Lunkaryas

Diskutiere Lunkaryas im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Eine Frage mal an die "alten" Lunkyzüchter. Ich habe ja erst im Juli letzten Jahres dieses Ziel ins Auge gefasst und mir Ausgangstiere besorgt...
A

Atlana

Gast
Eine Frage mal an die "alten" Lunkyzüchter. Ich habe ja erst im Juli letzten Jahres dieses Ziel ins Auge gefasst und mir Ausgangstiere besorgt. Die ersten Verpaarungen sitzen und ich warte gespannt auf die ersten Würfe :)

Lunkaryas gehören ja zu den Lockentieren. Soweit so gut. Nun muss man ja aber zugeben, dass im Gegensatz zu Texel und Merino bspw. ihre Lockung zum größtenteils zu Wünschen übrig lässt. Ich habe schon soviele Texel und Merinos gesehen mir "richtigen" Löckchen aber .... mmh....wenn ich recht überlege habe ich solche Locken noch nie bei einem Lunky gesehen. Ist das überhaupt möglich? Oder ist das was man sieht schon die Lockung, die eben bei einem Lunky möglich ist und auch so sein soll?
 
21.01.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lunkaryas . Dort wird jeder fündig!
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
ZITAT:....
dass im Gegensatz zu Texel und Merino bspw. ihre Lockung zum größtenteils zu Wünschen übrig lässt.

Lunkarya haben eben keine Texel Lockung. Lunkarya haben noch viel harscheres Fell und die Krause ist "entspannter". Also nicht so Schillerlockenmässig. Sonst könntest du auch Texel oder Merino züchten...wenn da kein großer Unterschied wäre.
Hast du dir mal die Tiere von Iris Langstädtler angesehen?
Geh mal auf ihre HP und dann siehst du, das die Krause der Lunkis in keinster Weise wie die der Texel aussehen darf!
Vielleicht hast du ja auch spalterbige Lunkarya gekauft? Diese haben noch weniger Struktur und sehen nicht so toll aus....
Ich glaube, das du noch sehr wenig Infos über Lunkis eingeholt hast und im Grunde gar nicht weißt, wie sie aussehen sollten.
Das ist keine gute Vorraussetzung diese Rasse zu züchten.
Ich gebe dir den Tipp, dir die Info Broschüre bei Iris zu kaufen. Da stehen viele interessante Rassemerkmale zum Lunkarya drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fortresca

Gast
wenn man s richtige, enge Locken will, sollte man sich vllt eher den Miniplis verschreiben, als den Lunkys ;)
 
W

wutzenwunder

Gast
kleine locken haben sie auf keinen fall - höchstens große locken. doch ich hab schöne lunkys mit schönen locken....

es werden / wurden halt tw. auch noch shelties bzw. peruaner in die lunkys gezogen wegen der farbe, körperstruktur etc....somit verschlechternt man die qualität der lunkys gewaltig....

texel und merinos haben sehr sehr enge locken....

so wie fortresca richtig schreibt, wenn du solche engen locken willst, dann einfach miniplies ziehen.

lg uli
 
B

Bayerische Wollnasen

Gast
Lunkys sollen laut Standard auch keine Locken haben sondern Wellen :nuts:

Und im Gegensatz zu den Lockentieren kann man die Lunkys ruhig mal zünftig bürsten - die Wellen kommen immer wieder !

Mach das mal mit einem Texel - die Locke siehst du so schnell nicht wieder :rolleyes:

Wenn dir Locken besser gefallen, dann solltest du überlegen, doch auf reine Lockentiere zu gehen - und die Lunkys lieber lassen ... Lunkys mit Locke sind i.d.R. dann Miniplis - auch deren Locke kann man nicht ausbürsten - auch diese kommt im Gegensatz zu den Klassikern immer wieder !

Das will alles gut überlegt sein - und da kann fast nur die eigene Vorliebe entscheiden !

Herzliche Grüsse
von einer eingefleischten Lunky-Züchterin und Liebhaberin
Sabine und die Bayerischen Wollnasen :winke:
 
A

Atlana

Gast
Danke für Eure Antworten. Ich LIEBE meine Lunkys und bin mir da schon sicher ;) Wollte nur nochmal konkret nachfragen WIE die Locken bei einem Lunky wirklich sein sollen, mich bezgl. meines Zuchtziels auch sicher zu sein und zu wissen woran ich arbeiten muss.
 
