Trennung nur wie jetzt?

Diskutiere Trennung nur wie jetzt? im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo.. also ich habe jetzt mit verschiedenen Notstationen Kontakt und alle sagen mir das gleiche, sie können erst einen Kastraten aufnehmen...
L

Lady Meeri

Gast
Hallo..

also ich habe jetzt mit verschiedenen Notstationen Kontakt und alle sagen mir das gleiche, sie können erst einen Kastraten aufnehmen, wenn der die Kastrafrist rumhat..
ist doch zum verrecken..

eine station hat mir erklärt das ich die beiden trennen soll, da der kleine sich immer noch an der nase juckt und das ein zeichen ist das er leidet.
nun bin ich am überlegen wie ich das am besten machen soll. ich bin ja nicht für einzelhaltung, aber in dem fall ist das jetzt nicht anders möglich und ich möchte nicht das der kleine sich die nase kaputt kratzt...


ich habe halt das Klappgehege, aber das mit dem Gitter reinmachen habe ich schon versucht, funktioniert nicht, einer von beiden schiebts immer zur seite.
dann habe ich noch den doofen 1,20 Käfig. kann ich da solange ein Tier reinsetzen, bis es abgegeben wird?
ich weiß nicht wie schnell es passiert das einer von beiden genommen wird.

die trennung soll auch jetzt endgültig sein, also nicht wieder zum zusammenführen kommen, weils eh gescheitert ist.
noch ein klappgehege kann ich aber nicht bauen, da ich kein Platz mehr in der wohnung habe.
die frage ist was tun? oder kann einer hier im forum einen kastraten aufnehmen, der seine kastrafrist noch nicht rumhat? oder mir eventuell einen Leihbock geben?

das Thema zieht sich zur unendlichkeit und ich wollte es eigentlich in der nächsten zeit mit einer lösung beendet wissen.
 
14.06.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Trennung nur wie jetzt? . Dort wird jeder fündig!
K

KaputtesSpielzeug

Gast
Einer in den Käfig einer ins Klappgehege(ohne Kontakt zueinander!)
und fertig.

Ist natürlich nicht optimal,
weil beide alleine sind,
aber ist ja nicht mehr für lange
und die Zeit bekommen sie auch noch rum.
 
L

Lady Meeri

Gast
Okay... schlechtes Gewissen habe ich eh, da kann ich die auch alleine setzen.
hoffentlich nimmt den dann einer, denn im Tierheim möchte ich den nicht abscherbeln, da sind schon genug.
wofür sind eigentlich notstationen da? *grummel
 
K

KaputtesSpielzeug

Gast
Notstationen sind da um Tieren in Not zu helfen
und Dein Schweinchen sucht zwar ein neues zu Hause
aber er ist nicht in Not!
Ausserdem, wenn sie keinen Platz haben für einen Nichtkastraten,
dann haben sie nun mal keinen Platz!
Sollen sie ihn in einem Schuhkarton auf irgendeinen Schrank deponieren?
 
L

Lady Meeri

Gast
nein, aber das zieht sich schon seit wochen so hin. und ich bin da echt verzweifelt gewesen deswegen.
ich denke die frage stell ich deswegen, das jemand wirklich hilfe braucht, sie aber nicht bekommt.
trennung ist nicht optimal und auch nicht einzelhaltung. aber ich sehe nun mal das die beiden untereinander kaputtgehen.

vielleicht war die frage verkehrt, aber ich habe schon mehrmals um Hilfe gebeten und sie ist nicht angenommen worden. da kann man schon leicht verzweifeln.
ich kanns ja auch so machen und sie einfach ins tierheim stecken und gut ist.
Da ich aber nicht so eine bin, würde ich mich lieber um einen schönen Platz bemühen.


viele setzen die tiere einfach aus und haben somit ihre ruhe. Das könnte ich aber nicht, da ich ein schlechtes Gewissen hätte. aber das ich mich ein bißchen aufrege ist doch klar, wenn man schon so oft um Hilfe bat.
 
B

Buroni

Gast
nein, aber das zieht sich schon seit wochen so hin. und ich bin da echt verzweifelt gewesen deswegen.
ich denke die frage stell ich deswegen, das jemand wirklich hilfe braucht, sie aber nicht bekommt.
Entschuldige mal aber das sich diese Situation seit Wochen so hinzieht ist doch wenn dann deine schuld, was kann denn die Notstation dafür?

