Heuproblematik erfolgreich gelöst

Diskutiere Heuproblematik erfolgreich gelöst im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Heute hab ich meinen Heuherkunftsort gefunden. Endlich Schluß mit teurem Heu aus dem Zooladen, keine Überlegungen mehr das Heu bei eBa. zu kaufen...
K

Knuddelschwein

Gast
Heute hab ich meinen Heuherkunftsort gefunden. Endlich Schluß mit teurem Heu aus dem Zooladen, keine Überlegungen mehr das Heu bei eBa. zu kaufen oder sonstwo im Internet.

Ich bekomm nun das Heu vom Bauern um die Ecke. Bis heute hab ich es nicht geschafft ihn mal anzutreffen. Auf dem Reithof laufen nur Menschen rum, die keine Lust haben sich mit Nichtpferdehaltern zu unterhalten.

Ich habe also nun heute einfach angerufen und nachgefragt ob er mir auch kleinere Mengen verkaufen würde....ich durfte am Nachmittag vorbeifahren.

Hab 2 große blaue Müllsäcke (voller Löcher) mitgenommen.
Er macht sie mir voll und stopft noch so gut es geht.

Es hat so geduftet in der Scheune, das Heu fast sich so wunderbar an.

Tja, als ich ihn nach dem Preis fragte, war ich dann aber doch sehr erschrocken....

will der doch tatsächlich für 2 große volle blaue Säcke ganze ZWEI Euro haben :hand::nut:

Und ich Hirsch hab bisher immer das teure Heu aus dem Zooladen geholt!


Ich kann Euch allen nur ans Herz legen Kontakt mit einem Bauern aufzunehmen und das Heu dort zu holen.
Ich kann nun sozusagen im Sommer schon sehen, welches Heu meine Tiere bekommen,

Mit der Menge komm ich ewig aus, meine Schweine haben sich auch sofort auf die erste Ration gestürzt, das andere Heu wurde gerade so genommen.......

Ach, das woll ich nur mal loswerden.
Es freuen sich meine 4 Meerschweinchen und meine 2 Aussenkaninchen!

Und mein Geldbeutel!

Mona
 
K

KaputtesSpielzeug

Gast
Genauso habe ich mich auch gefreut
und war auch so erstaunt über den niedrigen Preis
UND konnte mich kaum sattriechen an dem wundervollen Duft des Heus!
Und das ist auch jedes Mal wieder so, wenn ich welches hole!!

Gruss an alle netten Bauern,
die ihr Heu "teilen" mögen! :hand:
 
C

Chrissy

Gast
Kann dir nur zustimmen! Heu vom Landwirt ist toll!
Hab ewig gebraucht bis ich mich überwunden habe bei nem Landwirt (Reitstallbesitzer) nachzufragen, weil ich mir immer dachte dass sei unverschämt (jaja :rolleyes:)...hab's dann aber auch getan und durfte prompt 15 Ballen Heu mitnehmen...hab mal Zuhause gewogen...die wiegen zwischen 17 und 22kg :D Und Schweinchen lieben das Heu!! (Hatte vorher dummerweise das Hartog-Heu bestellt von dem Schweinchen und ich so gar nicht begeistert waren aber es wurde mit Protest gefressen...hab den Rest dann auch als Einstreu verwendet *lol)
 
Manu911

Manu911

Beiträge
15.490
Reaktionen
862
Ich hab normalerweise auch immer Heu vom Bauern aber momentan mag ich das gerade hier nimmer. Er hats immer im Kuhstall gelagert und daher roch es auch schon immer nach Kuh - ich meine gut was solls solange es ihnen schmeckt - aber momentan ist das Heu so strohig und bräunlich gewesen das mochten sie nimmer so wirklich futtern.

