Wohnungskatze - geht das immer?

Diskutiere Wohnungskatze - geht das immer? im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Hallo, wir haben einen 4 Monate alten Kater. Er war noch nie draußen. Und eigentlich soll das auch so bleiben. Meine Tante hat Hauskatzen und...
S

Susan Lewis

Gast
Hallo,
wir haben einen 4 Monate alten Kater. Er war noch nie draußen. Und eigentlich soll das auch so bleiben. Meine Tante hat Hauskatzen und meine Freundin auch. Ich mag nicht, daß er draußen überfahren wird, sich irgendwelche Krankheiten einfängt oder irgendwas frißt, was ihm nicht gut bekommt. Außerdem darf er jetzt mit ins Bett oder auch auf den Tisch und das würde mir nicht mehr gefallen wenn er von draußen käme. Im Haus stehen ihm ca 140 qm zur Verfügung stehen. (er darf nicht in den Keller, die Bäder und das Ankleidezimmer - ansonsten darf er überall hin)

Nun fing er vor ein paar Tagen an wie wild zu schreien wenn jemand in den Keller ging. Oder er steht an der Terrassentür und maunzt. Ist ein Fenster gekippt ist er sofort da und schnuppert raus. Er liegt regelrecht auf der Lauer um loszurennen wenn eine Tür aufgeht. Ist das nur Neugierde oder ist es einfach unnatürlich ihn drinnen zu halten? Haben eure Wohnungskatzen auch eine solche Zeit gehabt und ist das vorbeigegangen?

Wäre froh über Antworten.
 
27.12.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wohnungskatze - geht das immer? . Dort wird jeder fündig!
M

Meersaufan

Gast
Also unsere Katze ist nun 14 Jahre alt und schon immer Wohnungskatze. Sobald aber die Wohnungstür oder Balkontür auf ist, ist sie weg. Abends bekommt sie dann auch ihre dollen 5 Minúten und geht am Fenster hoch und mauzt.
Ich denke, dass es bei ihr einfach Neugierede ist. Sie kennt es ja auch garnicht anders.
Oft ist es so, dass Katzen unsauber werden, wenn sie raus möchten und es nicht können.
Mir wäre es (besonders hier in der Stadt) viel zu gefährlich die Katze rauszulassen.
 
N

Naddel81

Beiträge
1.243
Reaktionen
1
Ich habe 4 Wohnungskatzen und die sind irgendwie total unterschiedlich. Die älteste (3 1/2 Jahre) witscht auch ab und zu raus wenn man nicht aufpasst. Aber wenn sie dann ganz draußen ist kriegt sie Angst und erschrickt sogar wenn irgendwo nur Blätter rascheln.
Mein Felix (2 Jahre) ist als junger Kater wo er noch nicht kastriert war auch immer auf der Lauer gelegen und hat jede Gelegenheit genutzt um abzuhauen. Einmal wollte er auch zum gekippten Fenster raus und hat sich eingeklemmt und ist hängengeblieben. Zum Glück hab ich ihn noch rechtzeitig gefunden! Einmal ist es ihm auch gelungen abzuhauen, aber dann saß er im Garten und hat jämmerlich gemaunzt weil er nicht wußte wie er wieder reinkommt. Aber seit er kastriert ist er viel ruhiger geworden.
Unser junger Kater (6 Monate) ist grad ganz schlimm. Der witscht überall durch wenn man nicht aufpasst, der ist so schnell daß man ihn manchmal garnicht sieht. Mir ist es schon paarmal jetzt passiert daß ich ihn irgendwo versehentlich eingesperrt habe. Aber er wird jetzt auch demnächst kastriert und ich hoffe daß er dann bald ruhiger wird.
Und die kleinste im Bunde (Kätzin, 6 Monate) ist überhaupt nicht dran interessiert rauszukommen. Sie ist echt die einzigste die noch nie probiert hat abzuhauen.

Ich denke mal daß alle Wohnungskatzen irgendwann mal so ne Phase haben. Meine Katzen sind (denk ich mal) nicht unglücklich weil sie nicht rauskommen. Sie waren alle von klein auf nur in der Wohnung. Und ich habs jetzt ja auch schon paarmal miterlebt daß sie total panisch werden wenn sie doch mal rauskommen.

