Wie ist die Haltung Eurer Zuchtböcke?

Diskutiere Wie ist die Haltung Eurer Zuchtböcke? im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Was mich sehr interessiert: Wie haltet Ihr Eure Zuchtböcke artgerecht? Das ist doch ziemlich schwer, wenn man nur eine kleine Zucht hat, oder? Ich...
Beatle

Beatle

Beiträge
94
Reaktionen
0
Was mich sehr interessiert:
Wie haltet Ihr Eure Zuchtböcke artgerecht? Das ist doch ziemlich schwer, wenn man nur eine kleine Zucht hat, oder? Ich meine, wenn man nur einen Bock und evtl. 3 Damen hat und ab und zu Nachwuchs möchte. Der Bock sitzt dann eine Zeit mit einer Dame zusammen und muß dann allein sitzen, wenn man die anderen dann nicht decken lassen möchte, oder wie?
Dann müßte ja gerade zu dieser Zeit ein kleines Böckchen da sein (oder 2), daß noch nicht vermittelt ist.
Aber mit einem zweiten erwachsenen nicht-kastrierten Bock kann ich meinen Zuchtbock doch in der Zuchtpause nicht zusammensetzen, oder? Das gibt dann doch einen Höllenärger, wenn die Mädels im gleichen Zimmer sind???


Bitte schildert mir doch Eure Erfahrungen.

Liebe Grüße

Beatle
 
M

Martina A.

Beiträge
3.833
Reaktionen
2
Meine Böcke brauchen nicht alleine sitzen. Sie bleiben entweder mit dem zu deckenden Mädel zusammen, bis die nächste Verpaarung ansteht - aber natürlich nie länger als 60 Tage - oder sie dürfen die Babyböcke erziehen.
 
A

Artami

Gast
Unsere Zuchtböcke sitzen je zu zweit in einem Käfig bzw. ihrer Box mit Auslauf. In jeder Box befindet sich eine Etage, damit sie sich aus dem Weg gehen können.

Wenn ein Mädel zu decken ist, wandert der entsprechende Bock für 3-4 Wochen zum Mädel, und danach kommt er wieder zu seinem "Partner" zurück ;) Funktioniert prima, gibt keine Probleme!
 
W

Wirbelrosi

Gast
Meine Böcke sitzen nie allein. Entweder mit einr Sau oder mit einem oder mehreren Jungböcken...
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.749
Reaktionen
360
Wie groß sind die Zuchten für das die Gegebenheit vorhanden ist, das der Bock nicht alleine sitzt und wie ist der Verpaarungsdurchschnitt im Monat?
Denn in meiner Zuchtgröße passiert es schon hin und wieder, dass ich keine/n Gesellschafter/in für den Zuchtbock habe.
Die Zuchtböcke haben dann einen Bock gegenüber mit Schnupperkontakt (Trenngitter).
Meine Zuchtgröße - 22 insgesamt.

:winke:
 
W

Wirbelrosi

Gast
@Heidi*: Ich habe eigentlich so zwischen 20 und 30 Zuchttieren, davon 4 Böcke, durchschnittlich 2 Würfe pro Monat... Jungböcke hab ich irgendwie immer.
 
Shamma

Shamma

Beiträge
2.423
Reaktionen
2
Dies finde ich ein sehr schönes Thema.
Bei Okidoki habe ich gesehen wie gut es klappen kann auch Zuchtböcke zu zweit in eine Etage zu setzen. Und das in einer sehr kleinen (Gartenhaus) Zucht. Das ist aber doch auch sehr abhängig vom Charakter ob es klappt oder nicht.
Die Gittervariante finde ich ok wenns halt nichts passendes gibt.
Den größten Schreck habe ich bekommen bei einer Züchterin mit 200 Tieren. Da gab es eine "Bockwand" mit lauter Kunststoff "Spülschüsseln" ergänzt durch ein Ablagebrettchen mit Wasser und Futter wo die Jungs rauf und runter hüpfen können. Da würde ich der Züchterin mal ans Herz legen die Zucht auf die Hälfte zu reduzieren damit die Jungs mindestens 1,20x0,6 bekommen und Sichtkontakt zum Nachbarn. Denn in so einem Käfig wundert es mich nicht, wenn die Jungs nicht zu zweit gehalten werden können.
Übrigens finde ich es immer schön, wenn die Kleinen mit einem Kastraten in der Gruppe aufwachsen dürfen und nicht abgesondert mit Mama sitzen müssen.

Ich bin gespannt auf die Antworten hier.
Gruß Shamma
 
Haferflocke

Haferflocke

Beiträge
4.184
Reaktionen
46
also meine böckchen sitzen immer zu 3. 2 kastraten und 1 bock, heisst, wenn der bock zur dame kommt sind die 2 kastraten nicht allein, und es klappt wunderbar, wenn jungböcke da sind, kommen die da natürlich mit rein.


habe momentan nicht so viele tiere da wir am umziehen sind, momentan sind es 12 weibchen 4 böcke, und 18 notschweinchen, jungtiere hab ich momentan keine
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Hallo Du!

