schutzhäuschen aus ytong

Diskutiere schutzhäuschen aus ytong im Käfig, Gehege und Selbstgebasteltes Forum im Bereich Meerschweinchen; :winke: erst einmal für alle die nicht wissen was ytong ist :fg: : http://de.wikipedia.org/wiki/Ytong also ich plane für nächstes jahr ein...
T

tequilasunrise

Gast
:winke:

erst einmal für alle die nicht wissen was ytong ist :fg: : http://de.wikipedia.org/wiki/Ytong

also ich plane für nächstes jahr ein außengehege für meine kleenen : )
ich möchte auch erstmal die halbjährige außenhaltung probieren :rofl: und da ich jetzt zusammen mit meinen Papi solangsam nach und nach anfange haben wir schon ein paar gespräche über die weitere abfolge geführt und er kam auf die verrückte idee :nut: :rolleyes: ein schützhäuschen aus ytongsteinen, die unteranderm auch zum häuslebauen benutzt werde, zu bauen.
es gibt da schon einpaar vorteile die ich erkennen kann wie z.b das die steine recht leicht sind duch den blähbeton, das leichte zersägen mit einer normalen säge oder aber es kann nicht verrotten oder es ist pipifest : D oder oder oder

was haltet ihr wäre es einen versuch wert?
ich bin mir iwie unsicher :mist:

lg
 
H

Hannelore

Gast
naja, wie willst die Ziegel zamkleben? und damit es auch ordentlich sicher ist, brauchst eine gewisse Stärke...

finde Holz da viel einfacher.

Kommt es denn wirklich so viel billiger? sonst seh ich da nämlich kaum Vorteile darin.
 
N

natalie76

Gast
ytongsteine speichern wärme ziemlich gut, was im winter von vorteil sein kann. du musst sie aber verputzen, sonst saugen sie sich ziemlich mit wasser voll

die verarbeitung an sich ist nicht sehr schwer und ich finde es eigentlich keine schlechte idee
 
T

tequilasunrise

Gast
@Hannelore: billiger vllt auf längere zeit weil holz einfach iwann das verrotten anfängt und ytong nicht und zusammen kleben mit mörtel und verputzen mit putz
mit holz ist es vllt bissi einfacher aber nicht so außergewöhnlich :fg:

@natalie76: ja wärme speichern sie darum ja zu hausbau und wegen verputzten schon alleine wegen der schönheit :D

lg von mir un meinen 5en :winke:
 
Z

Zwielicht

Beiträge
982
Reaktionen
166
Ich musste grad mein Köpflein ein wenig anstrengen und mal alles abwägen. Ich muß Dir sagen, ich finde das ist von mehreren Faktoren abhängig:

- Wielange lebst Du noch dort, wo Du jetzt lebst?
- Wie groß soll die Schutzhütte werden?
- Habt ihr die Ytong-steine schon?

Es ist nämlich ein Unterschied, ob Du etwas für 2 Jahre brauchst oder aber für (übertrieben) 25. Und dann die Größe und das Vorhandensein der Steine... wenn ihr bereits die Steine habt, dann benutzt sie. Müsstet ihr sie kaufen, rechnet euch aus, ob es wirklich günstiger ist (also alle Kosten, sind ja net nur die Steine)...
Klar auf Dauer rentieren sie sich vllt, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass in 15 Jahren da noch Schweine leben? Zumal, wenn man Holz richtig behandelt, dann hält es auch ne kleine Ewigkeit.
Ich denke, mit Holz bist Du vielleicht auch flexibler was die Gestaltunt angeht. - Vllt. nicht zwingend beim Bau, aber bei späteren Änderungswünschen.
N Holzhäuserl ließe sich auch mal abbauen, weil ja alles verschraubt ist... aber das Ytong-Haus, wenn es verputzt ist? Hmmmmmmmm...

Das sollen nu ein paar Denkanstöße sein... die Idee find ich schon klasse und kann es mir auch recht gut vorstellen, aber naja ... ich find halt ne Menge Einwände. :rolleyes:
 
T

tequilasunrise

Gast
:winke:

zu den fragen:

wir leben hier jetzt knapp ein 3/4 jahr und wollen hier nicht mehr so bald ausziehen :rofl: haben erst alles renoviert und unteranderm auxh neue bäder bei denen auch ytong steine gebraucht werden ob wir noch welche hier haben weiß ich nicht müsste ich mal suchen
wie groß es werden soll weiß ich noch nicht

ich war noch am überlegen ob es so überhaupt möglich wäre oder ob ich doch beim holz bleib, man muss halt abwägen...
jetzt frag ich gleich mal was ich für holz nehmen kann wenn ich doch holz nehme mein papi meint da ginge nur multiplex platten :ohnmacht:... ich hab ihm denn vogel gezeigt es ist so schweine teuer das kann er vergessen, bloß ich weiß auch nicht so recht was man nehmen kann um ihn zu überzeugen das es billiger auch geht :nuts:

lg
 
Z

Zwielicht

Beiträge
982
Reaktionen
166
Also von Außenhaltung, bzw. die Gestaltung der Gehege/Schutzhütten, hab ich jetzt net so die Ahnung, aber vielleicht helfen Dir diese Links weiter klick1, klick2 und klick3.

Vielleicht hilft Dir das weiter oder benutz die Suchfunktion, es gibt ne Menge Threads zu dem Thema Schützhütte.

Im Prinzip ist fast alles möglich, man muss nur wissen wie. :)
 
luckybeaker

luckybeaker

Beiträge
4.647
Reaktionen
351
Wie ist das denn mit dem Anknabbern? Ist Ytong nicht aus Kalk o.Ä.?
Kriegen die Schweinis dann nicht irgendwelche Bauch / Blasenprobleme?
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.764
Reaktionen
3.732
Anknabbern dürfen sie ihn, das ist unbedenklich.
Y-Tong wird auch sehr oft für Chins als "Spielzeug" verwendet.
Wirklich gefressen wird er nicht, falls doch, dann sollte man ihn natürlich entfernen.
 
