Carlo ist in Stacheldraht gerannt :-(

Diskutiere Carlo ist in Stacheldraht gerannt :-( im Kühe und Rinder Forum im Bereich Nutztiere; Huhu, wir hatten ein ganz tolles WE gehabt :-( Am Freitag hat es mein Wuff irgendwie geschafft sich in nem Stacheldraht zu verfangen. Er war...
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.212
Reaktionen
769
Huhu,

wir hatten ein ganz tolles WE gehabt :-(

Am Freitag hat es mein Wuff irgendwie geschafft sich in nem Stacheldraht zu verfangen. Er war ganz normal mit mir im Stall gewesen und auf dem Rückweg vom Außenplatz zum Stall ist er wohl in so nem Stacheldraht hängengeblieben - nein, der gehört nicht zu unserem Stall ...auf dem Weg zurück sind einige Kuhwiesen und die hat der Bauer mit Stacheldraht eingezäunt.:nut:

Eigentlich geht Carlo da sowieso nicht dran, aber aus irgendeinem Grund muß er wohl den Kopf durch ein Loch oder so gesteckt haben und ist hängengeblieben - ich hatte es auch erst gar nicht gemerkt, hat also nicht wer weiß wie geblutet und er hat sich auch nichts "anmerken " lassen.

Wir dann also kurz darauf ganz normal nach Hause und als ich das recht Ohr dann während des kämmens hoch gehoben habe , sah ich es :

Echt gut 7 cm lang ( dachte ich ) und richtig abrasiert - fast so als hätte man nen Schnitt mit nem Messer gemacht - direkt unter der Ohrmuschel Richtung Hals.......... ich also ab zum TA ...hatte noch überlegt, ob ichs mal mit der Maschine freischeren sollte,um mir einen besseren Überblick zu verschaffenes, hab es dann aber lieber gelassen und nur desinfiziert und bin zum TA gefahren.....

Dort wurde dann das ganze Ausmaß sichtbar........ ich dachte je eigentlich er würde nur AB mäßig abgedeckt - sah ja zu Hause noch nicht sooo dramatisch aus.........von wegen, es waren keine 7 cm - wie ich auf den ersten Blick dachte, sondern über das doppelte - die Ohrmuschel lag komplett frei, die Haut ganz "abrasiert" und ein etwa 4 cm langes Hautstück hing runter ... TAin dann sofort sediert und mit sage und schreibe 18 !!!!! Stichen genäht.
Das ganze hätte auch anders ausgehen können, da in direkter Nähe auch ein Nerv verlief................

So eine mega schei***......................ne Sedierung am Nachmittag , er hatte auch morgens was gefressen und dann bei über 30 Grad und ner Kardiologischen Vorgeschichte - sie machte dann ne Inhalationsnakose ........ der ganze "Spaß" kostete mich dann 248 !!! Euro.............. nur wegen so nem scheiß Stacheldraht ....und ein schlechtes Gewissen hab ich jetzt auch noch, denn Wuff darf nun zumindest Nachts mit Kragen rumrennen, da er ansonsten daran rumkratzt.

Ich hab jetzt erst mal die nächsten 3 Tage frei genommen, denn ich will ihn nun auch nicht mit dem Kragen alleine zu Hause lassen - und mit in den Stall nehmen kann ich ihn so auch nicht :-(

Mir fällt aber auch so gar nicht ein, was ich ggf. als Alternative zum Kragen nehmen könnte - die Naht ist halt irekt unter dem Ohr und geht Richtung Hals - ein T-Shirt würde zwar den Halsbereich abdecken, nicht aber den Ohrbereich......Schal hält auf dem Kopf nicht - Gestern hatte ich nen Pulli von Flo zerschnitten und dachte ich könnte den Ärmel i-wie drüber ziehen - hält aber auch nicht, sondern rutscht, vom Kof runter ......... irgendwelche Ideen? So als Alternative zum Kragen?
 
28.06.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Carlo ist in Stacheldraht gerannt :-( . Dort wird jeder fündig!
S

steffi2389

Gast
Ohje Birgit, das ist wirklich kein tolles WE :ungl:

der arme Carlo.