Heidi (Vorredner) spricht die Frage an zur Größe der Zuchten, in denen adäquate Zuchtbockhaltung möglich ist. In einem vom Bestand her kleinen Stall (6 - 10 Tiere) mit auch noch begrenzten Platzmöglichkeiten ist es nicht so einfach einen Zuchtbock zu halten.
Entweder er wandert alle 60 Tage im Schnitt zu einer neuen Dame wie schon gesagt, d. h. bei ganzjähriger Verpaarung bräuchte man ungefahr 6 zuchttaugliche, gesunde Weibchen aber die müssen auch eine Zuchtpause von 4 - 6 Monaten pro Tier genießen dürfen. Planerisch also schon nicht so einfach.

Oder man bietet eine Form von MännerWG, mit Kindern oder mit "guten Freunden" und natürlich viel Platz für die Männers. Also in einem kleinen Bestand geht es nach meiner Erfahrung nur dann gut, wenn man "Charaktermänner" hat, die sich auch verstehen. Und das ist Glückssache. Das ist m. E. DAS Glück im Stall überhaupt!

Es verlangt eine sehr sorgfältige Überlegung, eine "Zucht" betreiben zu wollen und die dann auch zu halten bzw. durchzuhalten.

LG von
 
A

Artami

Gast
Wegen der Zuchtgröße, wir haben momentan 10 Böcke, die je zu zweit sitzen.
Außerdem 28 Zuchtweibchen (einige davon noch in Aufzucht), 4 Rentnerdamen und 1 Kastraten!
 
A

Antaraxia

Gast
Zuchtböcke

Hallo!

Also meine Zucht- und Jungböcke teilen sich einen Etage von 1,8 m x 0,8 m. Meist zu 4. oder zu 5. Und das auf 4 Etagen! Teilweise sind Kastraten mit dabei! Verträgt sich ein Bock überhaupt gar nicht mit anderen Böcken, dann wandert er aus der Zucht, weil sich oft auch der Charakter weitervererbt! Klappt bis dato super ohne Probleme!
Teilweise hab ich so liebe Zuchtböcke, dass sie nach ihrem Deckeinsatz mit einem anderen schon bekannten Zuchtbock wieder vergesellschaftet werden!
Ich kenne aber auch einige Züchter, die ihre Zuchtböcke (unverträglich) auf 60 x 60 cm halten mit Sicht- und Schnupperkontakt zu anderen Böcken. Ich denke jeder muss es einfach so machen, wie es bei ihm funktioniert! Man muss selber damit leben können! Man kann Zuchtbockheltung aber definitiv nicht mit Bockgruppenhaltung bei Liebhabern vergleichen :fg:

Lg, Simone
 
A

Althea

Genetikfan
Beiträge
933
Reaktionen
3
bei einer kleinen Zucht ist die Bockhaltung nicht so ganz ohne,ich hatte ja auch nur relativ wenige Tiere und Würfe im Jahr.
Ich habe meine Böcke immer solange wie möglich bei den Damen gelassen,dann die 2. Variante die Jungböcke bis zur Vermittlung dazusetzen und auch erwachsene Zuchtböcke können teilweise vergesellschaftet werden,wenn genügend Platz und Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind.
LG kathrin
 
E

Emelie

Gast
Also rein theoretisch müßte bei 1 Bock und 3 Weibchen der Bock nie alleine sitzen.
Ich lasse die Weibchen rund 9 Wochen beim Bock, wenn man dan so plant, daß sie alle nacheinander zum Bock gehen, danngibt das insgesamt 27 Wochen und damit einhalbes Jahr und die erste wäre wider dran.

In der Praxis klappt das halt nicht immer so, aber dann gibts halt einen Jungbock als Gesellschaft und den geb ICH dann auch nicht ab, bis der Altbock wieder andere Gesellschaft hat ;)
 
A

Althea

Genetikfan
Beiträge
933
Reaktionen
3
theoretisch mag das gehen,aber eine Zucht mit nur einem Bock???

