Schwangerschaft und Tierhaltung

Diskutiere Schwangerschaft und Tierhaltung im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Ihr Lieben, ich habe da mal eine Frage. Habe gerade eine Meinungsverschiedenheit mit meiner Arbeitskollegin zum Thema: “Schwangerschaft und...
J

Julia85

Gast
Hallo Ihr Lieben,

ich habe da mal eine Frage. Habe gerade eine Meinungsverschiedenheit mit meiner Arbeitskollegin zum Thema: “Schwangerschaft und Haustiere“. Sie meinte auch Meerschweinchen könnten in der Schwangerschaft dem Menschen gefährlich werden. Wäre nett wenn Ihr dazu mal äußern würdet. Liebe Grüße Julia
 
28.12.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schwangerschaft und Tierhaltung . Dort wird jeder fündig!
kami1

kami1

Beiträge
1.733
Reaktionen
6

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Wieso sollten Meerschweinchen in der Schwangerschaft gefährlich werden ? So ein Quatsch! Selbst bei Katzen ist es nicht wirklich schlimm, wenn man gut genug aufpasst (eben jemand anderen das Katzenklo sauber machen lässt usw).
 
W

Wuseline

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Hallo,

also.. ich habe drei Kinder geboren.

Hatte (Inzwischen hat sich die Zahl beim Pferd verdoppelt und beim Meerschweinchen verzwölffacht)
1 Pferd, 1 Hasen, 2 Katzen Meerschwweinchen und einen Hund.

Mein Frauenarzt meinte, ich sollte während der Schwangerschaft
mir die Hände nach dem Katzenklo sauber machen waschen
und wenn möglich einen Mundschutz tragen.
(wegen Toxikolose), dieses kann aber auch z.B. durch rohes Fleisch übertragen werden.

Alle Anderen Tiere wären völlig unbedenklich solange ich nicht gerade vom Pferd falle ;)

Es wird viel geredet, viel zu schnell die Haustiere abgeschafft und viel zu schnell
werden Gerüchte und Vorurteile in die Welt geschafft.

Ich war drei Mal Schwanger.. aber desshalb doch nicht krank ;)

Liebe Grüsse
 
I

Indranett

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Hallo Julia,

also ich weiß auch nur, daß man bei Katzen wegen Toxoplasmose aufpassen muß und daß möglichst jemand anderes deren Klo säubern sollte.

Aber bei Meerschweinchen ist mir nichts dergleichen bekannt - welche Krankheit sollten sie denn übertragen? Ok, wenn sie jetzt Kokzidien oder ähnliches hätten, würde ich mich auch fernhalten und meinen Mann einspannen, aber bei gesunden Tieren?! Meine Hebamme weiß, daß ich Meerschweinchen habe und hätte mir sicher etwas davon gesagt, wenn das meine Schwangerschaft gefährden würde...

Frag aber, wenn Du ganz sicher sein willst, vielleicht mal Deinen Gynäkologen?!

Liebe kugelnde Grüße,
Indra
 
A

AnniAnnike

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Nee, weggeben MUß man sicher meistens kein Tier!!!

Ich habe 5 gesunde Kinder geboren, und hatte während der SS immer viele Tiere!

Jetzt beim fünften Kind (6Wochen alt) der aktuelle Tierbestand siehe Signatur :top: .

Und es war der Frauenärztin und der Hebamme bekannt.
 
G

Gast79673

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

bin gerade schwanger und hab hier nen halben zoo.

2 chins
2 kaninchen
13 meeris
2 katzen
3 mäuse

und ich würde NIEMALS eines meiner tiere abgeben!!!
bin toxoplasmose negativ das heißt ich hab den erreger noch nicht in mir und das nach 23 jahren katzenhaltung!! warum sollte es gerade jetzt passieren? und vor allem sind nicht nur katzen die überträger sondern hauptsächlich rohes fleisch (mett etc) und noch einige andere lebensmittel die man meiden sollte.
das einzige was ich nicht mache ist die katzenklos reinigen (das macht mein menne. ) und ich lasse mich in der ss drei mal auf toxo testen. aber ansonsten schmuse ich weiterhin genauso wie vorher mit meinen tieren und alles. und die anderen tiere können dir eh überhaupt nix...
 
