Waisenkind ist schwach

Diskutiere Waisenkind ist schwach im Trächtige Meerschweinchen Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo, mein Waisenkind mach mir echt Sorgen.. ich denk ständig drüber nach. Er ist von den 3en der Kleinste mit 61g, am Montag als er geboren...
S

Sonnenblume*

Gast
Hallo,

mein Waisenkind mach mir echt Sorgen.. ich denk ständig drüber nach.

Er ist von den 3en der Kleinste mit 61g, am Montag als er geboren wurde, wog er 72g.
Er frisst nicht sooo gut, aber ich denke mir immer, er frisst weniger als die andern weil er halt kleiner ist.
Eben hat er den Kopf ganz schief gehalten wieder.. er bekommt auch ein Antibiotikum, falls es doch was bakterielles sein sollte. Mit der Koordination der hinterbeine hat er ja auch manchmal Probleme. Kot absetzen tut er aber.

Mach mir echt total Sorgen um ihn. Mal läuft er rum, dann sitzt er nur wieder herum.
Die andern laufen immer, quieken und knabbern Heu, das macht er alles nicht.
er hat gute Stunden und dann wieder schlechte. In ner schlechten hat er dann auch ganz kleine Augen.

War ja gestern beim Tierarzt. Der Verdacht liegt nahe, dass es Geburtskomplikazionen gab..

Hattet ihr sowas schonmal und habt ihr irgendwelche Tipps? Oder Daumendrücker? Bin den Tränen nahe, weil ich so Angst habe... :(
 
04.07.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Waisenkind ist schwach . Dort wird jeder fündig!
Hanni

Hanni

Beiträge
2.422
Reaktionen
329
Also erstens sollte so eine kleines Meeribaby kein Antibiotika bekommen. Dann ist es ganz wichtig auf Zufütterung angewiesen und dazu braucht man katzen oder Welpenaufzuchtsmilch und etwas Alete Frühkarotten um Durchfall zu verhindern. Sicher fressen sie eigentlich vom ersten Tag an mit aber wichtig ist die Milch und wenn keine Mutter oder Amme da ist ,dann muß mind. im Anfang erst Stündl und dann alle 2-3 Stunden zu gefüttert werden.Hatte vor kurzem auch Päppelbabys und die haben es mit weniger gewicht gut geschafft.
LG Hanni
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Hallo!

Im Frühjahr 2006 hatte ich einen Wurf Kinder aus einer Schwangerschaftstoxikose, Mutter verstarb 2 Tage nach der Geburt. Eines der Überlebenden hatte eine Störung des zentralen Nervensystems - Symptome, wie Du sie beschreibst - und starb nach 1ner Woche.

Wir können für Handaufzuchten nur unser Bestes tun. Die Natur hat immer das letzte Wort. Ich kann Deine Sorge gut verstehen.
 
Garetto

Garetto

Kampfschweinchen Besitzer
Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Hiho,

ich könnt dein gutes Rezept aus nem andrem Thema geben, bei meiner Kleinen war das super.

Hallo Dari,

es tut mir sehr leid um Deine Molly, aber Du musst jetzt tapfer sein für ihre Babies. Hier ein Päppelrezept, mit dem ich meine Babies immer füttere, wenn nötig, und die meisten groß bekommen habe:

Katzenaufzuchtsmilch von Gimpet, ist ein Pulver - entsprechende Menge im heißen Wasser anrühren, so dass es wie Milch ist, abkühlen lassen auf ca. 38 °
Vitacombex - ca. 3 Tropfen
Vit. C - eine Messerspitze, nicht mehr
Herbi Colan - ist ein homöopahtischen Mittel zur Darmsanierung, gibt es bei TA, kostet etwas über 14,-- €, hat den Vorteil, dass keine Darmprobs auftreten, brauchst nicht soooo viel massieren, es sind hochwertige Öle enthalten, die Du sonst gesondert zugeben müsstest, über den Tag ings. acht Tropfen, wahlweise anstatt Herbi Colan 3 Tropfen gutes Öl mit vielfach ungesättigten Fettsäuren wie Distelöl usw., dann aber Bauch massieren nicht vergessen!

Nach drei, vier Tagen, kommt auf die Kondition der Babies an, wenn sie von der Milch alleine nicht mehr so gut zunehmen, löst Du Schmelzflocken auf in heißem Wasser, am einfachsten in einem kleinen Topf bis es sämig ist, da kannst Du das Milchpulver gleich unterrühren. Es sollte jetzt eine etwas dickere Konsistens haben.

So Ende der ersten Woche gibst Du unter diese Mischung pro Tee-Löffel Katzenaufzuchtsmilch 1 Tee-Löffel Frühkarotten von Hip. Mach sie nach dem Kochen rein, dann dauert das Abkühlen nciht so lange.

