Lebenserwartung in Außen- und Innenhaltung

Diskutiere Lebenserwartung in Außen- und Innenhaltung im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich möchte wissen, wie alt bei euch die Schweine ja nach Haltungsart werden. Und zwar nicht nur der aller, allerälteste Ausreißer nach...

Wie alt wurden eure Schweine in Innen - oder Außenhaltung? Mehrfachnennung erwünscht!


  • Teilnehmer
    0
S

SusanneC

Gast
Hallo!
Ich möchte wissen, wie alt bei euch die Schweine ja nach Haltungsart werden. Und zwar nicht nur der aller, allerälteste Ausreißer nach oben, und auch nicht das extrem kränkliche Schwein,das keine 2 Jahre gelebt hat, sondern so der Durchschnitt.

Susi
 
01.10.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lebenserwartung in Außen- und Innenhaltung . Dort wird jeder fündig!
April

April

Beiträge
173
Reaktionen
0
Hi,

ich hatte bislang zum Glück nur zwei Todesfälle... eine Sau ist mit knapp 5 Jahren verstorben, eine mit rund 5 1/2 Jahren.
Nr. 1 ist u.a. an leider zu später ekannter, falscher TA Behandlung gestorben, die andere vermutlich an Alterschwäche...zumindest kam ihr Tod überraschend und ohne Vorwahrnung.
 
S

sany

Gast
Meine beiden Jungs leben in Innenhaltung, der große ist fast 2 Jahre alt und der kleine wird heute genau 2 Monate alt. :heart:
 
meerinna

meerinna

Beiträge
640
Reaktionen
264
Hallo,

Schweini starb im Februar mit 7,5 Jahren.
Jetzt leben bei mir in einem großen Bodengehege: Süße (7), Cleo (6,5), Minchen (5,5) und Urmel (ca. 5,5).

Lieben Gruß
meerinna
 
Kerry

Kerry

vermisse Edgar & Bruno
Beiträge
3.998
Reaktionen
592
Meine Jungs sind Stubenhocker und beide 6 Jahre alt.
 
Klee

Klee

TA-Empfehlung KI: per PN
Beiträge
8.236
Reaktionen
1
HI,
ich habe meine drinnen und sie werden mindestens 7-8. Es sind Ausnahmen, wenn sie vorher eingehen.
klee
 
Dobbit

Dobbit

Beiträge
3.488
Reaktionen
730
Hallo!
Ein Schweinchen ist im Alter von vier Jahren plötzlich verstorben, das andere wurde 6/1/2 Jahre trotz Eierstockcysten. Im Moment leben bei mir ein Kastrat von circa 3 Jahre (Tierheim wusste nicht Bescheid) und zwei Weibchen, circa 5 Monate.
Liebe Grüße,
Dobbit.
 
S

SusanneC

Gast
Hallo!

Ich habe einige nicht mitgezählt, weiles hoffnungslose, kranke Nottiere mit Inzuchtdepression waren. die lasse ich mal außen vor, ebenso wie Unfälle das Ergebnis nur verfälschen.

Ich habe 15 Schweine unter 2 JAhren, 6 zwischen 3-4 Jahren, und zwei von Acht Jahren. Alle drinnen.

mir geht es vor allem darum, beurteilen zu können, ob Schweine in Außenhaltung möglicherweise eine kürzere Lebenserwartung haben - etwa durch schlimmer verlaufende Krankheiten, Gewichtsverlust bei Schlechtwetterperioden oder Hitzschläge. Oder ob sie gar länger leben durch Abhärtung und ein trainiertes immunsystem.

Susi
 
Klee

Klee

TA-Empfehlung KI: per PN
Beiträge
8.236
Reaktionen
1
mir geht es vor allem darum, beurteilen zu können, ob Schweine in Außenhaltung möglicherweise eine kürzere Lebenserwartung haben - etwa durch schlimmer verlaufende Krankheiten, Gewichtsverlust bei Schlechtwetterperioden oder Hitzschläge. Oder ob sie gar länger leben durch Abhärtung und ein trainiertes immunsystem.

