt aus wie zu der Familie der Meerschweinchen gehörend ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Pampashase
 
Mickey4

Mickey4

Exoten-Fan
Beiträge
1.042
Reaktionen
11
Von den "Herren des Grases" habe ich auch lange Zeit geträumt ;) .
Wasserschweine sind klasse!

...


Mit entsprechendem Aufwand wäre es als Privatmensch sicherlich möglich, Capybaras auch hier bei uns tiergerecht zu halten. Nur sollte man diesen Aufwand nicht unterschätzen.
.
VG Bianca
Ja, da gibt es genaue Vorschriften bzgl. Auslaufgröße, Warmhausfläche und Wasserbeckengrößen in- und outdoor. Zudem muss eine gewisse Temperatur im Winter gegeben sein. Ich träume auch schon sehr lange davon ... :verlegen:

*einriiiesigerCapy-Fanbin! :dance:
 
R

rasmus

Gast
Hallo!

Meine Freundin und ich lieben Capybaras und ich könnte mir kein besseres Geschenk für sie vorstellen, als ihr direkten Kontakt zu einem Capy zu ermöglichen. Ich hatte mal den Versuch übernommen und verschiedene Zoos angerufen, ob es möglich wäre, vielleicht mal ein Capy zu füttern oder zu streicheln. Was die aber verständlicherweise ablehnten.

Insofern halte ich das schon für recht aussichtslos, aber einen Versuch ist es dennoch wert. :)
Weiß irgendjemand hier im Forum vielleicht doch eine Möglichkeit, wie ich ihr (und mir) mal einen direkten Kontakt zu einem Capybara ermöglichen könnte?

Viele Grüße
 
A

anni*

Beiträge
189
Reaktionen
4
Jaa-die sind echt toll! Seh ich auch häufig im Zoo-sehr relaxte Tiere, wenn man sie so beobachtet.

Zu den Nutrias: ich lebe am Niederrhein-und hier bekommt man vom Kreis pro Nutriaschwanz eine Prämie. Auf die ist also sozusagen ein Kopfgeld ausgesetzt da sie wohl die Deiche kaputt machen.
In den Gräben zwischen den Wiesen sieht man hier überall Nutrias, unser Hund hat ziemlich Respekt vor denen, meinte mal die könnte man jagen-aber die sind icht zu unterschätzen!
 
A

Anke69

Beiträge
924
Reaktionen
0
anni: Sicher, dass du nicht Bisams meinst? Die werden hier in Ostfriesland massenhaft gejagt - ich rette sie immer aus den Lebendfallen *pfeif* *zwitscher* ...
 
L

+Luzie+

Gast
Das können wirklich auch Nutrias sein.

Als ich während meiner Beamtenausbildung meine Zeit bei einer unteren Naturschutzbehörde in Niedersachsen absitzen musste, hatten sie dort ein Nutriaproblem.
 
Thema:

Capybara - das etwas andere Schwein

Schlagworte

capybara haustier

,

capybara halten österreich

,

wasserschwein haltung

,
capibara haltung
, haustier capybara, capybara haltung, capybara züchter deutschland, wasserschwein haltung deutschland