Kopfschieflage

Diskutiere Kopfschieflage im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo meine Lieben. Tja, nach einer ganzen Weile Meeriglueck muss ich mich heute doch wieder bei euch melden. (War mal gaaaaanz frueher hier als...
M

Miz

Gast
Hallo meine Lieben.

Tja, nach einer ganzen Weile Meeriglueck muss ich mich heute doch wieder bei euch melden. (War mal gaaaaanz frueher hier als Miria fuer ein paar Jahre vertreten).

Aber meine kleine Tinkerbell macht mir grade sehr viel Sorgen.
Nur so als Zusatzinfo am Rand: ich lebe mittlerweile nicht mehr in Deutschland, sondern bin vor zwei Jahren mit meiner Bande in das UK ausgewandert. Die Schweine kamen vor einem halben Jahr mit dem Mann nach und deswegen mussten wir bis jetzt auch noch nicht so viel zum TA, weswegen ich nicht tausend pro sicher bin, wie gut unsere jetztige Dame eigentlich ist.

Aber mal zum Problem:
Tinkerbell hat seit einer Woche eine sehr schlimme Augenentzuendung. Das kam super ploetzlich. Morgens war es noch okay und als ich abends nach Hause kam, war das Auge dick geschwollen und ein wenig blutig. Ich hab den Notarzt angerufen und man sagte, ich sollte sie am naechsten Tag vorstellen. Was auch gemacht wurde. Uns wurde dann gesagt, dass die Kleine sich am Auge verletzt hat und es deswegen entzuendet sei, wobei ich mich frage, wie das so schnell passieren konnte.
Man hat uns Augentropfen und ein Schmerzmittel gegeben, was wir jetzt seit einer Woche verabreichen. Das Auge ist immer noch blut unterlaufen, aber die Schwellung geht weg und die Aerztin sagt, dass die Chancen gut stehen, dass sie das Auge behalten kann.

So weit, so gut. Heute morgen dann der naechste Schock. Die Kleine haelt den Kopf richtig schief und kann nicht mehr richtig laufen. Sie faellt zur Seite und tut sich sehr schwer mit dem Laufen. Sie frisst noch wunderbar, hat auch Hunger und ist noch aktiv, aber sie faellt halt dauernd hin.
Die TA sagte, dass es mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Ohreninfektion sei. Wir haben jetzt AB (Tiacil), was wir ihr zweimal am Tag geben und wir geben weiter die Medikamente fuers Auge. Die Zaehne wurden ueberprueft, aber da ist nichts. Saemtliche Gliedmasse sind auch soweit okay und nichts ist gebrochen.

Da ich, wie oben gesagt, nicht tausend pro sicher bin, wie weit ich meiner neuen TA hier in UK glauben kann, wollte ich euch mal nach euren Erfahrungswerten fragen. Denkt ihr, das koennte alles so richtig sein? Kann das hinhauen? Oder liegt sie voellig falsch? Mich macht halt die Augenentzuendung so stutzig und jetzt ploetzlich diese Kopfschieflage? Ich denk doch mal, dass das irgendwie zusammenhaengt.

Habt ihr noch irgendwelche Tips, was wir unterstuetzend tun koennten? Ich denke, ich werde zusehen, dass die Kleine verstaerkt Vitamin C bekommt und das sie nicht kalt wird oder sich wund liegt, aber sonst weiss ich leider auch nicht wirklich was. Sie tut mir einfach nur so wahnsinnig leid, wenn sie so torkelt und immer wieder faellt.

Tausend Dank fuers Durchlesen und ich versprech, ich bin ab jetzt wieder aktiver mit dabei. Vielleicht erinnert sich ja noch wer an die Neuschweinstein Schweine und mich.

Liebe Gruesse
Miz aka Miria
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Pennywise

Pennywise

Beiträge
980
Punkte Reaktionen
1

AW: Kopfschieflage

Hi

Habt ihr e.cuniculi ausgeschlossen?

Gute Besserung!
 
