Aquarium-Frage

Diskutiere Aquarium-Frage im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Hallo, da ich mit den Gedanken spiele, mir ein Aquarium mit Fischen zuzulegen, wollte ich mal fragen, wieviel Liter für wieviel Fische...
S

Simone Kl

Gast
Hallo,

da ich mit den Gedanken spiele, mir ein Aquarium mit Fischen zuzulegen, wollte ich mal fragen, wieviel Liter für wieviel Fische ausreichen.
Hab da nämlich absolut keinen Plan. Viel Fische sollen's eigentlich nicht werden, aber ausreichend Platz sollten sie schon bekommen.
 
29.04.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aquarium-Frage . Dort wird jeder fündig!
A

Annette D.

Gast
Hallo,

zuerst kommt es auf eure Wasserwerte an, danach kann man den Besatz festlegen.
Geeignete Becken gibt es ab der Größe 60x30x30 cm, das wären dann netto 54 Liter.

Was an Fischen schwebt dir denn so vor?
 
S

Simone Kl

Gast
Hi,

wir haben leider sehr kalkhaltiges Wasser. Ist da überhaupt eine Fischhaltung möglich?
Mir schweben kleine Fische vor. Am liebsten Guppys und Neons.
 
L

Laryma

Gast
Es gibt viele Fische die hartes Wasser mögen.
Es gibt eine Zierfischdatenbank mit Forum dort kannste Dir ja mal anschauen und alles.
Liebe Grüße Larissa
 
S

Simone Kl

Gast
Hi,

danke für den Tipp!
Wie kann man eigentlich den Härtegrad des Wassers bestimmen lassen? Muss das ein Fachmann machen?
 
M

Mimii

Gast
Das kannst Du selbst machen! Ein Wassertestset braucht jeder Aquarianer, das kostet so um die 15€ (Sera) und es sind einfache Tröpfchentests. Teststreifen messen ungenau!!!

Bevor Du Dir die Fische aussuchst, solltest Du wie gesagt messen und dann schauen, welches Tier zur Wassermenge und den Werten passt.

Im Zierfischverzeichnis.de findest Du die meisten Fische mit Daten zu Wasser, Größe, etc.

Viel Spaß bei diesem schönen Hobby!
 
S

Simone Kl

Gast
Danke! Auch für den Link!
Das bekommt man doch bestimmt im Zooladen, oder?
Dann muss ich mir das mal besorgen und erst mal alles messen.
Ich hätte hier sogar schon ein Plätzchen für das Aquarium, da könnte ich mir es sehr gut vorstellen.
 
T

twokids

Gast
Wenn ich Dir auch noch einen kleinen Tipp geben dürfte: beginne ruhig mit einem etwas größeren Becken mit ca. 125l. Die Erfahrung zeigt einfach, daß ein kleines Becken schnell "langweilig" wird und dann ärgerst Du Dich vielleicht darüber. Wenn Du auf eine Messe gehst, bekommst Du ein Komplettaquarium mit Unterschrank schon für ca. Euro 120,00.
Außerdem hast Du mit einem größeren Becken quasi weniger Arbeit wie mit einem kleinen (das Wasser "kippt" weniger um, weil er Umlauf besser ist).
Dort sind auch Kies, Pflanzen etc. wesentlich günstiger zu erwerben. Auf jeden Fall erst einmal gut einfahren lassen und nicht zu schnell Fischlis einsetzen.
Wenn Du Guppys (aufpassen: explosionsartige Vermehrung) und Neons toll findest, solltest Du auch einige mehr Tiere einsetzen, weil es Schwarmfische sind. Zum einen brauchen die das zum Abstressen und zum anderen sieht es halt klasse aus, wenn ein Schwarm schwimmt.
Schau Dir auch mal die "Keilfleckbärblinge" an - sind auch klasse Fische!

Die Wasserhärte kannst Du beim hiesigen Rathaus erfragen. Die messen regelmäßig.

Du wirst feststellen, daß das ein klasse Hobby ist! Und Deine Ansprüche werden steigen und du wirst immer "mutiger"!
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kowalski

Gast
...und bitte NIEMALSNIE auf die sogenannten zoohändler hören, was den besatz angeht!

neons lieben es sehr weich, aber guppys sollten gehen.
 
Kitten

Kitten

Dickschweinhalterin
Beiträge
4.683
Reaktionen
45
Bei Guppys reichen 4 Tiere und nach 2 monaten ist dein Becken voll. Hab hier gerade 60 jungtiere und plane schon ein neues becken.
 
S

Simone Kl

Gast
Bei Guppys reichen 4 Tiere und nach 2 monaten ist dein Becken voll. Hab hier gerade 60 jungtiere und plane schon ein neues becken.
Ach herje, wie oft kriegen die denn Babys?

