Quetschhafer - wie viel?

Diskutiere Quetschhafer - wie viel? im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich möchte mal von Pellets mit MElasse und gar zu viel Calcium weg kommen und meinen Schweinen lieber Quetschhafer geben,w enn sie gar zu...
S

SusanneC

Gast
Hallo!

Ich möchte mal von Pellets mit MElasse und gar zu viel Calcium weg kommen und meinen Schweinen lieber Quetschhafer geben,w enn sie gar zu dünn sind - kommt vom Rohfasergahalt besser hin als z.B. Haferflocken, ist ein wunderbarerdickmacher für die dünneren Schweine und einfach gesund.

asber wie viel füttert man davon? Also so,d ass sie nicht ralle fett werden?

Ich kriege nämlich nur 15 Kilo auf einmal - das ist sogar für 30 Schweine bissile viel...

Sollte jemand rund um Nürnberg Interesse haben kann er was bei mir holen...
 
04.09.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Quetschhafer - wie viel? . Dort wird jeder fündig!
P

Püppy_M

Gast
Hallo!
ich bekomme ungequetschtes Getreide so von der Arbeit mit.
Ich habe einen Mix aus Weizen, Gertse, Triticale, Roggen und Hafer gemacht, dazu ein paar Erbsenflocken.
Habe aber immer nur ein paar prisen zum Gemüse dazugegeben (bei 4 Schweinis)
Du kannst ja am besten klein anfangen, und dann immer mal Konrollwiegen, damit du siehst, wie es angeschlagen hat, oder ? So genau kann man das ja nie sagen, jedes Schweini ist ja anders...
 
S

Saphira

Gast
Oh, Quetschhafer ist eine feine Sache. Dumm ist nur, dass er nicht lange gelagert werden kann, da schnell die Nährstoffe verloren gehen und er schnell ranzig wird. Kleine Mengen sind also eher von Vorteil da schneller weg. :)

Wir haben das immer maximal 2 Wochen gelagert.
Für die Schweine kenn ich es noch nicht, sondern nur von den Pferden. Zur Fütterungsmenge kann ich also nicht viel sagen, es wäre auch nur geschätzt.
 
Pepper Ann

Pepper Ann

Ridgeback-Züchterin
Beiträge
4.814
Reaktionen
271
Ich habe Quetschhafer gefüttert, und ie Schweinchen sind klug genug nur das Korn zu futtern und die Hüllen liegen zu lassen. Ich füttere zum dickmachen nur noch Erbsenflocken. Wobei meine selbst davon nicht dick werden.

Und ganz ehrlich? Ich finde Pellets mit nur höchstens 4% Melasse und höchstens 20% Getreideanteil (das sind im Schnitt 15% Stärke bei Gerste/ meinem Futter) besser als direkt nur Getreide zu füttern, wo dann bei Quetschhafer 85% reine Stärke enthalten sind.
Vor allem vergessen viele das Bestandteile wie Weizenkleie, Weizengrieskleie und Haferschälkleie, genauso wie das Getreideklebemehle nicht aus Stärke sondern aus hauptsächlich Eiweiß und Fasern besteht. Selbst die billigsten Zuchtfutterpellets, sind noch weit gesünder als reine Getreidefütterung.

Sträkeanteil:
Gerste = 60-75%
Hafer = 85% (lt. H.Meyer)
Mais = 71%
Weizen = 74%
mein Pelletfutter = 14% (Deuka fit)
Erbse = 40%

Ich hab auch schon im Züchterforum immer geschrieben, dass man seinen Tieren bei Winterfutterergänzung mit Müsli nichts gutes tut, sondern die Qualität des Trofus herabsetzt.

LG Anna
 
J

JoPi

Gast
Hm, ich glaub ich wär mit Quetschhafer sehr vorsichtig, kenn mich da auch nur bei den Pferden aus, aber wie oben geschrieben, ist der absolut nicht lange haltbar.
Man empfiehlt auch bei den Pferden am Besten täglich frisch quetschen, da er eben schnell verdirbt und vorallem ganz schnell Schimmelsporen ansetzt die man halt nicht sieht.
Ist auch bei unseren Pferden ein heikles Thema, weil eigentlich ideales Futter, aber mit der oben beschriebenen Problematik.
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
... Und ganz ehrlich? Ich finde Pellets mit nur höchstens 4% Melasse und höchstens 20% Getreideanteil (das sind im Schnitt 15% Stärke bei Gerste/ meinem Futter) besser als direkt nur Getreide zu füttern, wo dann bei Quetschhafer 85% reine Stärke enthalten sind.
Vor allem vergessen viele das Bestandteile wie Weizenkleie, Weizengrieskleie und Haferschälkleie, genauso wie das Getreideklebemehle nicht aus Stärke sondern aus hauptsächlich Eiweiß und Fasern besteht. Selbst die billigsten Zuchtfutterpellets, sind noch weit gesünder als reine Getreidefütterung.

Sträkeanteil:
Gerste = 60-75%
Hafer = 85% (lt. H.Meyer)
Mais = 71%
Weizen = 74%
mein Pelletfutter = 14% (Deuka fit)
Erbse = 40%

Ich hab auch schon im Züchterforum immer geschrieben, dass man seinen Tieren bei Winterfutterergänzung mit Müsli nichts gutes tut, sondern die Qualität des Trofus herabsetzt.

LG Anna
Meine Meinung :einv: ;)

Hier gibt es von Frühjahr an bis zum ersten Frost Gras, gesünder geht es nicht, und füttert auch gut ;)

Trofu gibt es im Sommer Sience Selektive und im Winter 2/3 Sience Selektive und 1/3 Cavia Corn.

Quetschhafer gehört in keinen Schweinebauch, wenn es denn sein muß etwas ungequetschten Hafer als Leckerchen!
 
Thema:

Quetschhafer - wie viel?

Quetschhafer - wie viel? - Ähnliche Themen

  • Quetschhafer?

    Quetschhafer?: Habt ihr schon erfahrungen mit Quetschhafer gemacht? Mir wurde gesagt er sei besser als Haferflocken. LG Anja
  • Ähnliche Themen
  • Quetschhafer?

    Quetschhafer?: Habt ihr schon erfahrungen mit Quetschhafer gemacht? Mir wurde gesagt er sei besser als Haferflocken. LG Anja