Zwerghamsterbabys

Diskutiere Zwerghamsterbabys im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Am vergangenen Montag hat unsere Campbellhamsterdame Nachwuchs bekommen. Gegen 17 Uhr hörte ich ein leichtes Piepsen im Gehege. Kurz darauf kam...
M

Meerchentante

Gast
Am vergangenen Montag hat unsere Campbellhamsterdame Nachwuchs bekommen. Gegen 17 Uhr hörte ich ein leichtes Piepsen im Gehege. Kurz darauf kam Sandy dann gertenschlank aus ihrem Bau gekrabbelt. Als erstes habe ich dann Stripe geschnappt und ausquartiert, damit er Sandy nicht nachdeckt. Ob eine einwöchige Trennung wohl ausreicht und tut er dem Nachwuchs auch nichts, wenn ich ihn wieder ins Gehege setze?

Fotos von den beiden Babys habe ich leider noch nicht. Sie sehen aus wie zwei rote Gummibärchen. Aber immer wenn wir mal einen kleinen Blick in das Nest werfen wollen, kommt die Mama und verteidigt energisch ihren Nachwuchs.
 
16.08.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zwerghamsterbabys . Dort wird jeder fündig!
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

was machst du mit den Hamstern? Hört sich an als würdest du das Weibchen immer wieder decken lassen wollen. Kann ich echt nicht verstehen...

Campbells sollte man wie alle Hamster einzeln halten. Wenn du sie jetzt trennst und dann wieder zusammensetzt, kann es gut sein, dass einer der beiden dann tot im Gehege liegt.

lG Julia
 
Beverly

Beverly

Bodenpersonal
Beiträge
760
Reaktionen
20
Ich schließe mich meiner Vorgängerin an.

Du solltest außerdem der Mutter jetzt absolute ruhe gönnen, zudem darfst du nicht ans Nest oder sonst in den Käfig fassen, nur wenn du sie fütterst! Hier ein Link den ich dir ans Herz lege http://das-hamsterforum.de/thread.php?threadid=368.
Wünsche dir weiterhin viel glück mit den kleinen, ich hoffe du findest auch ein schönes Zuhause für die beiden.
 
D

DiePilzin

Gast
Huhu Heidi!

Ich wusste gar nicht, dass du Hamster hast?! :verlegen: Hattest du das mal erwähnt? Ich bin sooo vergesslich!:schäm:
Lass der Mama und den Babys ihre Ruhe, 21 Tage darfst du sie ohnehin nicht anfassen, da sie sonst glaub ich von der Mutter abgestoßen werden. Was machst du denn dann mit den Babys? Möchtest du züchten? Ich hätte schon Angst um den Nachwuchs, wenn du den Papa so bald wieder reinsetzt, aber so genau kenne ich mich da auch nicht aus....
 
A

Anja.G

Gast
Hallo Heidi

Da Hamster (auch Zwerghamster) strikte Einzelgänger sind, sollte das Männchen nur zum Decken Kontakt zum Weibchen haben.

Wie das Weibchen reagieren würde, wenn du das Männchen jetzt wieder dazusetzt, kann ich dir nicht sagen.

Aber: Es wäre wirklich ein grosser Blödsinn !

Das Männchen kann das Weibchen sofort wieder decken!

Zwischen den einzelnen Würfen sollte ca. 3 Monate Pause sein.

Aber bitte:
Lass das mit dem vermehren !

Es gibt schon genug Notfellchen, die auf ein neues Zuhause warten.
Zudem braucht es für eine seriöse Zucht sehr gute Kenntnisse über Hamster allgemein und über Genetik.

Der Link zu einem sehr guten Hamsterforum wurde Dir ja schon gegeben.

Hier noch ein weiterer Link:

www.diebrain.de
 
M

Meerchentante

Gast
Nee, pausenlos decken lassen, will ich die Mama natürlich nicht!! Nur gibt es verschiedene Ansichten, wie lange man das Männchen getrennt lassen sollte. Ich habe mich nun entschieden, die Kleinen erst mal groß werden zu lassen und der Mutter genug Zeit zum Erholen zu geben. Also drei Monate könnte schon passen.

