Was habt ihr eigendlich gegen die jüngeren die züchten

Diskutiere Was habt ihr eigendlich gegen die jüngeren die züchten im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo ich habe jetzt schon öfters gmerkt das hier sehr viele Leute was gegen den Jüngeren in bunde das Züchten haben warum??? was habt ihr den...
G

guineapixxes

Gast
Hallo ich habe jetzt schon öfters gmerkt das hier sehr viele Leute was gegen den Jüngeren in bunde das Züchten haben warum??? was habt ihr den dagegen ich bekomme öfters mails das ich nicht mehr züchten soll aber nur von Leuten aus diesen Forum. Ich finde ich baue meine zucht genau so auf die die älteren aber was gibt es denn da für eienn unterschied
 
PigCasso

PigCasso

Beiträge
1.380
Reaktionen
0
Moin Moin,

...vielleicht liegt es ja daran, daß hier viele der 'Älteren' altersbedingt schon einiges länger dabei sind.
Dadurch haben sie automatisch auch schon eine Menge mehr mitbekommen,
als Mitglieder, die erst seit kurzem dabei sind.
Und in diesem Fall haben sie wohl schon eine Reihe von 'jüngeren Züchter'
hier in dem Forum 'erleben' und auch manches Mal 'genießen' dürfen.

Und diese Sammlung an Eindrücken kommt einem dann wahrscheinlich wieder hoch und sorgt dann für diese 'übergroße Skepsis'.
Es sind halt gesammelte schlechte Erfahrungen.
Und das ergibt dann eine Art von 'allergischer Reaktion'.

Wobei ich diese Reaktion natürlich auch bei 'dem einen oder anderen Älteren' haben kann.

Gruß
PigCasso
 
S

Sandysky

Gast
Hallo

Also ich als Meeriliebhaberin und nicht als Züchterin sag mal was dazu aus meiner Sicht.
Wenn ich mir von eine/m Züchter/in eine süsse Wutz kaufen will und sehe die ist noch Minderjährig dann würde ich da kein Tier kaufen.
Ich hätte ein unheimlich schlechtes Gewissen einem KIND ein Tier abzukaufen. Ein Kind kann noch keine Gewährleistung geben und da ein Kind keine Einnahmen hat woher weis ich das die Tiere auch beim kleinen Problem tierärztlich untersucht werden? Sicher auf sowas gibt es auch keine Garantie bei einem Erwachsenen Züchter jedoch kann ich den beim Kauf eines verheimlicht Kranken Tieres eine Erstattung des TA Betrages ect. erklagen ect.. Bei einem Kind jedoch nicht weil diese dürfen vor Gericht nichtmal erscheinen möchten es deren Eltern nicht. Züchtet ihr für euch ist mir das egal. Jedoch im Interesse des Lebewesens um das es hier geht kaufe ich keinem Kind ein Tier ab.

Gruss Natascha
 
P

pingpong

Gast
Ich kann nur für mich sprechen und muss sagen, dass ich persönlich nichts gegen Jugentliche habe, die dies mit Bedacht tun und vorrangig an das Wohl ihrer Tiere denken und finde es nur wichtig, dass auch die Eltern dahinter stehen.

Meine beiden Töchter helfen mir bei der Zucht und so führe ich sie langsam ran an alles, was man wissen muss. Kann also nichts Negatives an einer gute geführten Zucht durch Jugentliche finden! :cool:
 
J

Jo81

Gast
Was ich hinterfragen würde, ist wie es Jugendliche schaffen, so was zu finanzieren. Und ich glaube, dass ist es auch, was die meisten stört.

Ich frag mich ernsthaft was für Eltern ihrem Kind jeden Monat 200 Euro für die Zucht geben :hmm: Da muss ja auch dementsprechend verdient werden...

andere Sachen die zum Nachdenken anregen

- kein Führerschein
- nicht geschäftsfähig
- was wird nach dem Schulabschluß
- wenn der Freund doch interessanter wird..

Ich selbst hatte auch seit ich 12 bin schweine. Früher war mir manchma der kleine Käfig zuviel...heute hab ich um die 20 - 30 Schweine und ein haushalt....