Zahle normal auch für so etwa 15 kg Heu nur 2 Euro aber jetzt hol ich aktuell halt erstmal aus dem Zoohandel das Heu bis es ne frische Ernte gab. Vielleicht find ich hier in der Ecke ja noch nen Bauern bei dem es noch besseres Heu gibt aber die Meisten haben so Rundballen und die kann ich net lagern, ich kann nur die normalen eckigen Ballen lagern und transportieren. Also falls noch wer nen Tipp für Düsseldorf-Nord/Ratingen/Duisburg-Süd hat :winke::fg:
 
A

Amarok801

Gast
Also ich bekomme auch das Heu vom Nachbarbauern , geh wöchentlich mit meinem Eimer hin und als ich fragte was er bekommt sagte der doch glatt nix , das bischen was deine beiden Meeris da fressen !
Hätte mir auch schon einen Ballen mitgegeben aber er hat nur die großen Rundballen , da wäre das Heu ehr vergammelt als das es meine beiden auffressen würden !
Fand das echt cool , absolute Nachbarschaftshilfe ! Dafür hab ich gesagt wenn er Hilfe braucht soll er sich melden !
 
G

GlitzerGini

Gast
Vielleicht sollte ich auch mal auf dem reiterhof fragen wo meine Tochter voltigiert :D Ich habe mich bisher aber irgendwie nicht so recht getraut:nut::rolleyes:

Gini
 
A

Angie60

Gast
Selbst bei uns in der Großstadt kann man "kleine" Ballen Heu guter Qualität für 3-4 Euro kaufen. Wer im Keller genügend Platz hat, kann den Ballen dann in einer Kartoffelsteige aufschneiden und auflockern. Ich hab unten aufgeschnittene Pelletssäcke drinne, damit der Staub nicht rausrieselt. Ich selbst hab das Glück, dass mein Pferd beim Bauern steht und für Schweinis Heu und Stroh kostenlos abfällt. Die Einstreu darf ich über den Mist entsorgen und zwar gratis. Eigentlich kauf ich nur Löwenzahnheu, das die Schweinchen aus den Futterbällen zupfen müssen. Und das bekomm ich auch von einem Bauern recht günstig. Mir graut nur vor der Zeit, wenn mein Pferd im Himmel ist und unser Bauer aus Altersgründen vielleicht nichts mehr machen kann.
Liebe Grüße
Angie
 
S

straehnchenliesel

Gast
Hab ebenfalls schon mal Heu vom Bauern bekommen. Einen riesigen ballen für einen 1,- €, wenn ich überhaupt was bezahlen musste. ;)
 
B

Britta30

Beiträge
320
Reaktionen
11
Das freut mich für Dich. Ich habe leider keinen "ordendlichen" Bauern in meiner Nähe, der vernünftiges Heu abliefert.

Deswegen greife ich immer auf das Heu vom Fu******* zurück.

Meine Schweinchen lieben es.

Liebe Grüße
Britta
 
Amy Rose

Amy Rose

Beiträge
4.637
Reaktionen
1.430
Also ich zahl beim Bauern fürn Kleinen Ballen 3€ im Winter allerdings net zu empfehlen. :mist:Voller Äste und mehr Stroh wie Heu....

Bitte, bitte lieber Sommer komm endlich 10€ sind mir pro Sack zu teuer....:hand:
 
W

Wutz

Gast
Das freut mich für dich. Ich hole mein Heu von Anfang an beim Bauern, aber hier ist es eh ländlich und daher auch recht leicht.

Das Heu ist bei uns auch im Winter duftig und hat diese grünliche schöne Färbung.
Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich einmal schon den Bauern gewechselt habe, weil der erste mir jedes Mal schlechtere mitgab, die mehr STroh waren als alles andere.

Und die günstigen Preise sind echt der Hammer. Hab bei den 2,- EUR/Ballen auch immer ein schlechtes Gewissen und ein bißchen Mitleid mit den Käufern von Heu aus Supermärkten oder Zoohandlungen, die an nichts anderes rankommen. (Vorallem seitdem ich jetzt auch noch meine Streu da entsorge und dafür eigentlich auch nichts geben müßte - aber ne Kleinigkeit schlepp ich dann doch mit und wenn´s ein Ü-Ei für die Kiddies ist.)

Allerdings wirds dieses Jahr vorbei sein mit den kleinen Heuballen, der stellt jetzt auch auf Rundballen um - naja, dann muss ich halt mit nem Sack hin und das dort reinstecken.
 