Ob ich züchten will, weiß ich noch nicht, ich will erst mal sehen, wie gut mit diesem Wurf klappt. Irgendwann fängt jeder mal an, seriöse und erfahrene Züchter fallen nicht einfach vom Himmel!

Auch wenn einige hier immer gleich gegen das Züchten sind, irgendwoher kommen die Tiere doch, Hamster wie Meerschweinchen. Wollt ihr eure Tiere wirklich alle nur im Zooladen von Massenvermehrern kaufen?

Den jetzigen Nachwuchs werden wir evtl. behalten, ich hätte aber auch schon Abnehmer dafür. Auf keinen Fall würde ich sinnlos Nachwuchs in die Welt setzen, das muss schon Hand und Fuß haben. Und die Genetik der Hamster ist ja nun wieder ganz anders und von daher auch eine interessante Herausforderung.
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

Auch wenn einige hier immer gleich gegen das Züchten sind, irgendwoher kommen die Tiere doch, Hamster wie Meerschweinchen. Wollt ihr eure Tiere wirklich alle nur im Zooladen von Massenvermehrern kaufen?
In Tierheimen und Notstationen sitzen tausende Hamster, und das wird sich nie ändern! Ich persönlich finde züchten generell nicht gut, egal welche Tierart.

Woher hast du deine Hamster?

lG Julia
 
M

Meerchentante

Gast
Als Meerschweinchenzüchterin habe ich auch schon meine Erfahrungen mit Abgaben gemacht. Da lege ich immer großen Wert auf Beratung und biete ein "Rückgaberecht".

Leute, die im Zooladen kaufen, werden oft schlecht beraten und darum landen die Tiere dann vielleicht irgendwann mal im besten Fall im Tierheim. Hobbyzucht macht schon Sinn, wenn man es ernst mit den Abgaben nimmt!

Meine Hamster sind vom Züchter, farblich passend ausgesucht. Ob allerdings die gleiche Farbe dabei rauskommt, muss sich erst noch zeigen.

Der Beitrag im Hamsterforum ist nicht schlecht. Die Brain ist natürlich auch sehr informativ. Aber über die Genetik findet man leider nicht viel.
 
R

Rachel91

Gast
Tut mir leid Meerchentante, aber darf ich fragen wie alt du bist? Ich kann dein Handeln absolut nicht nachvollziehen. Für mich hört es sich so an, als würdest du deinen Hamster nur als Wurfmaschine benutzen und das du dich nicht wirklich auskennst.

Eigentlich müsstest du wissen, dass Hamster Einzelgänger sind. Demnach wären also genug Menschen mit einem Tier versorgt, wenn die Notstationen und Tierheime mal "geleehrt werden" würden. Da braucht man nicht noch Züchter, die sich nicht auskennen.

Ich möchte dich persöhnlich nicht angreifen. Allerdings halte ich nicht viel von Züchtern, da es viele nur aus jux und tollerei betreiben. Viel zu häufig musste ich bei meinen Mäusen schon beobachten, dass eine nach der Anderen an einem Tumor erkrankt. Und warum? Da es unwissende Menschen gibt, die von Genetik nicht die geringste Ahnung haben und die Tiere maßlos überzüchten. Um ein seriöser Züchter zu sein, sollte man einen Ahnennachweis vorzeigen können und sich wie o.g. über Genetik und Vererbung auskennen.

Tut mir leid, habe für dich kein Verständnis, wie du an die Sache rangehst. Für mich hört sich dies nämlich nicht nach Zucht sondern Vermehrerei an :runzl:

LG Rachel91
 
M

Meerchentante

Gast
@Rachel91
Da du noch nicht meine Lebenserfahrung hast, sind deine Urteile wohl noch etwas vorschnell und naiv. Am besten du liest die Beiträge immer erst mal in Ruhe durch und antwortest erst, wenn du sie verstanden hast.
 
