Den Zwerg in der Hand

Diskutiere Den Zwerg in der Hand im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr Lieben, weiß nicht, wo ich anfangen soll. Also, ich hab seit Freitag 2 neue Schweine. 2 unkastrierte Buben. Ich wollte die ursprünglich...
pfesel

pfesel

Beiträge
6.330
Reaktionen
9
Hallo Ihr Lieben,

weiß nicht, wo ich anfangen soll. Also, ich hab seit Freitag 2 neue Schweine. 2 unkastrierte Buben.
Ich wollte die ursprünglich mit Grenzgitter zu Lupo und Louise setzen, sodass sie sich sehen und riechen können. Aber als der kleine Teufel Namens Pierro freiweg über den Zaun gesprungen ist, hab ich die Beiden kurzerhand in die oberste Etage des Gorm - bei Filou und Clochine ( ohne Kontakt ) untergebracht.Heute hab ich mich entschieden - bei Lupo und Louise im Gehege - einen Hochsicherheitstrackt in Form eines Zauns mit Rundholz darüber einzurichten.

Der Einzug war getan, Sam und Pierro zogen um und keine 5 Mins später - ich war grad fleißig beim Fotos knipsen, war der kleine Verbrecher schon wieder bei Lupo und Louise. :eek:

Jetzt hab ich den süßen Teufel in der Hand bei mir...

Mein Problem ist, dass Fil und Cloch schon wieder ihre geliebte oberste Etage in Beschlag genommen haben - Clochines Hängematte ... Mensch.

Was mach ich denn jetzt?


Verzweifelte Grüße,
Anja - mit Bock in der Hand
 
17.09.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Den Zwerg in der Hand . Dort wird jeder fündig!
B

Babelchen

Gast
:lachkrampf:

Sorry, auch wenn das an sich nicht lustig ist, aber du scheinst einen kleinen Ausbrecher im Haus *räusper* EB zu haben :D

Ich würd den kleinen (wie "klein" ist er denn?) so schnell wie möglich kastrieren lassen und ihm dann ein eigenes Weiberli geben, oder ist das nicht möglich?

Edit: Ach ja, und ihm mal sagen, das du ihn jetzt nicht die ganze Zeit auf deiner Hand halten kannst :D
 
Klösschen

Klösschen

Beiträge
893
Reaktionen
1
Ach jee.
da musst du dann wohl einen "Deckel" auf den Teil der Buben machen?!
als Kastrat gibst wat kein Schwangerschaftsrisiko mehr aber abhauen wird er dir wahrscheinlich trotzdem.:)

Wie alt ist er denn?
 
pfesel

pfesel

Beiträge
6.330
Reaktionen
9
Ich denke mal 8 - 10 Wochen. :heart: Ich hab extra 2 Buben genommen, um nicht schon wieder eine Kastra machen zu müssen. Wollte ich ihnen und mir ersparen.

Ich hab umdisponiert. :hand: Jetzt sitzen Sunny und Punky im Hochsicherheitstrackt neben Lupo und Louise, und die beiden Babies sind im Stall mit Auslauf. Aber der Zaun ist dort auch nicht höher. Weiß noch nicht, wie ich dieses Problem lösen kann.:gruebel:
 
Klösschen

Klösschen

Beiträge
893
Reaktionen
1
mach doch mal bilder oder skizzen von allen Ressourcen, die du so zur verfügung hast?! dann denk ich auch mal drüber nach.:)
 
pfesel

pfesel

Beiträge
6.330
Reaktionen
9
Links sollten ursprünglich Pierro und Sam sitzen, recht sind Lupo und Louise

Hier das Gorm. Ganz oben waren Sam und Pierro. Die unteren 2 Etagen sind Filous und Clochines Etagen, die unterste waren Sunny und Punky mit Auslauf.


Aktuell sitzen Sunny und Punky neben Lupo und Louise. Fil und Cloch haben die 3 oberen Etagen, und Pierro und Sam sind im EG mit Auslauf.
 
Klösschen

Klösschen

Beiträge
893
Reaktionen
1
sind das bis auf Piero und Sam immer Kastrat + Weibchen?
 
Klösschen

Klösschen

Beiträge
893
Reaktionen
1
Also ich denke die beste Möglichkeit ist, die beiden Jungs oben ins Gorm zu setzten und die Hängematte nach unten zu hängen, damit Clochine sie behalten kann :) die beiden würd ich dann nach unten packen und die anderen beiden Paare (also Sunny+Punky und Lupo+Louise) auf die andere Seite.

Unten könnte dir der kleine immer abhauen.

Allerdings frag ich mich ein bisschen, wieso du nicht zwei Weibchen genommen hast?! und die in einer der Gruppen integriert?
 
