epe oder Ee, das ist hier die Frage!

Diskutiere epe oder Ee, das ist hier die Frage! im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo, Über die Ausprägung von rezessiven Trägermaterials wurde hier ja schon genug gesprochen. Wie muss man sich also ein Tier vorstellen mit...
K

kime

Gast
Hallo,

Über die Ausprägung von rezessiven Trägermaterials wurde hier ja schon genug gesprochen.

Wie muss man sich also ein Tier vorstellen mit Ee? Schwarz. Es kann aber auch ein paar rote Haare zeigen, oder? Und epe? Kann es sein, dass so ein Tier auch schwarz ist und nur vereinzelt ein paar rote Haare zeigt?

Unter Nachwuchs könnt ihr meinen neuesten Wurf sehen. Gefallen aus Wölkchen, weiß p.e. ata BB caca ee pp Ss rnrn x Tom Tom, schoko-buff aa bb cdcd epe PP SS rnrn

Die Babys sind black otter und haben vereinzelt ein paar creme-Haare noch im Fell.. Ich bin da doch etwas verwirrt..

Könnte es sein, dass Tom Tom Ee ist? Hat er dafür nicht zuviele buff-Haare?





Und bitte nicht über die Verpaarung diskutieren. Die zwei passen vom Typ her super zusammen und außerdem bin ich gerade erst dabei die schokos aufzubauen. Und auf beige will ich eben auch raus ;) Es hatte schon seinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
19.10.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: epe oder Ee, das ist hier die Frage! . Dort wird jeder fündig!
P

Patrick

Gast
Ne für Ee hat dein Bock zu viel buff!

Wenn es nur ein paar Haare wären, dann könnte er evtl. E. sein, aber er hat eindeutig zu viel ;)

Ja epe können auch fast komplett schwarz sein mit nur ein paar roten Haaren, das gibt es auch,....

LG

Patrick
 
K

kime

Gast
Das sind wirklich nur ein paar creme-Haare.. ganz wenig. Ich war ja sowas von geschockt als ich die Kleinen gesehen hab.. Mein genetik-Weltbild ist vollkommen in sich zusammengebrochen..
 
P

Patrick

Gast
Aber die sind so süüüüüüüüüüüüüüüß! Ich steht voll auf Loh :elach: :nuts:

Edit: Achso noch was, vielleicht haben die das creme farbfeld ja am Bauch und du hast noch nicht richtig geschaut :nuts:

LG

Patrick
 
H

Heissnhof

Gast
Schaut mal den hier an:


Gefallen aus goldagouti-weiß, nachweislich Ee - und rot-weiß, also ee.
Er kann eigentlich nur Ee sein, hat aber genauso viele rote wie schwarze Farbfelder.
Sein erster Wurf mit einer Eep-Sau steht in den nächsten Tagen an. Ich bin sehr gespannt, ob sich das wieder aufspaltet.
Ich glaube aber inzwischen, daß es sehr viele unvollständige Dominanzen zwischen E und e gibt und daß eben Ee-Tiere auch sehr viel rot zeigen können.
 
K

kime

Gast
Schaut mal den hier an:


Gefallen aus goldagouti-weiß, nachweislich Ee - und rot-weiß, also ee.
Er kann eigentlich nur Ee sein, hat aber genauso viele rote wie schwarze Farbfelder.
Sein erster Wurf mit einer Eep-Sau steht in den nächsten Tagen an. Ich bin sehr gespannt, ob sich das wieder aufspaltet.
Ich glaube aber inzwischen, daß es sehr viele unvollständige Dominanzen zwischen E und e gibt und daß eben Ee-Tiere auch sehr viel rot zeigen können.
Wäääh, also könnte Tom Tom doch Ee sein und die Babys jetzt auch Ee.. Oh Mann... so kann man ja keine richtigen Farbformeln auf die Hp schreiben.. wie äzend.. SO entstehen mit Sicherheit auch Stammbäume, die auf den ersten Blick falsch erscheinen..
 