Wenn ich Dir auch noch einen kleinen Tipp geben dürfte: beginne ruhig mit einem etwas größeren Becken mit ca. 125l. Die Erfahrung zeigt einfach, daß ein kleines Becken schnell "langweilig" wird und dann ärgerst Du Dich vielleicht darüber.
Wie groß wäre das denn in Meter?

Schau Dir auch mal die "Keilfleckbärblinge" an - sind auch klasse Fische!
Hab die mir mal im Internet angeschaut. Die sehen auch toll aus.
Vielleicht setz ich auch 3 bis 4 verschiedene Sorten rein, mal gucken. Es passen ja auch nicht alle zusammen, denn viele fressen sich ja untereinander, wenn ich das richtig gelesen habe.
Als Kind hatte ich mal Guppys und Neons und fand die damals schon schön.
 
T

twokids

Gast
Die Maße sind für 125l. dann ungefähr für B/H/T - 81/50/36cm.
Für den Bodenkies kannst Du ca. 15-20kg (Körnung ca. 2-4mm) rechnen.
(Man kann natürlich auch größere nehmen, ca. 100cm / ca. 180l).

Der Guppy heißt auch "Millionenfisch". Es sind lebendgebärende Fischlein. Eigentlich sind die Mädels fast immer schwanger, alle paar Wochen kommen dann die Jungen.
Auf ein Männchen sollte man so ca. 3-4 Weibchen rechnen. Aber das sind immer nur ungefähre Anhaltspunkte, jeder denkt da anders drüber und hat auch andere Erfahrungen.
Das Problem bei den Guppys ist halt wirklich die, daß Du dann fast eine "natürliche Deziermung" betreiben mußt, d.h. z.B. Zwergbarsche einsetzen. Wenn Du weiterhin Guppys möchtest, gibt es auch so kleine rechteckige Netze, die dann so lange oben eingehängt werden, bis die Babys so groß sind, daß sie nicht mehr gefressen werden.
So hast Du immer eine konstante Zahl von den Tierchen, da ja auch ab und an mal welche sterben.
Wir haben hier im Süden z.B. ein total hartes Wasser mit ~ 20°dH und bei mir leben alle Guppys und alle Neons (Echter Neon, keine Salmer).

Wichtig wären z.B. auch noch Bodenwelse als Putzkolonne (z.B. Pandawels, Metallpanzerwels etc.). Die werden nicht sehr groß und somit kannst Du ein paar mehr halten.
Idealerweise hälst Du auch noch "Algenvertilgungsmaschinen", z.B. Amanogarnelen, Siamensische Rüsselbarben (auch mehrere Tiere davon).

Aber wie gesagt, ich kann Dir auch nur meine Erfahrungen weitergeben. Aber ich denke wirklich, daß Du einfach eine "gute Mischung in einer guten Beckengröße" brauchst, damit das Becken einen guten natürlichen Umlauf hat, sonst mußt Du mit zuviel Chemie drin rumfroschen.
 
B

BlackPanther05

Gast
Bei den Guppys habe ich zum Beispiel vor ein paar Monaten mit 4 Weibchen und 2 Männchen begonnen. Heute habe ich über 50 Jungtiere in allen Altersstufen...Millionenfisch eben. Ich setze im Sommer einen Großteil in den Teich und auch mal ein paar in die Regentonnen...ihr eigentlicher Nutzen ist auch die Vernichtung von Mückenlarven.

Als Bodenfische könntest du gut Otocinclen nehmen, falls du Zeit hast sie nen halben Tag lang einzugewöhnen. Aber bei mir effektive Algenvernichter. Apfelschnecken fressen auch sehr viel und sehen prächtig aus.

Panzerwelse sollte man nur auf Sand oder ganz feinem Kies halten, da sie gründeln und ihre "Barthaare" verletzen können.

Bei den Lebendgebärenden würde ich Platys und Mollys nehmen, aber besser von privat. Die sind nicht so anfällig wie die Zooladentiere und vermehren sich meiner Meinung nach nicht so stark. Ich hatte 10 Platys (gleicher Zeitpunkt wie die Guppys) eingesetzt und habe nur 3 Babys gesichtet bis jetzt.

Falls du langflossige Fische (Guppys etc.) im Becken willst, würde ich auf Barben verzichten. Zum Beispiel Sumatrabarben sind Flossenkiller.

Wenn du dir anspruchsvollere Welse einsetzen willst, L-Welse, dann achte auf deine Bepflanzung. Ich habe in mein großes 5 L333 eingesetzt und meine Echinodoren und Stengelpflanzen sehen aus wie Netze. Sogar Vallisnerien scheinen zu schmecken und auch die Anubien haben ein paar Löcher.
 
S

Simone Kl

Gast
Hi,

danke für die ausführlichen Informationen. So langsam komm ich mit *grins*.
Werd mich dann auch daran orientieren, dann kann wohl nix mehr schiefgehen.
Klingt jedenfalls echt interessant :) .