Aber du solltest deinem Kater einen Spielkameraden holen! Wohnungskatzen alleine halten ist nicht gut.
 
M

Meersaufan

Gast
Ja, das wäre wirklich besser.
Muckie haben wir aus dem Tierheim geholt, da war sie 8. Ob sie vorher mal mit anderen Katzen zusammengelebt hat, wissen wir nicht.
Damals haben wir über eine Zweitkatze garnicht nachgedacht, jetzt ist sie zu alt, um sie noch zu vergesellschaften.
Wenn sie aber mal nicht mehr ist, dann holen wir direkt 2!
 
C

Cappu

Gast
Da könnt ihr jetzt halten von mir was ihr wollt, aber ich finds einfach nicht artgerecht Katzen ausschließlich in der Wohnung zu halten. Wer in der Stadt wohnt wo man Katzen nicht raus lassen kann, der soll halt auf eine verzichten - meine Meinung.
 
S

Susan Lewis

Gast
Da könnt ihr jetzt halten von mir was ihr wollt, aber ich finds einfach nicht artgerecht Katzen ausschließlich in der Wohnung zu halten. Wer in der Stadt wohnt wo man Katzen nicht raus lassen kann, der soll halt auf eine verzichten - meine Meinung.
Es sind ja nicht nur die Probleme mit dem Überfahren - auch wenn die nächste stark befahrene Straße nicht weit weg ist. Wir wohnen eher ländlich. Wald in der Nähe, ruhige Straße, viele Gärten.... Aber bei uns ist es so, daß in fast jedem Garten eine Hütte steht, in der die rüstigen Rentner etwas vor sich hin basteln. Vor kurzem war die Katze einer Bekannten in einer solchen ein paar Tage aus Versehen eingesperrt. Sie hat sie überall gesucht, aber es wurde erst entdeckt, als die Hütte wieder geöffnet wurde. Oder eine andere weniger rüstige Rentnerin "mäht" ihren Rasen in dem sie Unkrautvertilgungsmittel flächendeckend einsetzt.

Außerdem weiß man nie wie die Menschen um einen herum auf Katzen reagieren, die ihr Gemüsebeet als Toilette benutzen. Und dann die ganzen Krankheiten, die sie bekommen können....

Aber es sollte eher kein Für und Wider Austauschthread sondern eher die Frage nach den Erfahrungen sein. Aber trotzdem danke für deine Meinung.
 
L

linva

Gast
@ Cappu: Na dann pack mal deine Schweinis (gehe mal davon aus du hast welche) in eine Transportbox und schick sie zurück in die Anden ;) Alles andere ist ja nicht Artgerecht... Sorry,wenn ich sowas höre wegen den Katzen :ohnmacht:

@Susan: Ich habe seit 10 Jahren Katzen ausschließlich in der Wohnung und es ist okay! wegen einem Partner solltest du deinen Mann aber wirklich nochmal bequatschen :) Ich hatte meinen Paul damals mit seiner Schwester zusammen und nachdem ich diese einschläfern lasse mußte,habe ich eine Neue dazu geholt. Ich habe eine Thai genommen
1. mag ich die
2.sind das von Charakter offene aufgeschlossene Katzen

Sowas muß man dann halt auch bedenken.

Die kommen sehr gut mit der Wohnungshaltung klar;man muß halt für ein bißchen Abwechslung sorgen :)
Das einzige Problem was ich bei dir sehe ist die Terasse. Kannst du die Ausbruchssicher machen?? Meine können hier auf den Balkon,wo sie ein sitzbrett haben,aber da kann ja nix weiter passieren.
Klar sind Katzen neugierig;meine habe ich auch schon im Treppenhaus eingesammelt,weil ich nur die Wohnungstür angelehnt hatte. Aber sie haben nicht das Bedürfnis ins Freie zu laufen :)

Klar ist es auch schön für eine Katze richtig frei laufen zu können,aber ich habe da schon so viele Sachen mitbekommen :ohnmacht:
 
M

Meerli75

Gast
Ich finde schon das es geht,wenn die Katzen es nicht kennen oder so wie meine Seraphin es nicht wollen.Die Süsse guckt mit mir am geöffneten Fenster(ich wohne unten) Gewitter,aber sie würde nie rausgehen das ist ja nass und schmutzig.Mein Kater Merlin hat zuviel Angst,für ihn wäre das purer Stress und er würde sich unter jedem Auto verstecken.
@Cappu,scheinbar steckt nicht mehr in jeder Katze ein wilder Tiger.Ich kann sogar die Wohnungs-und Hoftür auflassen,aber keine meiner Katzen geht einen Schritt nach draussen...
 
