mir gehts so mies...

Diskutiere mir gehts so mies... im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; he ihr... ich muss mich auch mal ausheulen. gestern hatte meine oma von ihrem fenster aus gesehen, das eines unserer pferde im auslauf lag. und...
S

schokolade

Gast
he ihr...

ich muss mich auch mal ausheulen.
gestern hatte meine oma von ihrem fenster aus gesehen, das eines unserer pferde im auslauf lag. und natürlich wars 'mein' pferd. wir haben ihn weiter beobachtet aber es wurde nicht besser. also haben wir den tierarzt geholt und er hatte meinem charly ein krampflösendes mittel gegen kolik gegeben.
abends wurde es nicht besser also wieder den tierarzt angerufen. er hatte festgestellt, das der darm mit luft gefüllt und angeschwollen ist. es war noch mehr, aber konnte mir das alles nicht wirklich merken... jedenfalls sind meine eltern um 23 uhr mit dem pferd in die tierklinik gefahren. dort haben sie festgestellt, das der ganze darm nicht da ist wo er hingehört. alles irgendwie total verschoben...
und nun weiß ich nicht, wie es weiter geht. meine mutter will ihn nicht operieren lassen, weil da die chancen nur sehr gering stehen, das er das überlebt. und ob er das ganze überhaupt überlebt steht auch nicht fest.
sein zustand wird irgendwie immer schlechter als besser... dabei ist er doch er 15 jahre...

ach mensch. ich hab echt das gefühl, mein schatzi kommt nicht wieder nach hause :schreien:
und gerade pferde sind doch mit ihrem darm so empfindlich...


:runzl:
 
05.03.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: mir gehts so mies... . Dort wird jeder fündig!
S

Stuard

Beiträge
2.399
Reaktionen
183
Ach Mensch das ist ja traurig. Ich wünsche euch wirklich sehr das er wieder nach Hause kommt. Bis wann müsst ihr euch denn entscheiden, ob er operiert wird?
 
J

joghurtprinzessin

Beiträge
197
Reaktionen
7
Hallo!

Meine RB hatte das auch mal...und zwar mit 11 Jahren. Er wurde operiert, der Darm rausgenommen und wieder richtig eingesetzt. Er hat die OP gut überstanden, stand noch ein paar Wochen in der Tierklinik und durfte ca 3- 4 Monate nicht geritten werden. Nun ist er wieder topfit und startet auf Turnieren.
 
L

Libertina

Rosetten-Fan =)
Beiträge
5.371
Reaktionen
224
Das tut mir sehr leid. Ich drücke alle Daumen, dass das Pferd es schafft und wieder gesund wird. :troest:
 
L

LittleIcePrincess

Gast
Ich drück dir auch alle Daumen... Hoffentlich könnt ihr ihm die Chance geben wieder gesund zu werden... Ein Pferd bei uns im Stall hatte das auch mal und jetzt ist er wieder top fit... :troest:
Hoffentlich wird dein Schatz wieder gesund!
 
W

whatever

Gast
Hachja Darmverschlingungen, Kolik - das Thema kenn ich. Das Pferd meiner Mutter hatte schon mindestens 3 x eine Darmverschlingung und ist irgendwie immer wieder davon gekommen.
OP würd ich mir gut überlegen, da es doch seehr an dem Pferd nargt und das Pferd wirklich nur langsam - wenn überhaupt wieder auf die Beine kommt. Ganz abgesehen von den Kosten, die dabei entstehen.
Das Pferd von meiner Mutter ist damals immer ohne OP davon gekommen, hat soch wohl durch Wälzen, Hängerfahren und den Aufenthalt in der Tierklinik alles wieder eingerenkt - aber das kann man natürlich auch nicht ewig machen. Wichtig ist, dass du einschreitest wenn du merkst dein Pferd quält sich zu sehr - dann tu ihm lieber den Gefallen und lass es einschläfern.
Trotzdem wünsch ich dir und deinem Pferd erstmal alles Gute :troest:

Wir haben übrigens bei dem Pferd meiner Mutter im nachhinein seine Haltungsbedigungen vollkommen geändert, seit dem haben wirs nicht mehr mit Koliken etc pp zu tun. *toi toi toi*
 
S

Saphira

Gast
Oje, damit ist wirklich nicht zu spaßen. Darmverschlingungen sind fies.
Ich drück deinem Pferd jedenfalls die Daumen. :)
 
S

schokolade

Gast
Hachja Darmverschlingungen, Kolik - das Thema kenn ich. Das Pferd meiner Mutter hatte schon mindestens 3 x eine Darmverschlingung und ist irgendwie immer wieder davon gekommen.
soweit ich weiß, ist es keine darmverschlingung. alles ist aufgeschwollen und der blinddarm ist auf der anderen seite und nicht da wo er hingehört und so sachen.

