Pflegehund?

Diskutiere Pflegehund? im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Hallo! Ich habe auf einer Tierschutzseite einen Hund entdeckt und für ihn wird noch eine Pflegestelle gesucht. Die möchte ich ihm gerne bieten...
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Hallo!

Ich habe auf einer Tierschutzseite einen Hund entdeckt und für ihn wird noch eine Pflegestelle gesucht.
Die möchte ich ihm gerne bieten.
Aber der Hund ist noch in Spanien in einem Tierheim. Nicht bei bei den Tierschutzleuten.
Nun wurde mir am Tele mitgeteilt, das man nun erst dort anfragen muss, ob der Hund noch da ist. Wenn ja, dann muss ich den Mittelmeercheck abwarten und ob er Katzenverträglich ist.
Ich bin so hibbelig, ob er noch da ist und ob alles andere auch o.k. ist.
Wenn ja- dann haben wir bald einen 2. Mops Mix. Sieht so aus wie meine Cindy.
Aber - ich muss mich irgendwann dann wieder von ihm trennen. Denn ich bin ja nur die Pflegemami für ihn.

Drück mal die Daumen, das das Kerlchen noch da ist.....

bine
 
23.09.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pflegehund? . Dort wird jeder fündig!
H

Heissnhof

Gast

AW: Pflegehund?

HI Bine,
na - dann drücke ich Dir die Daumen!
Ich hätte auch fast mal einen Hund von so einer Station als Pflegehund geholt, weil er fast so aussah wie unsere ehemalige Hündin. Aber 2 Hunde waren uns dann doch zuviel und die waren größer als ein Mops.
 
S

SophieKend

Gast

AW: Pflegehund?

Daumen sind gedrückt :top: *daumendrück*
 
K

KaputtesSpielzeug

Gast

AW: Pflegehund?

Bei Gelegenheit möchte ich sowas auch machen!

Ich drücke Dir dolle die Daumen! :)
 
H

Heissnhof

Gast

AW: Pflegehund?

Und Bine - weißt Du schon was?

@Kaputtesspielzeug - oh - da hat ja jemand einen Border Terrier ;)
 
K

KaputtesSpielzeug

Gast

AW: Pflegehund?

@Heissnhof
Ja, seit Mitte April ist die Kleine Rieke bei mir
und wird von allen heissgeliebt! :heart:
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5

AW: Pflegehund?

Hallo!

Also der Hund ist noch da und er ist katzenverträglich. :dance:
Jetzt wird der Mittelmeercheck gemacht. Drückt mal ganz dolle die Daumen, das er negativ ist.
Mir wurde mitgeteilt, das es etwas dauern kann, bis der Arzt da war.
Ich habe gelesen, das viele Mittelmeerchecks gar nicht seriös gemacht würden.....ich hoffe aber inständig, das es hier der Fall ist.
Wisst ihr was so ein Check kostet? Denn ich würde ihn auf jeden Fall hier noch mal machen lassen.
Der Pflegevertrag wird jetzt für mich fertig gemacht.
Jetzt wurde mir auch mitgeteilt, das ich den Hund dann in Düsseldorf am Flughafen abholen müsste. Und das das auch mal spontan sein könnte. Ich hoffe sehr, das ich vorab aber informiert werde, da ich ja nicht immer das Auto habe und im Dunkeln nicht fahren kann.....mmhhh. Abwarten. Ich mach mich hier schon komplett verrückt.
bis dann
bine
 
H

Heissnhof

Gast

AW: Pflegehund?

Hallo Bine,
na immerhin lebt er noch!
Die Mittelmeerchecks werden sicher nicht immer seriös gemacht. Manche Mittelmeerkrankheiten kann man erst nach einem Jahr nachweisen (Leishmaniose). Die Ansteckungsgefahr für andere Hunde ist allerdings recht gering. Nicht selten werden solche Hunde aber als "negativ" ausgeführt und haben ein Jahr später doch etwas. Ein Grund, weshalb ich mich mit solchen Hunden sicherheitshalber nicht in Versuchung bringe. Bitte nicht falsch verstehen, aber Du hast ja schon einen Hund, den Du ggf. nicht gefährden willst.

@KaputtesSpieldingsda: Ich wollte als Kind immer einen Border-Terrier - irgendwie fand ich die toll, weil sie so unspektakulär sind und die meisten sie für Mischlinge halten. Wurde dann später aber ein Spitzmix, ein Labi-deutsch-Drahthaar-Mix, ein Briard-Mix, ein Husky und nun ein Spaniel-Pinscher-Dackel-Schäferhund-Mix....hihi - keine gewähr für die Rassenangaben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Arme-Schweine

Gast

AW: Pflegehund?

hi,

leishmaniose wird ausschliesslich über die sandmücke übertragen.....fraglich ist kontakt mit blut und wunden..aber bisher nicht erwiesen.

die tests sind oftmals schnelltests...

am sichersten ist es nach ca. 3 monaten in deutschland einen erneuten kompletten mittelmeercheck machen zu lassen.

wird der test durchgeführt und erst dann sticht die sandmücke zu ist der logischerweise nicht aussagefähig.

wäre es denn ein problem für dich wenn er positiv wäre?

