Gedüngtes Heu? Streu für 8 Schnuten?

Diskutiere Gedüngtes Heu? Streu für 8 Schnuten? im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Schon ziemlich lange kaufe ich Heu und Streu immer in Großpackungen bei *Fress*** von *Mulit*** Ich bin super zufrieden damit. Nur leider wird...
L

Leckerlietante

Gast
Schon ziemlich lange kaufe ich Heu und Streu immer in Großpackungen bei *Fress*** von *Mulit***
Ich bin super zufrieden damit. Nur leider wird diese Varriante für 8 Schweinchen langsam echt zu teuer.
Ich kaufe 3 x 5kg Heusäcke und 3-4 x 20kg Streuklötze (je nach Qualität) im Monat.
Das sind schon um die 60-70 Euro :eek: nur für Heu und Streu.... :mist: ...von Kräutern, Gemüse und Diabetesfutter will ich gar nicht anfangen.
Ich muss 5 Quadrahtmeter in der Woche misten, sind 20 Quadrahtmeter im Monat.

Ich suche nach günstigem GUTEN Streu (was sehr ergibig ist) damit ich lange damit hinkomme. Beim Raif*** sind sie günstiger und 2kg mehr drinn. Wer weiß noch wo es günstiges Steu gibt? Wie lösen die Züchter hier im Forum das Streuproblem??

Außerdem war meine Idee, zwei große Boxen von Ikea zu kaufen und dann einen großen Heuballen vom Bauern zu holen. Das ist viiiel günstiger.


Nur jetzt meine Frage:

Beim Raif***markt ist das Heu gedüngt. Eine Mitarbeiterin (Bekannte) hat uns davon abgeraten das Heu für Kleintiere zu verwenden.
Was sagt ihr zu gedüngtem Heu? Wie schädlich ist das? Wenn ich direkt zum Bauern gehe, ist das Heu dort auch gedüngt, denn von denen wird der Markt ja beliefert.

Die Tante von meinem Freund hat eine eigene Weide. Dort stehen ihre Pferde drauf. Sie hat regelmäßig ungedüngtes Heu von ihrer Weide.....aber irgendwie mach ich mir da schon etwas Gedanken. Ist es schlimm, das Pferde da drauf standen (Kot, Krankheiten) und so weiter? Dann weiß ich nicht was auf der Wiese so wächst..... :verw:

Was würdet ihr mir raten?
Das teure, aber wirklich gute Heu aus dem Laden?
Von Raif*** gedüngt??
Oder von der Weide mit Pferden?

Ich bin auch wirklich ein Schisser was Heu angeht...ich habe immer Angst, mir was einzuschleppen....und dann wirds wieder teuer weil man so viele TA kosten hat...dann lieber gleich das teure Heu :fg:

Ich weiß, das einige von euch im Inet bestellen...das möchte ich eigentlich vermeiden....
 
Zuletzt bearbeitet:
03.05.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gedüngtes Heu? Streu für 8 Schnuten? . Dort wird jeder fündig!
B

BabyBoundin

Gast
Also, ich kann dir als Streu auf jeden Fall Das Tierwohl Super empfehlen.
Ist ein Holzgranulat und 25 kg kosten um die 11 Euro im Internet (weiterer Vorteil: es wird dir geliefert und bis zur Tür getragen).
Es ist sehr ergiebig (benutze es jetzt ca. 4 Wochen und man sieht kaum dass viel raus ist).
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.209
Reaktionen
769
Huhu,

also ich habe für meine 12 Quietscher und ihr etwas über 9 qm Gehege diese Pellets von Freßnapf...darüber dann die ganz normale Kleintierstreu von denen - so 2 große Ballen, wie sie auch zum einstreuen von Pferdeboxen benutzt werden.

Hält sich kostenmäßig in Grenzen, da die Pellets unten drunter sehr saugstark und geruchsabsorbierend sind, sodaß ich nicht jede Woche das ganze Gehege komplett misten muß.

Heu bring ich bei mir aus dem Stall mit.
 
luckybeaker

luckybeaker

Beiträge
4.647
Reaktionen
351
Bezüglich Heu musst Du Dir einfach mal das Branchenbuch nehmen und Bauern abtelefonieren bzw. mal rumfahren und nachfragen. Die meisten haben Heu, und wenn die alle Wiesen düngen wollten hätten sie ja mächtig viel zu tun...
Alternative: Pferdestall - da habe ich mein aktuelles Heu auch her und das duftet....!

Und ruhig auch bei Fress... mal nach Ballen fragen, unserer führt nämlich auch Ballen und Großgebinde Einstreu, nur liegen die Dinger hinten im Lager.
 
M

misfit

in jeder Hinsicht ein
Beiträge
1.198
Reaktionen
0
Die Wiesen, von denen Heu stammt, werden meist mit Gülle gedüngt. Das ist im Prinzip nicht schlimm. Chemisch gedüngt werden Mahdwiesen eigentlich nicht. Einige Bauern übertreiben es jedoch mit der Gülle, weil sie das Zeug einfach loswerden müssen.