OP würd ich mir gut überlegen, da es doch seehr an dem Pferd nargt und das Pferd wirklich nur langsam - wenn überhaupt wieder auf die Beine kommt. Ganz abgesehen von den Kosten, die dabei entstehen.
bevor er operiert wird, wird er eingeschläfert. die kosten der op sind zu hoch und mein charly hat schon immer probleme mit koliken, mind 2x im jahr. sein kot ist auch so gut wie immer wie brei und bei ihm stimmt halt alles irgendwie nicht... habens schon mal mit akkupunktur versucht, aber hat nichts geholfen.

teilweise ist sein zustand besser, dann verschlechtert sich alles. die gase im darm gehen einfach nicht raus. die ärzte wollten ihn heute punktieren, aber war anscheinend auch nicht so erfolgreich... :hmm:
 
P

prinzesschen

Gast
Nenene... Sorry, aber operieren lassen!
Selbst wen er's nciht schafft... Gibt genug Pferde, die nen Darmverschluss überstanden haben..
Mir tut das echt sowas von leid für dich... Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt.
Kannst du deine Eltern nicht überreden?
Schau, es gibt echt viele Pferde, die es mit nr OP geschafft haben.
Klar, ist tuer, aber kannst du dafür nicht versprechen, was abzugeben oder evtl auf Geburtstag und Weihnachtne zu verzichten und das, was du vond er Verwandtschaft bekommst, abzugeben?
Oman, hier sind alle Daumen gedrückt. :hmm:
 
J

Jessy

Gast
Hey,

oh man, das tut mir wahnsinnig Leid.
Hier sind alle Daumen + Pfoten gedrückt :troest:

LG, Jessy
 
A

Amber1408

Gast
oh je das tut mir sehr leid :troest: .wie alt ist er denn?habt ihr keine versicherung für die op abgeschlossen?da werden doch alle kosten übernommen.jedenfall die ich kenne. ich drücke euch ganz doll die daumen und halt uns auf den laufenden
 
S

schokolade

Gast
danke fürs daumen drücken, kann ich wirklich gebrauchen :)

es steht ja noch nicht mal fest, ob eine op überhaupt helfen würde. und in seinem momentanen zustand würde er die auch nicht wirklich überstehen... gerade bauch-ops sind bei pferde sehr riskante eingriffe, wegen der rückenlage etc.

hach ich hab mit dem kerl irgendwie nur pech. kann ihn schon seit einem 3/4 jahr nicht reiten, weil seine sehne kaputt ist/war. im april hätte ich wieder reiten können. ich hoffe mal, das er im april wieder hier ist... =/
 
P

prinzesschen

Gast
Oman, ich hatte mit meinem Pferd auch sone Pech-Phase.
Erst hatte sie was mit dem Rücken, dann hatte ich ne Knie-OP und durfte 1 Jahr lang nciht reiten (Hatte leider Gottes in der Zeit 3 RB's, die sie bewegt hatten).
Aber jetzt ist alles überstanden, bis auf dass es mit meinem Knie wieder losgeht... :(
Aber alles geht vorbei! Irgendwann kommen wieder gute Zeiten.
*daumen drück*
 
R

Romina1984

Gast
Hallo !

Hier sind alle Pfötchen und Daumen gedrückt, dass es deinem Süßen bald wieder besser geht. Ich denke auch, eine Chance hat er doch verdient. Ich weiß, wie kritisch Bauch OP´s bei den Hottis sind, bin selber TA Helferin, allerdings nur im Bereich Kleintiere, trotzdem lernt man natürlich etwas über die "Großtiere".

Wie gesagt, ich denke, eine Chance hat er verdient ! Gehst du schon arbeiten ? Wenn du studierst, was wäre dann mit einem Nebenjob. Frag mal in der Klinik, ob sie Ratenzahlung machen würden. Sag deinen Eltern, dass du ihnen das alles zurückzahlst, wenn du die Möglichkeit dazu hast.

Wie gesagt, wir fiebern hier mit, meine Mutter hatte selber ein Pferd, sie sind so treue Freunde.