EDIT:
der test auf lm sollte erst durchgeführt werden wenn der hund ein jahr alt ist, bzw. älter..bei welpen oder junghunden kann es zu fehlerhaften ergebnissen kommen..

liebe grüße
andrea
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cavia 2008

Gast

AW: Pflegehund?

Leishmaniose, Boriose, Kokzidien, Würmer,Flöhe, wenn es ein Welpe ist dann rechne u.U. mit Parvo. und nicht zu Vergessen Giardien und Pilz.


Alles sehr lecker.

Es lebe das Geschäft mit dem Mitleid

Hoffe Du hast alle Impfungen und die weitere Kostenfrage für Pflege UND deinem eigenem Hund Abgedeckt?



viel spaß
 
H

Heissnhof

Gast

AW: Pflegehund?

Von der Vernunft her lehne ich das auch ab, aber vor dem Einzelschicksal kann ich trotzdem oft nicht die Augen verschließen.

Unseren jetzigen Welpen haben wir von einem Pferdehof in der Nähe geholt, einen "Südhund" wollte ich definitiv nicht.
 
K

KaputtesSpielzeug

Gast

AW: Pflegehund?

Hast Du vielleicht jemanden in Deinem Umfeld
der Dich spontan fahren könnte?
Oder dessen Auto Du spontan bekommen könntest!?
Hör Dich doch mal um...


@Heissnhof
Ja, das stimmt. Die meisten die nachfragen,
fragen was für ein Mischling sie ist
und sind dann immer ganz überrascht,
das sie reinrassig und sogar in der Zucht war. *grinsel*
Ich liebe ihr Gesicht!! :heart:
Vor ihr hatte ich einen Hund und das war ein
sogenannter Senfhund...da weiss niemand mehr,
was da alles mitgemischt hat! :D
 
P

piper1981

Beiträge
1.652
Reaktionen
16

AW: Pflegehund?

Manche Mittelmeerkrankheiten kann man erst nach einem Jahr nachweisen (Leishmaniose).
sry , diese aussage ist nicht richtig. man kann die krankheit nachweisen ,sobald sie ausgebrochen ist. da leishmaniose aber eine recht lange inkubationszeit haben kann, ist es möglich, dass der hund jahrelang "gesund" ist.

bei hunden die jünger als 1 jahr sind , ist es möglich , dass sie noch antikörper von mami haben , ohne selbst den erreger in sich zu tragen.



Ich habe gelesen, das viele Mittelmeerchecks gar nicht seriös gemacht würden.....ich hoffe aber inständig, das es hier der Fall ist.
seriös ist das falsche wort. das ganze ist leider etwas komplizierter.
Mittelmeerchecks oder auch reiseprofile genannt, sind, ausser der Knott-test auf filarien, in der regel Antikörpertests.
das ist ein indirekter erregernachweis, der nach antikörpern sucht ,die bei erregerkontakt gebildet werden .
antikörper bleiben noch lange im körper, auch wenn der erreger selbst schon vernichtet ist. positiv heisst also nicht automatisch krank.
genauso kann es sein , dass der hund negativ getestet ist , der erreger noch irgendwo im körper schlummert, und darauf wartet , dass das immunsystem schwächelt.

der hund kann im ausland noch negativ sein, hat dann durch den flug,vorherige impfung , neue umgebung ,= stress , das immunsytem schwächelt und es kann zum ausbruch kommen. auch dann kann der antikörpertest noch negativ sein.

wenn man also verdacht auf eine mmk hat, empfiehlt es sich, zusätzlich zum reiseprofil noch ein grosses screening, blutbild und eine eiweißelektrophorese zu machen.
je nach krankheit gibt es dann auch noch andere untersuchungsmöglichkeiten.
in der regel reichen es aber obengenannnte blutuntersuchungen .

naja, alles genau zu erklären ,dauert etwas länger.
vll liest du mal ein bischen im www.leishmaniose-forum.de ?
auch wenn es LM-Forum heisst, geht es dort um alle mmks.
oder www.parasitus.com bieten auch telefonische beratung an.

kommt drauf an , wo du es machen lässt und aus welcher region dein hund kommt. danach richtet sich auf welche krankheiten getestet wird.

das reiseprofil griechenland beim labor LAboklin beinhaltet 5 mmks und kostet mit tierschutzrabatt(20%) ca 57€.
denke mal für spanien dürfte es ähnlich sein.

wir(also th griechenland) testen , wenn symptomlose hunde ca 4 wochen in deutschland sind ,per reiseprofil von laboklin . in einzelfällen auch früher.
Ausserdem raten wir dazu jährlich oder bei symptomen nachzutesten.
bei positivem test oder/und symptomen lassen wir dann noch zusätzlich gr screening, blutbild und eep machen. (mit tierschutzrabatt ca 30€)
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5

AW: Pflegehund?

