Nitrit im Biosalat und Paprikagrün?

Diskutiere Nitrit im Biosalat und Paprikagrün? im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Gleich 2 Fragen beschäftigen mich: :verw:Schadet der grüne Stengel von Paprika? Ich hab schon gehört von jemandem, der das mit füttert, aber ich...
Smoky

Smoky

Tierhomöopathin
Beiträge
2.772
Reaktionen
30
Gleich 2 Fragen beschäftigen mich:

:verw:Schadet der grüne Stengel von Paprika? Ich hab schon gehört von jemandem, der das mit füttert, aber ich weiß nicht so recht...

Und dann:
man soll ja nicht so viel Kopfsalat füttern wegen des Nitrat-Gehalts, beonders im Strunk, also dem festen Teil im Salat, :verw:gilt das auch für Bio-Kopfsalat?


Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!:winke:
 
01.02.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nitrit im Biosalat und Paprikagrün? . Dort wird jeder fündig!
M

Mampfi

Gast
zu der paprikafrage, kann ich dir leider nix sagen. ich schneid den immer raus.
stiftung warentest hat mal salatsorten auf den nitratgehalt untersucht und es fanden sich in allen salaten nitrate, auch in den bio-salaten (teilweise sogar mehr als im normalen). ist also egal, ob du den teuren bio-salat kaufst, oder den billigen "normalen". alle salate waren kaum mit pestiziden belastet. ist also eine einstellungsfrage, ob man bio kauft oder nicht. laut diesem test, ist das bei salat völlig egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lyssamelandru

Gast
Ich schneide den Strunk bei der Paprika immer raus und Kopfsalat wird hier nicht verfüttert, kann dir dazu also nichts sagen.
 
R

Rosalia

Gast
Soviel ich weiß, hat Nitrat nichts mit dem Bedingungen zu tun, wie der Salat behandelt wird, sondern es bildet sich von allein im Salat, wenn er im Treibhaus ohne Sonne wächst, begünstigt das die Nitratbildung. Endivien ist da besser dran, er ist mehr Freilandgewächs, und auch in der Struktur fester. Ich fütterte nur festere Salate, Eisberg oder Endivien.
Beim Paprika entfernte ich den grünen Teil.
 
Eumel-Mama

Eumel-Mama

Beiträge
556
Reaktionen
0
Wenn der Stengel von der Paprika noch schön ist ( der gammelt ja immer zuerst )
wird er mit verfüttert :popcorn: und auch gern gefressen.
 
L

Luke

Gast
Also besonders hohe Nitratgehalte haben Salate aus dem Treibhaus. Daher ist es als besser Freilandsalat zu füttern wenn er auch Saison hat.

Den grünen Strunk der Paprika sollte man schon entfernen, der enthält Solanin und das ist giftig.
 
N

Nellie

Gast
Alle Treibhaussalate enthalten je nach Sorte mehr oder weniger Nitrit, wobei Kopfsalat einer der Salate ist, der am meisten enthält.

Alle Nachtschattengewächse, also auch Paprka, enthalten in der Pflanze und in allen grünen Pflanzenteilen Giftstoffe, die Alkaloide, welche auf das zentrale Nervensystem wirken und es bei höherer oder langanhaltender Einnahme schädigen.
Also den grünen Strunk nicht verfüttern.

Gruß Nellie
 
Muggel

Muggel

Chef der Muggelbande
Beiträge
15.190
Reaktionen
2.767
Den Stengel der Paprika bitte nicht mit füttern. Darin befindet sich das giftige Solanin! Das gleiche gilt bei dem Grün der Tomaten.
 
C

Cypria

Gast
Zusätzliche frage: Solanin - ist das auch in grünen Paprika? Und nicht nur im grün DER Paprika? (äh ich hoff es kommt rüber was ich mein ^^')
 
N

Nellie

Gast
Die giftigen Alkaloide bei Nachtschattengewächsen sind nur in den "Pflanzenanteilen" der Paprika, nicht in der Paprika selbst, .... also im grünen Stengel sind Alkaloide, im Paprikafruchtfleisch nicht.

Gruß Nellie
 
L

Luke

Gast
Grüne Paprika ist ja nix anderes als eine unreife Paprika die irgendwann mal rot, gelb oder orange wird. Sieht man auch daran, dass sie meistens schon langsam am umfärben sind. Sie sind dadurch auch noch etwas weniger süß im Geschmack.
 
A

Angelika

Beiträge
17.721
Reaktionen
3.719
Grüne Paprika ist keineswegs eine unreife Paprika sondern eine eigene Sorte, so wie gelbe, rote, schwarze, gesprenkelte - gibt es alles!
Paprika, die grün sind und später rot oder gelb werden, waren unreif!
Das, was man hier als grüne Paprika kauf, ist und bleibt grün, weil es eine solch grüne Sorte ist!