R

Rainer

Gast
Ihr macht grade so als ob TE einfach nur Vermehren möchte ohne überblick darüber zu haben. Sorry aber DAS kann ich nicht nachvollziehen.

Sie wiß noch gar nicht ob sie wirklich züchtet, außerdem ist züchten und vermehren ein unterschied. Tierliebe hin oder her ab manche übertreiben es wirklich.

Hamster sind einzelgänger das stimmt aber zur Paarung uss man sie ja wohl zusammensetzenwenn man züchten will.

@Rachel, klar und Vermehrer machen sich noch die arbeit und fragen darüber in einem Forum nach??????????? :rolleyes:
 
D

DiePilzin

Gast
Eigentlich müsstest du wissen, dass Hamster Einzelgänger sind.
Wahrscheinlich glaubst du auch noch an das Prizip mit den Blümchen und den Bienchen, nicht? Hamster pflanzen sich nur durch Luftbestäubung fort.

Heidi, mach dir nichts auch solchen Antworten, Züchter sind nunmal allgemein böse, egal welche Tierart. Lustig ist es immer dann, wenn Leute über böse Züchter schimpfen, selbst aber drei Zuchttiere zu Hause sitzen haben, die vielleicht zufällig in der Notstation gelandet sind, wo sie es dann geholt haben. :rofl: Tja, Tiere haben eben nur ein schönes zu Hause verdient, wenn sie aus einem Tierheim oder einer Notstation kommen! :ohnmacht:
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

meiner Meinung nach sollte man BEVOR man ernsthaft züchten möchte, sich intensiv mit der Genetik beschäftigen. Da du das anscheinend noch nicht getan hast, ist es momentan nur ein Vermehren.

Ich glaube der Hamsterüberschuss in Deutschland ist viel extremer als der von Meerschweinen. Hamster sind klein, brauchen wenig Platz (denken die meisten) und sind in der Unterhaltung günstig. Da kommen viele Leute auf die Idee einfach mal zu "züchten". Das führt letztendlich aber nur dazu, dass es immer mehr obdachlose Hamster geben wird.

lG Julia
 
T

Trinity1984

Gast
Hallo,

ich finde es mies, dass ihr Meerchentante jetzt so dumm von der Seite anmacht.
Sie will ihren Nachwuchs vorstellen und ihr hackt auf ihr rum ? Gehts noch ??

Ich habe auch mal Campbell und Dsungaren gezüchtet... und ? Was ist dabei ? Sie hat ihre Tiere vom Züchter.

@Hovie :
Hier sind alle willkommen, Züchter und Tierschützer und deine Einstellung finde ich unfair. Man kann anderen auch alles kaputt machen.

@Meerchentante :
Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Hamsterzucht, du machst schon alles richtig :)

@Rachel :
Tut mir leid Meerchentante, aber darf ich fragen wie alt du bist? Ich kann dein Handeln absolut nicht nachvollziehen. Für mich hört es sich so an, als würdest du deinen Hamster nur als Wurfmaschine benutzen und das du dich nicht wirklich auskennst.

Eigentlich müsstest du wissen, dass Hamster Einzelgänger sind. Demnach wären also genug Menschen mit einem Tier versorgt, wenn die Notstationen und Tierheime mal "geleehrt werden" würden. Da braucht man nicht noch Züchter, die sich nicht auskennen.

Ich möchte dich persöhnlich nicht angreifen. Allerdings halte ich nicht viel von Züchtern, da es viele nur aus jux und tollerei betreiben. Viel zu häufig musste ich bei meinen Mäusen schon beobachten, dass eine nach der Anderen an einem Tumor erkrankt. Und warum? Da es unwissende Menschen gibt, die von Genetik nicht die geringste Ahnung haben und die Tiere maßlos überzüchten. Um ein seriöser Züchter zu sein, sollte man einen Ahnennachweis vorzeigen können und sich wie o.g. über Genetik und Vererbung auskennen.