S

SusanneC

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Hallo!

Toxoplasmose holt man sich eher bei der Gartenarbeit als im eigenen Katzenklo - einfach weil toxoplasmose meistens über Mäuse aufgheommen wird, und das sind Freigängerkatzen, die dann eben in den nächstbesten Garten Sch++ssen. Die eigenen Stubentiger, die sich von Whiskas und felix ernähren sind eher nicht die Überträger.

Und wenn: mit HAndschuhen und Händewaschen lässt sich das gut vermeiden, Toxoplasmose wird durchdirekten Mund-Kot-Kontakt übertragen. Also Mund abwischen beim Kaklo säubern oder tief den Staub einatmen.

Gefährlich sind auch Hamster - die jünge als zwölf Wochen sind. die tragen oft Erreger in sich, die bei Hamstern harmlos erlauen bei ungeborenen aber Schwierigkeiten machen können. Also nciht gerade mitten in eienr Schwangerschaft nen neune Hamster aufnehmen - und wenn, dann eben den Mann alle vier wochen mal sauber machen lassen - alle vier Wochen kriegen sogar Männer hin.

Susi.
 
A

Angie-Tom

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Wenn ich so einen Quatsch lese......

Heutzutage wird viel zu viel "Bahei" um Schwangerschaft und Kinder gemacht - da wird so maßlos übertrieben.
Früher haben die Frauen sogar schwanger im Chemielabor gestanden bis 6 Wochen vorher oder auf Acker-Feldern im Dreck gearbeitet.

Und heute?! Da wundern sich so viele über Allergien?
Wodurch wird sowas wohl gehäuft ausgelöst?
Antwort:
Durch zu viel Hygiene, zu viel Desinfektions- und Waschmittel und zuviel Händewaschen.

Mancher Arbeitskollege überträgt eher Krankheiten, weil er ein spezieller Keimträger ist, als irgendein Haustier.

Ich sehe das eher so, daß unsere Haustiere durch unsere Keime gefährdet werden, als umgekehrt.

Also ich würde auf solchen "Stuss", daß Haustiere in der Schwangerschaft eine Gefahr wären, übehaupt nichts geben.


Ich bin froh, daß meine Eltern früher nicht so'n Hantier gemacht haben und ich früher als Kind noch so richtig im Dreck spielen durfte. Bei uns gabe es immer Tiere - solange ich denken kann.
Allergien gab's bisher keine - außer vielleicht gegen neuzeitliche Waschmittel, die man dann einfach meidet.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tina12

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

man sollte schon aufpassen, vor allem bei katzen (bzw. katzenklo), rohem fleisch, salat immer gut waschen,.....aber wo muss man heutzutage denn nicht aufpassen? ;)
 
W

WuzzenPF

Graspflücker
Beiträge
1.352
Reaktionen
13

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Ich finds auch Humbug.....bin zwar nicht schwanger, aber hätte auch nie ein Tier deswegen abgegeben!

Was sollen denn Bauersfrauen machen, wenn sie schwanger sind? 9 Monate lang vom heimischen Hof ausziehen?!?! ;) Die ackern genauso weiter, versorgen Tiere, bauen Getreide und Obst an.....

Mein Motto: Was einen nicht umbringt, macht einen nur härter! :cool:

Grußi, Sylvie
 
L

Laryma

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Ich hätte und habe trotz meines Zoo´s nie Tiere abgeben in einer Schwangerschaft, meine 2Kids lieben die Tiere.
Man macht doch auch einen Toxoplasmose Test wie der Tieter ist und mener war so hoch, das ich die KRankheit(wie ne Erkältung) schon hatte und man bekommt sie eh nie doppelt oder so.
Also ich denke jeder der Tiere hat hatte sie eh schon und das wird ja getestet.
Genauso wie mit der besonderen reinlichkeit und Desinfektion, warum sind Kinder die aufm Bauernhof groß werden gesnder?
Naja weil sie sich schon an viel mehr Keime gewöhnen und nicht hermetisch davor geschütt wurden.
Ich habe auch nix gegen wen meine Kids die Tiere anfassen und danach die Finger in den Mund nehmen, ob so oder wenn sie Sand essen.
Wie sagt ein Spruch so schön Dreck reinigt den Magen oder was uns nicht umbringt macht uns nur härter.
Klar waschen sich die Kids die Hände und so, aber wenn mal nicht auch net so dramatisch.
Nur keine Panik an Tieren ist so direkt noch keiner gestorben!
Liebe Grüße Larissa
 