Hexe86

Hexe86

Meerschweinchenmama
Beiträge
876
Reaktionen
1
Ich krieg meins auch vom Bauern, aber man sollte aufpassen wie die ihr Heu lagern und wie sies herstellen.
Ich wohne auf einem Dorf und von meinen Nachbarn würde ich kein Heu nehmen. Die lagern ihr Heu untem im Stall wos feucht ist und doch viele Ratten und Mäuse rumspringen.
Dann Überdüngen sie ihre Wiesen um mindestens dreimal im Jahr Heu machen zu können.

Da fahre ich lieber 50km ins Dorf meiner Schwellis. Der Bauer hat noch einen richtigen Heuboden, wos trocken ist. Der "erntet" auch nur zweimal im Jahr Heu und düngt nur 1mal im Frühjahr mit Gülle ohne chemischen Dünger.
Er will nichts für den Ballen, aber wir lassen immer so drei Euros da, denn er hat ja auch Arbeit damit und Ausgaben.

So viel Heu wie jetzt haben meine Schweine noch nie gefuttert.
Vorher hatte ich immer Heu von meinem Eltern aus dem Garten, handgeerntet, selbst das ging nicht so gut weg. Aber 800km für einen Sack zufahren ist etwas unwirtschaftlich.
Heu aus dem Moor scheint doch noch besser zu sein.
 
M

murmel1308

Gast
Der Trick ist, nach Pferdeheu zu fragen. Das strohige und gelbe Heu ist in der Regel für Rinder bestimmt, die mit ihren 10000 Mägen damit keine Probleme haben und es auch ohne Protest fressen. Wenn das Pferdeheu auch von Wiesen kommt, die speziell angesät sind, kann man fast sicher sein, dass auch der Proteingehalt stimmt. Die einzelnen Grasarten haben einen ganz unterschiedlichen Proteingehalt. Zu viel Protein im Gras macht Pferden und Schweinchen zu schaffen :) Wer sich da informieren will, kann unter agrobs.de schauen. Agrobs stellt Heucobs her, da kann man sich mal die unterschiedlichen Proteingehälter anschauen. Man muss ja keine Cobs kaufen - nur gucken, nicht anfassen :)

Daher ist das eher gröbere Heu, das schon nach Kuhstall riecht, mit Sicherheit für Rinder gedacht. Also nach Pferdeheu schauen und fragen.

- murmel1308
 
C

caviamama

Gast
Meine Schweins stehen auf Eifelheu. Das kaufe ich im Ballen bei meinem Futterhändler. Es gibt 20 km weiter aber auch noch einen Bauern, wo man es kaufen kann. Sie lieben es und es sind ganz viele Kräuter drin. Wir bezahlen für einen kleinen Ballen 3,30 €.

Nicht, dass es hier am Rhein nicht genug Heu gäbe, aber es ist Rheinwiesenheu. Ich habe da ein bisschen Sorge, dass ich meine toten Schweinchen dann an den Seuchenschutz übergeben muß, wenn sie das Heu von überfluteten Rheinwiesen gefressen haben...
 
C

caviamama

Gast
Der Trick ist, nach Pferdeheu zu fragen. Das strohige und gelbe Heu ist in der Regel für Rinder bestimmt, die mit ihren 10000 Mägen damit keine Probleme haben und es auch ohne Protest fressen. Wenn das Pferdeheu auch von Wiesen kommt, die speziell angesät sind, kann man fast sicher sein, dass auch der Proteingehalt stimmt. Die einzelnen Grasarten haben einen ganz unterschiedlichen Proteingehalt. Zu viel Protein im Gras macht Pferden und Schweinchen zu schaffen :) Wer sich da informieren will, kann unter agrobs.de schauen. Agrobs stellt Heucobs her, da kann man sich mal die unterschiedlichen Proteingehälter anschauen. Man muss ja keine Cobs kaufen - nur gucken, nicht anfassen :)

Daher ist das eher gröbere Heu, das schon nach Kuhstall riecht, mit Sicherheit für Rinder gedacht. Also nach Pferdeheu schauen und fragen.

- murmel1308
Hallo:wavey:, lange nichts von Dir gehört! Schön, freu´ mich!!!!