LG Kathrin
 
E

evasschweineparadies

Gast
Ich habe zur Zeit ca. 40 Zuchttiere, meine Böcke sitzen entweder bei den Mädels-bis kurz vor der Geburt, dann wandern die Damen zu meinem Kastraten um ihre babies zu bekommen-der ist immer hin-und weg:heart:...von den Kleinen-in einer 2mx0,8m+Etage- Box, die Jungs gehen dann entweder wieder in Verpaarung, oder ziehen Jungböckchen groß, bisher hat es mit etwas Planung gut geklappt, falls mal gar kein Partner f. den Zuchtbock da sein sollte, versuche ich die Jungs im großen Aussengehe zu vergesellschaften, leider ist das bei jungen Zuchtböcken nicht immer ganz einfach-zur Not muß dann vorübergehend ein Trenngitter-wo sie sich sehen und beschnuppern können dazwischen. Bei mir sitzen alle Böcke auf mind. 130cm x 70cm, notfalls auch mit Blickkontakt alleine. Lg Eva


www.evas-schweineparadies.beepworld.de
 
T

Tanne

Beiträge
1.398
Reaktionen
0
Hi

also ich habe z.tz. 2 Zuchtböcke. 1 Cuy und einen Crested. Die 2 saße ne Weile zusammen, dann habe ich es so gemacht, dass Beide zu den Mädels konnten. Danach kommen sie wieder zusammen (wenns klappt). Ansonsten müssen sie mal eine Weile alleine sitzte, bis halt die Jungtiere (Böcke) von der Mutti wegkommen. Oder sie gehen wieder in eine Verparung. Dann hat man die Würfe halt nacheinander und nicht zusammen. Irgendwie geht das immer. Man muss halt flexibel bleiben. Aber Dauerhaft sitzt bei mir kein Tier alleine, wenn dann nur kurzzeitig.

LG tanne
 
C

caviamama

Gast
Meine Böcke sitzen zum größten Teil in Bock-WG´s. Zwei Böcke habe ich in einem Gehege mit stabiler Gitterwand(ein Seitenteil eines Käfigoberteils) dazwischen. Vorgestern war einer weg! Ich habe alles abgesucht, nichts und dann sah ich die Bescherung - beide saßen einträchtig zusammen, der eine hatte eine 2-mm-Schramme, sonst war alles ok, Friede, Freude, Eierkuchen und das bei zwei Böcken, die frisch aus der Verpaarung kommen. Ich denke, es liegt auch daran, dass sie in Bock-WG´s groß geworden sind.

Da ich aber generell nur einmal im Jahr verpaare und dann die meisten der Weibchen gleichzeitig, damit sie sich gegenseitig helfen können, habe ich drei kastrierte Sauen gekauft für den Fall, dass mal kein Jungböckchen bleibt.
 
M

Meli87

Gast
Hallo,

meine Böcke müssen und mussten auch nie alleine sitzen. Ich habe auch Bockgruppen in die sie nach dem Deckakt zurück ziehen. Ich verpaare meist nach Brunft, deshalb ist das zurücksetzen in die Bockgruppe auch meist unkompliziert.
Ich finde jede Zucht hat die Pflicht dafür zu Sorgen das die Zuchtböcke nicht allein zu sitzen haben. Denn möglich ist es auf jeden Fall.
Ist ein Bock so aggressiv das er weder zurück in Die Bockgruppe kann noch sich mit Jungböcken verträgt auf Dauer, hat er in meinen Augen eh nichts in der zucht zu suchen.

lg Meli
 
Eickfrau

Eickfrau

Beiträge
7.282
Reaktionen
244
Hm, mal gucken:
Benjamin und Noé sitzen zusammen - die Beiden haben sich gefunden :) .
Linus ist mit Domingo zusammen - früher saß noch Neomo dabei (ein echter Bock unter zwei Weicheiern :elach:).
Bel-Ami hat drei (frischtragende) Damen bei sich - hat zuvor Jungböcke erzogen.
Swafnir kümmert sich um Nurmell, Nino und Negros.
Demnächst kommt ein Jungbock von Regina dazu - mal gucken, wo ich den zusetze ...
Die anderen männlichen Meeris sind Kastraten und kümmern sich jeweils um "ihre" Weibchengruppe (bzw die beiden Kastraten in der Kinderliebhabergruppe betüdeln nur ein Mädel ;) ).

Ich versuche meine Zuchtböcke in harmonischen Gruppen zu plazieren und trenne sie nur zu jeweils kurzen (max. 1 Nacht) Deckeinsätzen. Dannach funktioniert die Rückvergesellschaftung im Regelfall gut.
Neue Gruppen setze ich gern aus Alt- und Jungbock zusammen.

VG Bianca
 
lalastar

lalastar

Beiträge
1.855
Reaktionen
59
ich habe mich auch schon oft gefragt, wie ihr züchter das mit den böcken macht!

Jetzt lese ich, dass ein Bock auch mal alleine sitzen muss. Was ist denn mit dem Thema Einzelhaltung???? Hier wird sofort geschimpft, wenn jemand ein Meerschweinchen alleine hält... und dann lese ich hier sowas!
Wieso regt sich da denn niemand auf? Versteh ich nicht!!
 
Thema:

Wie ist die Haltung Eurer Zuchtböcke?