Wenn die Eltern dahinterstehen und auch mitmachen ist es OK, aber ich bin auch immer etwas skeptisch :nuts:

LG Jo
 
S

Sarakira

Gast
huhu!
Genau.... ich schliesse mich mal da Pigcasso an :)
Es ist einfach die Beobachtung, die wir hier schon mit vielen jüngeren Züchtern gemacht haben.
Die Züchter unter 18, die wirklich ernsthaft sich mit der Zucht beschäftigen , die kann man an 10 Fingern abzählen.
Und wenn man sich hier die Fragen so durchliest, oder auch in anderen foren (da hatte ich den Fall gelesen, daß eine 14jährige ihr 3jähres Meerli eindecken wollte, und dringendst einen Bock gesucht hat, natürlich zum Ausleihen, da sie ja kein Platz für noch ein Schweini hat...... wegen den Kosten und sie will ja nicht 2 Käfige in ihrem Zimmer haben....), und extrem aggressiv auf die Ratschläge, dies bitte sein zu lassen, reagiert hat... Da kringeltsich schon einiges hoch. Leider ist es nun mal sehr einfach, Meerschweinchen zu vermehren.....Ohne sich Gedanken darüber zu machen, was da für Kosten auf einen zukommen, wie man das Futter beschafft, TA-Kosten, evtl. Kastrationskosten, ein Platz für die Abgabetiere zu finden und vor allem, alle Abgabetiere bis zur Abgabe schliesslich zu behalten. Der Platz muss da sein.
Ich finde, die Grundregeln sollten nicht das lernen der Genetikformeln sein, sondern fängt erstmal bei der artgerechten Haltung an....
Und wenn dann das ganze "züchten" ausufert, und man ja garkeine Tier loswird, und ja gar kein Futtermehr kaufen kann, weil man ja nichts einnimmt......
Klar, daß kann auch bei Erwachsenen passieren, aber jüngere gehen da etwas unbedachter ran, vielleicht, weil die eltern evtl. im notfall noch mitGeld einspringen können.
Hmmm......und wie PigCasso schon schrieb, es wäre nicht das erste Mal, daß wir das hier miterleben.... :hmm:

Grüßle
Miriam

PS: Mein Sohn wächst hier auch mit meinen Schweinchen auf. Aber wenn ich überleg, er hätte die Komplettverantwortung für auch nur ein tier... Er ist jetzt 10, und die Interessen driften doch in eine komplett andere Richtung, klar, er kuschelt hier mit ihnen, oder füttert sie auch mal, aber wenn er die Komplettveranwortung hätte.... ohjeee.. und das, obwohl er sich ja bestens mit ihnen auskennt:)
 
Fellnäschen

Fellnäschen

Beiträge
769
Reaktionen
46
hallo, erstmal respekt für deine homepage, finde ich echt klasse....
ich denke, in dem rahmen wie du das hier aufziehst, wird bestimmt keiner was gegen dich sagen!auch deine abgabehinweise sind wirklich vorbildhaft.
andererseits ist das mit "jugendlichen züchtern"halt so eine sache... man will halt nur versuchen, sie auf etwaige gefahren des "züchtens" wie platzprobleme, ect. hinweisen, was an sich nicht schlecht ist, nur ist mir halt auch aufgefallen, dass der ton manchmal schon etwas scharf ist und dass es halt doch für einige anscheinend etwas schwierig ist zu akzeptieren, dass nicht jeder für gutgemeinte ratschläge zugänglich ist. aber ich denke, mehr als jemanden etwas ans herz legen kann man nicht und wenn der jenige nicht meiner meinung ist- dann muss ich das halt auch mal akzeptieren und nicht gleich bedrängen und und und....
aber im großen und ganzen meinen es halt doch die meisten nur gut mit den tieren und wollen halt, dass diese auch gewissenhaft gepflegt werden. :)
 
A

Alex12176

Gast
Ich schließe mich auch dieser Meinung an. Viele Kiddis denken sie können mit dem Verkauf der Meerschweinchen das Taschengeld aufbessern was aber absoluter Quatsch ist. Und wenn diese Einsicht kommt gibt es nach wenigen Monaten die nächste Zuchtauflösung.... Wenn ich keine Arbeit hätte könnte ich mir dieses Hobby auch nicht leisten. Ich lege (Verkaufstiere schon abgezogen) um die 200.- jeden Monat drauf. Das wäre nur für die Unterhaltung der Tiere sprich Futter, Streu.... Tierarztkosten gehen dann noch extra. Ich denke nicht dass man mit 14 diese Kosten nur vom Taschengeld bewältigen kann.... :hmm:
Wenn aber das finanzielle kein Problem ist warum sollen denn Jungendliche nicht züchten?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Melody

Gast
Unter Anleitung und finanzieller Unterstützung der Eltern habe ich nichts dagegen.
Ich habe gerade eine Zuchtgruppe 1,2 an eine Jungzüchterin (10J) abgegeben. Allerdings züchtet die Mama selber und Versorgt die Tiere mit.