F

Fränzi

Gast
Ich denke mal 8 - 10 Wochen. :heart: Ich hab extra 2 Buben genommen, um nicht schon wieder eine Kastra machen zu müssen. Wollte ich ihnen und mir ersparen.
Ööööhm, wie jetzt... Du willst zwei unkastrierte Böcke gemeinsam mit Weibern halten, irgendwie abgetrennt?
Sorry, aber das ist nicht Dein Ernst?

Erstens einmal gibt das Mord und Totschlag bei den Böcken, zweitens besteht die Gefahr einer Trächtigkeit, wenn sie abhauen (logisch... da musst Du Dich nicht wundern) und drittens, wieso um Himmels willen kommst Du auf solch eine Idee und wieso kastrierst Du sie nicht, wenn Du sie jetzt schon hast?

Hättest Du doch lieber vorher hier gefragt, ob solch eine Aktion überhaupt sinnvoll ist, dann hättest Du jede Menge Antworten erhalten... nämlich, dass Du bloss die Finger von solch einem Projekt weghalten sollst.
Hast Du die vielen Beiträge und Erfahrungsberichte oben bei den Bockgruppen nicht gelesen?

Jetzt ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen.:eek: Ehrlich gesagt bin ich sprachlos und weiss auch keine Lösung in solch einer Situation.
 
WoNNy199o

WoNNy199o

Schweinchen-Schmuserin
Beiträge
4.350
Reaktionen
0
Hallo Fränzi,

du wirst es kaum glauben.
Aber ich habe insgesamt 6 Schweinchen; aufgeteilt in 3 Gruppen.
1x Männchen und Männchen und 2x Kastrat und Weibchen.

Alle leben in einem 3 stöckigen Eigenbau; natürlich jeder getrennt.

Und meine unkastrierten Böckchen machen weder Mord noch Totschlag noch sonst irgendwas.
Sie interessieren sich überhaupt nicht dafür, dass über ihnen noch 4 Schweine sind.

Vllt. waren Anjas Gruppen so stabil, dass sie kein 3 Schwein in die Gruppe rein setzen wollte.
Es ist jetzt so, dass sie ein paar Ausbrecher hat; weiß man ja beim Kauf nicht.


Anja, wenn du die Jungs nach oben machst und evtl. eine Abdeckung drüber machst müsste es doch gehen oder?
 
pfesel

pfesel

Beiträge
6.330
Reaktionen
9
Ich wollte sie komplett getrennt halten. Selbstverständlich nicht mit den Mädchen zusammen.
Ich hatte eigentlich nicht die Absicht ein weiteres Schwein zu holen. Ich wollte nur Futter kaufen :autsch: Jetzt hab ich den Salat. Da hab ich mich in den Kleinen verliebt. Und mit Sam saß er schon vorher zusammen.

Franzi, ich bin grad auf der Suche nach einer Lösung, DAMIT eben keins meiner Mädchen tragend wird und der kleine Pierro sich nicht mit den Kastraten anlegt.

Ich glaub ich machs so, wie ichs hatte. Das war wohl die beste Lösung. Schade aber, weil ich wollte ja, dass die 2 Buben nicht so alleine mit sich sind und auch ganztags Auslauf haben, wie die anderen 6 auch.
 
pfesel

pfesel

Beiträge
6.330
Reaktionen
9
@Wonny, danke dir.
Stimmt, meine Paare sind so harmonisch. Da wollte ich kein weiteres Mädel zusetzen. Meine Mädchen mögen auch keine anderen Frauen in ihrer Nähe und der ihrer Männer.
Ich wußte von vornherein, dass ich 2 weitere Tiere nehmen werde - und was ist verkehrt an 2 Böckchen...
 
Klösschen

Klösschen

Beiträge
893
Reaktionen
1
hab ich ja nicht gesagt. ich hab selber zwei Böcke, hab nur gedacht, dass es einfacher gewesen wäre. hab ja versucht dir bei einer Lösung zu helfen!
 
pfesel

pfesel

Beiträge
6.330
Reaktionen
9
Sorry Klösschen, meinte nicht dich damit, sondern eher allgemein.
Ich hab lange genug Meerschweinchen um zu wissen, dass ich 2 Buben halten kann. Und wie Wonny schon sagte, ich kann nicht wissen, dass ich an einen Ausbrecher gerate.
Klösschen, ich danke dir, dass du mir helfen wolltest. :bussi:
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
ZITAT:...Jetzt hab ich den süßen Teufel in der Hand bei mir...
ZITAT:..Was mach ich denn jetzt?

In der Hand festhalten bis er gewachsen ist...hihi
Sorry, die Geschichte liest sich einfach lustig. Da musst ich das jetzt schreiben.
Nur zu gut, kennt man so kleine Ausreißer selbst.....:winke:
Es findet sich immer eine Lösung.

bine
 
C

caviamama

Gast
@Pfesel

Ich find´ s schon ok mit den zwei Böcken bei Deiner langjährigen Erfahrung.

