Gassi gehen

Diskutiere Gassi gehen im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich stöberte gerade bei Ebay um mein Gehalt des nächsten Monats auszugeben, da stieß ich auf eine Auktion: Kaninchen/Meerschweinchen Leine...
H

Hubsy

Gast
Ich stöberte gerade bei Ebay um mein Gehalt des nächsten Monats auszugeben, da stieß ich auf eine Auktion: Kaninchen/Meerschweinchen Leine
Öhmmmm... geht das echt??
Ich kann doch nicht so kleine Wutzen an eine Leine hängen und mit denen Gassi gehen.
Mit meinen Kaninchen mache ich das Regelmäßig, aber nur hier im Garten vor dem Haus, da buddeln,rupfen und gammeln sie gern rum, aber den kleinen Meeris kann man doch keine Leine dran machen?

LOL, ein Meerschweinchen mit einem Stachelhalsband :nut: Wie sähe das denn aus:nuts:
 
11.05.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gassi gehen . Dort wird jeder fündig!
Meerle

Meerle

Moderator
Beiträge
17.427
Reaktionen
818
Nein bloß nicht!! Ist total gefährlich für die Muckels.....weiß nicht wer sich so nen Mist ausgedacht hat, ein Meeri ist doch kein Hund :rolleyes::ohnmacht:
 
A

Angelika

Beiträge
17.348
Reaktionen
3.295
Geht bei Meerschweinchen eher nicht. Da die nicht wirklich Kopf-Hals-Rumpf haben, müsstest du sie so eng ziehen, dass es graust. Das Schwein wäre sonst schneller wieder draußen, als man gucken kann. Die Chance, dass sich ein Tier damit stranguliert, wäre mir echt zu groß. Und dem Wesen eines Meerschweins entspricht es so ganz und gar nicht. Ist eigentlich eine Frechheit, dass diese Dinger verkauft werden.
 
B

Buroni

Gast
Vor allem Kaninchen können sich damit wohl auch ganz schnell mal das genick brechen weil sie wenn sie flüchten wollen hektische Sprünge in die leine rein machen und durch den plötzlichen Ruck wenn die leine dann zu ende ist macht es dann ganz leicht mal KNACKS...
 
M

Meteora

Gast
Solche Leinen gibt es auch für Ratten. Sind total überflüssig
 
R

Rubina1986

Gast
Okay....*mistgemacht*

Naja, ich wollte mir auch für meine Kater wieder ein Geschirr kaufen und rausgehen....die armen Viecher :p

Lg Jeannette
 
Zuletzt bearbeitet:
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.764
Reaktionen
3.732
Ein Fluchttier hat sicher kein Spass an der Leine...
Als Kind haben wir das auch mal gemacht ( Ok, da war das Hirn noch am wachsen ...), aber es muss einen doch als Erwachsener der gesunde Menschenverstand sagen, dass das nix für Kleintiere ist.
Das ist auch kein Blödsinn mit der Strangulation.
Du kannst das Schwein ja mal an die Leine nehmen und nen Hund hinterherschicken oder es sonst wie erschrecken.
Mal schauen, was passiert...:rolleyes:
*Achtung, Ironie*
Ansonsten ist es auch rein anatomisch ein riesen Unterschied, ob ein Strick mit viel Kraft hintendran an einem Hund wirkt oder an einer Miniaturmeerschweinchen-oder Kaninchenhalswirbelsäule oder Brustkorb.
Muss man denn immer alles ausprobieren bis was passiert?
Nochmal deutlich: Ein kleines Ästlein bricht schneller als ein dickerer Zweig! ;)
Also zwei mögliche Todesursachen: Strangulation und Tod durch Genickbruch.
Beides nicht schön.
Wenn man Glück hat, bricht es sich nur ein paar Knochen.
Ich würde aber auch das nicht riskieren.
Warum auch?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mörchen

Gast
Mir wurde im Zooladen von den Leinen abgeraten. Die Verkäuferin hält selber nichts von den Dingern und hat mir erzählt, dass sich ein Kaninchen auch mal schnell damit Knochen brechen, wenn die mal ruppig weghüpfen.
Ich würde meinen Tieren sowas niemals kaufen. Da ich die lieber beobachte wie die frei durch die Gegend wuseln :rolleyes:
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.764
Reaktionen
3.732
@Rubina1986: Tja, manche verstehen es einfach nicht, die Ironie und die eigentliche Botschaft scheint Dir leider auch entgangen zu sein. Schade.
Vielleicht drücke ich mich anders aus.
Es gibt durchaus auch unangeleinte Hunde, die auch mal plötzlich aus dem Nichts auftauchen und sich über so ein Meerschweinchenspielzeug sehr freuen und es sicher begeistert begrüßen möchten.
Nur ob das Schwein das versteht? Es wird denken: Uhhh, Feind! Hilfe!
Ansonsten gibts für ein Fluchttier eben auch für uns harmlose Geräusche, die sich ängstigen.
Dann machts eben "knacks" oder " gurgel".
Nein "Wissen macht Ah" schau ich nicht, dafür habe ich seit 21 Jahren Meerschweinchen und die können auch durchaus mal ordentlich die Beine in die Hand nehmen, wenn sie Panik bekommen....:rolleyes:
Aber Google hilft Dir sicher weiter. ;)
Das Leinen für Nager tierschutzwidrig sind, ist kein Geheimnis mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sarina_Scarlett