Susi
Hi,
ganz ehrlich? Ich glaube nicht dass alte Meeris für Außenhaltung taugen. Zumindest nicht die richtig alten. Bis an die 8 J. ran, mag es noch klappen aber mit 9, 10, 11 und älter nicht mehr. Die richtigen Senioren sind pflegebedürftiger und da ist es wichtig frühzeitig zu erkennen, wenn etwas im Anflug ist. Und sorry, bei max 3xliger Kontrolle täglich und dann auch nur kurz, kann man das erfahrungsgemäß nicht gut beurteilen. Will niemandem ne schlechte Haltung vorhalten o.ä. aber für mich gehören alte Meeris (alte Durchschnittsmeeris), nicht mehr in Außenhaltung. Und es gibt auch nur sehr wenige, wenn überhaupt, die in 9 j. Tier draußen haben können. Die meisten haben diese Altersklasse innen. Ich habe, keine Ahnung warum, ich habe immer alte Tiere und alle sterben sie im Alter an im Prinzip Multiorganversagen und Krebs. Diese Tiere werden oft krank, bzw. fühlen sich mal unwohl. Das zu erkennen ist nicht immer leicht und beim Füttern bemerkt man den schleichenden Vorgang nicht unbedingt sofort. Mir wäre es zu schade ein Tier ein paar Stunden unnütz leiden zu haben.

Von mir gibt es ein definitives und wirklich nachdrückliches Nein für richtig alte Tiere in Außenhaltung.

Eine russische Studie hat gezeigt, dass ein gutes Imunsystem durch Belastung gestärkt werden kann aber ein schlechtes nur noch anfälliger wird. Naja, über das der Senioren ist ja einiges bekannt. In diesem Fall denke ich kann durchaus mal vom Menschen auf die Tiere übetragen werden ;)

Ich bin eig. kein Gegner einer optimalen Außenhaltung, ich würde mich das nicth trauen zu haben aber für junge Tiere ist es schon was Nettes. Nur eben ab eines gewissen Alters nicht mehr.

Klee
 
Kleeblatt40

Kleeblatt40

Beiträge
1.248
Reaktionen
0
Also meine leben in Außenhaltung und die älteste ist jetzt 7 Jahre alt.
 
Kleeblatt40

Kleeblatt40

Beiträge
1.248
Reaktionen
0
Hi,
ganz ehrlich? Ich glaube nicht dass alte Meeris für Außenhaltung taugen. Zumindest nicht die richtig alten. Bis an die 8 J. ran, mag es noch klappen aber mit 9, 10, 11 und älter nicht mehr. Die richtigen Senioren sind pflegebedürftiger und da ist es wichtig frühzeitig zu erkennen, wenn etwas im Anflug ist. Und sorry, bei max 3xliger Kontrolle täglich und dann auch nur kurz, kann man das erfahrungsgemäß nicht gut beurteilen. Will niemandem ne schlechte Haltung vorhalten o.ä. aber für mich gehören alte Meeris (alte Durchschnittsmeeris), nicht mehr in Außenhaltung. Und es gibt auch nur sehr wenige, wenn überhaupt, die in 9 j. Tier draußen haben können. Die meisten haben diese Altersklasse innen. Ich habe, keine Ahnung warum, ich habe immer alte Tiere und alle sterben sie im Alter an im Prinzip Multiorganversagen und Krebs. Diese Tiere werden oft krank, bzw. fühlen sich mal unwohl. Das zu erkennen ist nicht immer leicht und beim Füttern bemerkt man den schleichenden Vorgang nicht unbedingt sofort. Mir wäre es zu schade ein Tier ein paar Stunden unnütz leiden zu haben.

Von mir gibt es ein definitives und wirklich nachdrückliches Nein für richtig alte Tiere in Außenhaltung.

Eine russische Studie hat gezeigt, dass ein gutes Imunsystem durch Belastung gestärkt werden kann aber ein schlechtes nur noch anfälliger wird. Naja, über das der Senioren ist ja einiges bekannt. In diesem Fall denke ich kann durchaus mal vom Menschen auf die Tiere übetragen werden ;)

Ich bin eig. kein Gegner einer optimalen Außenhaltung, ich würde mich das nicth trauen zu haben aber für junge Tiere ist es schon was Nettes. Nur eben ab eines gewissen Alters nicht mehr.

Klee
Obwohl ich glaube wenn ein Tier sein ganzes Leben lang schon draußen lebt,dann wäre es für das Tier nicht so schlimm auch noch mit 9 oder 10Jahren draußen zu leben.
 
A

anna-hedi

Gast
Also ich denke diese Umfrage ist nicht repräsentativ weil die meisten ihre Schweinchen ja in Innenhaltung halten!
Meine Schweinchen die in Aussenhaltung leben sind wesentlich robuster und weniger krank als ihre "Kumpels" die bei mir in Innenhaltung leben bzw. lebten.
Vielleicht hätte man irgendwie diesen Gesichtspunkt in der umfrage beachten sollen/können?
 