Allerdings kann ich mich Biensche 37 nur anschließen, es ist zum Schmunzeln. Ich hatte auch so einen Ausbrecher-König, Satin-Sheltie in schwarz, Temperament für drei, Charme für noch viel mehr und einfach nur hinreissend :heart: und immer ab zu den Zuchtböcken. Sie haben ihn nach Strich und Faden verprügelt, den kleinen Matz und ich musste ihn mehr als einmal sinnbildlich "zusammenflicken", da er Blessuren davon getragen hatte, aber nichts, aber auch garnichts half. Er wollte ja auch nichts Böses, hat nie die Großen angebrommselt, konnte es einfach nicht verstehen, dass sie nichts mit ihm zu tun haben wollten.

Das einzige, was ich Dir empfehlen kann: mach aus der Umrandung einen Hochsicherheitstrakt, damit die Damen vor dem Süssen sicher sind. Vor allem: sichere die kleinste Lücke - ich weiß, warum ich das sage :lach:. Viel Erfolg und lass´ Dich nicht irre machen hier!!!!!
 
aueschweins

aueschweins

bisschen bissig
Beiträge
3.386
Reaktionen
41
Beinsche, das hab ich auch gedacht...

Drollig und was für ein traumhaftes Schweinzimmer hast du da ??


Fränzi, sag mal ist das dein Ernst? Willst du durch derart unqualifiziertes Rumgepampe hier den Beitrag zum eskalieren bringen?


Es geht!

Ich habe auch Gorm


3 Ebenen und ein Erdgeschoss mit Bodengehege.
Jede Ebene hat 2,2 qm.

Oben leben 5 Böcke *ohnein* ohne Mord und Totschlag, obwohl ein Zuchtbock mit einem pubertierenden bei 3 Jungs sitzt !!

im 1. Stock sitzen 6 Böcke! alle heranwachsend und pubertierend und dennoch gibt es keine Probleme!

im EG sind 3 heranwachsende Mädchen bei Oma und nem Kastraten und im 2. Stock ist eine Mama mit Nachwuchs, ein Kastrat und 2 heranwachsende Damen kurz vor der ersten Verpaarung.

Was soll ich sagen? Bin ich nun eine Ausnahme?
 
C

caviamama

Gast
Nein, Aueschweins, bist Du nicht!

Ich habe 10!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! zweier-WGs, bis vor kurzem hatte ich noch eine Siebener-WG, und es hat immer super geklappt und klappt noch. Die große WG habe ich aufgelöst, damit die Tiere mehr Platz bekamen, da auch kleine mal ganz groß werden. Da sitzen die bösen alten Zuchtböcke mit Jungböcken von acht, neun Monaten zusammen oder sogar zwei ausgewachsene Böcke. Und - sie sitzen nicht in einem anderen Zimmer als die Damen, sie sind nur Gehege-mäßig von einander getrennt. Es gibt keine Beissereien, nichts. Da machen die Böcke bei meinen kastrierten Weibchen mehr Rabbatz :lach:

Übrigens - schickes Teil, Dein Gorm!
 
Annika

Annika

Allons-y Alonso!
Beiträge
5.982
Reaktionen
102
Das ist aber der Unterschied bei euch allen. Die Böcke sitzen entweder Gehegemäßig getrennt oder im gleichen Gehege, dann aber ohne Sichtkontakt. Bei Pfesel saßen die zwei jetzt direkt neben einem Pärchen, mit Seh- und Riechkontakt, außerdem direkten Kontakt, da einer der Böcke zum Paar rüber ist. Zudem wechselt Pfesel scheinbar die Gehege ständig hin und her. Auch wenn die beiden noch klein sind, ich denke es ist nicht so optimal, wenn die zwei ständig in ein Gehege reinkönnen/kommen, in dem auch ein Weibchen war/ist. Das ist einfach nicht gut geplant, meiner Meinung nach. Und gerade bei zwei unkastrieren potenten Böcken, sollte es meines Erachtens nach eine strickte Trennung sein und die niedrigen Freilaufgitter sind ja kein Hindernis.

@auschweins: Ganz schön eng deine Haltung. In einer Etage 6 Böcke, in einer anderen Etage 5 Schweins, in einer weitern Etage 4 plus Nachwuchs....ich kenne die Gormmaße und wenn die wirklich nur den Platz haben wie auf dem Foto zu sehen, ist das ja mehr als zu klein.
 
Thema:

Den Zwerg in der Hand

Den Zwerg in der Hand - Ähnliche Themen

  • Die Zwerge mal wieder

    Die Zwerge mal wieder: Wie der Titel schon sagt, geht es mal wieder um unsere 4 Zwerge :rolleyes: Das Problem ist, dass sie nicht zunehmen und ich hab hier mal zum...
  • Ähnliche Themen
  • Die Zwerge mal wieder

    Die Zwerge mal wieder: Wie der Titel schon sagt, geht es mal wieder um unsere 4 Zwerge :rolleyes: Das Problem ist, dass sie nicht zunehmen und ich hab hier mal zum...