Was haben wir denn da?

Diskutiere Was haben wir denn da? im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallöchen, gestern kam eine neue Fellnase :hüpf: Jetzt wollt ich mal fragen, was dass für ne Rasse/Farbe ist. (sie ist 4-5 Wochen alt)...
S

snakey

Gast
Hallöchen,

gestern kam eine neue Fellnase :hüpf:

Jetzt wollt ich mal fragen, was dass für ne Rasse/Farbe ist.


(sie ist 4-5 Wochen alt).


LG snakey
 
03.02.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was haben wir denn da? . Dort wird jeder fündig!
Sonnenhuepferin

Sonnenhuepferin

Beiträge
3.486
Reaktionen
25
Hi,
also ich würde sagen:

Glatthaar in schoko-gold-weiß

oder ist das dunkle richtig schwarz( kann ich nicht so richtig erkennen...)
in dem Fall dann wohl eher schwarz-rot-weiß = schildpatt weiß

Sonnenhuepferin
 
S

Sternschnuppe18

Beiträge
1.665
Reaktionen
134
ich würde eher aufgehelltes schildpatt-weiß sagen und statt glatthaar, dass es ein sheltie-mix ist ;)
 
M

Montoya

Gast
Hallo,

ich würde auch sagen ... Sheltie in schildpatt-weiß

Liebe Grüße,
 
Löckchen

Löckchen

Lockenmeerisüchtig
Beiträge
524
Reaktionen
0
...also wenn das schildpatt-weiß ist ?
Was züchte ich dann eigentlich :nuts: :rofl: .

Sie ist eine Sheltie in schoko-gold-weiß !!!

mal zum Vergleich was in spw : meine Larissa !



LG Jana
 
S

snakey

Gast
Danke, für eure schnellen Antworten

@ Sonnenhuepferin das dunkle ist ein dunkles Braun
 
B

blackbelt

Gast
Hi, :winke:
ich meine auch, daß es ein Sheltie-Mix ist in Schoko-gold-weiß ist.

Aufgehelltes Schildpatt(-weiß) gibt es nicht!!! Schildpatt(-weiß) ist immer VOLLFARBEN mit sattem Schwarz und Rot und falls vorhanden, Weiß !!! Alles andere ist kein Schildpatt mehr.
 
Pepper Ann

Pepper Ann

Ridgeback-Züchterin
Beiträge
4.814
Reaktionen
271
Hi, :winke:
ich meine auch, daß es ein Sheltie-Mix ist in Schoko-gold-weiß ist.

Aufgehelltes Schildpatt(-weiß) gibt es nicht!!! Schildpatt(-weiß) ist immer VOLLFARBEN mit sattem Schwarz und Rot und falls vorhanden, Weiß !!! Alles andere ist kein Schildpatt mehr.

Es war doch keine Aufhellung durch Erbfaktoren gemeint. ;)
Gemeint ist, dass das Schildpatt-Weiß durch nicht stattgefundenen Zuchtselektion und vermutlich wildes Kreuzen der Vorfahren an Intensivität abgenommen hat. Das Rot ist nicht mehr Kastanienrot, das Schwarz ist ausgeblichen und eher gräulich und das Unterfell wird auch mit dem Alter immer heller ... also: aufgehellt, ausgebleicht, ausgewaschen ... wie mans nennen will.

Demnach sage ich auch mit 100%iger Überzeugung: Schildpatt-Weiß (aufgehellt) und dann irgendein Mix mit zu langem Haar. Aber bei der Rasse warte mal ab, vllt. bleibt das Fell auch so und es sieht nachher doch nach GH aus. Für ein reines GH ist das Fell auf jedenfall zu lang. Ich habe aber auch schon solche GH-Schweinchen gesehen ... das kommt oft wenn LH oder Rosetten mit in den Vorfahren waren, dann ist das Babyfell viel zu lang. In Erwachsenenalter passt alles wieder etwas besser.
Und Schoko-Gold-Weiß ist eindeutig auch unmöglich, denn die Hautpigmente um die Augen und am Ohr sind eindeutig viel zu dunkel. Bei Schoko ist das ausnahmslos immer leberfarben, egal wie mit Vorfahren gemixt wurde.
 
B

blackbelt

Gast
Es war doch keine Aufhellung durch Erbfaktoren gemeint. ;)
Gemeint ist, dass das Schildpatt-Weiß durch nicht stattgefundenen Zuchtselektion und vermutlich wildes Kreuzen der Vorfahren an Intensivität abgenommen hat. Das Rot ist nicht mehr Kastanienrot, das Schwarz ist ausgeblichen und eher gräulich und das Unterfell wird auch mit dem Alter immer heller ... also: aufgehellt, ausgebleicht, ausgewaschen ... wie mans nennen will.

