bezahlt - nicht abgeholt! Was weiter

Diskutiere bezahlt - nicht abgeholt! Was weiter im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo, ich stehe erstmal vor dem Problem das zwei bezahlte Tiere nicht abgeholt werden bzw. ich schon zig Mitfahrmöglichkeiten angezeigt habe und...
A

anna-hedi

Gast
Hallo, ich stehe erstmal vor dem Problem das zwei bezahlte Tiere nicht abgeholt werden bzw. ich schon zig Mitfahrmöglichkeiten angezeigt habe und ich 0 aber wirklich 0 Antwort bekomme.
An die Erfahrenen unter euch: was würdet/habt ihr in solchen Fällen gemacht
 
30.07.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: bezahlt - nicht abgeholt! Was weiter . Dort wird jeder fündig!
K

Katrin-Kiel

Gast
Hallo, ich stehe erstmal vor dem Problem das zwei bezahlte Tiere nicht abgeholt werden bzw. ich schon zig Mitfahrmöglichkeiten angezeigt habe und ich 0 aber wirklich 0 Antwort bekomme.
An die Erfahrenen unter euch: was würdet/habt ihr in solchen Fällen gemacht

Tja, bezahlt ist bezahlt; und wer sich dann nicht um sein Tier kümmert, wie es "geliefert" wird, hat selber Schuld (ist meine Meinung).
Wenn ich ein Tier kaufe, welches sich aber nicht bei mir in der Nähe befindet, muss ich dafür sorgen, wie es zu mir kommt.

Gib den jenigen nochmals Bescheid, dass sie ihr "bezahltes Tier" (wie sich das anhört !!!) bitte in den nächsten 4 Wochen abholen mögen bzw. sich um eine MFG kümmern möchten, ansonsten wird das Tier weitervermittelt.
 
L

Lischens Rasselbande

Gast
also ich würde eine Frist setzen...wenn sie sich dann nicht meldet,pech gehabt...wenn sie auch so schon kein Interesse zeigtm,wer weiß wie die dann mit den Schweinen umgeht...
 
G

Gast79603

Gast
Man weiß doch nie, ob evtl. was passiert ist? Ich würde eine Frist setzen und dann auf jeden Fall das Geld zurück überweisen (oder einen Teil).
 
G

Gaby´s Teddy Bande

Gast
Man weiß doch nie, ob evtl. was passiert ist? Ich würde eine Frist setzen und dann auf jeden Fall das Geld zurück überweisen (oder einen Teil).
Hallo
so würde ich es auch machen. Aber dann nur die Hälfet des Geldes zurücküberweisen. Weil Du hättest ja auch die Tiere " vielleicht " schon jemanden anderen verkaufen können.
Hast Du die Telefonnr. von den neuen Futtergeber??????
 
R

Regina

Beiträge
1.254
Reaktionen
0
@ anna-hedi

ich habe mir mal die Abgabebedingungen auf deiner HP angesehen und finde das völlig o.k. so.
An deiner Stelle würde ich die Sache genauso handhaben wie unter den Abgabebedingungen vorgesehen. Allerdings den Käufer/die Käuferin nochmal anschreiben und ausdrücklich darauf hinweisen.

(Geld würde ich nur dann zurücküberweisen wenn wirklich etwas ganz schlimmes passiert ist, der Käufer/die Käuferin z.B. handlungsunfähig im Krankenhaus liegt oder z.B. ein Todesfall im engsten Familienkreis. Allerdings ist man auch da auf eine Info seitens der Käufer angewiesen da man ja zumindest deren Bankdaten braucht)



LG Regina
 
V

VonDenRheinauen

Gast
Schon mal angerufen statt Mail geschrieben?
Vereinfacht einiges erheblich... :nuts:
 
A

Azurcristall

Gast
Also ich würde auch ne Frist setzen und wenn derjenige sich bis dahin nicht meldet, sind die Tiere wieder frei. Geld würde ich NICHT zurücküberweisen, denn wofür macht man denn sonst die Vorauskasse? Genau deshalb, weil es die Leute sich sonst fuchs anders überlegen.
 
M

Martina A.

Beiträge
3.831
Reaktionen
2
Gehen die beiden denn an einen Liebhaber oder Züchter? Ich würde noch mal hinschreiben oder anrufen und unter Hinweis auf deine Abgabebedingungen eine letzte Frist setzen. Außerdem wäre dann wohl schon inzwischen Futtergeld entstanden, daß zu bezahlen ist.