Gegen diese Kinderzimmer-Vermehrer-Zuchten habe ich allerdings ganz viel.
 
Fellnäschen

Fellnäschen

Beiträge
769
Reaktionen
46
wobei diese kinderzimmerzuchten meistens denke ich eher von den eltern ausgehen.
aber das kann dir so auch bei erwachsenen passieren.
meine arbeitskollegin, die mit ihren 21 eigetlich schon als erwachsen gilt war letstes jahr bei mir um ihre häsin zu decken. als dann die babys da waren, sagte sie eines schönen morgens "heute fahre ich sie zum dehner" ich so "wie dehner?" "ja, ich wollt nur mal kleine hasenbabies haben, was soll ich denn mit denen?" darauf erklärte ich ihr mal ganz ruhig, dass wenn sie mir das früher gesagt hätte, hätte sie ihre häsin gleich wieder mitnehmen können und das sie in meinen augen wirklich das verantwortungsloseste mädel ist, das ich kenne. meistens sagen ja die eltern, dass ihre kinder mal kleine meeris/hasen sehen wollen, darum denke ich, dass die meisten eltern der wirklichen "züchterkinder" schon dahinterstehen.
 
C

Caro1989

Gast
Hmmm...
Ich finds völlig okay als Jugendliche zu züchten.
Ich habe das Wissen, die Mittel, die Zeit und den Platz.(und natürlich Spass und Verantwortung) :cool:
Sollte ich mal aufhören, macht meine Mutter weiter. :rolleyes:

Wie man hier im Forum sieht, sind es oft auch die "Erwachsenen", die verantwortungslos
handeln (siehe Schimmelschecken-Verpaarung :kotz: , usw.)

@guineapixxes
als 14jährige hast du es natürlich schwerer hier, als ich als 17jährige, aber da du
verantwortungsvoll züchtest, lass dich nicht beirren und mach weiter. :top:
Sollte ich mal ein Coronet haben wollen, komme ich zu dir. ;)
 
R

Rellau

Beiträge
1.078
Reaktionen
8
Ja, Fellnäschen, so ist das leider.
Ich kenne einige Züchter, alle keine Jugendlichen mehr,die ihren Meerinachwuchs in eine Zoohandlung geben.
Es müssen ja auch Annoncen geschaltet werden, sind ja nicht kostenlos und darauf hin melden sich zu wenig Interessenten usw.

Darauf hin werden denn die überschüssigen Jungtiere in den Zoohandel gegeben und manchmal ist es dann der gesamte Wurf und es gibt evtl. nur ein wenig Trockenfutter dafür. :schreien:
Man sieht es ja auch an den vielen Rassetieren im Zoohandel.

Liebe Grüsse Ilona

www.vonderrellau.de
 
Fellnäschen

Fellnäschen

Beiträge
769
Reaktionen
46
@rellau
aber hauptsache, sie können züchten. ich züchte eigentlich selbst, aber nur in dem maß, dass ich die babies notfalls auch behalten kann (platz usw.) wenns mal nicht verkauft werden können. bis jetzt war das aber nicht nötig, denn es hat sich mit der zeit rumgesprochen.
aber nur mit dem hintergedanken zu züchten, die umliegenden zooläden zu beliefern, dass wäre jetzt nichts für mich. wobei ich sagen muss, immer noch besser als aussetzen...(vor 2 monaten wurde bei uns in der nähe im müllcontainer ein kartonb mit 5 meeris gefunden!)
 
O

Olyfant

Gast
Ich habe nichts gegen Jugendliche die züchten. Ich würde da die selben Vorraussetzungen haben wie bei jedem anderem Züchter auch. Ich habe selber auch schon als Jungendliche angefangen. Wenn ich es ablehne bei einem Züchter einzukaufen dann sicherlich nicht auf Grund des Alters. Allerdings finde ich es sehr interessant was Natascha geschrieben hat. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht aber recht hat sie schon.
 