Die Milch oder -Mischung kannst Du zweimal verwenden, dann den Rest wegschütten wegen der Keime. Beim zweiten Mal im Wasserbad aufwärmen. Nach drei - bis vier Wochen sollten die Babies entwöhnt sein. Biete ihnen alles an, was die anderen Tiere auch bekommen. Zusätzlich kannst Du Haferflocken unter das Trofu mischen.

Zur Menge: am ersten und zweiten Tag nicht überfüttern, langsam anfangen mit 1 ml, dann langsam steigern, am Ende der ersten Woche sollen sie soviel bekommen, wie sie essen mögen, nicht zwingen! Wenn sie sich verschlucken ist Holland in Not! Und das kann schnell passieren, wenn man sie zwingt. Sind die Babies fit und haben ein gutes Geburtsgewicht, reicht füttern alle drei Stunden, sind sie schwächlich und leicht, bitte die erste Woche alle 2! Stunden füttern, Tag und Nacht. Danach langsam die Zwischenzeiten verlängern, damit sie auch lernen, anderes Futter zu akzeptieren bis dann irgendwann nur noch zweimal am Tag, dann einmal gefüttert wird (so nach drei bis vier Wochen).

Am einfachsten geht das Füttern mit einer 1-ml-Spritze ohne Kanüle. Ich habe mir dazu von der Firma Tri*ie (gibt es beim Fre**napf) eine Säugehilfe geholt, die Silikonsauger passen genau auf den Konus und sind schön weich, geformt wie eine Zitze. Sie sind auskochbar und mehrfach verwendbar. Aber bitte nicht die beiliegende Spritze verwenden, sie ist viel zu groß und die Kontrolle, was sie gefressen haben schwer.

Täglich, am besten vor jedem Päppeln wiegen. Viel Erfolg.

Sorry, wenn´s zu lang geworden ist.:verlegen:

Falls man das mit dem zitieren aus andere Beiträgen nicht darf, sorry :heul:

Ich und meine Schweinchen drücken Daumen und Pfötchen, das es dem kleinem Kerlchen bald besser geht.

PS: Achja von Antibotiker für die Kleine wurde mir damals auch abgeraten von meiner Tierärztin. Obwohl mich interessieren würde was es denn für eins ist ?

LG Janina
 
Shamma

Shamma

Beiträge
2.423
Reaktionen
2
Ich habe auch 2 waisenkinder hier. Nummer 3 war auch nach 1,Wochen verstorben. Auch Frühgeburt mit Gewichten rund 50 gram.
Mit gut 7 Wochen wiegen sie jetzt 250 und 270 gram und stecken sich jeden Pilzbefall und Läuse ein.

Tut mir leid wenn ich es so direkt sage, aber rechne eher damit, daß der Kleine es nicht schaft, wenn die anderen beiden groß und gesund werden, dann hast du schon sehr viel Glück.
Antibiotikum würde ich auch nicht geben. Die Nebenwirkungen wiegen so stark, daß ich das Risiko nicht nehmen würde. Außerdem gibt`s ja keinen direkten Verdacht für eine Infektion, oder?
Das o.g. Rezept scheint mir sehr hilfreich. Gegen das Aufgasen kannst auch Sabsimplex geben. Und das massieren des Bauchs nach dem essen scheint mir sehr wichtig. Die Leckbewegungen der Mama nachahmen zur Durchblutung und immer wieder zum Essen animieren.
In was für einer Gesellschaft sitzen die Kleinen denn jetzt?

Gruß Shamma
 
S

Sonnenblume*

Gast
Unser Internet ging gestern nicht, konnte die ersten Beiträge gestern noch kurz lesen aber dann war Schluss.

Gestern Morgen ist was schreckliches passiert..
Ich habe den Kleinen (Foxy) gefüttert, mein Freund hat das andere Böckchen (Felix) schonmal rausgenommen weil ich fast fertig war. Auf dem Weg zu mir ist er ihm aus der Hand gefallen... Es war so schrecklich, er hat die Hinterbeinchen hinterher gezogen. Mir war sofort klar, was Sache ist. Hab meine TÄ angerufen und wir haben ihn gehen lassen. Ich hatte gestern ständig den Gedanken "Das hätte nicht passieren dürfen." Ich konnte nicht mit meinem Freund sprechen.. es war mein Baby. Aber es war ein Unfall, hat gedauert bis ich das begriffen habe, dass er da nichts für konnte.. :heul: Felix fehlt mir echt total und mir kullern schon wieder die Tränen während ich das hier schreibe...

Das Mädel (Fiona) war danach ganz komisch.. hat schelcht gefressen und saß nur herum, sie war sonst immer die Stärkste und war ganz viel unterwegs.
Felix & Fiona hingen aber total aneinander, saßen immer zusammen, wahrscheinlich hat sie ihn vermisst, es tat so weh das zu sehen. Ich dachte, ich verliere sie auch noch.
Sie hat sich dann aber berappelt und hat wieder besser gefressen und lief wieder viel rum. Gott sei Dank..