Ja, hier verkaufen die Bauern das Heu für die Schweinchen unter dem Namen "Grummet". Wenn man danach fragt, wissen sie gleich, man möchte nicht einen halben "Baum" im Sack, sondern das etwas feinere, grüne:hand:
 
S

SüßeSusi

Gast
Die Arbeitskollegin von meinem Pa wohnt auch auf dem Land und gibt uns sogar immer umsonst riesige Säcke Heu mit. Find das total klasse, die sind froh, wenn sie es los sind und meine Süßen freuen sich.
Ich finde es gibt einfach kein besseres Heu, als das vom Bauern!
LG Anja
 
G

Gracy

Gast
ich finde es immer schwierig, die bauern auf dem hof anzutreffen oder beim reitstall einen zuständigen menschen anzutreffen, der es rausgibt.

neulich bin ich mal wieder umsonst zum reitstall gefahren, weil der besitzer grade nicht anwesend war... heu herauszugeben ist auch eine unglaublich verantwortungsvolle aufgaben, die nicht jeder erfüllen kann. *kreisch* dort kostete ein ballen nur 2 euro. schade, die schweine fanden es lecker. dort fahre ich nur noch spontan hin, wenn's eh auf der strecke liegt.

weil mich die umsonst gefahrenen wege so stören, bin ich hier übers forum an einen kleinen reiterladen gekommen. dort kann ich das heu von einem auf den anderen tage bestellen. zwar kostet der ballen dort 3,50, aber ich weiß dann sicher, dass ich die ballen tags drauf auch bekomme. :wavey:
 
X

Xenodike

Gast
ich kauf ja immer gleich in großen mengen ( 250kg/ballen - die pferde brauchen ja futter *g*) und zwacke den schweinis einfach was ab.

wer in meiner umgebung wohnt darf mich gerne ansprechen. ist vielleicht für die frankfurter hier im forum ganz interessant. im zweifel kann ich auch zu landwirten direkt vermitteln, kenne viele die heu in allen möglichen formen verkaufen.
so ein kleiner quarderballen (ca 17kg) kostet bei uns in der gegend aktuell so um die 2€

€dit: mit reitern auf höfen ist das immer so eine sache. großer reitstall heißt meist auch großes ego -> arrogantes verhalten. muß nicht sein, trifft aber meistens zu. meine erfahrung. auf den kleineren höfen mit freizeitreitern sind meist etwas umgänglichere leute anzutreffen.
würd die leute aber trotzdem einfach ansprechen wo man den eigentümer finden kann
 
Zuletzt bearbeitet:
X

Xenodike

Gast
Hallo:wavey:, lange nichts von Dir gehört! Schön, freu´ mich!!!!

Ja, hier verkaufen die Bauern das Heu für die Schweinchen unter dem Namen "Grummet". Wenn man danach fragt, wissen sie gleich, man möchte nicht einen halben "Baum" im Sack, sondern das etwas feinere, grüne:hand:

grummet ist einfach nur der zweite schnitt. enthält wenn man glück hat mehr kräuter, ist dafür eiweißhaltiger und meist nicht so faserreich.
ich weiß jetzt nicht wie wichtig diese fasern für schweichen sind, hab noch nicht sooo lange meeris. meine bekommen immer einfach von unserem heu, deswegen hat sich die frage für mich noch nie gestellt.
wär aber mal interessant zu wissen. kann mir ein experte da weiterhelfen?
 
Thema:

Heuproblematik erfolgreich gelöst

Heuproblematik erfolgreich gelöst - Ähnliche Themen

  • Blüten, Blätter und Co. erfolgreich selber trocknen - was ist zu beachten?

    Blüten, Blätter und Co. erfolgreich selber trocknen - was ist zu beachten?: Hallo, möchte dieses Jahr meine Kräuter, Blätter, Blüten und Co. selbst trocknen. Gibts ein paar Grundregeln, an die man sich halten muss, damit...
  • Blüten, Blätter und Co. erfolgreich selber trocknen - was ist zu beachten? - Ähnliche Themen

  • Blüten, Blätter und Co. erfolgreich selber trocknen - was ist zu beachten?

    Blüten, Blätter und Co. erfolgreich selber trocknen - was ist zu beachten?: Hallo, möchte dieses Jahr meine Kräuter, Blätter, Blüten und Co. selbst trocknen. Gibts ein paar Grundregeln, an die man sich halten muss, damit...