Zuletzt bearbeitet:
Juligri

Juligri

Beiträge
1.754
Reaktionen
0
Ich hatte früher, als Kind, 4 Meerschweinchen, die ihr Leben ausschließlich in Außenhaltung "fristeten"! Sie wurden alle recht alt:
- Putzi starb mit 5 nach zu spät erkannten Verdauungsproblemen
- Mickey wurde leider nachts von einem Marder oder ähnlichem gefressen :heul: , nachdem wir sie 5 Jahre lang auch nachts draußen hatten, ohne das so was passiert wäre, aber leider ist man vor sowas bei Außenhaltung nie ganz sicher!
- Maxi wurde 7
- Pfiffikus wurde knapp 8
Woran Maxi und Pfiffikus gestorben sind, kann ich nicht genau sagen- Altersschwäche oder nicht behandelte Krankheiten?!
Noch ein paar Worte zu unseren damaligen Haltungsbedingungen:
Die Schweine waren im Sommer permanent (außer nachts) auf der Wiese und bekamen dort nur Gras und "Küchenreste" wie Kartoffel-, Äpfel-, Möhrenschalen, Kohl und was der Garten sonst noch bietet! Kein Heu, kein Wasser, kein Trofu!
Im Winter waren sie in einem alten Kaninchenstall untergebracht und bekamen das selbe Futter, nur statt Gras jede Menge Heu!
Also, trotz (oder wegen?) dieser rabiaten Haltungsbedingungen wurden sie alle recht alt und waren auch nie krank! Das einzige war mal ein Grützbeutel und hin und wieder eine Heuspelze im Auge!
Meine jetzigen Schweine kommen im Sommer bei schönem Wetter in den Garten und sind sonst in Innenhaltung! Zwei sind leider früh an Krankheiten bzw. verpfuschten OPs verstorben, mit 2 und 4,5 Jahren! Mein ältester wird demnächst in Innenhaltung 5!
Also, Fazit: Ich finde, das Schweine in Innenhaltung schon anfälliger für Krankheiten sind, weil man ihnen auch nur zu gerne den "Popo pudert", wenn man sie tagtäglich um sich hat! Da wird dann das Gemüse 3x gewaschen und das Heu sortiert und alle zwei Tage die Streu aufgefrischt .... draußen sind sie einfach mehr auf sich und ihr Imunsystem angewiesen und werden dadurch auch robuster!
lg*julia
 
A

anna-hedi

Gast
Genau, da kann ich mich nur anschließen. Gut beschrieben! :hand:
 
Klee

Klee

TA-Empfehlung KI: per PN
Beiträge
8.236
Reaktionen
1
Also, Fazit: draußen sind sie einfach mehr auf sich und ihr Imunsystem angewiesen und werden dadurch auch robuster!
lg*julia
Hi,
naja, wie gesagt DAZU gab es ja schon Studien ;)
Und mit knapp 8 J. können auch suboptimal gehaltene Meeris draußen vorkommen. Nur wesentlich älter nicht so oft. Und Verhätscheln, sorry, aber DAS führt zu 12 J. Meeris. Sollte jeder tun, dann hätten wir mehr richtige Senioren und nicht mittelalterliche Meeris, die als alt gelten.
KLee
 
Juligri

Juligri

Beiträge
1.754
Reaktionen
0
Ich wollte unsere damaligen Haltungsbedingungen nicht als optimal darstellen! Heute würde ich sie in Außenhaltung auch etwas anders halten als damals!
Sorry, aber ich halte 8 Jahre schon für ein ordentliches Alter, zumal die Tiere aus einer ungewollten Inzucht-Kinderzimmer-Vermehrung stammten und somit nicht die besten Gene hatten!
Und die Sache mit dem Verhätscheln: Einige Leute halten ihre Schweine ja fast steril und sammeln täglich die Köttel auf und solche Späße :ohnmacht: ! Es ist bei Kindern ja auch erwiesen, dass es häufiger Allergien und ähnliches gibt, wenn sie keine Keime um sich haben und das Imunsystem nicht gefortert wird!
Naja, ist halt alles Ansichtsache!
 
K

kneifzange

Gast
...
Also, Fazit: Ich finde, das Schweine in Innenhaltung schon anfälliger für Krankheiten sind, weil man ihnen auch nur zu gerne den "Popo pudert", wenn man sie tagtäglich um sich hat! Da wird dann das Gemüse 3x gewaschen und das Heu sortiert und alle zwei Tage die Streu aufgefrischt .... draußen sind sie einfach mehr auf sich und ihr Imunsystem angewiesen und werden dadurch auch robuster!
lg*julia
Selten so was gelesen, was so dermaßen an den Haaren herbeigezogen ist.
 
