Sorgenbaby nimmt nicht zu

Diskutiere Sorgenbaby nimmt nicht zu im Trächtige Meerschweinchen Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hey Leute, ich habe hier im Moment eine sechsköpfige Schweinchenfamilie zu sitzen, die Mama und ihre 5 Babys. Alle sind super drauf und nehmen...
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Hey Leute,
ich habe hier im Moment eine sechsköpfige Schweinchenfamilie zu sitzen, die Mama und ihre 5 Babys. Alle sind super drauf und nehmen stetig zu, bis auf eines der Böckchen. Der Kleine frists zwar mit Wonne, aber er nimmt einfach nicht zu. Am 20 Oktober sind die Kleinen geboren und Eljah hockt stetig auf 66g.
Noch dazu scheidet er seine Päppelnahrung (Milch und Brei) so aus wie er sie gefressen hat. Als hätte seine Verdauung einen Knacks. Aber Durchfall ist es auch keiner, da kommt einfach der Brei hinten wieder raus! :(

Irgendwie bewegt er sich auch eigenartig. So an sich ist er zwar munter und aufgeweckt, aber er lauft immer total hochbeinig und hüpft mehr als wie er richtig läuft. Erinnert mich an eine Laufente...oder als ob seine Beine zu groß wären.

Was könnte mit ihm los sein? Er macht mir echt Sorgen, vorallem weil er nicht zunimmt...

Viele Grüße,
Isa
 
28.10.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sorgenbaby nimmt nicht zu . Dort wird jeder fündig!
N

nickidaniel

Gast
hmm schwierig. klingt mir sehr nach einem gendefekt, eine stoffwechselstörung?
jedenfalls is es ja nich normal dass der brei so wie er rein ist auch wieder rauskommt.
warst du schonmal beim ta? lass doch mal einen ultraschall oder so machen! oder röntgen, weiss aber nich ob das in ordnung wäre bei so nem kleinen kerl. aber um raus zu finden was er hat müsste man wohl einige test machen lassen!
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Trinkt er denn bei der Mutter auch?

Die Muttermilch hat noch andere Stoffe als die Päppelmilch, was sich auf die Verdauung auswirken kann.

Dass er auf dem Gewicht stehen bleibt kann auch mit dem Päppeln wie og genannt zu tun haben, muss aber für sich noch nicht so schlimm sein, wenn er sonst fit ist.

Die ersten 14 Tage sind mal erst wichtig. Schafft er das mit den vorgenommenen Maßnahmen und kommt es dann zur langsamen Nahrungsumstellung kann es immer noch sein, dass er zulegt.

Man kann vorerst nur weitermachen und gucken, wie er sich entwickelt und dabei darauf achten, dass in der Päppelmilch alles drin ist, auch z. B. Korvimin, ein Mineralstoffzusatzpräparat, was ggf. gesondert beim TA noch zu besorgen wäre und B-Vitamine für die Nerven etc.

"Hüpfen" an sich ist für so ein kleines Baby an sich ja nichts schlimmes, die hüpfen und springen wie die Wilden bis dass sie ein "irdisches Raumempfinden" entwickelt haben. Da muss man sehr vorsichtig sein, ein Säugling kann einem völlig unvermittelt aus der Hand springen und sich im Sturz verletzen, also gut festhalten, den Milchling.

LG von
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Erstmal danke für eure Antworten!

Ja, er trinkt auch bei der Mutter. Ich denke aber, das es nicht so viel sein wird, da seine vier Geschwister viel kräftiger sind und eher eine Chance haben an Milch ranzukommen.

Nunja, mit "hüpfen" meine ich nicht popcornen, er bewegt sich einfach eigenartig. Er läuft nicht normal, sondern reckt seinen ganzen Körper nach oben und läuft total hochbeinig.

Hach schwierig...also wirklich abwarten und Tee trinken :/

Sollte sich der Zustand verschlechtern, wird ein TA Besuch wohl nötig sein. Bissher hält er sich stabil auf den 66g.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.749
Reaktionen
360
du kannst hin und wieder die "Dicken" mal für 10min rausnehmen - damit es auch was abbekommt.
Oder mit Welpenmilch mithelfen.


hmm schwierig. klingt mir sehr nach einem gendefekt, eine stoffwechselstörung?
is mir zu flott geurteilt.
Es kann bei 5en auch sein, dass eben Nr.5 im Bauch in der Entwicklung hinterher hinkt - und eben noch nicht soweit ist.
Das passiert auch im Humanbereich bei Mehrlingen.

Wenn es so ist, braucht es viel Erfahrung, da behilflich zu sein, um es mit Zugabe nicht zu "ertränken".
 
Zuletzt bearbeitet:
Eliza

Eliza

Beiträge
12.492
Reaktionen
589
Bekommen die anderen Babys auch diesen Päppelbrei?

Vielleicht verträgt er den Päppelbrei nicht?!

Nur so eine Idee.

Welche Milch verfütterst du denn, mit Taurin?