Wenn du ungedüngtes Heu haben willst, mußt du dir einen Bio-Bauern suchen.
 
A

aikamy

Gast
....also...ich bin zwar nur halter, das aber schon seit über 15 jahren. und wir halten auch pferde. ich füttere seit je her unser gut gedüngtes pferdeheu. allerdings natürlich nicht frisch eingefahren, sondern etwa 3 lieber 6 monate abgelagert. viel schlimmer finde ich staubiges heu. da bin ich aufgrund der pferde schon super pingelig.das kann dann nämlich auch schnell mal pilzsporen enthalten. ach, unser pferdeheu wird nur einmal spät im sommer gepresst, damit es viel struktur hat. das gefällt dann den schweinen auch besser. und ich würde schon sagen, zumindest in meinem bereich, dass die bauern alles grasland düngen. denn die fahren mindestens 2 schnitte ein. ausgenommen natürlich biobauern.
als einstreu verwende ich die großballen sägespähne und darauf ne schicht strohmehl. dann verteile ich noch ne menge weizenstroh (auch vom bauern für die pferde), dann haben die schweinchen immer was zum knuspern....und meine ninchen nebenan auch...
 
N

Nellie

Gast
Jede Wiese, die zur Heu-Erzeugung dient wird gedüngt, weil ansonsten irgendwann kein Gras mehr wachsen wird, da alle Nährstoffe, die für das Pflanzenwachstum wichtig sind, irgendwann aufgebraucht sind.

Auch das Gras auf den Pferdewiesen wird zumindest durch die Pferdeäpfel gedüngt, sonst wächst da auch irgendwann nicht mehr genug.
Die meisten Pferdebsitzer mit eigenen Weiden betreiben eine Portionsbeweidung. Es werden also immer Weideteile abgezäunt, damit es zu einem ausreichenden Aufwuchs zur Heugewinnung kommen kann. Entweder werden die Wiesen vorher geschleppt, also die Pferdeäpfel als Dünger zerkleinert und verteilt oder es wird sogar zusätzlich gedüngt.

Ohne Dünger kein Pflanzenwachstum.

Gruß Nellie
 
M

misfit

in jeder Hinsicht ein
Beiträge
1.198
Reaktionen
0
Jein...

Ohne Nährstoffe kein Pflanzenwachstum, ohne Düngung schon. In der Natur wird auch nicht gedüngt, die Tiere fressen die Pfanzen und dennoch wächst etwas nach. Weil es eben auch einen natürlichen Eintrag von Nährstoffen gibt, z.B. durch absterbende Pflanzen, die sich zersetzen oder durch den Stickstoff in Luft und Regen.

Die grundsätzliche Verteufelung jeder Düngung ist aber natürlich unsinnig. Eine Wiese, die der Heugewinnung dient, soll sehr viel Biomasse produzieren... und die kommt eben nicht von nichts.

Wichtig ist, dass man Heu von einer Wiese bekommt, die verantwortungsvoll gedüngt wird und nicht als Entsorgungsfläche für Unmengen von Gülle verwendet wird.
 
Nehle

Nehle

Beiträge
2.138
Reaktionen
2
Also, ich kann dir als Streu auf jeden Fall Das Tierwohl Super empfehlen.
Ist ein Holzgranulat und 25 kg kosten um die 11 Euro im Internet (weiterer Vorteil: es wird dir geliefert und bis zur Tür getragen).
Es ist sehr ergiebig (benutze es jetzt ca. 4 Wochen und man sieht kaum dass viel raus ist).
Das benutze ich hier auch. Kaufe das allerdings direkt in einem Pferdebedarf und deshalb kostet mich das nur 9,5 Euro. Wenn ich eine ganze Palette nehmen würde wäre es sogar noch sehr viel billiger. Habe aber den Lagerplatz nicht.
Übrigens so ein Ballen Tierwohl Super ist sehr viel mehr ergibiger als ein normaler Einstreuballen von Fressn***! Ist mehr drin und man benötigt weniger.
 
Nehle

Nehle

Beiträge
2.138
Reaktionen
2
Ach ja. Mein Heu kaufe ich beim Bauern meines Vertrauens für 3,5 Euro für einen Ballen (ca. 15kg). Da kann man doch nicht meckern :einv:
Mein Tip wäre daher: telefoniere die Bauern in deiner Nähe ab. Du wirst schon einen finden mit qualitativ hochwertigem Heu. Du kannst sonst z. B. auch bei dem ortsansässigen Kleintier- bzw. Kaninchenzuchtverein nachfragen. Die wissen bestimmt wo es gutes Heu gibt.
 