Hmmm, das hört sich so verwirrend an mit den ganzen Bluttests. Werde Rücksprache mit meiner TÄ halten. Auch wenn der Test negativ ist, lasse ich ihn untersuchen.
Wird der Hund vor Abreise positiv getestet, werde ich ihn nicht nehmen. Aber ich bete, das er es nicht ist.
Er wird mit 2 Jahren angegeben. Und sitzt in einem Tierheim. Ich hoffe, das dort grad keine Sandmücken rumschwirren.
Wer weiß wievielen Lm Hunden man begegnet ohne es zu wissen. Bei uns haben einige ihre Hunde aus Spanien. Erst jetzt vor kurzem ist ein junger Galgo hinzugekommen. Bildhüsch ist er.
Ich bin immer positiv eingestellt. Ich denke jetzt einfach mal, das er ein wunderbarer kleiner lieber und verträglicher Rüde ist, der gesund hier ankommt und sich schnell hier eingewöhnt.
Meine Cindy hatte auch eine Immunschwäche. Hatte Schnupfen und Husten und ganz schlimm Demodex Befall. Und sie kam nicht aus Spanien. Wir haben sie mit gutem Futter, Wärme, Liebe und Stressfrei gesund bekommen.
Ich werde dem Hund aus Spanien ein Mäntelchen kaufen, damit er nicht friert. Denn sicherlich wird der Temperatur Unterschied auch eine Umstellung für ihn sein.
Meine Güte...er ist noch gar nicht hier..... :lach:

bine
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heissnhof

Gast

AW: Pflegehund?

HI Bine,
ich drücke Dir die Daumen! Was meine Tierärztin sagt, kommen hier sehr viele Hunde mit Mittelmeerkrankheiten an. Das ist der Grund, weshalb die meisten Tierärzte den massenhaften Import dieser Hunde ablehnen. Ist ein Jammer, denn oft sind es wirklich sehr nette Hunde, denen man ein gutes Leben gönnen würde.

Hoffen wir das Beste. Wäre nett, wenn Du uns weiter informieren würdest.
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5

AW: Pflegehund?

Ja, nebenbei erwähnt ist meine TÄ auch nicht angetan von spanischen Waisen....
:mist: Aber- ich habe hoffentlich Glück - ach i wo der Hund braucht das Glück.
Der süße Kerl. :slove2:
Und danke noch herzlich für die Links. Werde mich damit beschäftigen.
Wer noch eine Schleppleine hat und sie nicht mehr braucht, möge sich bitte bei mir melden mit Preisvorstellung. Danke!

bine
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schweinchenfreundin

Gast

AW: Pflegehund?

Kann ein Hund mit Leishmaniose oder Erlichose nicht auch ein langes Leben führen?

@Biensche, bist du sicher, dass du nur Pflegestelle bleibst? Du bist doch jetzt schon veliebt :slove2: , kannst dich bestimmt von dem kleinen Kerl nicht trennen! :lach:


Liebe Grüße Susa
 
A

Arme-Schweine

Gast

AW: Pflegehund?

hi,

ja..haben sie..

erlichiose wird mit DOXYCYCLIN HYCLAT behandelt...hyclast deswegen weil die halbwertzeit anders ist als beim normalen doxy ausd der humanmedizin..

lm mit allopurinol..ein medikament aus der humanmedizin..

wichtig ist es dabei die blutwerte zu kontrollieren vor allem elektrophorese mit kurve
nur die werte sagen etwas über eine erkrankung aus..der titer ist zweitrangig..hatte sandra ja schon geschrieben.


liebe grüße
andrea
 
P

piper1981

Beiträge
1.652
Reaktionen
16

AW: Pflegehund?

Kann ein Hund mit Leishmaniose oder Erlichose nicht auch ein langes Leben führen?
jepp , das ist richtig.
im lm forum ist der älteste hund mit leishmaniose 18 jahre alt geworden , wenn ich mich recht erinnere.

ich hab selbst einen griechen mit leishmaniose ,ehrlichiose und herzwürmern(behandelt, aber schon schäden am herz) , der jetzt 10-11 jahre alt ist.

die meisten hunde sterben auch nicht unbedingt an der krankheit, sondern an der oft falschen behandlung der deutschen tierärzte.

