Dumpingpreise?

Diskutiere Dumpingpreise? im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo! Ich war gerade auf der Reise durchs www. Dort habe ich eine HP entdeckt, wo Lunkys mit Stammbaum für 10,-€ verkauft werden. Warum sind bei...
M

Marion

Gast
Hallo!
Ich war gerade auf der Reise durchs www. Dort habe ich eine HP entdeckt, wo Lunkys mit Stammbaum für 10,-€ verkauft werden. Warum sind bei den Lunkys die Preise so schnell so tief in den Keller gesunken? Letztes Jahr sollte ich für ein reines Zuchtpaar noch ca. 160,-€ zahlen.

Einen spalterbigen Bock habe ich für 40,-€ bekommen. Zwie Säue (spalterbig, nicht so gute Fellqualität) kosteten mich noch je 30,-€. Zu Pfingsten habe ich einen guten Bock (spalterbig) ebenfalls für 30,-€ bekommen. Einen weiteren guten Bock (spalterbig) habe ich vor kurzem ebenfalls für 30,-€ bekommen.

Nun bin ich irritiert und weiß nicht mehr, wieviel man noch für die Nachzuchten verlangen kann.
Mir geht es nicht um einen Verdienst, sondern darum, daß die Tiere mittlerweile fast verschenkt werden.
 
25.07.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dumpingpreise? . Dort wird jeder fündig!
Lene

Lene

Fellschnütchenbesitzer
Beiträge
7.951
Reaktionen
18
Lunkys für 10 Euro? :eek2:
Das ist in der Tat wenig.

In jedem Zoohandel zahlt man 15-25 Euro für die Tiere.

Ich finde 10 Euro zu wenig, egal ob Lunky oder Wald-und-Wiesen-Mix.
Es handelt sich hier schließlich um Lebewesen und die sollten nicht so "verscheuert" werden.

Zurück zu den Lunkys:
10 Euro kann ich mir kaum vorstellen, auch weil die ja, meiner Meinung nach, auch sehr begehrt sind im Moment.

Magst mir mal den Link zu der Zucht per PN schicken, würd mir die Page auch gern mal anschauen.

Liebe Grüße!
Lene
 
P

Picolino

Gast
Die HP würde ich mir auch gerne mal ansehen.
Würdest Du mir den Link bitte auch per PN schicken. Danke.
 
V

VonDenRheinauen

Gast
Die ersten sitzen doch auch schon in den Notstationen ^^
 
R

RMZ_vom_Leimbach

Gast
Und auf einer großen Ausstellung habe ich Lunkys von einem "Züchter" für 15 Euro zu verkaufen gesehen! ... (mein Freund wollte mir damals als sie noch über 50 Euro gekostet haben, einen kaufen, aber ich bin bei meiner Rasse geblieben, den Coronets, da ich wegen einer neuen Rasse, die momentan in ist, sicherlich nicht wechsele) ...
 
N

Nora

Gast
Richtet der Preis sich nicht nach der Zuchtqualität?? Lunkarya ist doch nicht gleich Lunkarya. Wenn das Tier der anerkannten Rassebeschreibung entspricht und auch noch eine gute Fellqualität aufweist dann würde ich schon mehr zahlen.
 
D

devil

Gast
Ich denke, der Preis richtet sich auch ein bisschen nach dem Umfeld. Ich bin immer wieder überrascht, was man weiter südlich so für Preise für ein Meerschweinchen erzielt.
Und ich denke nicht, dass der Preis etwas über die Qualität eines Zuchttieres aussagt, über die Qualität des Tieres spricht eh nur das Tier selbst. :p
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Wenn jemand generell so wenig für ein Meeri verlangt, dann steckt da etwas anderes hinter. Bei 10 Euro würde ich von Schutzgebühr reden. Und dazu gehört meiner Meinung nach dann auch ein Schutzvertrag.

bine
 
K

kirsten

Gast
hallo
ich habe gestern in den kleinanzeigen von anzeigen-regional ,eine anzeige gelesen wo eine zucht 3 lunkyböcke für je 5.-€ anbietet.

diese entwicklung was die preise angeht war doch vorrauszusehen.zuerst sind die tiere neu,da sind auch die preise hoch.dann ist genug nachwuchs auf dem markt und schon sinkt der preis.
das ist doch nicht nur bei tieren so,sondern überall....

ich denke qualitativ gute(was ein blöder ausdruck) tiere werden auch ihren preis haben,ganz egal ob nun lunky oder os teddy,oder glatthaar oder sheltie.

auch bei den "alten" rassen habe ich schon tiere auf ausstellungen gesehen wo der bock 35.-€ kostete(und das in einer noch nicht einmal eltenen farbe).

es werden ja auch schon cuys für 10.-€ verschleudert.

lg kirsten
 
D

devil

Gast
Also, beim Lunky bin ich generell erschrocken, wie schnell das geht, letztes Jahr noch eine Rarität und dieses Jahr eine solche Entwicklung...