A

Amber1408

Gast
wir halten nur wohnugskatzen.es kommt drauf an was du für eine rasse hast.einige katzenrassen brauchen keinen gesellen und einige brauchen jedenfall einen partner zb.ragdoll.die muss man immer zu zweit halten.aber perser oder exotic kann man ruhig auch alleine halten
 
S

Susan Lewis

Gast
@Linva: Leider kann man die Terrasse nicht ausbruchssicher machen. Zusammen mit dem Balkon in den sie übergeht sind das ca 40 - 50 qm. Sicherheitsnetze kann man nirgends anbringen, da einfach nichts da ist woran man sie festmachen könnte.

Ich hab mal gelesen, daß man bei einem zweiten Kätzchen darauf achten soll, daß es charakterlich zu der ersten paßt. Wie mache ich das bei unserer? Er ist noch so jung, daß ich nichts über den Charakter sagen kann außer: verspielt, chaotisch und verfressen. Was brauchen 2 Katzen an Zubehör? Eine zweite Toilette? Ein weiteres Paar Futterschälchen? Einen großen Kratzbaum?

Die Familie von der wir unseren Toulouse haben hatte noch ein Mädel abzugeben. Wäre das eine Möglichkeit? Oder eher nicht, weil die beiden sich nicht mehr erkennen würden? Katze und Kater oder 2 Kater? Das waren mächtig viel Fragen, aber ich brauch ja Hintergrundwissen wenn ich das mit meinem Mann besprechen möchte.
 
S

Susan Lewis

Gast
wir halten nur wohnugskatzen.es kommt drauf an was du für eine rasse hast.einige katzenrassen brauchen keinen gesellen und einige brauchen jedenfall einen partner zb.ragdoll.die muss man immer zu zweit halten.aber perser oder exotic kann man ruhig auch alleine halten
Toulouse ist ein ganz normaler 0-8-15 Kater. Ganz normale Hauskatze. Halt das was man rausbekommt wenn man eine Katze unkastriert nach draußen läßt. Schwarz-weiß gefleckt wie eine Milchkuh. :) Gibt es dafür einen Rassenamen?
 
M

Melody

Gast
Meine Katzen kommen auch nicht nach draußen, ABER: sie haben Gesellschaft!
Ich finde raus muß nicht sein, ein Partner allerdings schon!
Und das sie zwischendurch mal rausschnuppern ist normal!
 
S

Susan Lewis

Gast
Meine Katzen kommen auch nicht nach draußen, ABER: sie haben Gesellschaft!
Ich finde raus muß nicht sein, ein Partner allerdings schon!
Und das sie zwischendurch mal rausschnuppern ist normal!
Toulouse kann manchmal richtig lästig sein, wenn niemand mit ihm spielt. Er macht dann alles von dem er 100 %ig weiß, daß er es nicht soll. Er springt in die Gardinen, springt in die Spüle und ähnliches. Ich denke mit einem Partner wäre es ihm wahrscheinlich oft nicht so langweilig und es gäbe weniger Blödsinn, den er machen würde - oder eben doppelt so viel :p
 
L

linva

Gast
Also das Geschlecht ist zweitrangig. Ich hätte damals auch zu Paul einen Kater genommen,aber es war nur noch ein Weibchen da :) Ich bin von kleinauf mit Katzen großgeworden,und mittlerweile würde ich bei reinen Hauskatzen schon Rüchschlüsse auf Farbe und Charakter ziehen. Bei Rassekatzen muß man wirklich auch bedenken,das die auf Eigenschaften (und Schönheit) gezüchtet sind.Du kanst mir auch gerne eine PN schicken. Aber auf jeden Fall solltest du deinen Mann überzeugen,das euer Kater eien Partner braucht :) Mein Vater hat mit Tieren gar nix am Hut und meie Eltern haben 3 Katzen :nuts: ;er mag halt nicht so zugeben,das es "ohne " nicht so schön wäre :)
 