Und ja, du hast hier zumindest schon oft um Hilfe gebeten und sie doch auch immer bekommen - seit wievielen tagen steht denn nun der Entschluss fest einen wegzugeben?
Sehr lang kann das noch nicht sein... und bedenke bitte, dass Notstationen meist von Privatpersonen geführt werden, die so ganz nebenbei noch etwas arbeiten und evtl richtige Notfälle haben (die zwei Notschweincen, die ich habe waren wirkliche Notfälle, das eine allein in der Wohnung zurückgelassen, das andere in nem Fliegenverseuchten Käfig) - du hast keinen Notfall!
Und Notstationen sind meiner Meinung auch nicht als Vermittlungsstation anzusehen, um so etwas kann man sich auch selbst ein wenig bemühen - und ob das Schwein nun bei dir allein im Käfig hockt oder bei denen...



Mal OT: sind jetzt eigentlich beide kastriert??
 
L

Lady Meeri

Gast
ja sind beide kastriert. das Problem ist ich will ja keinen angreifen, aber es geht um die Meerschweinchen, ganz bestimmt nicht um mich.
ich möchte nicht das die kaputtgehen. versteht ihr?
weil das ist schon ne ernste lage, zwei böcke die kastriert sind, sich immer noch nicht verstehen, der eine wischt sich schon die nase wund weil er nicht mehr mit der situation klarkommt...hatten milben weil die beiden unter streß stehen.

notfall isses nicht, aber es wird doch auch auf einzelhaltung geschimpft..
und deswegen wollte ich das verhindern.
 
M

Meerimutti

Gast
Wie lange ist er denn schon kastriert? Und wie alt ist er??
 
B

Buroni

Gast
Ich sage es jetzt bestimmt zum 20sten mal - bis die kastration ihre Wirkung zeigt vergehen 3 Monate... aber ich habe das Gefühl, als würde ich gegen eine Mauer reden... sorry aber langsam ist es echt so.

Das ist so ein ständiges hin- und her bei dir und es haben dir nun schon so viele ihre meinung dazu gesagt aber angekommen ist nicht wirklich was...


Bist du sicher, dass das mit der Nase vom Stress kommt?
Hast du mal reingucken lassen ob er was drin hat?
Ich habe noch kein Meerschweinchen gesehen, dass sich vor Stress immer an der Nase reibt bis sie wund ist - da würde ich den erstmal richtug durchecken lassen...
 
L

Lady Meeri

Gast
puh heute abend kommt sich den jemand angucken.
wird auf vermutung pilz verdächtigt. ja und die frau sagt das kommt vom streß.
habe die jetzt erstmal getrennt damit ruhe einkehrt.

wenn die frau heute abend sagt, einer muß weg, dann gebe ich einen ab. dann hat der andere zwar einzelhaft aber geht nun nicht anders.

sorry leute, aber ich war schon x-mal beim Tierarzt mitdem kleinen und der hat nichts an der nase und nichts an den zähnen gehabt.
der tierarzt meinte das käme vielleicht von den milben die sie hatten, aber die sind jetzt auch weg.
deswegen frag ich mich warum der sich immer noch so kratzt.

es tut mir ja leid das ich so rumnerve, aber guckt doch einfach mal, ihr habt zwei kastraten, die verstehen sich nicht, und die werden sich auch nicht nach drei Monaten verstehen.
die haben sich von anfang an nicht verstanden, soll ich die denn noch drei Monate zusammensitzen lassen damit die gesundheitlich noch mehr drunter leiden?

ich verstehe eure reaktion, aber ihr könntet auch ein bißchen meine verstehen. ihr konntet als sich eure böcke nicht verstanden haben einfach Meeris noch dazusetzen, aber ich nicht! Ich kann das finanziell nicht, sonst hätte ich das auch gemacht und mit sicherheit schon lange ruhe gehabt.
 
B

Buroni

Gast
puh heute abend kommt sich den jemand angucken.
wird auf vermutung pilz verdächtigt. ja und die frau sagt das kommt vom streß.
habe die jetzt erstmal getrennt damit ruhe einkehrt.


sorry leute, aber ich war schon x-mal beim Tierarzt mitdem kleinen und der hat nichts an der nase und nichts an den zähnen gehabt.

Wer kommt heute Abend und guckt sich den an?
Jemand mit nem Endoskop?
Wie genau hat dein Tierarzt denn die Nase unterucht? Eigentlich müsste dazu ein Endoskop nötig sein weil man da normal nicht reinsehen kann...


, ihr habt zwei kastraten, die verstehen sich nicht, und die werden sich auch nicht nach drei Monaten verstehen.

Du hast keine zwei Kastraten, die sich nicht verstehen - du hast eigentlich einen Kastraten und einen jungen Bock - zähl den jetzt bitte nicht als kastraten...


ich verstehe eure reaktion, aber ihr könntet auch ein bißchen meine verstehen. ihr konntet als sich eure böcke nicht verstanden haben einfach Meeris noch dazusetzen, aber ich nicht!
Ich würde wenigstens einfach mal die Wirkung der kastration abwarten... zumal beissen sich die zwei doch garnicht - oder bin ich nicht auf dem neuesten Stand? - Milben kann jedes Schweinchen theoretisch mal bekommen - ob nun gestresst oder nicht...



