Arg, wie soll ich sie auseinander halten?

Diskutiere Arg, wie soll ich sie auseinander halten? im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; So, nun ist es passiert, ich habe zwei gebrindelte Schweinchen verwechselt. Ist zwar nicht wirklich schlimm, aber trotzdem frage ich mich: Wie...
E

Elfriede

Beiträge
8.042
Reaktionen
5
So,

nun ist es passiert, ich habe zwei gebrindelte Schweinchen verwechselt. Ist zwar nicht wirklich schlimm, aber trotzdem frage ich mich: Wie soll das weitergehen, wie soll ich sie nur auseinanderhalten?

Bei den Böcken ist es einfach, die sitzen jeder in seiner Box und kommen eh nicht zusammen. Aber wie hält man 10 gebrindelte Weibchen auseinander, die alle in einem Gehege sitzen? Hab Fotos von oben gemacht, dachte, dann ist alles klar. Ist es aber eben nicht, sonst wäre es nicht zu dieser Verwechslung gekommen.

Wie macht Ihr das? Wie haltet Ihr so ähnliche Schweinchen auseinander?

LG Elfriede :winke:
 
20.11.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Arg, wie soll ich sie auseinander halten? . Dort wird jeder fündig!
R

reiskeks

Gast
Sie haben garkeine Unterscheidungsmerkmale? Wirklich garkeine? Verschiedene Brindle-Zeichnungen? Verschiedene Farbfelder? Augen? Form der Ohren? Gesichtsausdruck? Krallen? Vermutlich haben sie dunkle Ohren, Markierungen mit einem Stift etwa entfallen dann wohl auch?
 
Nicole K

Nicole K

Cavialand.de
Beiträge
6.179
Reaktionen
5
Sie haben garkeine Unterscheidungsmerkmale? Wirklich garkeine? Verschiedene Brindle-Zeichnungen? Verschiedene Farbfelder? Augen? Form der Ohren? Gesichtsausdruck? Krallen? Vermutlich haben sie dunkle Ohren, Markierungen mit einem Stift etwa entfallen dann wohl auch?
dann würde ich immer noch ein weißer Edding anbieten, habe ich mit meinen schwarzen Cresteds so gemacht.

Grüße
Nicole
 
E

Elfriede

Beiträge
8.042
Reaktionen
5
Hm,

doch sie unterscheiden sich geringfügig. Die eine hat da einen etwas größeren Fleck, die andere dort. Wenn ich sie penibel mit den Fotos und meinen Notizen vergleiche, weiß ich auch: Morgause ist älter als Morgaine und hat mehr rot. Mietzi hat einen kleinen weißen Fleck, der Ninane fehlt und ...... und ........ Aber beim täglichen Handling im Stall ist das alles nicht so einfach. Da ist ein Schweinchen plötzlich abgefressen und das Fell sieht plötzlich so anders aus, ist das jetzt Mietzi oder Ninane oder Nimue.....

Es werden immer mehr immer ähnlichere Tiere geboren und damit wird das Problem größer und größer. Die Ohren sind leider wirklich alle schwarz, da ist also mit Edding-Markierungen nichts zu machen.

Ich kenne eine holländische Zucht, wo Muster in die Ohren der Babys geschnitten werden, um sie zu unterscheiden. Aber das kanns ja wohl nicht sein, oder?

LG Elfriede :winke:
 
babyblaues

babyblaues

Beiträge
5.503
Reaktionen
1
Muster in die Ohren schneiden ?
Das geht ja mal gar nicht !

Aber es gibt ja auch Farbe fürs Fell.
Wir haben unsere Katzen damit unschön gemacht, da es hier einige Tierfänger gibt.So ist das Fell ja unbrauchbar.
Damit könnte man bestimmt auch die Schweinchen makieren an einer kleinen Stelle.
 
E

Elfriede

Beiträge
8.042
Reaktionen
5
Hy,

doch das mit dem Muster im Ohr ist leider Fakt. Hab selber einen Bock von denen hier sitzen mit einer Kerbe im Ohr, die ihn als Bock aus Stamm 1 markiert.

Wo gibt es denn diese Farbe fürs Fell?

LG Elfriede :winke:
 
babyblaues

babyblaues

Beiträge
5.503
Reaktionen
1
Muss ich mich noch mal schlau machen.
Hatte die Frabe von unserer Kindergärtnerin bekommen.
Ich lass es dich wissen.