Alles Gute,
Romina
 
S

schokolade

Gast
Wie gesagt, ich denke, eine Chance hat er verdient ! Gehst du schon arbeiten ? Wenn du studierst, was wäre dann mit einem Nebenjob. Frag mal in der Klinik, ob sie Ratenzahlung machen würden. Sag deinen Eltern, dass du ihnen das alles zurückzahlst, wenn du die Möglichkeit dazu hast.
äääh nein. so ist das nicht. ich bezeichne ihn zwar als mein pferd aber er gehört meiner mutter und sie bezahlt alles ;)
ich brauch mich an den tierarzt rechnungen also nicht beteiligen. allein die medikamente kosten bis jetzt schon einige hundert euro... und dann noch eine op, die wahrscheinlich nichts bringt?

sein zustand ist immernoch unverändert. mal besser, mal schlechter. er bekommt ständig neue koliken. wenn die leute in der klinik ihn longieren, dann sieht man ihm gar nichts an, aber zurück in der box gehts von vorne los.


und irgendwann ists vorbei. dann gehts nicht mehr. :hmm:
 
S

schokolade

Gast
gibt neuigkeiten :)

meine mutter hatte vorhin mit der klinik telefoniert und der kerl hatte seit heute nacht keine koliken mehr bekommen.
die ärzte wollen später noch irgendwas machen... weiß aber nicht mehr was. habs in der aufregung total vergessen. jedenfalls ist er über den berg, wenn das klappt, was sie vorhaben :hüpf:


waaaah ich bin so glücklich :)
 
J

Jessy

Gast
Hey,

oooh das ist sooooo schön.
Super !! :top:

Hier werden dennoch weiterhin die Daumen gedrückt.
LG, Jessica
 
L

LadyUndercover

Gast
Super! :top:

trotzdem werden hier noch die Daumen, Pfoten und Pfötchen gedrückt.
Ich freu mich soo für dich. :nuts:


LG Claudia
 
L

Libertina

Rosetten-Fan =)
Beiträge
5.371
Reaktionen
224
Wie sieht es denn heute aus? Verbessert sich sein Zustand weiter? :)
 
Thema:

mir gehts so mies...

mir gehts so mies... - Ähnliche Themen

  • Leo gehts richtig mies

    Leo gehts richtig mies: Mein achtjähriger Kater hat seit Montag einen MagenDarmInfekt. Leider heilt er nur schwer bis gar nicht. Zwar spuckt er seit Dienstag Nacht nicht...
  • Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!

    Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!: Hallo! Vorgestern wurde bei meinem fast 11-jährigen Kater Diabetes festgestellt. Er fraß etwa zwei Tage vor der Diagnose schlecht, als wir zum TA...
  • Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?

    Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?: Hallo! Ich hatte jetzt vor 2 Wochen ein krankes Kaninchen zur Gewichtszunahme zu meinen Meerschweinchen gesetzt, da ich sonst niergends...
  • Hilfe- streunende Katze, der es schlecht geht

    Hilfe- streunende Katze, der es schlecht geht: hallo, heute morgen ist uns vor unserem büro eine streunende katze aufgefallen, der es nicht gut geht. sie ist mager, zittert mit dem kopf und...
  • Es geht los *juhu*

    Es geht los *juhu*: Hall ihr Lieben! Ich konnte es heute gar nicht fassen: nach 53 Tagen beginnt der langersehnte Schildkrötenschlupf! Ich freu mich sooooo sehr und...
  • Ähnliche Themen
  • Leo gehts richtig mies

    Leo gehts richtig mies: Mein achtjähriger Kater hat seit Montag einen MagenDarmInfekt. Leider heilt er nur schwer bis gar nicht. Zwar spuckt er seit Dienstag Nacht nicht...
  • Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!

    Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!: Hallo! Vorgestern wurde bei meinem fast 11-jährigen Kater Diabetes festgestellt. Er fraß etwa zwei Tage vor der Diagnose schlecht, als wir zum TA...
  • Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?

    Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?: Hallo! Ich hatte jetzt vor 2 Wochen ein krankes Kaninchen zur Gewichtszunahme zu meinen Meerschweinchen gesetzt, da ich sonst niergends...
  • Hilfe- streunende Katze, der es schlecht geht

    Hilfe- streunende Katze, der es schlecht geht: hallo, heute morgen ist uns vor unserem büro eine streunende katze aufgefallen, der es nicht gut geht. sie ist mager, zittert mit dem kopf und...
  • Es geht los *juhu*

    Es geht los *juhu*: Hall ihr Lieben! Ich konnte es heute gar nicht fassen: nach 53 Tagen beginnt der langersehnte Schildkrötenschlupf! Ich freu mich sooooo sehr und...