B

Bergschnuten

Gast
Die Locken sind gerade bei den Jungtieren auch oft noch viel kleiner, bei Älteren hängen sie sich mehr aus. Und gerade, wenn noch Perus etc. mit in den Linien ist, leidet oft noch die Struktur. Bei meinen durchgezogenen Vollfarben ist die Struktur auch um Längen besser als zB bei den Schokos. Aber dafür haben die Lunky-Locken den Vorteil, dass man sie nicht auskämmen kann, im Gegensatz zu Texel, Alpaka oder Merino!:rofl:
 
F

Fragaria

Gast
Moin,

also da ich ja auch einen Lunky daheim sitzen habe (der herzallerliebste Dobby) interessiere ich mich auch fürs Thema - und kann die Unsicherheit gut nachvollziehen. Auch der Blick auf die genannte HP hat mich persönlich jetzt nicht schlauer gemacht. Denn da sind z.Tl. sehr gelockte Tiere abgeblidet. Andere sehen wie mein Dobby eher aus wie explodierte Wattebausche. Außerdem haben manche "entwattete" Gesicher - andere sind "ganzkörperexplodiert", auch das Gesicht, so dass sie eher wie diese Trippels oder wie das hießen von der Entersprise aussehen und nicht wie Meeris. Was ist denn nun richtig????? Auch mit den "Miniplis" werde ich nicht soooo schlau. Manche sehen aus wie die Lunkys, andere extrem kurz und wirklich wie dauergewellt. Nach der Beschreibung wäre aber das Fell viel weicher als bei Lunkys, ok, das wäre dann ja mal ein richtiger Unterschied. Zu Dobby kann ich sagen, dass sei Fell sich org. wie Schaf anfühlt (zum Glück riecht er nicht so *g*) und sehr sehr warm ist (in der Transportbox auf dem Weg zum TA fiel das wirklich auf - er hat die ganze Box geheizt. Das Gesicht ist normal, wenn auch mit "Bartbildung" und er hat nur relativ wenige richtige Locken, es ist alles mehr gewellt. Ob man das kämmt oder nicht bleibt sich gleich, nicht viel Unterschied. Ist das nun richtig so? Oder nicht? Ist mir natürlich letztlich egal, ich züchte ja nicht und kastriert ist er eh schon. Aber wenn ich schon Rasseschweinchen hab dann will ich auch anderen was dazu sagen können und wissen, ob das so richtig ist oder nicht. Aber die ganzen Fotos verwirren mich immer mehr. Und dieses anscheinend stattfindende durcheinanderkreuzen noch mehr - wozu soll das eigentlich gut sein???? (außer teure Lunkys zu verkaufen die keine sind....)

*wink*
Gabi
 
F

Fragaria

Gast
Huhu??? wie isses denn nun richtig? Gibts keinen Rasse-Standard der die Fragen klärt?

*wink*
Gabi
 
B

Bayerische Wollnasen

Gast
Also, der EE-Standard beschreibt Lunkaryas wie folgt:

Das Lunkarya ist eine Struktur Langhaarrasse mit zwei Hüftrosetten die in Schweden zum ersten Mal auftrat. Ansonsten darf der Körper keine Rosettenbildung zeigen. Das Hauptmerkmal dieser Rasse ist eine lange, gleichmässig dichte und harsche Behaarung. Die Schnauzbehaarung ist von kürzerer Länge, ab der Mitte des Nasenrückens nach oben beginnt das Haar länger zu werden. Die Bärte entstehen durch die längere Behaarung auf den Wangen und den Unterkieferrändern und sollten kräftig und von gleichmässiger Länge sein. Das Haar, dass den Pony bildet, sollte von den Schultern ausgehen und sollte so gleichmässig wie möglich über das Gesicht fallen. Die Behaarung ist wellig und dicht eingepflanzt und vom Körper abstehend. Bei Jungtieren ist die Behaarung lockig und etwas weicher, später wird die Behaarung wellig und harscher.

Ich hoffe, das hilft weiter !