Aber wahrscheinlich ist es bei dir wirklich besser wenn du einfach einen abgibst...
 
L

Lady Meeri

Gast
es sind doch jetzt BEIDE kastriert. der kleine ist letzte woche kastriert worden, da er die Gewichtszahl hatte.

es guckt sich den kein Tierarzt an, aber jemand die sich mit Meeris auskennt.
ich weiß das ihr langsam gereizt seid...aber ich denke das die wirkung der kastra bestimmt nicht dazu beiträgt das die beiden auf einmal freunde werden.

die haben zum beispiel milben gehabt, jetzt sind die aber laut Tierarzt beide milbenfrei und kratzen sich immer noch. was sagt mir das??
entweder haben die wieder neue Milben oder es kann nur vom streß gucken.

nein es hat keiner in der nase des kleinen geguckt mit einem endoskop.
wie denn auch, wenn nur auf verdacht hin milben herumgedoktort wurde.

mensch buroni beruhig dich....ich mein es sicherlich nicht böse.
 
N

Nellie

Gast
Hallo,

ich hab die wochenlange Diskussion, die offensichtlich schon stattgefunden hat, nicht verfolgt, - lese erst jetzt diesen Thread.
Wenn ich also mit meiner Anwort "auf dem falschen Dampfer bin", weil ich keine Vorkenntnis der letzten Wochen habe, dann sorry und vergiß die Antwort.

Ich hatte gleiches Problem: 4jähriger Kastrat plus 6 Mädels und ein neuer Not-Bock (8 Wochen alt) sollte dazu:
Hab ein Bodengehege 2,0 x 1,50, wo alle Anderen im Winter drin waren.
Damit neuer Jungbock nicht alleine sein muß, Mädels aber nicht belästigt usw. hab ich IN das Bodengehege ein Draht-Käfigoberteil eines handelsüblichen Käfigs gestellt, - also Käfig IM Käfig.

Hab dann das Böckchen kastrieren lassen und 8 Wochen da drin gelassen, - er war so nicht alleine, alle konnten sich kennenlernen und es gab weder großen Streß noch Streit.
Kastrat und Jungböckchen haben sich etwa 2 Woche am Gitter angegiftet, - aber ohne großen Streß, da sie ja nicht zueinander konnten.

Nach den 8 Wochen Käfigoberteil weg, ... ca. 2 Stunden Rumgerenne, danach relative Ruhe, ... dann noch ca. 3 Tage Rangordnung festlegen (relativ friedlich. ohne Wunden) und fertig.

Versuch das doch mal.
Klappgehege geht nicht, weil die frechen Schweine da immer einen Eingang/Ausgang finden, aber festes Käfigoberteil geht supergut!!

Ich dachte auch erst, das wird nix mit den beiden Herren, so wie die sich am Gitter angegiftet haben. Aber die 8 Wochen Trennung mit Sicht- und Schnupperkontakt waren gut!

Gruß Nellie
 
L

Lady Meeri

Gast
danke für den tipp, aber man sagte ja ich solle die nicht trennen und schon gar nicht so das sie sich sehen.
ich habe auch schon in dem gehege ein gitter gemacht, so das sie sich noch sehen konnten, hat nicht geklappt weil einer von beiden immer so dreist war und hat das gitter zur seite geschoben, logisch! war auch kein wunder.

Ich habe den Platz von 1,20 x 1,80 und ich denke das ist sehr groß und lauter Unterschlüpfe, aber trotzdem ist noch gerangel und das schon seit über einem Monat!
normalerweise sagt man nach zwei Wochen ist die Rangordnung geklärt bei meinen beiden scheint dies nicht der Fall zu sein. sie habens wohl nie gelernt..
sozialfehlverhalten wahrscheinlich.

jetzt ist es so, das die sich ab und zu schon beißen, nur nicht blutig. der kleine wird gejagt.
mitunter ist es so, das die beiden sich nur noch anbrommseln, da ist einfach kein frieden drin. erst habe ich gedacht der dicke brommselt weil er denkt das der kleinere ein weibchen ist, aber nein er stellt auch die Nackenhaare hoch und knurrt richtig.