@biensche
Ja, du hast recht, es ist etwas verwirrend. Sicherheit hast du eigentlich nur , wenn du einen positiven direkten erregernachweis (je nach krankheit PCR, lymphknotenpunktat) hast. wenn diese speziellen untersuchungen negativ sind, heist das aber trotzdem nich, dass der hund negativ ist, sondern nur die blutprobe ,die abgegeben wurde. wenn die erreger grad woanders unterwegs waren , hast du halt pech gehabt.

falls der hund kommt, tu mir den gefallen und such dir einen tierarzt der sich auskennt oder les dir selbst genug an. es ist teilweise schon ziemlich erschreckend, was die einem für horrormärchen erzählen.
im lm-forum findest du eine tierarztliste.

an deiner stelle würd ich auch den verein, über den der hund zu dir kommen soll, nochmals genau über mmks ausquetschen und spätestens wenn sie anfangen zu verharmlosen (1 tablette am tag bei lm, keine weiteren untersuchungen nötig oä) , von dem verein abstand halten.

Wer weiß wievielen Lm Hunden man begegnet ohne es zu wissen. Bei uns haben einige ihre Hunde aus Spanien.
die durchseuchungsrate in südspanien liegt bei 42% , in nordspanien bei 10%.
die wahrscheinlichkeit ist also relativ hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5

AW: Pflegehund?

ZITAT v. Schweinchenfreundin: bist du sicher, dass du nur Pflegestelle bleibst? Du bist doch jetzt schon veliebt

Ja, klar bin ich schon in ihn verliebt. Ein bischen schon. Aber ich habe es meinem Mann versprechen müssen. Es hängt also von meinem Mann ab. Und der möchte aber erst in 4 Jahren einen zweiten Hund (für sich). Da er da in die Anpassung geht und die Zeit hat. Er hat Bedenken, das ich überfordert sein könnte.
Es hängt natürlich von dem Hundi ab, wie er sich verhält ob er anstrengend wird oder nicht. Aber ich habe meine Cindy auch gut erzogen bekommen. Sie wusste mit 1/2 Jahr auch noch nichts und ist jetzt so ein toller Hund geworden. Ich krieg das schon hin. Er ist bestimmt ein ganz goldiger Schatz! Und es gibt für mich keine Probleme - nur Lösungen. Bin halt ein positiv denkender Mensch.

bine
 
Thema:

Pflegehund?

Pflegehund? - Ähnliche Themen

  • Pflegehund Tiquilla (Schäferhund)

    Pflegehund Tiquilla (Schäferhund): Hallo ihr, wir haben seit gestern einen Pflegehund für 2 Wochen. Er ist wirklich ein schöner und lieber Hund. "Zuhause" hört er echt auf's Wort...
  • Mein Dobermann-Pflegehund

    Mein Dobermann-Pflegehund: Asta im März ´08 Asta (Hundewiese) Asta LG Melly und die Erkenschwicker-Schweinebande :winke:
  • Unser Wochenend-Pflegehund

    Unser Wochenend-Pflegehund: Huhu, wir haben am Wochenende öfter mal einen Gast. Er hat vorher mit Herrchen über uns gewohnt, wohnt jetzt nur 10 Min. weit entfernt und ist...
  • Pflegehund Jaimie

    Pflegehund Jaimie: Gestern ist sie angekommen, meine derzeitiger Pflegehund Jaimie. Wir hoffen, dass sie ganz tolle Leute findet, die ihr die nötige Zeit geben...
  • Pflegehund musste erlöst werden

    Pflegehund musste erlöst werden: Ich habe heute erst erfahren, dass Ike der Pflegehund meiner Eltern am Samstag mit 10 Jahren eingeschläfert werden musste, da seine Knochen nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Pflegehund Tiquilla (Schäferhund)

    Pflegehund Tiquilla (Schäferhund): Hallo ihr, wir haben seit gestern einen Pflegehund für 2 Wochen. Er ist wirklich ein schöner und lieber Hund. "Zuhause" hört er echt auf's Wort...
  • Mein Dobermann-Pflegehund

    Mein Dobermann-Pflegehund: Asta im März ´08 Asta (Hundewiese) Asta LG Melly und die Erkenschwicker-Schweinebande :winke:
  • Unser Wochenend-Pflegehund

    Unser Wochenend-Pflegehund: Huhu, wir haben am Wochenende öfter mal einen Gast. Er hat vorher mit Herrchen über uns gewohnt, wohnt jetzt nur 10 Min. weit entfernt und ist...
  • Pflegehund Jaimie

    Pflegehund Jaimie: Gestern ist sie angekommen, meine derzeitiger Pflegehund Jaimie. Wir hoffen, dass sie ganz tolle Leute findet, die ihr die nötige Zeit geben...
  • Pflegehund musste erlöst werden

    Pflegehund musste erlöst werden: Ich habe heute erst erfahren, dass Ike der Pflegehund meiner Eltern am Samstag mit 10 Jahren eingeschläfert werden musste, da seine Knochen nicht...