H

Heissnhof

Gast
Ja- so entstehen Stammbäume, bei denen man denkt, das kann nicht sein. Die Verpaarung, aus der der Bock stammt, habe ich übrigens 2x gesetzt. Jedes mal waren sehr schön farbverteilte 3farbige Tiere dabei. Erklären kann ich es nur über die unvollständige Dominanz. Eine Verwechslung der Verpaarung ist bei diesem Tier absoulut ausgeschlossen.
Wenn die Praxis mal so einfach wäre wie die Theorie - gell? :nuts:

Geht man rein nach Phänotyp, könnte man diesem Bock fast jede beliebige Formel außer ee aufdrücken, also: Ee, Eep, epep, epe (jedenfalls wenn man wie ich von der Möglichkeit unvollständiger Dominanzen ausgeht).
Hinsichtlich seiner Abstammung bleibt nur Ee.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BlackPanther05

Gast
Vielleicht ist Gandalf (das dachte ich, als ich es das erste Mal hörte) auch epe und einzelne rote Haare gehen im Goldagouti verloren. Was ich schon mal in ein paar Zuchten sehen konnte, Tiere die zweifarbig erscheinen, nachweißlich aber dreifarbig sind, bringen auch des öfteren weitere ep's die zweifarbig erscheinen.

Also ich hoffe man kanns verstehen
 
K

kime

Gast
Vielleicht ist Gandalf (das dachte ich, als ich es das erste Mal hörte) auch epe und einzelne rote Haare gehen im Goldagouti verloren. Was ich schon mal in ein paar Zuchten sehen konnte, Tiere die zweifarbig erscheinen, nachweißlich aber dreifarbig sind, bringen auch des öfteren weitere ep's die zweifarbig erscheinen.

Also ich hoffe man kanns verstehen

Ich habs nicht ganz verstanden :nuts:
 
J

Joelina

Gast
Gefallen aus goldagouti-weiß, nachweislich Ee - und rot-weiß, also ee.
Er kann eigentlich nur Ee sein, hat aber genauso viele rote wie schwarze Farbfelder.
Nachweislich ist da gar nichts! Hat ein Tier Weisscheckung kann man niemals davon ausgehen, dass es gesichert E ist, da sich das Weiss über die Zeichnung legt.
Hatte hier bereits zwei solcher Babys, die kein rotes Haar zeigten, eindeutig aber epep waren. Das weiss überdeckt nicht selten rote Farbfelder und auch im goldagouti gehen einzelne rote Haare sehr sehr leicht "verloren".

Liebe Grüsse
Joelina
 
Fuji04

Fuji04

Mamaschwein
Beiträge
1.278
Reaktionen
4
Huhu

der Bock sieht aus wie ein Harlekin und hat mind. Eep denn ep ist für das gebrindelte am Po zuständig.

LG Chantal
 
K

kime

Gast
Dann müsste er aber schon epe sein, denn ein e hat er 100%, da er schon einige creme-Babys gebracht hat.

Dann müssten die Babys doch epe sein.. Ich hätte nur gedacht, dass sie dann schon ein bissl mehr creme zeigen müssten. Die sehen auf den ersten Blick aus wie einfach black otter. Ich kann ja heute mittag mal Fotos von oben machen. dann seht ihr, was ich meine.
 
B

BlackPanther05

Gast
Gandalf, der Texel von Sibylle könnte ja auch goldagouti-rot-weiß sein und die wenigen roten Haare sind im Goldagouti verlaufen.

DA konnte man in manchen Zuchten auch ne Charakteristik erkennen. Solche dreifarbigen, die wie zweifarbige aussehen, durch wenige oder gar keine roten Haare bringen oftmals auch phänotypisch zweifarbige, die jedoch wieder genotypisch dreifarbig sind.

verständlicher?
 
Q

QueenKali

Gast
Hallo

ohjemine, hatten wir da nicht mal ne über 10 seiten diskussion hier? :schäm: :elach:

also nachweislich finde ich hier mal nix.

bei einer verpaarung von nun z.b. goldagouti-weiß, das spalterbig in die rotreihe wäre (Ee) mit einem phänotypischen rot-weißen tier, kann es 2 Probleme geben:

1. Problem das Goldagouti

glaube Patrick hatte da damals mal ein thread eröffnet, wie aus goldag.-weiß plötzlich tricolor fallen kann, oder war es bianca (eickfrau)? hm keine ahnung mehr. gerade beim golagouti kann es der fall sein, dass einzelne rote haare im agouti unsichtbar sind bzw. sich auch rote farbfelder auf dem bauchstreifen befinden. "unplanmäßige" tricolor nachkommen in diesen würfen bestätigen daher meist die 2-farbigkeit auf dem extensiongen mit epe bei goldagouti-weißen.