Im auslauf im Flur ist es das gleiche. dort ist es sogar noch schlimmer. deswegen, ich kann auch die 3 Monate abwarten, aber die werden sich nicht mehr verstehen.
und zu allem überdruß, ich gebe keinen von beiden gerne her, sonst würde ich die einfach aussetzen oder im Tierheim stecken, oder jemanden geben der ne Schlange hat, nur damit ich sie los bin. Ich liebe aber beide und somit ist es immens schwer für mich.

wenn einer heute abend abgegeben wird, dann wirds für mich ein Weltuntergang sein, weil ich beide sehr gerne habe und die auch gerne hier hätte. aber mir wurde aufgezählt was ich alles an kosten hätte und das geht nicht. also muß einer gehen so leid es mir tut.
ich möchte nicht das die sich in den drei monaten in denen sich der hormonspiegel beruhigt an den galgen gehen. und ich glaube wirklich nicht das wenn der hormonhaushalt in ordnung ist, das die beiden dann dicke freunde werden.
 
L

Lady Meeri

Gast
soo ich krieg jetzt gleich ein weibchen, das packen wir dann mit einem käfigoberteil in den gehege damit ein kastrat schon mal gesellschaft hat und trotzdem keine kinder zeugen kann.

es ist nur so ätzend, da ich mich gleich entscheiden muß, welcher dafür geht. :sauwütend
das Leben ist manchmal total ungerecht.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.749
Reaktionen
360
Ich seh das Problem jetzt auch nicht. Es ist nur für eine überschaubare Zeit, wo er bei dir alleine sitzt.
Und wenn die Notstationen ihn so derzeit nicht aufnehmen können - dann geht´s eben nicht.
Find die Frage schon ziemlich dreist. Denn in wirklicher Not ist dein Schwein ja nicht, oder?
....welches Wutz ist das denn jetzt?
Der Neukastrierte, dessen Verhalten du abwarten wolltest?
 
B

Buroni

Gast
es sind doch jetzt BEIDE kastriert. der kleine ist letzte woche kastriert worden, da er die Gewichtszahl hatte.

Sag mal liest du eigentlich auch was ich dir hier immer wieder schreibe?
Dein kastrtrierten Bock hat zwar keine Hoden mehr aber noch genau den gleichen Hormonspiegel wie in der letzten Woche!

Er verhält sich also noch wie ein unkastrierter Bock (zum mindetens 21 mal)

Es konnte sich also an der Situation noch garnichts ändern!
 
Thema:

Trennung nur wie jetzt?

Trennung nur wie jetzt? - Ähnliche Themen

  • Getrennte Haltung

    Getrennte Haltung: hallo zusammen, Seit einem Jahr haben wir unsere Meerschweinchen. Im Sommer haben sie im Garten einen Etagen Stall mit festen 2x2m Gehege welches...
  • Trennung?

    Trennung?: Hallo, nach dem Tod von Max im letzten Jahr hatte ich für meinen zwischenzeitlich 10 Jahre alten Bock ein junges Meeriböcken dazugeholt, das...
  • Zweiter Käfig wegen Nachwuchs ?

    Zweiter Käfig wegen Nachwuchs ?: Hallo ! Ich bin vor einigen Wochen auf dieses Forum gestoßen und bin begeistert, so viele Meerschwein-Fans auf einem Fleck gefunden zu haben...
  • Zusammensetzen nach Trennung

    Zusammensetzen nach Trennung: Hallo, eins meiner Meerschweinchen war wegen Erkrankung jetzt knapp eine Woche von den anderen Beiden getrennt. Ich bin daher ein wenig unsicher...
  • Trennung wegen krankem Schwein

    Trennung wegen krankem Schwein: Hallo, ich musste unsere 4er Truppe gestern vormittag trennen. Ein Weibchen ist krank und die kleinste, die immer am niedrigsten in der...
  • Trennung wegen krankem Schwein - Ähnliche Themen

  • Getrennte Haltung

    Getrennte Haltung: hallo zusammen, Seit einem Jahr haben wir unsere Meerschweinchen. Im Sommer haben sie im Garten einen Etagen Stall mit festen 2x2m Gehege welches...
  • Trennung?

    Trennung?: Hallo, nach dem Tod von Max im letzten Jahr hatte ich für meinen zwischenzeitlich 10 Jahre alten Bock ein junges Meeriböcken dazugeholt, das...
  • Zweiter Käfig wegen Nachwuchs ?

    Zweiter Käfig wegen Nachwuchs ?: Hallo ! Ich bin vor einigen Wochen auf dieses Forum gestoßen und bin begeistert, so viele Meerschwein-Fans auf einem Fleck gefunden zu haben...
  • Zusammensetzen nach Trennung

    Zusammensetzen nach Trennung: Hallo, eins meiner Meerschweinchen war wegen Erkrankung jetzt knapp eine Woche von den anderen Beiden getrennt. Ich bin daher ein wenig unsicher...
  • Trennung wegen krankem Schwein

    Trennung wegen krankem Schwein: Hallo, ich musste unsere 4er Truppe gestern vormittag trennen. Ein Weibchen ist krank und die kleinste, die immer am niedrigsten in der...