D

DIE KRIPPE

Meeriengel
Beiträge
2.294
Reaktionen
106

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Solange du keine Problemschwangerschaft hast oder ne massive Allergie enzwickelst sehe ich da kein Grund für.
 
S

Snoopy

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Hallo Ihr Lieben,

ich habe da mal eine Frage. Habe gerade eine Meinungsverschiedenheit mit meiner Arbeitskollegin zum Thema: “Schwangerschaft und Haustiere“. Sie meinte auch Meerschweinchen könnten in der Schwangerschaft dem Menschen gefährlich werden. Wäre nett wenn Ihr dazu mal äußern würdet. Liebe Grüße Julia
Am besten man packt sich während der Schwangerschaft dann in eine Art Schutzanzug damit auch ja keine Viren an sie ran kommen.
Solch einen Schwachsinn glaubt man doch heutzutage nicht wirklich oder?
Wenn man die Tiere Sauber hält und auch schon lange hat wo soll da bitte Gefahr bestehen.Ich weiß aus eigener Erfahrung,dass man als werdende Mama schon Hormon gesteuert ist und manchmal so gar nicht richtig denkt :rolleyes: auch,dass man bestimmte Ekel Gefühle Entwickelt die man vorher nicht hatte aber all das legt sich wieder und ich bin froh all meine Tiere und mein Umfeld ;) so gelassen zu haben wie vor der Schwangerschaft .Ich habe zwei Kerngesunde Kinder zur Welt gebracht und das mit einem Stall voller Tiere und Keime :D
Sicher gibt es Gefahren wie Toxo und anderes aber wie gesagt kannst Du das eher über Blumenerde,Fleisch etc. bekommen als über den Kot einer Katze.
Ich habe einige Bekannte die keine Tiere mögen und sie auch fern halten,dass Kind könnte ja Krank werden.Und weißt Du was? Krankheiten wie Neurodermitis und andere kenne ich nur von diesen Bekannten.Die wo so auf Hygiene etc. geachtet haben und endlos lange gestillt hatten bekamen ultra Empfindliche und Kranke Kinder.

LG
Tina
 
H

Heissnhof

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Hallo Ihr,
also ihc habe in der Schwangerschaft alle TIer behalten.
Allerdings halte ich eine gewisse Vorsicht in der Zeit der Schwangerschaft schon für angebracht. Meerschweinchen können auch Überträger von Zoonosen sein und sowas wird als Infektion in der Schwangerschaft schnell zur GEfahr für Mutter und kind.
Etwas mehr auf Hygiene achten und mögliche Infektionswege unterbrechen schadet sicher nicht - Tiere dafür abgeben halte ich auch für unnötig.
 
D

Dennis2507

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Wir haben nur bei der Schwangerschaft meiner Frau die Tiere vom Wohnzimmer in einen extra Raum getan wo sie jetzt noch leben und putzmunter sind :)
 
G

Gast79673

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Also ich denke jeder der Tiere hat hatte sie eh schon
das stimmt leider so gar nicht. ich bin mit tieren aufgewachsen. unter anderem hab ich schon mein leben lang freigängerkatzen bzw bin mit ihnen groß geworden, aber ich bin trotzdem toxoplasmose negativ! also hatte ich die krankheit noch nicht! da muss man dann natürlich ein wenig aufpassen, aber ihc mach mir deshalb jetzt nicht ins hemdchen und meine katzen würd ich deshalb schon gar nicht abgeben.
 
M

Molchi

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

Hi,

soweit ich weiß können Meerschweinchen Clamydien bekommen und könnten die dann auch übertragen.

Bin selbst gerade Mutter geworden, hatte damals noch 6 Schweine (2 sind mittlerweile auf der RBB), 2 Kaninchen und 1 Katze. Der Toxotest war bei mir allerdings auch negativ.
 