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ein Glatthaarschwein für 10 oder 15 Euro nicht schlecht sein muss, wegen seinem Kaufpreis!
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.204
Reaktionen
3.929
Nein, schlecht mit sicherheit nicht,aber ich finde 10 oder 15 € entschieden zu wenig. 15€ nehme ich vielleicht mal für einen älteren Bock,der in Liebhaberhände geht,oder für eine Rentnerin,die ein tolles Zuhause in Aussicht hat. Aber wenn bei manchen Züchtern schon für Jungtiere oder Tiere die gerade ausgewachsen sind nur 10€ oder 15€ genommenn werden,dann ist bei älteren Tieren wohl kaum noch ein "Rabatt" möglich,sonst sind wir schnell bei 5€ und den typischen futterpreisen angekommen.

Erschreckend finde ich es aber im übrigen auch das die Preise für Lunkys so schnell in den Keller gegangen sind. Aber so ist es offenbar bei allen "Moderassen" zu denen die Lunkys ja leider gehören.
Denkt doch nur einmal daran,was die ersten US Teddys gekostet haben...
 
K

kirsten

Gast
hi nicole

da geb ich dir völlig recht.
aber das sehen ja viele anders.da wird gemeint je teurer ein tier desto besser.
mir ist es lieber ein tier wechselt zu einem fairen preis(damit ist kein "schleuderpreis" gemeint) in sein neues zuhause und es wird dort geachtet und geliebt.
für ein normales männliches meerschwein 35.-€,.....das wären zu dm zeiten 70.- dm gewesen....... das sollte man sich vieleicht öfter mal durch den kopf gehen lassen.
bei den cuys sehe ich das etwas anders,aber da spielt ja auch schon die eigenheit dieser tiere eine andere rolle.

lg kirsten
 
D

devil

Gast
Bei einem Cuy sehe ich es auch ein gerechtfertigt, denn die sollten ja auch einfach in erfahrene Hände, da darf der Kaufpreis einen Laien schon gerne mal abschrecken.

Ich überlege schon eine Weile, ob ich die Preise ein wenig anheben sollte... Aber auf der anderen Seite steht ein Liebhaber, der dann lieber noch 10 Euro in Zubehör oder Gemüse investieren kann... :nut:

Und ein Rentnertier ist bei mir z.B. nicht günstiger, als ein Jungtier. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.204
Reaktionen
3.929
Naja, jeder handhabt das eben anders, ich finde bei Rentnern und Jungtieren sollte es schon Unterschiede geben...
 
N

Nora

Gast
Wenn die Tiere so günstig sind dann läuft man Gefahr das man doch lieber ein Tier sterben lässt wenn es krank ist weil die Neuanschaffung ja günstiger ist als der Tierarzt. Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere und kein Mitbringsel damit Kinder mal ein wenig beschäftigung haben.
Ist das Tier teuer genug dann überlegt man sich die Anschaffung schon genauer und die Chance das es gut versorgt wird ist größer. Im übrigen sind die Preise für Zuchtkaninchen auch kräftig. Schlachtkaninchen werden günstiger abgegeben.
 
D

devil

Gast
Naja, ich bin da halt noch immer der Meinung, dass jemand sein Tier schlecht oder gut behandelt, und das hat seine Ursache nicht im Kaufpreis.
 
M

Marion

Gast
Was nehmen denn die Lunky-Züchter hier im Forum für ein Lunky?
Ich weiß jetzt mittlerweile echt nicht mehr, was ich für meine Nachzuchten noch nehmen kann.

Für 5,-€ könnte ich die auch in der Zoohandlung abgeben, da bräuchte man sich nicht die Arbeit machen ein gutes Zuhause zu suchen :-(
 
P

Picolino

Gast
Naja aber da ist die große Frage ob nicht im Stammbaum irgend wo Lockentiere sind????
Dann kann man ab jetzt sagen das alle Lunkys nur noch ein misch masch (Minipli????) ist und man hat die Zucht umsonst gemacht.
Ich find das nicht super.

Wo sitzen denn die ersten Lunkys in der Notstation????
 
M

Muckimaus

Gast
Tja, das war doch abzusehen...
Es hat sich doch wirklich eine riesenanzahl Leute auf die Lunkys gestürzt: Juhu, damit kann man Geld verdienen!
Lunkys vererben sich ja dominant, so wurde bei einigen Leuten jedes Wald- und Wiesenschweinchen (egal welche Rasse) mit Lunkys verpaart und der Nachwuchs dann als Lunky bezeichnet... Und plötzlich gibt es keine Abnhemer mehr udn schwups gehen die Preise in den Keller...
Zu den "Notfalltieren": Hatte schon sowohl "Lunky-Mixe" (von reinrassig möchte ich hier nicht mehr sprechen), als auch schon einen Curly hier, alle sind als Kastraten in superschöne Lieberhaber-Zuhause gekommen....
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.642
Reaktionen
5
Hallo!

Ich werte die "älteren" Tiere ja nicht ab.
Es ist aber so, das der Käufer nun einmal 2- 3 Jahre von dem Tier nichts hatte. Und demnach auch die Verweildauer bei dem Käufer kürzer ist, als hätte er ein Baby gekauft. So sehe ich das. Und 15 oder 20 Euro Schutzgebühr sind völlig legitim.

bine
 
Thema:

Dumpingpreise?