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.922
Reaktionen
1.798
Das Düngen an sich ist nicht verkehrt, sondern natürlich notwendig. Wir entnehmen dem Boden das Grünzeug und müssen ihm Nährstoffe zurückgeben. Ob das als Kompost, als Gülle oder Krümelzeug passiert, ist erstmal egal.
ABER
Gülle kann Antibiotika enthalten, wenn die Tiere damit tüchtig behandelt werden. Das ist in Massentierhaltung so. Kompost ebenfalls, ist außerdem nicht in ausreichender Menge vorhanden. Also haben wir zumeist mit Heu zu tun, das gedüngt wurde.
Das hat auch Vorteile:
Heu von Flächen, die jahrein-jahraus von Pferden beweidet werden, und dann zwischendurch zur Heugewinnung gemäht, beinhalten oftmals genau die Pflanzen, die kluge Tiere nicht fressen. Diese sind dann hochgewachsen und werden nun getrocknet. Nicht immer ist das alles gesund für die Schweinchen. Nehmen wir als Beispiel das Jakobskreuzkraut, das in lebendigem Zustand von Pferden gemieden wird, getrocknet im Heu aber kaum herauszufinden ist und sehr giftig.
Wenn du also Heu kaufst vom Bauern, der regelmäßig viel Heu macht, dann bist du auf der sicheren Seite. Bio-Heu wäre toll, aber wer kann das schon?
 
lazzyy

lazzyy

Beiträge
1.125
Reaktionen
0
Hallo,

Streu kannst du beim pferdefuttershop.com bestellen.
Am besten das Allspan für 12,90 Euro. Ich nehme das seit vielen Jahren.
Die Lieferung kommt auch prompt, kann ich nur empfehlen.
 
sewa000

sewa000

Beiträge
2.928
Reaktionen
27
Also ich benutz auch das Heu vom 'Raiffeisen...
Hatte bisher noch keine Probleme damit..
Außerdem ist es günstig genauso wie die großen Streu Ballen..
 
Thema:

Gedüngtes Heu? Streu für 8 Schnuten?

Gedüngtes Heu? Streu für 8 Schnuten? - Ähnliche Themen

  • Heu gedüngt?

    Heu gedüngt?: Hallo Zusammen, ich hab gelesen das viele von euch das Heu für die Schweinchen bei einem Bauern beziehen. Das Heu vom Bauern scheint ja nicht nur...
  • Gras... Neu gepflanzt/ oder gedüngt

    Gras... Neu gepflanzt/ oder gedüngt: Hallo ihr habe mal eine frage...... Also letztes Jahr hat mein Vater an einer stelle ml natürlichen Dünger benutzt ( war nicht billig da er...
  • Mit Kaffee gedüngtes Gras?

    Mit Kaffee gedüngtes Gras?: Hallo, ich bin derzeit Gras am anfüttern, und zwar selbstgezogenes. Nun hab ich heute drüber nachgesinnt das ich dem Gras gerne einen...
  • Rasen gedüngt - wann wieder verfüttern?

    Rasen gedüngt - wann wieder verfüttern?: Hallo, unser Rasen musste dringend vertikutiert werden, er bestand zum größten Teil aus Moos und Klee, beides ja nicht wirklich Meerigeeignet...
  • Leicht gedüngte Pflanzen verfüttern?

    Leicht gedüngte Pflanzen verfüttern?: Huhu! Ich habe vor etlichen Wochen in meinen Balkonkasten Düngestäbchen reingetan. Kann ich die Sonnenblumen trotzdem noch verfüttern? Bin mir...
  • Ähnliche Themen
  • Heu gedüngt?

    Heu gedüngt?: Hallo Zusammen, ich hab gelesen das viele von euch das Heu für die Schweinchen bei einem Bauern beziehen. Das Heu vom Bauern scheint ja nicht nur...
  • Gras... Neu gepflanzt/ oder gedüngt

    Gras... Neu gepflanzt/ oder gedüngt: Hallo ihr habe mal eine frage...... Also letztes Jahr hat mein Vater an einer stelle ml natürlichen Dünger benutzt ( war nicht billig da er...
  • Mit Kaffee gedüngtes Gras?

    Mit Kaffee gedüngtes Gras?: Hallo, ich bin derzeit Gras am anfüttern, und zwar selbstgezogenes. Nun hab ich heute drüber nachgesinnt das ich dem Gras gerne einen...
  • Rasen gedüngt - wann wieder verfüttern?

    Rasen gedüngt - wann wieder verfüttern?: Hallo, unser Rasen musste dringend vertikutiert werden, er bestand zum größten Teil aus Moos und Klee, beides ja nicht wirklich Meerigeeignet...
  • Leicht gedüngte Pflanzen verfüttern?

    Leicht gedüngte Pflanzen verfüttern?: Huhu! Ich habe vor etlichen Wochen in meinen Balkonkasten Düngestäbchen reingetan. Kann ich die Sonnenblumen trotzdem noch verfüttern? Bin mir...