M

MS-Fan016

Gast

AW: Schwangerschaft und Tierhaltung

@Molchi
Aber man wäscht sich ja die Hände nach dem man die tiere angefasst hat ;)

meine eltern machten sich damals als ich schwanger war auch sorgen, habe dann sowohl mit Tier- als auch frauenarzt gesprochen.
bei Meerschweinchen gibt es absolut keine Probleme hauptsache man wäscht sich die Hände wann man sie auf dem arm hjatte und das sollte soweiso jedre tun ;)

Meine schweine sind in der schwangerschaft allerdings nach draußen gezogen, was aber daran lag das ich noch bei meinen eltern gelebt habe und ich mit meiner tochter in meinem 9 m² z9immer schlafen sollte und da noch ein eigenbau voller schweine? neee geht garnicht. Also haben sie draußen gelebt bios ich in meine eigene wohnung gezogen bin ;)
 
Thema:

Schwangerschaft und Tierhaltung

Schwangerschaft und Tierhaltung - Ähnliche Themen

  • Schwangerschaft erkennen?

    Schwangerschaft erkennen?: Wie erkenn ich ob ein Schweinchen schwanger ist? Gibt es schon anzeichen, bevor der Bauch wächst?
  • Frage zu Umgang mit Meeris in Schwangerschaft und danach

    Frage zu Umgang mit Meeris in Schwangerschaft und danach: Hallo, ich mache mir gerade ziemlich viele Gedanken deswegen. Folgende Maßnahmen hab ich schon geplant bzw. werden schon umgesetzt: 1. Die...
  • Schwangerschaft? ZF? Jetzt?

    Schwangerschaft? ZF? Jetzt?: Hallo zusammen, bin eigentlich nur auf Kaninchenforen zu finden, habe aber Anfang Dez. zwei Schweinchen zur Pflege und Weitervermittlung...
  • Bleibende Merkmale nach Schwangerschaft?

    Bleibende Merkmale nach Schwangerschaft?: Hallo zuammen! Ich hab da mal ne Frage: Kann man feststellen, ob ein Meerschweinchenweibchen schon mal einen Wurf hatte? Gibt es da vielleicht...
  • Zwischern - irgendwas mit der schwangerschaft?

    Zwischern - irgendwas mit der schwangerschaft?: Hey ihr, ich stand grad im Flur, und aufeinmal fing Flocky an zu zwischern. Sie hat garnimmer aufgehört.. Obwohl sie kein Streß ö.ä hatte. Die...
  • Ähnliche Themen
  • Schwangerschaft erkennen?

    Schwangerschaft erkennen?: Wie erkenn ich ob ein Schweinchen schwanger ist? Gibt es schon anzeichen, bevor der Bauch wächst?
  • Frage zu Umgang mit Meeris in Schwangerschaft und danach

    Frage zu Umgang mit Meeris in Schwangerschaft und danach: Hallo, ich mache mir gerade ziemlich viele Gedanken deswegen. Folgende Maßnahmen hab ich schon geplant bzw. werden schon umgesetzt: 1. Die...
  • Schwangerschaft? ZF? Jetzt?

    Schwangerschaft? ZF? Jetzt?: Hallo zusammen, bin eigentlich nur auf Kaninchenforen zu finden, habe aber Anfang Dez. zwei Schweinchen zur Pflege und Weitervermittlung...
  • Bleibende Merkmale nach Schwangerschaft?

    Bleibende Merkmale nach Schwangerschaft?: Hallo zuammen! Ich hab da mal ne Frage: Kann man feststellen, ob ein Meerschweinchenweibchen schon mal einen Wurf hatte? Gibt es da vielleicht...
  • Zwischern - irgendwas mit der schwangerschaft?

    Zwischern - irgendwas mit der schwangerschaft?: Hey ihr, ich stand grad im Flur, und aufeinmal fing Flocky an zu zwischern. Sie hat garnimmer aufgehört.. Obwohl sie kein Streß ö.ä hatte. Die...
  • Schlagworte

    schwangerschaft Frauenarzt meerschweinchen