Biensche37

Biensche37

Beiträge
12.644
Reaktionen
5
Hallo,

solange man merkt, das diese Jungzüchter nicht lernresistent sind und Fragen stellen und die Antworten auch wirklich verstehen möchten und auch weniger positive Antworten respektieren, ist es für mich ebenfalls völlig o.k.

bine
 
R

Rellau

Beiträge
1.078
Reaktionen
8
@Fellnässchen
Ja, es ist immer noch besser als die Tiere auszusetzen aber trotzdem möchte ich meine Tiere nicht im Zoohandel wissen.
Ich habe ja auch gezüchtet und da sind direkt Zooläden telefonisch an mich heran getreten zwecks Abgabe von Jungtieren, einer hat mir tatsächlich 15,-- Euro (weiblich) und 13 Euro (männlich) geboten aber das war für mich keine Versuchung wert.

Zum Thema jugendliche Züchter schliesse ich mich der Meinung von Bine an, wir alle haben ja einmal angefangen und ein grosser Teil war sicherlich jugendlich.

Wenn man die Sache vernünftig angeht, sich seinen Pflichten bewusst ist (und bleibt) ;) dann finde ich es sogar gut, dennoch sollten die Eltern voll dahinter stehen.

LG Ilona

www.vonderrellau.de
 
B

BlackPanther05

Gast
Also ich habe nix gegen junge Züchter ( :nuts: ) wenn sie wissen was sie tun und lernen wollen
 
P

Patrick

Gast
Wenn man die Sache vernünftig angeht, sich seinen Pflichten bewusst ist (und bleibt) ;) dann finde ich es sogar gut, dennoch sollten die Eltern voll dahinter stehen.
Ja das finde ich auch, die Eltern müssen auf jeden fall mitspielen.

Ich würde jetzt am liebsten auch anfangen zu züchten (US-Teddys in den Lohfarben).
Seit 4 Jahren habe ich jetzt schon diese Fellnasen und ich bin immer noch begeistert von denen!

Das ist auch eine der Vorraussetzungen, das man immer sein Interesse bei den Tieren hat, ich kann nur aus Erfahrung sprechen, ich bin jetzt 16 und die Schule wird nicht unbedingt leichter! Ich schreibe zwar immer noch guten Noten (Klassenbester), aber das ist halt alles sehr stressig und in 2 Monaten noch Abschlussarbeiten, Schulwechsel und und und,...
Dann kommt da noch meine Freundin dazu, die ich jeden Tag am liebsten 24 Stunden lange sehen würde. Da hätte ich erlich gesagt auch nicht die Zeit dafür, wenn zu Hause 30 Meeris auf mich warten würden.!
Auch meine Eltern sind nicht so dafür! Sie finden meine im Moment noch 4 Meeris schon "blöd", aber das interessiert micht nicht, ich versorgen sie alleine d.h. TA, Streu, FriFu, TroFu, Heu (bei Astrid ;-)) usw... Und ich habe schon gemerkt, dass mir langsam das Geld weg geht. Ich bekomme nähmlich kein Taschengeld und muss mir immer etwas dazu verdienen. Aber wenn ich mir jetzt so vorstelle dass ich da 20-30 Meeris habe, dann würde ich ja jetzt schon wirklich arm sein und ich müsste die Zucht dann bestimmt auflösen. Auch habe ich gar nicht den Platz für eine Zucht, denn ein Haus haben wir nicht und ich mit meinem 20m² Zimmer :rolleyes: ,....

Naja ich finde jeder muss halt selbst sehen ob man schon mit z.B. 14 wirklich anfangen muss zu züchten, ich finde das aber toll wenn einige das machen, vorraussetzung ist halt, das die Eltern da sind um sie anzuzapfen usw,...
Und man sollte sich wirklich mit der Genetik auskennen!
Hätten es meine Eltern einfach erlaubt, dann würde ich jetzt bestimmt eine Zucht haben, aber ich würde keine Plan von Genetik haben!! Deshalb finde ich es eig. gut dass ich noch nicht züchte, dann kann man erst mal alles lernen.

Und was ich noch sagen will, man weiß halt mit z.B. 14 denke ich noch nicht wirklich was man später machen will und vielleicht muss man dann Umziehen wegen dem Studium oder so und da würde eine Zucht in meinen Augen nur hinderlich sein.