2. problem rot-weiß

ich kenne es selbst aus der spwzucht, dass neben genetischen rot-weißen auch mal nur phänotypische rot-weiße tiere entstehen können, bei denen das schwarz z.b. von der weißscheckung überdeckt wird. so kanns auch mal zu wundertütchen spw tieren aus 2 x rot-weiß kommen. es ist zwar eher selten, aber genauso kanns auch passieren dass aus 2 x spw plötzlich s-w fällt, wo dann der gleiche fall mit dem roten pigment auftritt. linien bedingt ist dann entweder so wenig schwarzes oder rotes pigment vorhanden, sodass die weißscheckung dies überdeckt.

was nun generell diese Ee oder Eep thematik angeht... (ich ahne pöses)... nein das können keine schildpatt tiere sein mit 50:50 verhältnis von schwarz und rot auf einem tier :nuts:
ich kenne es selbst aus der einfarbig schwarzen zucht... ins rot spalterbige tiere "können" vereinzelt *andersfarbige* haare zeigen, aber keine ausgeprägte phänotypische schildpatt erscheinung sein.

werden aber aus den vereinzelt andersfarbigen haaren ein kompletter fuß oder ein kleines rotes farbfeld, ist es schon ein schildpatt-tier eventuell mit epep oder epe, dass einfach nur linienbedingt (wenn es aus einer einfarbig schwarzen linie fällt) wohl in erster generation nur einen minimalen rotanteil zeigt.

(meine meinung :eek: )
 
K

kime

Gast
@Paul
Jetzt hab ihs verstanden, danke ;)


@Daniel
So wäre es für mich auch logisch.. Aber kann ein epe-Tier ebenfalls schwarz sein mit nur ganz wenig roten Haaren verteilt?
 
P

Patrick

Gast
@Daniel
So wäre es für mich auch logisch.. Aber kann ein epe-Tier ebenfalls schwarz sein mit nur ganz wenig roten Haaren verteilt?
Ja kann es ;-)

Ja beim den Bock von Sibylle denke ich auch, dass es das goldagouti entweder irgendwo rote Haare am Bauch hat oder in dem Agouti und man kann es nicht erkennen, oder das rot wird von dem Weißscheckungsfaktor "überdeckt"!
Wie Daniel schon geschrieben hat, können dann mal bei rot-weiß x rot-weiß, spw fallen, da bei einem der Eltern die Farbe der schwarzen Farbreihe verdeckt wird. Genauso geht es auch andersrum, also dass das rot verdeckt wird!

LG

Patrick
 
O

Olyfant

Gast
@Paul
Jetzt hab ihs verstanden, danke ;)


@Daniel
So wäre es für mich auch logisch.. Aber kann ein epe-Tier ebenfalls schwarz sein mit nur ganz wenig roten Haaren verteilt?
Ja, das kann es. Ich habe hier sogar ein Mädel das epep/e ist und optisch schwarz-weiß ist. Das rote Haar habe ich bisher immer noch nicht finden können. Und einen sehr hohen Weißanteil hat sie auch nicht.

Tom Tom war ja nun vorher mein Zuchtbock und er hatte hier einige Würfe. Er brachte hier wirklich nur Schecken und halt creme, bzw. buff. Von der Zeichnung war der Großteil seiner Nachkommen auch recht gut. Ein paar waren dabei die nur wenig creme, bzw. buff hatten. Aber alle hatten doch klare Farbfelder.
 
PigCasso

PigCasso

Beiträge
1.380
Reaktionen
0
Gandalf, der Texel von Sibylle könnte ja auch goldagouti-rot-weiß sein und die wenigen roten Haare sind im Goldagouti verlaufen.

DA konnte man in manchen Zuchten auch ne Charakteristik erkennen. Solche dreifarbigen, die wie zweifarbige aussehen, durch wenige oder gar keine roten Haare bringen oftmals auch phänotypisch zweifarbige, die jedoch wieder genotypisch dreifarbig sind.

verständlicher?

Moin Moin Paul,

dafür haste endlich mal wieder ein paar Punkte verdient..... :top:

.....wenn Du die von mir jetzt überhaupt noch annehmen darfst? :rolleyes:


mit orange-blossom-special Gruß
PigCasso
 
Thema:

epe oder Ee, das ist hier die Frage!

epe oder Ee, das ist hier die Frage! - Ähnliche Themen

  • epe -> viel rotanteil?

    epe -> viel rotanteil?: Hallo, stimmt es, dass tiere die epe sind, viel rot und weniger schwarz zweigen? Liebe Grüße Melanie
  • epe -> viel rotanteil? - Ähnliche Themen

  • epe -> viel rotanteil?

    epe -> viel rotanteil?: Hallo, stimmt es, dass tiere die epe sind, viel rot und weniger schwarz zweigen? Liebe Grüße Melanie