Gast
Ich versteh den Sinn dahinter nicht so ganz. Ein Fluchttier an eine Leine zu zwängen...
Als ich noch so 8 Jahre alt war, haben wir dem Hamster meiner Freundin immer so ein Geschirr umgelegt... im Nachhinein merkt man dann auch, dass die das nicht sooo toll finden. Und meine Meerschweinchen sind definitiv eher Tiere, die bei Angst flüchten, statt stehen zu bleiben. Wenn ich möchte, dass meine Meeris draußen laufen können, dann gibts ein großzügiges Gehege. Davon haben sie definitiv mehr. Gitter überm Kopf, wo auch kein Greifvogel Schaden anrichten kann. Freie Wahl wohin sie gehen wollen, niemand der ihnen hinterher rennt... Die meisten Geschirre bestehen ja auch nur aus so Kordelbändern... sehr unangenehm für das Tier, wenn man doch mal nicht hinterher kommt und das Tier sich in das Geschirr reinhängt.
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.764
Reaktionen
3.732
Quelle: http://www.diebrain.de/tierwidrig.html
Leinen
Im Zoofachhandel werden Leinen für Kleintiere angeboten. Es wird suggeriert, dass man an diesen Leinen seinen Hamster, sein Meerschweinchen, seine Ratte oder auch sein Kaninchen spazieren führen kann. Nager und Kaninchen sind Fluchttiere. Es ist für sie eine absolute Qual, an der Leine zu hängen und sich nicht verstecken zu können. Die meisten Tiere wehren sich gegen die Leine, so kann es schon beim Anlegen zu Verletzungen kommen. Wird das Tier an der Leine gezogen oder versucht es einfach nur loszulaufen und wird von der Leine daran gehindert, kann es durch den Druck auf den Brustkorb zu Quetschungen und Rippenbrüchen kommen. Verheddert sich das Tier beim Laufen in der Leine, kann dies zu Zerrungen und Prellungen sowie Knochenbrüchen führen. Gerade Kleintiere sind sehr revierbezogen. Werden sie an eine Leine genommen und damit auf einem unbekannten Terrain spazieren geführt, setzt sie das sehr stark unter Stress - vor allem, wenn sie dazu von ihren Artgenossen getrennt werden. Ein Auslauf an der Leine ist kein richtiger Auslauf für das Tier und zudem auch noch gefährlich, Leinen für Kleintiere sind von daher abzulehnen. Geben Sie Ihren Kleintieren lieber auf einem eingezäunten Gelände oder in der Wohnung in einem abgetrennten Bereich Auslauf.
Oft hilft auch einfach mal nachdenken. ;)

Aber prima, dass Du einen Garten hast! Dann kannst Du ja ein Gehege bauen!
Wie schon geschrieben - auch für uns harmlose Geräusche können die Tiere erschrecken. Es muss nicht immer Nachbars Hundi sein.

Ansonsten wurde hier keinen an die Gurgel gegangen, sondern ein paar Hinweise und vorallem Antworten auf die Frage gegeben: Gassi gehen? ;)
 
P

Pims

Gast
Seht ihr und schon wieder macht ihr Sachen schlecht....
Von Schlechtmachen kann keine Rede sein, wenn auf Gefahren und Risiken hingewiesen wird. Sollen alle um der Harmonie willen ihren Munde halten und dann im Regenbogenbereich Beileidsbekundungen schreiben, wenn was passiert ist?!

Mir gehts darum das hier alles verteufelt wird und Neulingen immer direkt an die Gurgel gesprungen wird.....egal bei was, sei es der Eb der zu "klein" ist oder der "böööööse" Käfig oder oder oder....
Nochmal: hier wurde niemand verteufelt, niemandem wurde verbal an die Gurgel gesprungen, es wurden gutgemeinte und wichtige Warnhinweise gegeben. So etwas nennt man Aufklärung.

Das was du hingegen betreibst, ist kontraproduktiv. Du legst den Aufklärern Steine in den Weg, denn jeder, der sich nicht so gut auskennt und das liest, wird sich denken: "Na zum Glück wird meine Meinung hier von einer bestätigt, dann ist ja alles gut und ich kann ruhigen Gewissens so weitermachen wie bisher."

Ich habe nichts gegen fruchtbare Diskussionen und offenen Meinungsaustausch, doch bei grundsätzlich erwiesenen Fakten muss kein Kontra gegeben werden!
 