LG Claudia
 
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Bekommen die anderen Babys auch diesen Päppelbrei?

Vielleicht verträgt er den Päppelbrei nicht?!

Nur so eine Idee.

Welche Milch verfütterst du denn, mit Taurin?




LG Claudia
Stimmt, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Würde mich aber wundern, denn unsere anderen "Flaschenkinder" haben die Kombination immer super vertragen. Wir füttern Humana Pre Milch, Möhrenbrei, Rodi Care und ab und zu nen bissle Sab Simplex als Zusatz. Durchfall hatten wir davon noch nie...

Ne, Taurin ist da nicht drin.

Edit: Die anderen Kinder vertragen es übrigens, meine Mutter stellt immer ein Schälchen vom Päppelbrei in den Käfig. Das fressen alle, inklusive Mama, und keiner hat davon Probleme.
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.492
Reaktionen
589
Kann sein das nur der kleine Mann davon Probleme hat, ich würde auf Welpenmilch umsteigen!

Unser jüngster Sohn z.B. hat nach dem Stillen keine herkömmliche Milch Babymilch vertragen, er bekam DF und spuckte den kompletten Inhalt immer wieder aus!

Hier ging nur Ziegenmilch weil hier die Fettmoleküle der Muttermilch ähnlicher sind wie die bei der Kuhmilch oder Humana Heilnahrung das ging auch!

Menschenbabynahrung ist ja wieder ganz anders gestrickt wie Tierbabynahrung.

Ich denke hier könnte eine Unverträglichkeit vorliegen.

Ein Versuch wäre es wert auf Welpenmilch umzusteigen! ;)


LG Claudia
 
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Kann sein das nur der kleine Mann davon Probleme hat, ich würde auf Welpenmilch umsteigen!

Unser jüngster Sohn z.B. hat nach dem Stillen keine herkömmliche Milch Babymilch vertragen, er bekam DF und spuckte den kompletten Inhalt immer wieder aus!

Hier ging nur Ziegenmilch weil hier die Fettmoleküle der Muttermilch ähnlicher sind wie die bei der Kuhmilch oder Humana Heilnahrung das ging auch!

Menschenbabynahrung ist ja wieder ganz anders gestrickt wie Tierbabynahrung.

Ich denke hier könnte eine Unverträglichkeit vorliegen.

Ein Versuch wäre es wert auf Welpenmilch umzusteigen! ;)


LG Claudia
Okay, das probieren wir mal.
Danke :)

Vorhin schien er etwas stabiler zu laufen. Der "Durchfall" ist auch weg.
Er hat jetzt immernoch 66g, das Gewicht hält sich konstant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eliza

Eliza

Beiträge
12.492
Reaktionen
589
Ich drück die Daumen das ich richtig liege, der DF weggeht und der kleine Mann zunimmt! :)


LG Claudia
 
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Also ne Unverträglichkeit hat er nicht.

Nur wisst ihr was eigenartig ist? Seine ganze Verdauung scheint noch gar nicht richtig entwickelt zu sein. Ich hab den Kleinen noch nie Knödeln sehen. Auf 66g ist er immernoch, ab und zu mal auf 64g. Aber weniger wirds nicht (mehr ja auch nicht).
Dabei frisst er unheimlich viel. Bei seiner Mama, das Frischfutter und den Päppelbrei. Eigentlich müsste er dick und rund sein..XD

Übrigens kommt das "hüpfen" von seinen Hinterfüßen. Irgendwie rollt er die nicht ab, sondern bewegt sie wie ein Kaninchen. Eventuell auch ne Unterentwicklung?

Edit: Kräftig ist er auch. Der schafft es echt nen Finger von meiner Mutter aus eigener Körperkraft wegzuschieben :D
 
A

Angelika

Beiträge
17.358
Reaktionen
3.299
Wenn der Brei so rauskommt, wie er reingeht, und das Tier nicht einmal minimal zunimmt, kann auch eine Missbildung vorliegen - nicht nur, was die hinteren Extremitäten angeht, sondern auch das Verdauungssystem.
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Um gesichert festzustellen, ob der Minibube nun knödelt oder nicht, müsste er mit der Mutter für etliche Stunden gesondert aufgestallt werden, auch ohne Häuschen, damit man sieht, ob die Mutter ihm den Bauch leckt und die Knödel ggf. gleich abnimmt.

Die Mutterknödel wären ja naturgemäß so groß, dass sie nicht vom Baby sein können, demzufolge gelänge eine "Knödelidentifikation" vortrefflich!

LG von
 
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Um gesichert festzustellen, ob der Minibube nun knödelt oder nicht, müsste er mit der Mutter für etliche Stunden gesondert aufgestallt werden, auch ohne Häuschen, damit man sieht, ob die Mutter ihm den Bauch leckt und die Knödel ggf. gleich abnimmt.

Die Mutterknödel wären ja naturgemäß so groß, dass sie nicht vom Baby sein können, demzufolge gelänge eine "Knödelidentifikation" vortrefflich!