Tut mir leid, habe für dich kein Verständnis, wie du an die Sache rangehst. Für mich hört sich dies nämlich nicht nach Zucht sondern Vermehrerei an
Sag mal, gehts noch ? Mäuse sind wohl nicht mit Zwerghamstern zu vergleichen und sie bekommen auch keine Tumore weil sich da jemand nicht mit Genetik ausgekannt hat, sondern wohl eher weil sie alle von einem geringen Stamm an Ausgangstieren abstammen und diese haben ihre Tumorlastigkeit über Jahrzehnte weiter vererbt. Informier du dich erstmal genauer, bevor du haltlose Thesen aufstellst. ;)

Grüße,
Romina
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elfriede

Beiträge
8.039
Reaktionen
5
Hallo Heidi,

wußte gar nicht, daß Du jetzt auch Hamster hast. Ist das genauso ansteckend wie damals die Lemminge?

In welcher Farbe hast Du sie denn genommen? Mir haben beim letzten Heuholen die Schecken am besten gefallen.

Wenn Du Bilder machen kannst, ohne die junge Familie zu stören, möchte ich gern mal Bilder sehen. Ist einfach zu süß, wenn die Kleinen ihre ersten Ausflüge unternehmen.

LG Elfriede :winke:
 
R

Rachel91

Gast
Off Topic:

Mal ganz nebenbei. Wenn links in meinem Kästchen nicht mein Alter stehen würde, hätten viel von euch nicht so geantwortet. Aber darauf gehe ich jetzt gar nicht weiter ein, da ich sonst sicherlich nicht mehr sachlich bleiben werde. :rolleyes:
 
E

Elfriede

Beiträge
8.039
Reaktionen
5
Hm,

manchmal solltest Du Dich einfach, bevor Du solche Dinge schreibst, erstmal informieren, wer Dein Gegenüber eigentlich ist. Da Du das absolut nicht getan hast, hätte ich auch ohne Altersangabe vermutet, daß Du sehr jung bist.

LG Elfriede :winke:
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

also Meerchentantes erster Beitrag klingt nicht so, als ob sie besonders kompetent in Sachen Hamsterhaltung ist. Da ist es doch verständlich wenn man Zweifelt.

@Meerchentante
Ich frage mich, warum du deine Fragen in einem Meerschweinforum stellst und nicht gleich in einem Hamsterforum, wo man sich besser auskennt. Mit deiner Lebenserfahrung sollte man wissen, wo man kompetente Antworten bekommt, wenn man vorhat seriös zu züchten.

Und was war denn das mit den Lemmingen?

lG Julia
 
E

Elfriede

Beiträge
8.039
Reaktionen
5
Das mit den Lemmingen war ein Witz für Insider. Meerchentante wird ihn schon verstehen. Nebenbei: Hat sie eine Frage gestellt? Sie wollte ihre Hamster vorstellen, mehr wohl nicht.

So, und genau deshalb warte ich jetzt auf Bilder und auf die Berichte von den ersten Ausflügen der Kleinen und werde mich aus allen OT-Diskussionen hier ab jetzt raushalten.

LG Elfriede :winke:
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

@Elfriede
Ja, sie hat eine Frage gestellt -->
Ob eine einwöchige Trennung wohl ausreicht und tut er dem Nachwuchs auch nichts, wenn ich ihn wieder ins Gehege setze?
Und diese Frage bedeutet für mich:
- sie hält Hamster dauerhaft zusammen
- sie ist sich nicht über die Konsequenzen im Klaren, wenn das Männchen wieder ins Gehege gesetzt wird
--> Unwissenheit in solchen simplen Dingen, sind keine guten Voraussetzungen für eine seriöse Zucht

Angeblich will sie das Weibchen nicht ständig decken lassen. Aber was glaubt sie denn, was passieren kann, wenn sie das Männchen bereits nach einer Woche wieder ins Gehege setzt? Das Weibchen wird nicht 3 Monate warten, bis es das Männchen wieder drauflässt.

lG Julia
 
Thema:

Zwerghamsterbabys