Einen RAt hab ich leider keinen, aber ich drück die Daumen das alles schnell und gut verheilt :daumen:
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.212
Reaktionen
769
Ich hoffe nur mal, das sich das Ganze jetzt nicht entzündet - er ist zwar AB mäßig durch Tabletten abgedeckt, aber er neigt gerade bei der Wundheilung zu Komplikationen :-(

Vor allem kommt hier Nachts kein Mensch mehr zum schlafen, wenn er mit dem Kragen rumrennt - anstatt sich irgendwo hinzulegen und auch zu schlafen rennt er ständig durch die Wohnung und versucht auch noch mit dem riesen Plastik Teil ins Bett zu kommen .......... Toll............
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.492
Reaktionen
589
Ach du Scheiße :eek:


Nee das braucht die Welt nicht *dichdrück* :troest:

... für Carlo *ein Leckerlie rüberreich*

Eine alternativ Idee hab ich auch nicht, Kragen ist bescheiden, geht Carlo den überhaupt dran?

Guck mal, hab ich gerade gefunden als ich Tante Google gefragt habe ;)


==> http://www.padvital.de/tiergesundheit/hunde-halskrause.html

Vielleicht wäre das was ;)




GLG Claudia
 
JeanLuc&Cathrine

JeanLuc&Cathrine

Beiträge
3.428
Reaktionen
417
Nee Wollmütze würde mir jetzt ganz spontan einfallen und dann nen einfaches Gummiband ran nähen. Gute Besserung zu deinem Wuff :blumen:
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.746
Reaktionen
360
Aua aua aua - der Arme.

Mir wär es ohne Kragen wohl nicht koscher - wenn er da - wenn am verheilen - dann juckt das ja schön - ran geht - uh uh.

Alles Gute weiterhin.



Mein Dussel ist damals im Norden in ne abgezäunte Weide rein - mit Strom - wollt dann wieder raus.....und als gegen den Zaun gekommen, der Arme....hat der geheult.....war er noch jung..
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.212
Reaktionen
769
Diese Teile in dem Link sind ja wirklich gut - gerade das blaue Dings da finde ich klasse, eben weil der Hund dann wenigstens was sieht und mehr Bewegungsfreiheit am Kopf hat...mit diesem Plastik Teil hat Carlo Nachts echte Probleme in den Wassernapf zu kommen ( der dann umgeschüttet wurde :nut: ) aber Nr. 2 +3 kommen hier wohl nicht in Frage , da die Naht ja direkt am Ohr anfängt - da käme er dann wohl mit der Pfote dran - die weiche Version des Kragens wäre ne Alternative........ aber wo da gerade die Idee mit der Mütze gefallen ist....es gibt doch für die Kinder diese Mützen, wo die mit dem Kopf durch müssen und die gleichzeitig nen "Schlauchschal" dran haben - das könnte doch gehen - da müßte ich später mal meine Nachbarin fragen, ob die nicht so ein Teil hat - die hat noch kleinere Kinder, die sowas im Winter tragen.

Nee - ohne geht nicht - jetzt, wenn ich dabei bin und ihn im Blick habe schon, aber sobald er "unbeobachtet" ist, versucht er daran zu kratzen - klar, es ist tierisch warm draußen und der Mist juckt sicherlich.

An so einen Strom Zaun ist Carlo als Welpe auch mal gekommen ........... seitdem kam er auch im Leben nicht mehr auf die Idee in irgendeine Koppel zu laufen - weiß der Geier, wieso er am Freitag anderer Meinung war - Ich verstehs nach wie vor nicht - zumal, wir an dieser Kuhweide echt schon 10000 Mal vorbei gekommen sind .
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.746
Reaktionen
360
Ja, Duke war da auch noch klein.

Soll schön lieb sein und es heilen lassen :) juckt aber sicherlich.
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.212
Reaktionen
769
......Ich werds ihm ausrichten ;-)

Fäden werden auch erst in 12 Tagen gezogen - schon ziemlich lange - .............bis dahin hat er sicher bei den ganzen Leckerchen 5 kg zugenommen.
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.212
Reaktionen
769
So, ich hab das jetzt letzte Nacht mal mit so ner "Schlauchschalmütze" ( wie auch immer diese Kindermützen heißen ) von der Nachbarin ausprobiert - ging wesentlich besser, als mit dem Trichter.

War zwar sicher auch ziemlich warm darunter für Carlo, aber immerhin schwitzt er nicht so, wie mit dem Plastik Teil und hat wenigstens dementsprechende Kopffreiheit, stößt nicht überall an ...und was für ihn sicher mit das Wichtigste war - er konnte wieder problemlos mit im Bett schlafen ;-)

Die Narbe ist übrigens recht heiß - aber nicht geschwollen - ist das normal? Am Freitag muß ich für ne Kontrolle zum TA.
 
Thema:

Carlo ist in Stacheldraht gerannt :-(