Wo sind sie alle hin??

Diskutiere Wo sind sie alle hin?? im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Huhu Mir ist grade beim Surfen aufgefallen das es viele langjährige Zuchten garnicht mehr gibt.. Z.b Zanana, Uplenger Stubsnasen...
H

Honeypony

Gast
Huhu
Mir ist grade beim Surfen aufgefallen das es viele langjährige Zuchten garnicht mehr gibt..
Z.b Zanana, Uplenger Stubsnasen, schulschweinchen(hört grade auf)sandokans loveparade um nur ein paar zu nennen..
Finde ich eigentlich sehr schade denn da waren ja immer sehr sehr schöne Tiere dabei...

Wer züchtet den jetzt Perus und Alpakas in den farben himi, slateblue, Schwarz/weiß usw??
Ich bin echt traurig wollte mir doch noch ein zwei schweinchen herbei zaubern und finde werder das eine noch das andere...
 
Zuletzt bearbeitet:
16.07.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wo sind sie alle hin?? . Dort wird jeder fündig!
DustyDimko

DustyDimko

Not-Meeri-Aufnehmer
Beiträge
256
Reaktionen
0
Ja, ich war auch sehr traurig! Als ich sah, dass die Zucht Schulschweinchen aufhört!!! Auch wenn ich keine Langhaar züchte aber durch Ursels Rexe hatte man halt viel Kontakt...

Oder die Zucht Cinderella. Eine ganz neue Farbe in den Rassestandard gebracht... über Jahre *uff*

Vom Silbermond, Of silver Dreams, Vom Kanal.....

Selbst wenn man mit den Farben und Rassen nix am Hut hat, fühlt man doch sehr mit wie extrem die Situation sein muss..

Sorry, wenn es dir bei der Suche nicht weiter hilft aber das musste ich einfach mal sagen! =)

Lieben Gruß Daniela
 
T

Talulah

Gast
Hi,
ich züchte noch Perus in Slate Blue und Alpaka in Schwarz Weiß.

vg -Talulah
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Ja, Daniela ...die ganzen "alten Hasen" ....dat warn' noch Zeiten :)

Ne langjährige PeruZucht - hmm, ich muss mal nachdenken....oder fragen gehn'
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Ganz tolle Perus hat doch auch noch die Zucht "vom Fachwerk" . Und das auch schon viele Jahre.

bine
 
L

Lotti

Peruaner/Alpakaverrückte
Beiträge
1.743
Reaktionen
61
Ich züchte auch Peruaner seit 2006, aber eine von den alten Hasen bin ich damit natürlich nicht. Aber es stimmt, es brechen immer mehr alte Zuchten weg, das ist soooo schade.
 
Shamma

Shamma

Beiträge
2.423
Reaktionen
2
Umsomehr wundert es mich manchmal, das "Neuanfänger" Schwierigkeiten haben gescheite Zuchttiere zu finden auch wenn sie sich noch nicht mal für eine Rasse/Farbe entschieden haben. So viele Zuchtgruppen die abzugeben sind.
Theoretisch müßte ja die ein oder andere Linie einfach bei einem anderen Züchter gelandet sein. Cinderellas sah ich letztens zufällig bei jemandem. Aber da könnte dir ja der frühere Züchter vielleicht noch Auskunft drüber geben ob jemand einen Teil der Tiere übernommen hat.
Gruß Shamma
 
A

Anke69

Beiträge
924
Reaktionen
0
Was ist denn mit der Peru-Zucht "von Piccolinos"? Gibt es die denn auch nicht mehr?
 
B

Bayerische Wollnasen

Gast
Hallöchen !

Also - so ganz stimmts nicht !

Sandokans Loveparade züchtet immer noch schwarz-weiß - wenn auch abgespeckt - aus privaten Gründen. Die HP:

http://www.sandokansloveparade.meeriwelt.de/index.html

Piccolinos haben Schlag auf Fall aufgehört - leider.

Marilon von der Zucht "von der Burg Friedestrom" züchtet noch Perus in s-w.

http://www.rmz-von-der-burgfriedestrom.de/m00_start.html

So - jetzt hoff ich, daß die Links drinbleiben dürfen und es etwas weitergeholfen hat.

Herzliche Grüsse
Sabine und die Bayerischen Wollnasen
 
Hanni

Hanni

Beiträge
2.422
Reaktionen
329
Wo sind sie alle hin ??