M

mimi

Gast
Hey
das war meine Idee:winke:
Ich möchte nächstes Jahr (vielleicht sogar noch in diesem) eine Schutzhütte mauern.
Ich habe schon eine Weile darüber nachgegrübelt wie ich das mache, aber bei dem Dach bin ich unschlüssig. Wenn die Hütte ca. 2x1,5m groß wird, ist da ein Deckel aus Holz nicht zu schwer?
Und wie kann ich alles hübsch gestalten, vielleicht mit Fenstern, es soll ja nicht wie ein Bunker aussehen.
LG mimi
 
Cleo05

Cleo05

Beiträge
250
Reaktionen
3
Ich hab ne Buddelkiste für die Kaninchen aus Ytong. Allerdings nicht großartig verputzt, sondern halt einfach eine Ecke damit abgegrenzt ;) Klappt bisher alles sehr gut (steht allerdings auch erst paar Tage).


LG
 
S

SusanneC

Gast
ich finde die idee vom grundsätzlichen her ganz gut, aber:

wenn Du von deinem Papa schreibst, wie alt bist Du denn?

Bist Du Dir sicher, dass Du mit 20 oder 25 immer noch bei Mama und Papa wohnen willst? Normalerweise reicht einem nicht ein Leben lang ein kinderzimmer, sondern man braucht mal ne Wohnung, wo man mit seinem Freund zusammen leben kann (und wo nicht Papa meint ohne Klopfen rein rennen zu dürfen), und auch mal acht Wochen lang keine fenster putzt, was Mama aber sich an "ihrem haus" nicht toll findet.

Es ist ja immer gut gemeint, mit den Eltern zusammen leben zu wollen, aber aus eigener Erfahrung: lieber woanders - ich war 4 jahre woanders und bin dann für meinen pflegebedürftigen vater wieder zurück gezogen, wenn auch mit eigener vier Zimmer-Wohnung im selben Haus - und trotzdem mein vater die treppe zu unserer Wohnung nicht hoch kommt (Gott sei Dank!) ist es manchmal wirklich schwer, wenn bei jedem normalen Ehekrach gleich das Telefon klingelt was denn los wäre, oder gemotzt wird, wie wir den garten pflegen (oder eher vernachlässigen) weil man eben für die eigenen Eltern ewig Kind bleibt.
 
T

tequilasunrise

Gast
:winke:

also ich bin 15 und mir ist klar iwann auszuziehen, es ist ja auch nur so eine idee :top:
außerdem bis ich mein eigenes geld verdiene muss ich schon noch eine weile hier bleiben und wenns nur noch 4 oder 5 jahre sind man muss halt abwägen was besser ist und wie es später mal weiter geht :D

lg

p.s. @ SusanneC: liebe grüße aus fürth ;D endlich mal jemand der in der nähe wohnt ;D
 
K

kerstin_19

Gast
Ich möchte auch en Ytong-Haus bauen, aber weiss noch ent genau wie gross, aber schätzungsweise so 2x1m etwa, Rückwand steht schon, soll auch "nur" von aussen ans angrenzende Gehege gebastelt werden, weiss aber noch net was ich als Bodengrund nehmen kann, und ob man da auch Holz als Boden nehmen kann, un da mit Ytong drauf bauen...

Fenster würden auf jedenfall dran kommen, mit Gitter drinnen, un für den Winter Vorhänge ;)

Aber des Dach, des macht mir dann schon Schwierigkeiten, weil man sollte es ja auch sauber machne....
 
T

tequilasunrise

Gast
haii,

ja mit dem dach und dem boden hab ich mir auch schon gedanken gemacht und müsste ich es für die halbjährige außenhaltung isolieren später will ich sowieso das sie auch ganzjährig draußen bleiben, müsste ich es also auch für den sommer mit styropor oder ähnlichem auskleiden ?

lg
 
T

tequilasunrise

Gast
keiner mehr ?? hab da noch ein paar fragen die immer wieder im laufe kommen :rolleyes:
 
M

mimi

Gast
Also ich fange nächste Woche an mit meinem Häuschen aus Porenbetonsteinen. Ich werde die Steine 60x20 und 10cm dick benutzen. Zuerst mache ich ein Streifenfundament, in die Mitte kommen Styropurplatten, und auf die Platten kommt dann auch noch Beton. Dann wird gemauert. Das Haus wird 1mx2m groß, und ich werde noch ein kleines Iso-Fenster mit einbauen. Wenn ich soweit bin stelle ich auch Fotos ein.
Von außen werde ich auch noch Styroporplatten dranmachen und zum Schluß verputzen
 
T

tequilasunrise

Gast
:winke: mimi,

danke kannst mir ja dann bescheid sagen wenn du bilder rein stells bin schon gespannt :)
 
Thema:

schutzhäuschen aus ytong

schutzhäuschen aus ytong - Ähnliche Themen

  • Bau eines isolierten Schutzhäuschens

    Bau eines isolierten Schutzhäuschens: Wir bauen ein isoliertes Schutzhäuschen Nach dem Einkauf von reichlich Material haben wir begonnen, für unser Quartett ein isoliertes Schutzhaus...
  • Bau eines isolierten Schutzhäuschens - Ähnliche Themen

  • Bau eines isolierten Schutzhäuschens

    Bau eines isolierten Schutzhäuschens: Wir bauen ein isoliertes Schutzhäuschen Nach dem Einkauf von reichlich Material haben wir begonnen, für unser Quartett ein isoliertes Schutzhaus...