Demnach sage ich auch mit 100%iger Überzeugung: Schildpatt-Weiß (aufgehellt) und dann irgendein Mix mit zu langem Haar. Aber bei der Rasse warte mal ab, vllt. bleibt das Fell auch so und es sieht nachher doch nach GH aus. Für ein reines GH ist das Fell auf jedenfall zu lang. Ich habe aber auch schon solche GH-Schweinchen gesehen ... das kommt oft wenn LH oder Rosetten mit in den Vorfahren waren, dann ist das Babyfell viel zu lang. In Erwachsenenalter passt alles wieder etwas besser.
Und Schoko-Gold-Weiß ist eindeutig auch unmöglich, denn die Hautpigmente um die Augen und am Ohr sind eindeutig viel zu dunkel. Bei Schoko ist das ausnahmslos immer leberfarben, egal wie mit Vorfahren gemixt wurde.

Also nochmal zum mitdenken und mitschreiben: aufgehelltes Schildpatt-weiß gibt es nicht!!! Thea Paar hat sich damals nicht die Mühe umsonst gemacht und die Farben genau definiert.
Schildpatt (-weiß) = Vollfarben = aa BB CC epep PP Ss/ss rnrn
sepia-buff/creme-weiß = euer sogenanntes aufgehelltes Schildpatt = entsteht daraus, wenn aus dem großen C ein kleines c wird. Und das kleine c (cd, ca, cr) hellt das Schwarz und rot auf. = aa BB/Bb cdcd/cdcr/crcr/cdca/crca epep/epe PP/Pp Ss/ss rnrn = keine Vollfarben
Schoko-gold-weiß = aa bb CC epep Pp/pp Ss/ss rnrn = keine Vollfarben

bzw. Zitat von Thea Paar:
Bei dreifarbigen Meerschweinchen in "schwarz-creme-weiß" ist theoretisch die Bezeichnung "schwarz" daran falsch, denn um aus rot ein creme werden zu lassen, müssen die Faktoren cdcr oder cdca vorhanden sein - und genau diese Faktoren bewirken aber gleichzeitig eine Aufhellung von Schwarz zu Sepia.

Soweit jetzt verstanden?

LG Blackbelt
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mimii

Gast
Bevor sich nun Alle um die Farbe kloppen, welche Augenfarbe hat sie denn?
 
P

Patrick

Gast
Also ich würde auch sagen, dass das Schwienchen schwarz-rot-weiß ist! Für schoko ist es doch zu dunkel,... oder es leigt am Bild,.. hast Du noch ein Bild? Ohne Bilzt bei Tageslicht vielleicht?

Edit: Ich sage auch immer aufgehellt, wenn die Vollfarbe nicht mehr so intensiv ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blackbelt

Gast
Sie hat dunkle Augen. Dadurch, daß sie bei einem bestimmten Gegenlicht-winkel heller leuchten, was ja bei Vollfarben nicht sein darf, hat sie Pp bzw. den pink- eye-Faktor mit drin. oder anders ausgedrückt, sie ist pink-eye-Trägerin.

LG Blackbelt
 
C

Caro1989

Gast
Wer erhebt denn Thea Paar in den Stand des Meerigenetik-Guru?
Ist jetzt nich böse gemeint, aber ob jemand schwarz-creme oder sepia-creme sagt, ist doch
völlig schnurz.
Jeder weiß doch durch das creme, dass es um Aufhellungsfaktoren geht.

Zu Genetik-Büchern:
Wusstet ihr, dass laut Ilse Pelz das Crestedgen für die Krone ein Letalfaktor ist? ;)
 
B

blackbelt

Gast
Naja, ein Genetik- Guru ist Thea nu nicht gleich. Sie hatte damals nur jegliche Grundkenntnisse der Genetik ihrer Zeit zusammenfassend erläutert. Heute sind mit großer Wahrscheinlichkeit schon viele neue Erkenntnisse der Farbgenetik dazugekommen, da wir Menschen ja nun mal auch Weiterdenken. Ich habe zwar bisher noch kein Farbgenetikseminar mitgemacht, aber ich bin mir sicher, daß das dort gelehrte auf der Basis von Thea's Theorie wiedergegeben wird. Stimmt's oder hab ich Recht? :p


...ach ja, Die Thematik Schildpatt: Mittlerweile hab ich so die Ahnung, daß von Thea darüber geschriebene kann man nur als Grundwissen nutzen. Da sehr viele Schildpattzüchter sich nicht die Mühe machen wollen/können, mal weiterzugehen und oftmals zu zeitig das Handtuch werfen, wissen wir bis heute nicht, was noch für Faktoren dafür verantwortlich sein können, um auch wirklich saubere Abtrennungen - also Brindelfreie Tiere und zusätzlich noch das gewünschte Schachbrettmuster zu bekommen. Ich glaube, daß es da noch so einige weitere Faktoren gibt, von denen wir bis jetzt nur eine leise Ahnung haben. Also werd ich da zusammen mit Kimberly mal weiter drüber forschen, bis wir es herausgefunden haben. Je mehr da mitmachen, umso besser. Denn je mehr Ergebnisse wir bekommen, umso sicherer kann man die herausgefundenen Dinge festmachen.