H

Hubsy

Gast
Also um das klar zu stellen, meine Kaninchen haben kein Halsband.
Ich habe eine Art Bauchgurt.
Man hat zwei Haltepunkte und zwar Hinter den Vorderbeinen und vor den Hinterbeinen.
Ich habe auch keine Kordel der sowas dran, sondern eine Laufleine.
Im Übrigen lass ich sie nur in dem Hausanliegenden Garten laufen, dort ist Hundeverbot.
Und Leinenpflicht ist im ganzen Wohngebiet.
Meine Kaninchen sind da ganz ruhig.
Sie hoppeln in eine Ecke oder an einen Baum, buddeln sich eine Kuhle und legen ihren Bauch rein ^^
Oder futtern Gras.
Die sind total faul.:rolleyes:
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.764
Reaktionen
3.732
Naja, dann kann man nur alle Daumen drücken, dass sich die Kaninchen von keinem Geräusch erschrecken lassen....
Schau Dir mal ein Kaninchenskelett an ( diese dünnen Rippchen.....)- stabil ist das nicht.
1000 mal gehts gut und dann....
Naja, jeder muss selbst einschätzen, welches Risiko er eingehen mag.
In dem Link kamen ja die Kaninchenfachleute zu Wort.

Nur mit den Konsequenzen muss dann ggf. auch leben können.
Ich hätte ein furchtbar schlechtes Gewissen wenn sich ein Tier doch mal erschreckt und es dann "knacks" macht oder es sich in der Leine verhedert...
 
H

Hubsy

Gast
Naja, ist es besser, wenn sie nur zuhause in der Wohnung hoppeln????
 
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
Mir gehts darum das hier alles verteufelt wird und Neulingen immer direkt an die Gurgel gesprungen wird.....egal bei was, sei es der Eb der zu "klein" ist oder der "böööööse" Käfig oder oder oder....
In diesem Thread kann ich rein garnichts davon erkennen. Es wäre schon, wenn dies so bleiben könnte. Hier wurden vielmehr sachliche Argumente gegeben, weshalb es nicht gut für die Tiere ist. Es muss nicht jeder derselben Meinung sein, aber widerum ist es nicht schön, wenn sachliche Aufklärungen mit Verteuflung verglichen werden, obwohl in diesem Thread Ruhe herrscht.
 
Thema:

Gassi gehen

Gassi gehen - Ähnliche Themen

  • Kann das gut gehen ?

    Kann das gut gehen ?: Flocke hat ja zwei Babys bekommen. Ich hatte am Anfang in der Zoohandlung angerufen und sie haben gesagt ich soll nach zwei Wochen vorbei kommen...
  • Sie gehen nicht in den neuen Käfig...

    Sie gehen nicht in den neuen Käfig...: Hallo ihr alle, wir haben seit einigen Tagen 2 neue Schweinchen. Sie kamen zu uns in einem trostlosen Käfig ohne Häuschen nur mit Körnerfutter...
  • gehe einstreu frage

    gehe einstreu frage: Guten tag ich bin noch ein anfänger was das meerschweinchen haltung an geht ich wollte gerne wissen wie das gehege also stroh und rest wie...
  • 2 Buben, 4 Mädels - kann das gehen?

    2 Buben, 4 Mädels - kann das gehen?: Hallo ihr lieben, irgendwie fällt mir der Gedanke schwer, mich von allen meinen Babys zu trennen. In eines davon habe ich mich tierisch verliebt -...
  • Sie gehen absolut nicht mehr auf ihren Lieblingsplatz - ratlos

    Sie gehen absolut nicht mehr auf ihren Lieblingsplatz - ratlos: Hi, ich hab's jetzt eine Woche lang beobachtet und ich bin langsam ratlos. Chipi und Lucy bewohnen ja zusammen ein Abteil im Gehege. Sie sind ein...
  • Sie gehen absolut nicht mehr auf ihren Lieblingsplatz - ratlos - Ähnliche Themen

  • Kann das gut gehen ?

    Kann das gut gehen ?: Flocke hat ja zwei Babys bekommen. Ich hatte am Anfang in der Zoohandlung angerufen und sie haben gesagt ich soll nach zwei Wochen vorbei kommen...
  • Sie gehen nicht in den neuen Käfig...

    Sie gehen nicht in den neuen Käfig...: Hallo ihr alle, wir haben seit einigen Tagen 2 neue Schweinchen. Sie kamen zu uns in einem trostlosen Käfig ohne Häuschen nur mit Körnerfutter...
  • gehe einstreu frage

    gehe einstreu frage: Guten tag ich bin noch ein anfänger was das meerschweinchen haltung an geht ich wollte gerne wissen wie das gehege also stroh und rest wie...
  • 2 Buben, 4 Mädels - kann das gehen?

    2 Buben, 4 Mädels - kann das gehen?: Hallo ihr lieben, irgendwie fällt mir der Gedanke schwer, mich von allen meinen Babys zu trennen. In eines davon habe ich mich tierisch verliebt -...
  • Sie gehen absolut nicht mehr auf ihren Lieblingsplatz - ratlos

    Sie gehen absolut nicht mehr auf ihren Lieblingsplatz - ratlos: Hi, ich hab's jetzt eine Woche lang beobachtet und ich bin langsam ratlos. Chipi und Lucy bewohnen ja zusammen ein Abteil im Gehege. Sie sind ein...