Herzliche Grüsse
Sabine und die Bayerischen Wollnasen
 
F

Fragaria

Gast
Ok, also wenn ich das richtig verstehe wären damit viele auf der genannten Page gezeigten Tiere nicht (ganz) im Standarf. Mein Dobby könnte allerdings Glück haben ;o) Nur frag ich mich grad wie man bei diesem Fell die beiden Hüftrosetten erkennen soll...... auweia..... vielleicht sehe ich ja nach dem mal wieder notwendigen Trandhaarschnitt was ;o)

danke
Gabi
 
B

Bergschnuten

Gast
Die Hüftrosetten sieht man wohl, einfach mal hinten auf den Poppes gucken.:rofl:
 
F

Fragaria

Gast
Tja, der Popes sieht wie das Restschwein auch gleichmäßig nach explodiertem Wattebausch aus *ggggg* Na ich werd mal versuchen Fotos zu machen, vor und nach der "Frisur", vielleicht können berufene ja dann mehr erkennen als ich ;o)

*wink*
Gabi
 
F

Fragaria

Gast
Moin!

Wirbel erfolgreich gefunden!!! *stolzguck* Ging nach dem Schneiden besser als vorher. Nur die Fotos kriegt mein Freund nicht auf den Computer *grummel*

*wink*
Gabi
 
W

wutzenwunder

Gast
also dann sind erwachsene lunkys mit locken keine reinrassigen? auch wenn sie grosse locken haben?

hui...dann werden einige hier staunen in österreich.......un dann haben auch die richter ein bissal falsch gerichtet...

lg uli
 
B

Bayerische Wollnasen

Gast
also dann sind erwachsene lunkys mit locken keine reinrassigen? auch wenn sie grosse locken haben?

hui...dann werden einige hier staunen in österreich.......un dann haben auch die richter ein bissal falsch gerichtet...

lg uli
Hallo Uli !

Ich denke, der Begriff der "Locke" bzw. "Welle" bedarf einer Definition ... nicht verunsichern lassen !

Unter Locken versteh ich die klassischen Alpaka/Texel/Merino-Locken ! Und die Lunky-Welle/Locke schaut doch wirklich anders aus :rofl:

Nix für ungut .. :blumen:

Sabine und die Bayerischen Wollnasen
 
F

Fragaria

Gast
ja schön wärs.... *gurgel* Also wenn man mal bei google die verschiedenen Rassten als Suche eingibt, dann gibts Bilder mit wirklich deutlichen Unterschieden - und welche, wo man das eine nicht vom anderen unterscheiden kann. Und auf den Meerispages ist es vielfach auch nicht viel anders bei den Rassebeschreibungen...... So ein richtig klares Bild hab ich noch nicht (wie ich das bei anderen Tieren ganz klar habe). Allerdings so langsam eine Ahnung, welche der Tiere den Standards entsprechen KÖNNTEN und welche eher nicht..... Aber gut, ich bin ja noch nicht so lange bei den Meeris rassetechnisch unterwegs. Früher gabs nur kurzhaarige, das war einfacher *g*

*wink*
Gabi
 
Shamma

Shamma

Beiträge
2.423
Reaktionen
2
Ich glaube eh, daß man die Tiere live anfassen muß um den Unterschied im Fell zu erkennen. Die Locke/Welle in Kombination mit der Struktur und dem Volumen machen da wohl den Unterschied. Und auf Bildern ist auch nicht immer zu erkennen wie alt die Tiere sind oder ob sie gerade im Fellwechsel sind.

Gruß Shamma
 
B

Bayerische Wollnasen

Gast
ja schön wärs.... *gurgel* Also wenn man mal bei google die verschiedenen Rassten als Suche eingibt, dann gibts Bilder mit wirklich deutlichen Unterschieden - und welche, wo man das eine nicht vom anderen unterscheiden kann. Und auf den Meerispages ist es vielfach auch nicht viel anders bei den Rassebeschreibungen...... So ein richtig klares Bild hab ich noch nicht (wie ich das bei anderen Tieren ganz klar habe). Allerdings so langsam eine Ahnung, welche der Tiere den Standards entsprechen KÖNNTEN und welche eher nicht..... Aber gut, ich bin ja noch nicht so lange bei den Meeris rassetechnisch unterwegs. Früher gabs nur kurzhaarige, das war einfacher *g*

*wink*
Gabi
Hallo Gabi !