Na da gibt es viele Gründe um eine Zucht ein zu stellen. Langsam höre ich auch auf und das aus vielen Gründen. Wir haben damals noch nach anderen kriterien gezüchtet,mit Zeit ,Geduld und nach etwas anderen Richtungen,mehr farbrein gezogen und vieleicht nicht gan so experimentierfreudig. Vor allem sind viele von uns über Jahre ihren Zuchtrichtungen treu geblieben. Viele von uns alten hasen sind älter geworden,haben andere Prioritäten im Leben oder Gesundheitsprobleme . Dazu leider das Problem,das man heute nicht mehr so leicht Tiere zur Linienauffrischung bekommt,nur wenigen Züchtern kann ich unbesehen ein Tier abnehmen,Abstammungen von Neuerwerb haben mir das leider gezeigt.Dazu mache ich mir in den letzten Jahren mehr Gedanken über den Verbleib meiner Tiere,nicht in den Zool,. nicht als Wanderpokal in bestimmte Zuchten und Liebhaber werden auch sehr aus gesucht. Dazu ist der Markt mit Meerschweinchen mehr als voll,siehe Abgabeseiten. Leider herrscht unter vielen Züchtern auch nicht mehr das gute Miteinander und Hilfsbereitschaft ,das ziel ,der schnelle Erfolg zählt bei vielen mehr,als dauerhafte Freude am Hobby.Trifft sicher nicht auf alle zu,aber das es so ist,konnte ich in den letzten Jahren immer mehr fest stellen.Also werden nur noch Verpaarungen nach guter Überlegung gesetzt und so kann ich meine Zucht reduzieren ohne per Auflösung alles raus zu werfen und ich habe leider kein Verständnis für Zuchten mit bis zu 35 Abgabetieren ,das hat nichts mehr mit guter Zuicht zu tun ! Das mußte ich mal los werden !!
LG Hanni
 
W

wutzenwunder

Gast
ich züchte auch noch peruaner in slateblue. seit 2007.

mich wundert es nicht, dass so viele aufhören......

und warum es jetz so viele sonderfarbenzuchten gibt? einfach mal schauen, wie alt die zuchten sind.........viele sind jung und bestehen erst seit ein paar monaten bzw. seit ein / zwei jahren....
die sonderfarben verkaufen/verkauften sich gut.

lg wutz
 
Zuletzt bearbeitet:
K

knuddelmonster

Gast
Bei mir findet ihr Peruaner und Alpakas in black&tan, silberfox, schwarz und rot sowie in Himalaya. Da mein PC den Geist aufgegeben hat :hmm:und ich nun langsam wieder alles aufarbeiten muß:ungl:, werden die Zuchttiere in den nächsten Wochen erst auf meiner Seite erscheinen.
 
B

Blue Lexie

Gast
bin ja schon genannt worden :wavey: ... ich habe u.a. Perus in slate blue-gold-weiß. Die anderen Farbschläge nicht, wobei gerade eine Peru in schwarz-weiß geboren wurde. Aber das ist eher die Ausnahme....

Tja und ansonsten ist es echt erschreckend wer alles aufhört und bereits aufgehört hat... Ich denk auch das es eine vielzahl von Gründen ist und gibt. Aber was mir auffällt ist auch die Gehässigkeiten und Schlechtigkeiten unter einander. Nach vorn grinsen sie dich an und hinten rum erzählen sie die tollsten Geschichten... was ich alles über mich schon gehört habe, was ich alles schon gemacht, getan oder nicht getan haben soll... HILFE... da brauch man nen dickes Fell und das ist nicht immer einfach.
Man stößt einfach irgendwann an Grenzen. Erst recht wenn man die wirtschaftliche, soziale und auch noch die privaten Aspekte mit einwirft. Dann kommt irgendwann der punkt wo man sagt/sagen muss: Und jetzt ist Schluß!

Das Miteinander stimmt auch nicht mehr so wie "früher".... das war eine andere Gemeinschaft. Weiß nicht wie ich es genau beschreiben kann, aber es war anders :heul:

Die Liste mit Züchtern die bei den Perus aufhören/aufgehört haben könnt ich u.a. noch mit "Wuschelland", "of golden Star", "Kironi", "Heppinger Meeries", "Isa's Zucht" (komm gerade partout nicht auf den Zuchtnamen) und auch "Badische Langhaarzwerge"....
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blackbelt

Gast
Hi,
das was Blue Lexie und Hanni geschrieben haben, ist auch voll meine Meinung. Genau das, was ich seit meinen Zuchtanfängen auch beobachten konnte. Das ist echt erschreckend, wie sich das Ganze entwickelt hat:wein:

ABER: solange es noch richtige Züchter gibt, die nach den "alten" Züchterwerten und -idealen züchten und "Nägel mit Köpfen" machen, ist Hopfen und Malz noch nicht verloren. Diese Züchter sollten solange wie möglich als Vorbilder zeigen, wie's geht und worauf es in einer Zucht eigentlich ankommt.:danke::blumen:

LG Blackbelt
 
Hanni

Hanni

Beiträge
2.422
Reaktionen
329
Wo sind sie alle hin ?