EDIT : Hab grade gelesen das auch viel Hundezüchter die bei Welpen benutzen um sie auseinander halten zu können.
Also irgendwo wird es sie geben, fragt sich nur wo....
 
Zuletzt bearbeitet:
Eickfrau

Eickfrau

Beiträge
7.282
Reaktionen
244
Ohrkerbung ist in der Tierzucht früher mal üblich gewesen. zB bei Nutztieren.
Einige TÄ haben bis vor kurzem auch noch wilden Katzen per Kerbe/Zacke im Ohr eine dauerhafte Markierung verpaßt (damit die Fänger von der Tierrettung solch ein Tier als bereits kastriert in der Falle erkennen und gleich freilassen können) .. naja, heutzutage gibt es Ohrmarken/Transponder für die Nutztiere und Tätowierung/Transponder für die Haustiere (auch die Wilden).

@elfriede: Weißer Edding auf schwarzen Ohren ist eine Möglichkeit - muß jedoch regelmäßig nachgezeichnet werden.
Wie sieht es mit den Pfoten aus? Bei plötzlich größerer Menge an Neuzugängen (sprich: mehrere Würfe mit ähnlichen Jungtieren) orientier ich mich gern an der Pfotenfarbverteilung.
Andere Möglichkeit: die ähnlichen Mädels in kleinere Gruppen aufteilen - mit anderen Farben/Zeichnungen dazwischen, so daß zB nur noch eindeutig unterscheidbare "Ähnliche" zusammensitzen.

VG bianca
 
E

Elfriede

Beiträge
8.042
Reaktionen
5
Ne,

verschiedene Gruppen gehen nicht. Sie leben ja alle in einem großen Bodengehe, das im nächsten Sommer nochmal um 15 qm erweitert wird. Sie sind sehr glücklich dort. Möchte ihnen das nicht nehmen, nur weil Frauchen zu blöd ist, um sie auseinander zu halten.

Die Sache mit den Pfoten wäre ein Gedanke, bin ich noch nicht drauf gekommen. Werd mal eine Pfotenschau machen. Die Farbmarkierungen hätten den Vorteil, daß ich nicht hochnehmen muß, um sie zu unterscheiden.

Ohrmarkierungen sind in der Haustierzucht weit verbreitet. Als ich 1975 mit der Schweinchenzucht anfing, war es durchaus üblich, diese Markierungen auch zur Unterscheidung von Männlein und Weiblein zu benutzen, z.B. ein Schnitt für Böcke und 2 für Weibchen. Ich kenne das auch von Huftieren, insbesondere bei Schafen wird das wohl bis heute gemacht. Wenn Ihr auf den Deichen eine Schafherde seht, guckt Euch mal die Ohren an, viele haben ein Stück herausgeschnitten oder ein Muster drin, damit man sie ihrem Halter zuordnen kann.

Eine Frage am Rande, was sagen denn die Richter zu Tieren mit Farbmarkierungen an den Ohren?

LG Elfriede :winke:
 
T

Tanja1974

Gast
Hallo Elfriede,
es geht mit nem Edding auch bei schwarzen Tieren.... Die gibt es auch in silber & Gold, diese Stifte, ich kennzeichne meine Schokos am Ohr damit.
 
E

Elfriede

Beiträge
8.042
Reaktionen
5
Hy,

ist schon klar, daß es den nicht nur in schwarz gibt ;) .

LG Elfriede :winke:
 
K

kneifzange

Gast
Hallo,
warum arbeitest Du nicht mit Fotoidentifikation?
Alle Schweinchen von mehreren Seiten fotografieren und Fotos im Stall aufhängen. Und beim Füttern übst Du dann immer fleißig Schweinchen zu unterscheiden.
 
Thema:

Arg, wie soll ich sie auseinander halten?

Arg, wie soll ich sie auseinander halten? - Ähnliche Themen

  • Ärger mit Züchter - was nun??? Achtung lang!!!

    Ärger mit Züchter - was nun??? Achtung lang!!!: Hallo, eine Bekannte von mir hat mit dem Gedanken gespielt, Meerschweinchen zu züchten. Im Internet hat sie eine Anzeige gefunden, dass ein...
  • Ärger mit Züchter - was nun??? Achtung lang!!! - Ähnliche Themen

  • Ärger mit Züchter - was nun??? Achtung lang!!!

    Ärger mit Züchter - was nun??? Achtung lang!!!: Hallo, eine Bekannte von mir hat mit dem Gedanken gespielt, Meerschweinchen zu züchten. Im Internet hat sie eine Anzeige gefunden, dass ein...