S

Susan Lewis

Gast
....mittlerweile würde ich bei reinen Hauskatzen schon Rüchschlüsse auf Farbe und Charakter ziehen. Bei Rassekatzen muß man wirklich auch bedenken,das die auf Eigenschaften (und Schönheit) gezüchtet sind.
Welche Rückschlüsse kann man denn da ziehen? Sorry, bin völlig unbedarft was Katzen betrifft, lese zwar alles, was ich kriegen kann, bin aber immer froh etwas sozusagen aus erster Hand zu erfahren.
 
L

linva

Gast
Ich habe die Erfahrung gemacht,das getigerte,speziell die roten :) ,absolute Gemütstiere sind.Wenn du jetzt so einen schwarz-weißen Wirbelwind hast,nimm einen/eine getigerte dazu
 
S

Susan Lewis

Gast
Bist du sicher? Ich kenne einen rotgetigerten Kater, der ist das bekloppteste Wesen, das ich mit dem Namen Katze in Verbindung bringen kann. Naja, allerdings war sein Start ins Leben nicht so toll, vielleicht liegt sein verdrehtes Sozialverhalten ja daran. Jedenfalls ist die alte Katze in dem Haushalt abgehauen nachdem der 2 Jahre da war. Vorher ist sie ihm immer schon aus dem Weg gegangen.
 
Thema:

Wohnungskatze - geht das immer?

Wohnungskatze - geht das immer? - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!

    Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!: Hallo! Vorgestern wurde bei meinem fast 11-jährigen Kater Diabetes festgestellt. Er fraß etwa zwei Tage vor der Diagnose schlecht, als wir zum TA...
  • Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?

    Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?: Hallo! Ich hatte jetzt vor 2 Wochen ein krankes Kaninchen zur Gewichtszunahme zu meinen Meerschweinchen gesetzt, da ich sonst niergends...
  • wohnungskatze soll zum freigänger werden

    wohnungskatze soll zum freigänger werden: wir sind ja jetzt umgezogen und unsere katzen könnten zum freigänger werden. unser 7 jahre alter kater den wir seit januar haben war immer...
  • Freilauf bei alten reinen Wohnungskatzen?

    Freilauf bei alten reinen Wohnungskatzen?: Hallo, eventuell ziehen wir um und haben dann einen Garten. Ist langfristig gedacht, aber ich sprach eben mit einer Freundin und die meinte...
  • 2. Katze zu Wohnungskatze

    2. Katze zu Wohnungskatze: Hallo Ich habe seit nun fast 2 Jahren eine reine Wohnungskatze, Balou. Er ist männlich, eher scheu und hat Angst vor sehr lauten Geräuschen...
  • 2. Katze zu Wohnungskatze - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!

    Hilfe! Meinem Diabetes-Kater geht es sehr schlecht!: Hallo! Vorgestern wurde bei meinem fast 11-jährigen Kater Diabetes festgestellt. Er fraß etwa zwei Tage vor der Diagnose schlecht, als wir zum TA...
  • Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?

    Krankes Kaninchen zu Meerschweinchen? Geht das?: Hallo! Ich hatte jetzt vor 2 Wochen ein krankes Kaninchen zur Gewichtszunahme zu meinen Meerschweinchen gesetzt, da ich sonst niergends...
  • wohnungskatze soll zum freigänger werden

    wohnungskatze soll zum freigänger werden: wir sind ja jetzt umgezogen und unsere katzen könnten zum freigänger werden. unser 7 jahre alter kater den wir seit januar haben war immer...
  • Freilauf bei alten reinen Wohnungskatzen?

    Freilauf bei alten reinen Wohnungskatzen?: Hallo, eventuell ziehen wir um und haben dann einen Garten. Ist langfristig gedacht, aber ich sprach eben mit einer Freundin und die meinte...
  • 2. Katze zu Wohnungskatze

    2. Katze zu Wohnungskatze: Hallo Ich habe seit nun fast 2 Jahren eine reine Wohnungskatze, Balou. Er ist männlich, eher scheu und hat Angst vor sehr lauten Geräuschen...