LG von
Angelika: Also der Brei kommt mittlerweile nicht mehr so raus wie er ist, aber wiegesagt, ob er knödelt hab ich auch nicht gesehen. Eventuell hatte er auch "nur" Durchfall, den wir schnell wieder in Griff bekommen hatten. Sab Simplex sei Dank! Eine Missbildung wäre natürlich grauenhaft...das würde sich nicht mehr von alleine einrenken, oder..? Aber er ist so fit und mobil..

Sternfloeckchen: Ah stimmt, an das Knödel aufmampfen der Mama hab ich gar nicht gedacht. Das macht sie durchaus, dabei konnte ich sie schon beobachten. Um solche Sachen kümmert sie sich scheinbar ausgiebig und sehr sorgfältig. Hab jetzt auch nicht sehr viele Miniknödel beim saubermachen entdecken können und das bei 5 Babys.
 
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Leider hat es Eljah nicht geschafft. Heute früh fing er dann an zu japsen und bekam Nasenbluten, also war es wohl doch ein innerer Schaden :(
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.492
Reaktionen
589
:runzl: das tut mir leid! :runzl:


Komm gut auf der Regenbogenwiese an kleiner Mann





traurige Grüße Claudia
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Tut mir auch leid!

Gute Reise, kleiner Eljah :angel:

Drückerchen zu Dir,

LG von
 
S

Schelmixi

Beiträge
2.587
Reaktionen
1
Danke für eure lieben Worte!
Die Sache nimmt uns hier richtig mit, obwohl der Kleine nicht mal uns gehörte.
 
B

bettie

Gast
Wie schlimm! :ungl: Vorallendingen wenn er doch so aktiv und lebensfroh war. :/
Fühlt Euch gedrückt.
 
Thema:

Sorgenbaby nimmt nicht zu

Sorgenbaby nimmt nicht zu - Ähnliche Themen

  • Ü-Ei Baby nimmt nicht zu

    Ü-Ei Baby nimmt nicht zu: Hallo Ich habe hier ein Ü-Ei Baby sitzen, welches in den letztes 2 Tagen nicht zugenommen hat. Es ist am Mittwoch geboren und wiegt 73 g. Die...
  • 6er Wurf - eines nimmt nicht zu

    6er Wurf - eines nimmt nicht zu: Hallo! Vorweg: es war eine geplante Verpackung. Die Tiere haben keine genetischen Defekte oder Krankheiten soweit bekannt ist. :) Also, meine...
  • Weibchen nimmt nicht auf

    Weibchen nimmt nicht auf: Hallo, Könnt ihr mir Gründe nennen, weshalb ein weibchen möglicherweise nicht auf nimmt ? Danke ! Liebe Grüße Joline
  • Stillende Meerli Mutter nimmt weiter ab

    Stillende Meerli Mutter nimmt weiter ab: Hallo zusammen, ich war lange auf der Suche und habe dieses Forum hier gefunden. Ich bin der Thomas, meine Freundin und ich habe jetzt insgesamt 6...
  • 5 Wochen altes Meeri- Baby nimmt nicht zu

    5 Wochen altes Meeri- Baby nimmt nicht zu: Hallo, hier sind ja einige Züchter unterwegs und ich wollte mal fragen, ob jemand schonmal Meeri- Babies hatte, die nicht mehr zugenommen haben...
  • 5 Wochen altes Meeri- Baby nimmt nicht zu - Ähnliche Themen

  • Ü-Ei Baby nimmt nicht zu

    Ü-Ei Baby nimmt nicht zu: Hallo Ich habe hier ein Ü-Ei Baby sitzen, welches in den letztes 2 Tagen nicht zugenommen hat. Es ist am Mittwoch geboren und wiegt 73 g. Die...
  • 6er Wurf - eines nimmt nicht zu

    6er Wurf - eines nimmt nicht zu: Hallo! Vorweg: es war eine geplante Verpackung. Die Tiere haben keine genetischen Defekte oder Krankheiten soweit bekannt ist. :) Also, meine...
  • Weibchen nimmt nicht auf

    Weibchen nimmt nicht auf: Hallo, Könnt ihr mir Gründe nennen, weshalb ein weibchen möglicherweise nicht auf nimmt ? Danke ! Liebe Grüße Joline
  • Stillende Meerli Mutter nimmt weiter ab

    Stillende Meerli Mutter nimmt weiter ab: Hallo zusammen, ich war lange auf der Suche und habe dieses Forum hier gefunden. Ich bin der Thomas, meine Freundin und ich habe jetzt insgesamt 6...
  • 5 Wochen altes Meeri- Baby nimmt nicht zu

    5 Wochen altes Meeri- Baby nimmt nicht zu: Hallo, hier sind ja einige Züchter unterwegs und ich wollte mal fragen, ob jemand schonmal Meeri- Babies hatte, die nicht mehr zugenommen haben...