Nur das mit dem Netz hab ich nicht verstanden. Ist das ein richtiges Netz? Und werden die Babys dadurch von den anderen Fischen getrennt *gerade auf dem Schlauch steh*?
 
B

BlackPanther05

Gast
Es gibt verschiedene Ausführungen von Aufzuchtsbecken. Manche bestehen aus nem Netz mit Rahmen und andere sind aus Plastik. Die sind dafür da, die Babys zu separieren bis sie groß genug sind nicht mehr gefressen zu werden.

Ich würde dir davon abraten. Babys kommen eigentlich immer welche durch in nem Becken und bei den Aufzuchtsbecken ist die Rate an Toten sehr hoch. Das Wasser in den Kästen hat nie die Qualität des Beckenwassers. Woher auch? Um da vorzubeugen werden die Kästen oft unter den Filterauslauf gesetzt.
Aber wie gesagt...bei Lebendgebärenden eigentlich nicht notwendig.
 
S

Simone Kl

Gast
Ach so. Okay, danke :) .
Also kann ich ein ganz normales Aquarium nehmen?
 
B

BlackPanther05

Gast
Stell dein Becken auf, lass es einfahren und warte auf Babys. Die kommen von ganz alleine.

Und falls es Probleme gibt, hier huschen ja genügend Aquarianer rum ;)
 
L

Laryma

Gast
Genau ich schließe mich Blackpanther an, kauf ein Becken wie es bei Dir passt am besten mit Abdeckung und allem.
Lass es einfahren und dann wenn noch Fragen sind einfach her damit ich habe auch seid Jahren Fische und immer Mollys, Platys und Guppys dabei die find ich am schönsten Farbigsten und sie vermehren sich auch.
Liebe Grüße Larissa
 
Thema:

Aquarium-Frage

Aquarium-Frage - Ähnliche Themen

  • Welches Pelztier im 80er Aquarium?

    Welches Pelztier im 80er Aquarium?: Tja ich überlege für jemanden mit, was er (tieranfänger) in sein Aquarium für Nager setzten kann. Bisher waren wir der Annahme, das es ein 1 Meter...
  • [Bremerhaven] Aquarium (für Nager) zu verschenken

    [Bremerhaven] Aquarium (für Nager) zu verschenken: Hallo! Mein Aquarium ist undicht, aber man kann es noch als Nageraquarium verwenden. Bevor ich es wegschmeiße, wollte ich hier mal nachfragen, ob...
  • Tipps für 54 L Aquarium gesucht ♥

    Tipps für 54 L Aquarium gesucht ♥: Hallo :) Ich habe ein 54L Aquarium und will es Verändern & Verbessern. Im moment habe ich nicht so viele Pflanzen drinnen und auch nicht so viele...
  • möchte mal unser Aquarium vorstellen ...

    möchte mal unser Aquarium vorstellen ...: Wir haben dort 2 Black Mollys (männl. und weibl.) 2 Dornaugen 2 Schmetterlingsbuntbarsche (männl. und weibl.) 8 Baarben (schreibt man die so?) 2...
  • Aquarium

    Aquarium: Ich muss mal eine blöde Fragen stellen. Wir haben seit dem 28.11.2008 ein Aquarium (180 l ). Dieses steht bei uns an der Essecke. Wenn ich von...
  • Ähnliche Themen
  • Welches Pelztier im 80er Aquarium?

    Welches Pelztier im 80er Aquarium?: Tja ich überlege für jemanden mit, was er (tieranfänger) in sein Aquarium für Nager setzten kann. Bisher waren wir der Annahme, das es ein 1 Meter...
  • [Bremerhaven] Aquarium (für Nager) zu verschenken

    [Bremerhaven] Aquarium (für Nager) zu verschenken: Hallo! Mein Aquarium ist undicht, aber man kann es noch als Nageraquarium verwenden. Bevor ich es wegschmeiße, wollte ich hier mal nachfragen, ob...
  • Tipps für 54 L Aquarium gesucht ♥

    Tipps für 54 L Aquarium gesucht ♥: Hallo :) Ich habe ein 54L Aquarium und will es Verändern & Verbessern. Im moment habe ich nicht so viele Pflanzen drinnen und auch nicht so viele...
  • möchte mal unser Aquarium vorstellen ...

    möchte mal unser Aquarium vorstellen ...: Wir haben dort 2 Black Mollys (männl. und weibl.) 2 Dornaugen 2 Schmetterlingsbuntbarsche (männl. und weibl.) 8 Baarben (schreibt man die so?) 2...
  • Aquarium

    Aquarium: Ich muss mal eine blöde Fragen stellen. Wir haben seit dem 28.11.2008 ein Aquarium (180 l ). Dieses steht bei uns an der Essecke. Wenn ich von...