L

Lucylu

Beiträge
2.652
Punkte Reaktionen
68

AW: Kopfschieflage

Könnte auch eine Mittelohrentzündung oder Ohrmilben sein.
Ohrmilben hatte meine Lucy erst gerade.
Sie hielt ihren Kopf auch sehr schief, weil das Ohr richtig verstopft war.
Ich würde eine zweit Meinung einholen.
 
M

Miz

Gast

AW: Kopfschieflage

@pennywise:
ja, haben wir. das koennen meeris ja nur bekommen, soweit ich richtig informiert bin, wenn sie irgendwelchen kontakt mit kanninchen hatten. hatte sie aber nie. nichtmal mit irgendwelchen anderen nagern, noch hatten ich oder mein partner kontakt zu kanninchen.
gibt es sonst noch andere wege der uebertragung? wenn ich falsch informiert bin, dann lass ich mich gerne belehren.

@lucylu:
die ta sagte, dass das ohr sehr verdreckt von innen sei, was ja auf eine ohrentzuendung schliessen laesst. aber vielleicht sollte ich wirklich nochmal ne zweite meinung einholen. *seufz*

der kleinen geht es heute wieder ein klitzekleines bisschen besser. sie kann wieder grade sitzen, ohne das sie umfaellt. gehen ist immer noch nicht ihr freund. ich werd sehen, was der abend so bringt.

tausend dank fuer eure hinweise. das hilft wirklich sehr weiter. wenn noch jemand irgendwas weiss, immer nur her damit.
 
A

Atlana

Gast

AW: Kopfschieflage

Ich habe hier einen kleinen Bock mit Kopfschiefhaltung. Vor etwa einem Monat fing es an und wir gingen zum Tierarzt. Es wurde eine Mittelohrentzündung festgestellt und er bekam AB und Ohrentropfen täglich. Es wurde mit der Haltung aber nicht besser also wurde er unter Narkose ausgespült. Bei dem Zeug was ausgespült wurde stellte man fest, dass es sich um sehr aggressive Kokken handelt und sie schon soweit drin sind, dass man nichts machen könne. Wir geben jetzt seit einigen Wochen AB und immer noch Ohrtopfen. In 2 Wochen etwa setzen wir alles ab und dann wartet man ab........laut Tierärztin ist die Prognose schlecht.....denn irgendwann geht es aufs Gehirn und es kann sein, dass es mit Lähmungen anfängt und dann zum Ende führt :(

Seltsamerweise ist der kleine junge Mann die ganze Zeit über völlig fit, springt rum, ist interessiert, frisst, schläft, völlig normal also. Würde er den Kopf nicht schief halten würde man gar nichts merken.
 
Muggel

Muggel

Beiträge
17.453
Punkte Reaktionen
6.359

AW: Kopfschieflage

@pennywise:
ja, haben wir. das koennen meeris ja nur bekommen, soweit ich richtig informiert bin, wenn sie irgendwelchen kontakt mit kanninchen hatten. hatte sie aber nie. nichtmal mit irgendwelchen anderen nagern, noch hatten ich oder mein partner kontakt zu kanninchen.
gibt es sonst noch andere wege der uebertragung? wenn ich falsch informiert bin, dann lass ich mich gerne belehren.

Nein, das Tier muß nicht zwangsläufig mit Kaninchen in Kontakt gekommen sein. Die Ansteckung kann auch über das Gras oder Löwenzahn erfolgen, wenn dort ein an E.C. erkranktes Tier Urin abgesetzt hat. Auch kann das Tier mit einem an E.C. erkrankten Meerschweinchen Kontakt gehabt haben. Auch kann das Muttertier an E.C. infiziert sein ohne das es ausbricht. Die Ansteckung kann vom Muttertier auf den Nachwuchs übergehen.