Na das mit dem weiter machen und Vorbild sein und zeigen wie es geht,ist nur teilweise machbar,denn viele wissen ja schon alles und noch besser ! Es gibt aber immer noch kleine Gruppen oder auch im Verein Züchter,wo es noch gut läuft ,da hält man sich gerne auf und sonst bleibt man eben unter sich oder gibt auch nur da Antwort ,wo man gefragt wird. Meinen Spaß an der Zucht habe ich nicht verloren,aber weniger ist oft mehr !
LG Hanni
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Man muß doch nur mal gucken wie das schon läuft wenn ein neues Zuchttier gesucht wird. Dann findet sich nich innerhalb Tagen oder vielleicht Wochen DAS Zuchttier, und schon wird eines genommen was so halbwegs passt. Och dann ham wa halt nioch ne Farbe mit drin. Die können wir dann ja abgeben.
Da isset schon wo die Geduld fehlt. Un dann hängt der ganze Rattenschwanz dadran. Es werden die "falschen" Babys geboren. Also brauch man mehr Würfe damit man ja mal vorwärts kommt. Denn wieder 5-10 Jahre an dem arbeiten wo man hinwill dauert ja viel zu lange...

Ich hab über 2 Jahre gebraucht um nun saubere Tiere zu bekommen. Und dann waren es sogar 3 tolle Böcke fast zeitgleich. Das wäre vielen schon zu blöd gewesen und sie hätten halt irgendeines genommen bzw sich was anderes ausgesucht.

Neid, Missgunst, üble Nachrede, Schleuderpreise... das alles kommt noch dazu. Und jünger werden die "alten Hasen" ja auch nicht.
Wenn ich danach gehe was hintenrum los ist hätte ich gar nich anfangen dürfen. Man braucht schon nen dickes Fell.
 
C

Cassyyy

Gast
ich bin ja nun keine züchterin oder so.. aber ich wollte auch immer einen peruaner in slateblue o. lilac haben als liebhaberschweinchen..bin dabei auf diese seite gestoßen:
http://www.vom-drachenfels.de

vielleicht kennt die zucht ja jemand hier, vielleicht aber auch jeder.. ^^ jedenfalls sind dort auch viele peru-züchter verlinkt..

ich als liebhaber finde die schweine dort echt super schön, und werde mir auch dort irgednwann mal eins holen.. aber ihr züchter habt ja auch andere wichtige zuchttaugliche merkmale auf die ihr achtet :)

dennoch viel glück bei der suche

grüße, cassy
 
W

wutzenwunder

Gast
um nochmal auf das thema aufhören von alten hasen zurück zu kommen.....

natürlich gibt es viele private und gesundheitliche dinge, die einen zwingen aufzuhören, aber wie hier schon erwähnt, fehlt der zusammenhalt zwishen den züchtern, das übernehmen von verantworung für die eigenen fehler (anstatt sie einfach andren in die schuhe zu schieben). nicht allen ist das einzelkämfpertum in die wiege gelegt und zudem wird es auch mit dem abgeben der tiere immer schwieriger.

geduld für die zucht fehlt leider einigen anfängern......es ist halt leider viel viel arbeit in der zucht, traumtiere fallen selten - und wenn dann gibt man sie als züchter selten her.....
die besten tiere zusammen zu kaufen, würfe damit zu setzen und dann wieder gute tiere zu bekommen ..... tja..... ist so kein grosses kunststück.... selber die rasse, die farbe, das gebäude zu verbessern- das ist das, was das züchten ausmacht - was aber auch geduld erforert....

ein weiterer punkt ist, dass jungzüchter ihre meeris oftmals für 10/15 euro "verscherbeln"... das macht den alten zuchten auch das leben schwer, denn die meisten zuchten verlangen doch zwischen 20-30 euro..... wie soll man da also mithalten....

es gibt so viele gründe.. und mir blutet jedes mal das herz, wenn ich seh, dass wieder ein alter hase aufhört......

lg wutz
 
M

Mobtail

Gast
Ich züchte auch Alpakas und Perus in slate-blue und das nun auch schon seit 2006. :hand:
 
Thema:

Wo sind sie alle hin??