Auch Foxy geht es viel besser. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ging's ihm wieder besser. Seitdem frisst er deutlich besser und läuft auch viel rum.
Außerdem hat er gestern zum ersten Mal am Heu geknabbert. wenigstens sind die ersten Versuche endlich da.

Ich habe nun 2 Damen bei ihnen sitzen.
Die Eine umsorgt die Kleinen wirklich ab und zu. Bei Beiden dürfen sie sich ankuscheln. Foxy liegt oft unter den Bäuchen und ist dann immer schön warm, wenn ich ihn rausnehme.

Das AB lass ich nun weg. Ansonsten bekommen sie die Aufzuchtsmilch, Critical Care, Möhrenbrei, Sab Simplex, Vitamine und Glukose.

Ich hoffe es geht so weiter.. ich leg mich nun mal hin. Bin total müde..
 
S

Sternfloeckchen

Gast
Hallo Sonnenblume!

Eine "Handaufzucht" ist immer sehr bewegend und man geht an den Rand seiner Belastbarkeit. Der Unfall ist natürlich traurig aber so etwas kann vorkommen. Die kleinen Babys springen ja auch wie die Wilden noch ohne viel Raumgefühl durch die Gegend und auch von der Hand. Ohne Erfahrung mit Babys ist man darauf nicht gefasst.

Nun für die beiden Kleinen und die Ersatzmütter und euch alles Gute!

LG von
 
S

Sonnenblume*

Gast
Ich hab ne Amme!

Hatten im Laden ein hochträchtiges Schwein (hatten leider von dem Züchter Tiere genommen, als ich wegen der Prüfung ne Woche nicht da war).
Die hat nun gestern oder heute geworfen.. 2 x 90g Kinder.
Hatte meine ja eh dabei und hab sie einfach dazu gepackt. Fiona hat direkt getrunken und Foxy hat's versucht, ist der Kleinste der Bande, deshalb leg ich ihn nun immer an und das klappt super.
Zufüttern werd ich trotzdem, ich denke bei Foxy muss ich das sowieso, weil er für alles immer etwas länger braucht und die anderen sind auch stärker.

Hab Fiona und Foxy heute Mittag noch gewogen.
Fiona 108 g Breitgrins weiß aber nicht mehr was sie vor ner Woche hatte, ich galube aber 82g

Foxy.. hatte am Freitag 61g und heute 76g!!!!
Denke für ihn ist das sehr gut, dafür dass er so nen schweren Start hatte und alles..

Jetzt bin ich auch etwas entlastet und Muttermilch ist ja immer noch besser als alles andere. Zwinker
 
Thema:

Waisenkind ist schwach

Waisenkind ist schwach - Ähnliche Themen

  • ich hab wieder mal waisenkinder

    ich hab wieder mal waisenkinder: hallo muß mal was loswerden .... am 1.7 hat meine beige otter rexin cinderella 3 süße babys bekommen. ausser das die mama 2 wunde stellen auf dem...
  • 5 Tage alte Waisenkinder

    5 Tage alte Waisenkinder: hallo, ich erzähl mal kurz wie das Ganze passiert ist. Meine 12 jährige Cousine bekam 2 Meerschweinmädels Ende November. Vor ein paar Monaten...
  • HILFE von meinen 4 Babys sind 2 fit und 2 schwach

    HILFE von meinen 4 Babys sind 2 fit und 2 schwach: Hallo Heute sind meine Babys zur Welt gekommen. Als ich heute morgen den Käfig aufgemacht habe waren 4 kleine Meerlis da. Schon trocken und auf...
  • Sorgenkind noch sehr schwach

    Sorgenkind noch sehr schwach: Hallo zusammen, hatte ja am montag nen thread eröffnet.der neuste stand ist das meine 2 großen schon recht mobil sind,sich gut päppeln lassen und...
  • Ähnliche Themen
  • ich hab wieder mal waisenkinder

    ich hab wieder mal waisenkinder: hallo muß mal was loswerden .... am 1.7 hat meine beige otter rexin cinderella 3 süße babys bekommen. ausser das die mama 2 wunde stellen auf dem...
  • 5 Tage alte Waisenkinder

    5 Tage alte Waisenkinder: hallo, ich erzähl mal kurz wie das Ganze passiert ist. Meine 12 jährige Cousine bekam 2 Meerschweinmädels Ende November. Vor ein paar Monaten...
  • HILFE von meinen 4 Babys sind 2 fit und 2 schwach

    HILFE von meinen 4 Babys sind 2 fit und 2 schwach: Hallo Heute sind meine Babys zur Welt gekommen. Als ich heute morgen den Käfig aufgemacht habe waren 4 kleine Meerlis da. Schon trocken und auf...
  • Sorgenkind noch sehr schwach

    Sorgenkind noch sehr schwach: Hallo zusammen, hatte ja am montag nen thread eröffnet.der neuste stand ist das meine 2 großen schon recht mobil sind,sich gut päppeln lassen und...