Hier kannst Du etwas über E.C. nachlesen:

http://www.silvias-meerschweinchen.de/html/e__cuniculi.html
 
Pennywise

Pennywise

Beiträge
980
Punkte Reaktionen
1

AW: Kopfschieflage

Ich hab sogar schon die Theorie gehört dass fast alle Meeris e.c. infiziert sind und es nur bei manchen ausbricht...:nut:

Ich habs nur angesprochen weil es eben gerne als "Kaninchenkrankheit" gesehen wird und bei Meeris deswegen ausgeschlossen wird obwohl man hier immer wieder von Fällen hört:ungl: Soweit ich weiß kann man e.c mit einem Bluttest feststellen...und muss dann wenn es festgestellt wird ganz schnell behandeln.

lg
 
Muggel

Muggel

Beiträge
17.453
Punkte Reaktionen
6.359

AW: Kopfschieflage

Ich hab sogar schon die Theorie gehört dass fast alle Meeris e.c. infiziert sind und es nur bei manchen ausbricht...:nut:

Ich habs nur angesprochen weil es eben gerne als "Kaninchenkrankheit" gesehen wird und bei Meeris deswegen ausgeschlossen wird obwohl man hier immer wieder von Fällen hört:ungl: Soweit ich weiß kann man e.c mit einem Bluttest feststellen...und muss dann wenn es festgestellt wird ganz schnell behandeln.

lg

Die Behandlung muß sogar schon vor den Ergebnissen angefangen werden. Bei einer E.C. Infektion zählt jede Stunde!

Die Theorie das jedes Meerschwein den E.C. in sich trägt, hab ich noch nicht gehört. Bei Kaninchen ist wohl tatsächlich so, das die meisten Tiere den Erreger in sich tragen ohne das es zum Ausbruch kommt.
 
Zergo

Zergo

Beiträge
1.850
Punkte Reaktionen
37

AW: Kopfschieflage

Hallo !

Ich werf mal noch eine weitere Möglichkeit mit ein...es könnten auch die Zähne sein, auch wenn diese bereits untersucht wurden. Evtl.eine Entzündung im Kiefer die man nicht sieht. Von Deiner Beschreibung her würde ich aber eher auch auf die Ohren tippen. Bei Ohrenentzündungen ist die Prognose eher nicht so gut.
Was Du tun kannst ist Ohrentropfen,Metacam (Schmerzmittel und Entzündungshemmer),Traumeel und natürlich AB was Du ja schon gibst. Zum Wiederaufbau der Nervenzellen ist Vitamin B wichtig. Diese regenerieren sich nur schlecht und Vitamin B unterstützt dies.

Viele Grüße und alles Gute
Holger
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.208
Punkte Reaktionen
769

AW: Kopfschieflage

Huhu,

ich würde mich jetzt auch mal auf Mittelohrentzündung oder E.C. einschließen.

Eine meiner Quietscher hatte diese Kopfschiefhaltung vor nicht allzu langer Zeit auch mal.... bei Luna wars nur eine Mittelohrentzündung - aber so wie Du es schilderst, würd ich mir schon Geadnken übe rE.C. machen.
 
Thema:

Kopfschieflage

Kopfschieflage - Ähnliche Themen

Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?: Hallo, Mein Meerschweinchen hat seit ca. 2 1/2 Wochen eine ,,Blasenentzündung“. Kein Medikament hat angeschlagen. Heute nachdem sie beim Urinieren...
Abszess im Zahnfleisch - Unverträglichkeit AB - Darmprobleme: Hallo zusammen, Bei meinem MS wurde mittels Röntgen ein kleiner Abszess oben links über bzw unter den Zähnen (je nachdem wie man es liest)...
Abszess Zahnfleisch - Unverträglichkeit AB - Darmprobleme: Hallo zusammen, Bei meinem MS wurde mittels Röntgen ein kleiner Abszess oben links über bzw unter den Zähnen (je nachdem wie man es liest)...
Inkontinenz bei alter Katze: Hi, unsere Katze leidet seit nun 3 Jahren an schwerer Niereninsuffizienz. Sie ist 18/19 Jahre alt Sie bekommt Magentabletten + Blutdrucksenker...
Wie pflegt man ein krankes Meerschweinchen richtig?: Liebes Forum, ich war schon seit einiger Zeit nicht mehr hier aktiv, da meine damaligen Schweinchen verstorben waren und die "neuen" (nicht mehr...
Oben