S

SusanneC

Gast
Hallo!

bei eienr wirkluch guten Außenhaltung sollten sie gar nicht so viel robuster werden - weil ein anständig geräumiger Stall im Winter schon Plusgrade haben sollte, und die tiere bei miesem Wetter wenig draussen sind.

Vor allem das denke ich eben: der Stall ist oft klein und dunkel, da sieht man nicht so genau, wie es den tieren geht, schon allein weil man sich ggf. keine 2 Stunden am Tag drin aufhalten will, und den Freilauf wird man auch nciht beobachten wenn es schüttet. Sieht man da wirklich jeden tag jedes tier lange genug, um sofort zu sehen,w enn etwas nicht stimmt?

Was ist gar mit den Kaninchenställen im Auslauf, da kann man ja gar nichts sehen, wie es den tieren geht, die nciht raus kommen? Und scheucht man sie raus verhalte sich alle so normal wie möglich - keine Ahnung, ob da schon alererste KRankheitsanzeichen auffllen.

Ich brauche schon jeden Tag eine Stunde, um überhaupt jedes von 24 Tieren zu GEsicht zu bekommen und einehend genug beobachten zu können auf eventuelle Krankheiten, Geiwchtsabnahmen, Fressverhalten. Draussen würde ich aber kaum eine Stunde bei kuscheligen Minus 5 Grad verbringen...

Susi
 
A

anna-hedi

Gast
Ein verantwortungsbewusster Meeri-Halter kümmert scih auch bei Aussenhaltung um die Schweinchen! Ich denke es ist ansichtssache, es ist nie zu kalt - man hat nur die falsche Kleidung an! :hand:
 
Thema:

Lebenserwartung in Außen- und Innenhaltung

Lebenserwartung in Außen- und Innenhaltung - Ähnliche Themen

  • Lebenserwartung von Californias

    Lebenserwartung von Californias: Wie siehts mit deren Lebenserwartung aus? In meinem Bekanntenkreis mit Calischweinchen wurden diese nicht alt, das Älteste nun erfahren gestern...
  • Lebenserwartung von meersch

    Lebenserwartung von meersch: Hallo werden die meerschweinchenrassen alle gleich alt oder gibt es Unterschiede? Ich habe gelesen das Rassetiere früher sterben als Mixe zb...
  • Lebenserwartung Rassen

    Lebenserwartung Rassen: Hallo ihr Lieben! Ich weiß, dass es bereits eine Umfrage zu diesem Thema gab. Diese ist allerdings jetzt schon mehrere Jahre her und ich würde...
  • Lebenserwartung Herzschweinchen

    Lebenserwartung Herzschweinchen: Hallo, bei meinem Schwein wurde vor ca. 4 Wochen ein vergrößertes Herz festgestellt, kurz drauf auch Wasser in der Lunge. Er ist erst ca. 1 1/2...
  • Lebenserwartung Schweizer Teddy.

    Lebenserwartung Schweizer Teddy.: Natürlich weiß ich, dass viele Aspekte zuständig sind für ein gesundes Leben. Ich stelle aber aus reiner Neugier mal eine Umfrage ein. Evtl kann...
  • Ähnliche Themen
  • Lebenserwartung von Californias

    Lebenserwartung von Californias: Wie siehts mit deren Lebenserwartung aus? In meinem Bekanntenkreis mit Calischweinchen wurden diese nicht alt, das Älteste nun erfahren gestern...
  • Lebenserwartung von meersch

    Lebenserwartung von meersch: Hallo werden die meerschweinchenrassen alle gleich alt oder gibt es Unterschiede? Ich habe gelesen das Rassetiere früher sterben als Mixe zb...
  • Lebenserwartung Rassen

    Lebenserwartung Rassen: Hallo ihr Lieben! Ich weiß, dass es bereits eine Umfrage zu diesem Thema gab. Diese ist allerdings jetzt schon mehrere Jahre her und ich würde...
  • Lebenserwartung Herzschweinchen

    Lebenserwartung Herzschweinchen: Hallo, bei meinem Schwein wurde vor ca. 4 Wochen ein vergrößertes Herz festgestellt, kurz drauf auch Wasser in der Lunge. Er ist erst ca. 1 1/2...
  • Lebenserwartung Schweizer Teddy.

    Lebenserwartung Schweizer Teddy.: Natürlich weiß ich, dass viele Aspekte zuständig sind für ein gesundes Leben. Ich stelle aber aus reiner Neugier mal eine Umfrage ein. Evtl kann...