Wenn er/sie sich nicht bis Fristende meldet, würde ich sie anderweitig abgeben.
 
A

Asrael

Gast
Ich würde da anrufen. wenn niemand ran geht eine mail schreiben, daß du versucht hast anzurufen. deine telefonnummer nochmal angeben, damit sie sich auch telefonisch melden können.

Eine frist von einem Monat würde ich festlegen und sagen, daß das tier sonst weitervermittelt wird.

das ist fair, falls was passiert ist.
 
G

Garw

Gast
Hallo,

ich nehme das Geld generell und niemals niemals vorher. Ich lasse die Leute erst bezahlen, wenn sie die Tiere übernehmen.
Ich weiß, dass die meisten Züchter das Geld vorher nehmen, aber damit konnte ich mich nie anfreunden.

Wenn die Leute absagen, dann sollen sie es tun. Meine Tiere sind bei mir ja gut aufgehoben und Platz sollte ja für alle da sein. So nötig habe ich Abgaben dann auch nicht:)

Ausserdem möchte ich die Leute nicht unter Druck setzen, weil sie schon bezahlt haben. Wenn sie absagen, dann sollen sie es tun. Das sage ich ihnen auch immer, dass die Abholung bis zur Übergabe ganz unverbindlich ist und wenn sie andere Tiere sehen, die ihnen besser gefallen, dann sollen sie sich die Tiere doch holen. Muss ja auch passen.
Ehrlich gesagt, ist es mir auch lieber, wenn sie dann absagen, als wenn sie meine Tiere holen, weil sie bezahlt sind, aber dann nicht mehr wollen, weil sie irgendwo "schönere" Tiere gesehen haben.

Wer meine Tiere wirklich will, der holt sie auch.

:rolleyes:
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Hallo!

So wie deine Abgabebedingungen auf der HP stehen, so würde ich es auch noch mal als Email an die Person schreiben.
Und dann als Zusatz eben noch mal die Frist angeben.
Falls die Tiere bei Bezahlung noch Babies waren und damit noch nicht abgabereif, würde ich die Frist ab dem Tag setzen, ab dem du sie abgeben wolltest. Sicher war schon ein Termin beiderseits ins Auge gefasst? Also ab dem Tag dann 30 Tage Frist.
Dann hast du deine Pflicht schriftl. erfüllt. Ich würde dann auch nicht weiter anrufen oder mailen. Einfach abwarten und nach 30 Tagen, die Tiere wieder offiziell anbieten.



bine
 
A

Asrael

Gast
also wenn ich nie geld vorher nehmen würde, dann hätte ich hunder notmeeris reserviert und keiner würde sie abholen.
 
G

Garw

Gast
Achja, das habe ich vergessen zu erwähnen! :rolleyes:
Mit den Fristen..... habe ich einen Termin vereinbart oder die Leute wollen sich bis zu einem bestimmten Tag melden, dann erwarte ich das auch.
Da bin ich ziemlich hart:)

Also wenn der 24. vereinbart war und keine Nachricht kommt, sind die Tiere am 25. wieder zu haben.
Da ich ja nicht wissen kann, was los ist und manche einfach Angst haben abzusagen, ist mir der Grund auch egal. :nuts:
 
A

anna-hedi

Gast
Also werde ich noch mal Kontakt auf nehmen und eine Frist setzen. Das Problem ist nicht der Platz, bei mir sind sie gut aufgehoben. Habe auch Bedenken, wenn sie jetzt sich schon nciht meldet, wie kümmert sie sich (oder auch nicht) dann um die Tiere wenn sie bei ihr sein sollten????
 
G

Garw

Gast
Also werde ich noch mal Kontakt auf nehmen und eine Frist setzen. Das Problem ist nicht der Platz, bei mir sind sie gut aufgehoben. Habe auch Bedenken, wenn sie jetzt sich schon nciht meldet, wie kümmert sie sich (oder auch nicht) dann um die Tiere wenn sie bei ihr sein sollten????