Ich kann dich ja gut verstehen - es gibt Lunkys derzeit in jeder Qualität und da fällt es schon schwer, sich ein eindeutiges Bild zu machen. Als Anhaltspunkt sollten die Tiere von Iris Langstädler herhalten ... auch wenn jetzt einige aufschreien - aber ich finde immer noch, sie hatte tolle Tiere und die Bilder waren aussagekräftig.

Was sie noch auf ihrer Seite hat, das weiß ich leider nicht - aber die Tiere sind jetzt bei Nicole Rieck - "Zoes Meerchenland" - und können dort bewundert werden !

Wer bei mir in den Stall guckt, wird auch Lunkys in ganz verschiedenen Fellqualitäten finden ... da haben wir noch sehr viel Arbeit vor uns !

Herzliche Grüsse
Sabine und die Bayerischen Wollnasen
 
F

Fragaria

Gast
Na da bin ich ja froh, dass ich anscheinend nicht einfach nur zu doof bin ;o) Und Dobby ist einfach nur ein ganz Süßer und eh kastriert, so what? Nur für die Züchter ist das ja wirklich blöd..... Ich habe da den Verdacht, dass auf den "Boom" viele angesprungen sind und wild gemischt haben....

*wink*
Gabi
 
Thema:

Lunkaryas

Lunkaryas - Ähnliche Themen

  • Lunkaryas Fellglanz?

    Lunkaryas Fellglanz?: Hallo, wer hat Lunkaryas und kann mir etwas zum Fell sagen? Verändert sich der Glanz, je älter das Tier wird? Ich habe mal nach Bildern im...
  • Umfärben meiner Lunkaryas in himi

    Umfärben meiner Lunkaryas in himi: Am 27.2.2011 kamen die beiden Brüder Leroy"der König" und Lado "der Zweitgeborene" zur Welt. Heute möchte ich Euch mal zeigen, wie toll die Beiden...
  • Satin Lunkaryas???

    Satin Lunkaryas???: Ich bin auf der Suche, nach einer Lunkaryadame in Schwarz-Weiß Satin wenn mir jemand helfen kann fände ich es echt super!
  • hobbyzucht von lunkaryas, kann ich mir auch ohne zertifikat einen züchtername geben

    hobbyzucht von lunkaryas, kann ich mir auch ohne zertifikat einen züchtername geben: nach langem hin und her überlegen möchte ich ja nun lunkys hobbymässig züchten höchstens 2 würfe im jahr, also ich hab jetzt eine lunkydame und...
  • Wer züchtet rote oder goldene Lunkaryas? evtl. Satin

    Wer züchtet rote oder goldene Lunkaryas? evtl. Satin: Wer züchtet eigentlich rote oder goldene d.e. Lunky`s? ich möchte diese Farbe mit meinem Super-Mädel etwas mehr ausbauen und würde dazu gern eine...
  • Ähnliche Themen
  • Lunkaryas Fellglanz?

    Lunkaryas Fellglanz?: Hallo, wer hat Lunkaryas und kann mir etwas zum Fell sagen? Verändert sich der Glanz, je älter das Tier wird? Ich habe mal nach Bildern im...
  • Umfärben meiner Lunkaryas in himi

    Umfärben meiner Lunkaryas in himi: Am 27.2.2011 kamen die beiden Brüder Leroy"der König" und Lado "der Zweitgeborene" zur Welt. Heute möchte ich Euch mal zeigen, wie toll die Beiden...
  • Satin Lunkaryas???

    Satin Lunkaryas???: Ich bin auf der Suche, nach einer Lunkaryadame in Schwarz-Weiß Satin wenn mir jemand helfen kann fände ich es echt super!
  • hobbyzucht von lunkaryas, kann ich mir auch ohne zertifikat einen züchtername geben

    hobbyzucht von lunkaryas, kann ich mir auch ohne zertifikat einen züchtername geben: nach langem hin und her überlegen möchte ich ja nun lunkys hobbymässig züchten höchstens 2 würfe im jahr, also ich hab jetzt eine lunkydame und...
  • Wer züchtet rote oder goldene Lunkaryas? evtl. Satin

    Wer züchtet rote oder goldene Lunkaryas? evtl. Satin: Wer züchtet eigentlich rote oder goldene d.e. Lunky`s? ich möchte diese Farbe mit meinem Super-Mädel etwas mehr ausbauen und würde dazu gern eine...