Wäre sie unreif, wäre sie für Mensch und Tier ebenso ungenießbar wie unreife Tomaten (wg. Solanin-Gehalt). Es gibt aber auch grüne, schwarze und gelbe Tomatensorten, die dann jeweils essbar sind
 
A

Angelika

Beiträge
17.721
Reaktionen
3.719
Nitrat kommt durch die Düngung in das Gemüse, nicht als Pflanzenschutmittel. Nur auf Nitratfreien Böden wächst übrigens Chicorée.
 
Smoky

Smoky

Tierhomöopathin
Beiträge
2.772
Reaktionen
30
Ok, vielen Dank für die Antworten!:heart:

Dann werde ich weiterhin für meine Bande die Strünke vom Salat, den sie nur ab und zu bekommen, entfernen und die Stengel der Paprika ebenso.

Schade, ich dachte, ich kann mir bisserl Schnipselei sparen :nut:
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
361
Darf ich ganz vorsichtig fragen wie man auf die Idee kommt, das Grün, den Strunk, der Paprika füttern zu wollen?

Manche Fragen kann ich so irgendwie garnicht verstehen, ich es den doch auch nicht ....hmmm.
 
L

Luke

Gast
Grüne Paprika ist keineswegs eine unreife Paprika sondern eine eigene Sorte, so wie gelbe, rote, schwarze, gesprenkelte - gibt es alles!
Paprika, die grün sind und später rot oder gelb werden, waren unreif!
Das, was man hier als grüne Paprika kauf, ist und bleibt grün, weil es eine solch grüne Sorte ist!


Wäre sie unreif, wäre sie für Mensch und Tier ebenso ungenießbar wie unreife Tomaten (wg. Solanin-Gehalt). Es gibt aber auch grüne, schwarze und gelbe Tomatensorten, die dann jeweils essbar sind
Also meine Info ist, dass die Paprika die grün verkauft wird eben noch nicht ganz reif ist. Ich habs halt auch schon sehr oft gesehen, dass die zum Teil schon andersfarbige meistens rote Stellen hatten. Ich find die halt vom Geschmack her auch weniger süß als die farbigen Sorten.

http://www.tk-online.de/tk/obst-und-gemuese-a-z/pq/paprika/38168
 
Zuletzt bearbeitet:
Daisy-HU

Daisy-HU

Beiträge
17.991
Reaktionen
3.672
Also den Strunk und die Körner tue ich immer ab machen.Das verfüttere ich nicht.
Auch bei den Tomaten tue ich das raus.Salat habe ich meinen noch nicht verfüttert.
Eher Eisberg oder Endivien.Und andere Salate.Je nach dem was im Angebot ist.
 
Smoky

Smoky

Tierhomöopathin
Beiträge
2.772
Reaktionen
30
Darf ich ganz vorsichtig fragen wie man auf die Idee kommt, das Grün, den Strunk, der Paprika füttern zu wollen?

Manche Fragen kann ich so irgendwie garnicht verstehen, ich es den doch auch nicht ....hmmm.

Also bitte, Heike, frag nur, kriegst auch gerne eine ausführliche Antwort :winke:...wie kaufst du denn deine Paprika, sind die Strünke, sprich die Stengel, an denen sie gewachsen sind, immer schon entfernt?:fg:

Und Gras, Haselnußblätter und Löwenzahn isst du ja auch nicht (oder vielleicht doch? Meine Tochter isst so ziemlich alles, auch Pferdefutter, man muß ja wissen, wie das schmeckt :nut:)
Bei meinen sind sie immer noch dran, und wenn ich hier meine 30 Nasen zu versorgen habe, wäre es schon zeitsparender, die Strünke der Paprika und einfach das ganze Salatblatt zum Verzehr zu reichen, daher hab ich mir gedacht, ich frag mal nach, ob ich es mir etwas einfacher machen kann.

Und da meine Wuzerls fast ausschließlich Bioware bekommen, wollte ich es eben genau wissen, und nun weiß ich es, und bin weiterhin länger mit dem Füttern beschäftigt ;)
 
Eumel-Mama

Eumel-Mama

Beiträge
556
Reaktionen
0
@ Heidi : Wie ich auf die Idee komme den Strunk der Paprika zu verfüttern ?
kann ich Dir sagen, ich glaube nicht daran das das bisschen Solanin im Paprikastrunk schädlich für die Tierchen ist. Genauso glaube ich nicht das Apfelkerne schädlich sind, es sei denn, man füttert seinen Tieren Eßlöffelweise Apfelkerne oder nur Paprikastrunke.
Die Menge macht es halt und soviel Apfelkitschen muß Schwein erstmal aufmümmeln um eine krankmachende bzw. tödliche Dosis Blausäure zu verputzen :popcorn:
Oder kann mir jemand einen Fall nennen an dem ein Tier nachweislich an Solaninvergiftung oder Blausäurevergiftung gestorben ist ??

.... so jetzt schlagt mich :verlegen:
 
Thema:

Nitrit im Biosalat und Paprikagrün?