Ich sage mir immer: Naja die Schweine laufen nicht weg, und wenn ich mit dem Beruf fertig bin, dann kann ich ja immer noch anfangen, meine Lieblingsrasse in meiner Lieblings-"Farbe" zu züchten!!

So das ist Meine Meinung (!!!!!!) dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fellnäschen

Fellnäschen

Beiträge
769
Reaktionen
46
@patrick
du bist warscheinlich jetzt der traum eines jeden singl-mädels hier im forum-ein mann der schweinchen liebt!!!!!!!!!!!!! :hüpf: :top: :top: :top: :top: :top:
 
G

guineapixxes

Gast
sooo jetzt schreibe ich auch was zu meinen eigenen thead schreiben ich konnte nicht früher da ich erst noch sachen machen. Also ich finde auch nichts schlimmes daran so früh zu züchten wenn man es sehr ernst meint genügen wissen und platzt hat müsste es jeder mit biss schaffen. Natrülich benötigt mann auch noch geld das bei mir kein problem ist da meine mutter mich unterstützt udn es auch wollte das ich damit anfange.
 
Thema:

Was habt ihr eigendlich gegen die jüngeren die züchten

Was habt ihr eigendlich gegen die jüngeren die züchten - Ähnliche Themen

  • Habt ihr das ganze Jahr über Würfe?

    Habt ihr das ganze Jahr über Würfe?: .... würde mich mal interessieren. Oder gibts über Winter eine Pause? Einfach nur so ;)
  • Habt Ihr auch Schweinchen mit "Schachbrettmuster" am Bauch, bitte um Bilder.

    Habt Ihr auch Schweinchen mit "Schachbrettmuster" am Bauch, bitte um Bilder.: Hallo ihr Lieben, bei mir gibt es bis jetzt zwei Fellnasen die ein "Schachbrettmuster" am Bauch zeigen. Auf einigen HP'S habe ich schon einige...
  • Wie viele Würfe pro Jahr habt Ihr denn so?

    Wie viele Würfe pro Jahr habt Ihr denn so?: Hallo mich würde interessieren wie viele Würfe pro Jahr Ihr in etwa habt. Ich schätze bei mir werden es 12-15 sein. :)
  • Wieviel Zuchttiere habt ihr?

    Wieviel Zuchttiere habt ihr?: Thema Zuchtgröße. Hier sind es immer zwischen 20 -30 Zuchttieren gewesen. Dies beinhaltet 2 seperate Zuchtgruppen. Nicht mitgezählt sind dann...
  • wie habt ihr mit Zucht begonnen

    wie habt ihr mit Zucht begonnen: Mit wievielen Tieren (m/w) von einer Farbe habt ihr eigentlich mit eurer Zucht begonnen??? Danke für eure Antworten!!!
  • wie habt ihr mit Zucht begonnen - Ähnliche Themen

  • Habt ihr das ganze Jahr über Würfe?

    Habt ihr das ganze Jahr über Würfe?: .... würde mich mal interessieren. Oder gibts über Winter eine Pause? Einfach nur so ;)
  • Habt Ihr auch Schweinchen mit "Schachbrettmuster" am Bauch, bitte um Bilder.

    Habt Ihr auch Schweinchen mit "Schachbrettmuster" am Bauch, bitte um Bilder.: Hallo ihr Lieben, bei mir gibt es bis jetzt zwei Fellnasen die ein "Schachbrettmuster" am Bauch zeigen. Auf einigen HP'S habe ich schon einige...
  • Wie viele Würfe pro Jahr habt Ihr denn so?

    Wie viele Würfe pro Jahr habt Ihr denn so?: Hallo mich würde interessieren wie viele Würfe pro Jahr Ihr in etwa habt. Ich schätze bei mir werden es 12-15 sein. :)
  • Wieviel Zuchttiere habt ihr?

    Wieviel Zuchttiere habt ihr?: Thema Zuchtgröße. Hier sind es immer zwischen 20 -30 Zuchttieren gewesen. Dies beinhaltet 2 seperate Zuchtgruppen. Nicht mitgezählt sind dann...
  • wie habt ihr mit Zucht begonnen

    wie habt ihr mit Zucht begonnen: Mit wievielen Tieren (m/w) von einer Farbe habt ihr eigentlich mit eurer Zucht begonnen??? Danke für eure Antworten!!!