LG Blackbelt
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Caro1989

Gast
Ich wollte damit nur sagen, dass eben nicht alles übernommen wird/wurde oder alles richtig
ist, was irgendwann mal durch jemanden für richtig erklärt wurde.;)
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.644
Reaktionen
5
ZITAT.....Und wozu gibt es dann die ganzen Farbbezeichnungen der Aufhellungen Sepia, buff, creme usw. Hat sich da dann jemand aus lauter Langeweile ein Spielchen gemacht, um andere zu verwirren?

Solange ein Tier aa B* C* ep * P* ss/Ss RnRn ist, ist es als schildpatt-weiß zu betrachten. Wenn auch natürlich ein sehr schlechtes. Denn alleine durch ein C ca kann ein schwarz und ein rot sehr aufhellen. Es ist ja deswegen nicht als buff oder creme zu bezeichnen. Wenn es so leicht wäre, einem Tier an der Fellfarbe anzusehen ob es Sonderfarbe trägt, dann hätten nicht so viele Züchter immer wieder unerwünschte lilac oder beige in ihren Vollfarben Würfen.
Dann könnte man ja ganz leicht die Pp Tiere aussortieren. Wer dies meint zu können- chapeau!
Die Tiere, die ein schlechtes schoko zeigen, haben nicht gleich eine eigene Farbbezeichnung. Sie sind "schlechte" schokos. Rote mit unerwünschten Verdünnungen haben auch keine eigene Bezeichnung außer "schlechte" rote..usw. Schokos mit ca sind "schlechte" Schokos....
Lediglich die Marder haben es geschafft bisher. Durch crca kennen wir Bb dunkle Marder und durch bb crca kennen wir Schoko Marder.
Im Grunde sind es schlechte schwarze und schlechte schokos. Aber dank ihrer "Maske" haben sie dennoch etwas besonderes und somit ihre Liebhaber gefunden.

Deshalb unterschreibe ich Pepper -Anns Aussage teilweise: ZITAT:Es war doch keine Aufhellung durch Erbfaktoren gemeint.
Gemeint ist, dass das Schildpatt-Weiß durch nicht stattgefundenen Zuchtselektion und vermutlich wildes Kreuzen der Vorfahren an Intensivität abgenommen hat. Das Rot ist nicht mehr Kastanienrot, das Schwarz ist ausgeblichen und eher gräulich und das Unterfell wird auch mit dem Alter immer heller ... also: aufgehellt, ausgebleicht, ausgewaschen ... wie mans nennen will.

Durch rezessive Faktoren werden die Farben verdünnt. Sie haben aber keine eigene Farbbezeichnung außer "schlecht". Und das kommt eben durch nicht reinerbiges Züchten ....
Diese kann man einfach nicht mit reinerbigen und gut selektierten Linien vergleichen.

bine
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Azurcristall

Gast
Lasst uns das doch mal in einem gesoderten thread besprechen, gehört hier nicht her
 
S

snakey

Gast
Huch sorry, mein I-net hat die letzten Tage nicht funktioniert und jetzt hab ich erst heute die ganzen Posts gesehen.

Augen sind bei ihr dunkel. Also vom pink- eye-Faktor hab ich bei ihr noch nichts gesehen. In komischem Licht hat sich blaue Augen.

Von Oben



Mal das Hinterteil


Und wohl das genialste Bild
 
H

Heissnhof

Gast
Hallo Ihr,
das Tier ist ganz einfach aufgehellte Vollfarbe, nenne man es nun schildpatt-weiß oder schwarz-rot-weiß.

Da wird doch wieder Standard und Wirklichkeit durcheinander geworfen.
Auch wenn der Standard dunkle Farben und Schachbrettverteilung verlangt, ist ein aufgehelltes Tier mit suboptimaler Farbverteilung dennoch ein schildpatt-weißes Tier, wenn auch kein gutes.
Und auch wenn die richtig dunklen Tiere in der Regel über die Reinerbigkeit auf nicht aufgehellte Faktoren zu erreichen ist, sind dennoch Tiere, die die Aufhellungsfaktoren rezessiv tragen, Vollfarben.

Da muß man weder forschen noch Thea Paar lesen, das ist genetisches Allgemeinwissen - und das schon ne ganze Weile.

Ich kann Bine und Pepper Anns Aussagen da auch nur unterstreichen.

@Blackbelt: in Deiner Genaufführung hast Du leider die spalterbigen Kombinatinoen vergessen, wie Ccr, Bb. Ein Bb, cca, Pp ist dennoch ein vollfarbiges Tier und nur weil im Blitz die Augen einen Schimmer haben, kann man nun wirklcih nicht mit Sicherheit davon ausgehen, daß das Tier deshalb ein pink-eye-Träger ist. Wäre wirklich zu schön, wenn es so ginge, ist aber an der Wirklichkeit vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Was haben wir denn da?