Genau das meine ich:) Wenn sie sich jetzt "genötigt" sieht, die Tiere zu nehmen, dann weiß man das nicht...
Abgesehen davon: Auf mich wirkt das von züchterischer Seite immer auch ein bißchen nach "egal, aus den Augen, aus dem Sinn, Hauptsache bezahlt und Ställe frei"
 
A

Azurcristall

Gast
der punkt ist doch: ist ein tier reserviert, bietet man es niemand anderem mehr an. Reserviert nun jemand ein tier für nen Monat bis ers abholt und holts dann doch nicht ab, hätte ich in der Zeit vielleicht eine weitere Anfrage auf das Tier gehabt und es in ein gutes zu Hause vermittelt.

Klar geht es in erster Linie um was Wohl der Tiere, aber ein bisschen in die eigene Tasche schauen muss man schon. Ich denke, keiner von uns ist die Wohlfahrt und füttert einem fremden einen Monat lang ein Tier umsonst durch, damit dieser es dann doch nicht nimmt.

Aber mal noch was anderes: Auf fast jeder Züchterhomepage sind Abgaberegeln zu finden. Oftmals ziemlich streng. Aber dann hat man doch Skrupel, sie einzuhalten. Wieso macht man sie dann? Nur um die Leute "abzuschrecken"?
Ich finde, wer knallharte Abgaberegeln macht, sollte sie durchziehen. Und wer lieber lieb ist (was ja durchaus vollkommen okay ist) der macht liebe Abgaberegeln. ;) Ist nun nicht auf dich bezogen Anna-Hedi, ist mir aber schon mehrmals aufgefallen bei anderen Züchtern.
 
K

kime

Gast
Hallo,

ich nehme das Geld generell und niemals niemals vorher. Ich lasse die Leute erst bezahlen, wenn sie die Tiere übernehmen.
Ich weiß, dass die meisten Züchter das Geld vorher nehmen, aber damit konnte ich mich nie anfreunden.

Wenn die Leute absagen, dann sollen sie es tun. Meine Tiere sind bei mir ja gut aufgehoben und Platz sollte ja für alle da sein. So nötig habe ich Abgaben dann auch nicht:)

Ausserdem möchte ich die Leute nicht unter Druck setzen, weil sie schon bezahlt haben. Wenn sie absagen, dann sollen sie es tun. Das sage ich ihnen auch immer, dass die Abholung bis zur Übergabe ganz unverbindlich ist und wenn sie andere Tiere sehen, die ihnen besser gefallen, dann sollen sie sich die Tiere doch holen. Muss ja auch passen.
Ehrlich gesagt, ist es mir auch lieber, wenn sie dann absagen, als wenn sie meine Tiere holen, weil sie bezahlt sind, aber dann nicht mehr wollen, weil sie irgendwo "schönere" Tiere gesehen haben.

Wer meine Tiere wirklich will, der holt sie auch.

:rolleyes:
So seh ich das auch :top:
 
G

Garw

Gast
Hi Azurcristall,

1. dann geht das Tier halt später weg
2. doch, wenn er / sie dann das Tier nicht mehr haben will, dann bin ich Wohlfahrt:)
3. Abgaberegeln: Gibt es auf meiner HP gar nicht, wird alles im Gespräch geklärt, WEIL:
steht dort: Nur Einzeltier, nicht zum Kaninchen, großer Auslauf, keine gemischten Pärchen (also potente Böcke und Sau) dann sind die Leute clever genug, um mir am Telefon herzzerreißende Storys zu erzählen.
Sie sind bei nem anderen Züchter abgeblitzt, jetzt sind sie schlauer: haben schon ein Meerschweinchen, Kanichen haben sie eh nicht, das gehege ist garantiert 6x9 m und Nachwuchs ist nicht geplant.....
Also lasse ich die Käufer bei mir antreten:)))) und dann wird geklärt, ob Meerschweinchen ja oder nein*g*

Bin ich jetzt lieb oder streng? :)
 
Thema:

bezahlt - nicht abgeholt! Was weiter

bezahlt - nicht abgeholt! Was weiter - Ähnliche Themen

  • Bezahlte Tiere nicht erhalten

    Bezahlte Tiere nicht erhalten: Hallo, wie würdet ihr vorgehen wenn ihr Tiere bezahlt, sie abholen wollt und es dann heißt.... die Tiere sind schon vermittelt :sauwütend , sorry...
  • Ähnliche Themen
  • Bezahlte Tiere nicht erhalten

    Bezahlte Tiere nicht erhalten: Hallo, wie würdet ihr vorgehen wenn ihr Tiere bezahlt, sie abholen wollt und es dann heißt.... die Tiere sind schon vermittelt :sauwütend , sorry...