Mal eine Frage an die Liebhaber

Diskutiere Mal eine Frage an die Liebhaber im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallöchen miteinander, ich möchte hier gerne mal eine Frage in den Raum stellen, die mich beschäftigt: Wieso sind so viele von "Euch"...
M

Mitternacht

Gast
Hallöchen miteinander,

ich möchte hier gerne mal eine Frage in den Raum stellen, die mich beschäftigt:

Wieso sind so viele von "Euch" Liebhabern nicht bereit, auch mal ein älteres Tier bei sich aufzunehmen? Warum müssen es immer junge sein? Ich kann verstehen, wenn man sich die ersten Meerschweinchen holt, dass man diese von klein an haben möchte, aber spätestens hier müßte ja jeder merken, dass diese innerhalb von einem guten halben Jahr auch groß sind. Warum müssen dann die eventl. noch dazugeholten wieder Jungtiere sein?

Zu meiner Zeit als Liebhaber habe ich mir auch ältere Tiere geholt. Mir mußten die Tiere gefallen, da hab ich nicht nach dem Alter gefragt. Diese Einstellung habe ich bis heute beibehalten.

Natürlich gibt es auch unter den Liebhabern welche die das auch so sehen, dass muß man ja hier nochmal ausdrücklich betonen.

Liebe Grüße
Anja
 
08.09.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mal eine Frage an die Liebhaber . Dort wird jeder fündig!
Melli26

Melli26

Schnuten süchtig:-)
Beiträge
711
Reaktionen
4
Das verstehe ich auch nicht,wenn bei mir mal wer anruft und nach 2 Liebhaber Meerschweinchen fragt dann kommt immer gleich.Aber nur Jungtiere,ich will kein Altes,wobei ich 2 Jahre noch nicht alt finde.
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.077
Reaktionen
378
Vielleicht, weil Meerschweinchen oft nicht alt werden und die Leute denken, daß sie nich lange etwas von ihnen haben, wenn sie ältere Tiere bei sich aufnehmen?
 
L

+Luzie+

Gast
Hmmm, bei mir war es anfangs der Gedanke, dass die Kleinen so niedlich sind, und ich sehen möchte, wie sie aufwachsen.

Inzwischen hatte ich drei erwachsene Secondhandschweine (eins ist leider verstorben).

Meine Erfahrungen damit sind durchwegs positiv.
Es gab kleinere Reibereien bei der Vergesellschaftung, aber die waren irgendwann auch vorbei.
Großer Vorteil: Die Schweine kannten schon alles und waren nicht so scheu. Außerdem passten sie vom Alter besser. Kleinschweine sind ja schon manchmal recht nervig und mischen eine Gruppe gründlich auf.

Fazit: Ich würde es immer wieder tun.
Als ich letztes Jahr eine Sau, mit Alter ab 4 Jahren, gesucht habe, war aber keine aufzutreiben.
 
G

Geli

Gast
Ich halte meine Meeris ja auch nur als reine Liebhabertiere. Und ich habe hier bei mir eigentlich, bis auf einmal, alles "ältere" Tiere genommen. Ich achte da nicht aufs Alter sondern ob mir das Meeri gefällt oder nicht.

Natürlich würde ich bei einem relativ alten Tier (5 Jahre oder älter) schon ins Überlegen kommen, aber nur aus dem Grund ob diese Haltungsumstellung (habe ganzjährige Außenhaltung) dem Tier vielleicht schaden könnte. Oder ob es noch die Umstellung auf eine große Herde abkönnte, denn bei mir tummeln sich mittlerweile 15 Meeris. Und das kann nun mal nicht jedes Tier ab.

Aber ansonsten wäre mir das Alter egal. Hauptsache das Meeri kann die restliche ihm verbleibende Zeit dann noch bei mir genießen, egal wie lang oder kurz diese Zeit dann letzendlich wäre.
 
J

johnny

Gast
hi

bei uns lebt ein kunterbunter mix aus
"zur vergesellschaftung aus dem forum vermittelt"
"notschwein"
"mitleidskauf"
"lustkauf" ja ich gestehe :schäm:

bei den katzen haben wir mit 9-10jahre alten tieren aus dem TH angefangen
und dann noch eine notaufnahme eines jungtieres (scheunentor oder weg)
ergänzt

wir planen relativ langfristig und bin ziemlich sicher
den tieren auch in ihrem alter noch eine entsprechende gute medizinische versorgung gewährleisten zu können
auch wenn diese dann kostenintensiver wie bei jungtieren ist

jungtiere sind unbestritten unheimlich niedlich
aber nach spätestens 6 monaten ist der reiz vorbei
also lieber einem älteren tier helfen
wenn die finanzielle möglichkeit besteht

gruss

robert
 
Familie Sauerrich

Familie Sauerrich

Wutzchenliebhaber
Beiträge
4.444
Reaktionen
9
Also ich habe vor 4 Jahre mein Pünktchen mit ihrem Anton übernommen, weil sie keiner mehr wollte. Sie waren beide um die 4 Jahre alt. Mein Anton ist dann leider ein Jahr später verstorben. Pünktchen war ja traurig und alleine sollte sie auch nicht leben und weggeben wollte ich nicht und kam auch nicht in Frage. Also holte ich mir von der Meerschweinchenhilfe Flecki. Der war damals 2 1/2 Jahre. Mit ihm sah es vor 1 1/2 Jahren nicht so gut aus und da kam dann Sunny von der Meerschweinchenhilfe dazu. Sie war schon 6 Monate alt aber halt auch kein Babyschwein mehr. Mir war es wichtig, dass sich die Tiere verstehen. Das Alter war mir eigentlich egal. Vor einem Jahr zogen dann mein Freund und ich zusammen. Er wünschte sich ein Babymeerschweinchen, weil er es aufwachsen sehen wollte. Ich gewehrt ihm seinen Wunsch. So waren es dann 4 Schweine. Dieses Jahr im Februar schenkt mir mein Freund ein Babymeerschweinchen.
Vor paar Wochen übernahm ich ein Notschweinchen von Klara aus dem Forum. Ist auch ein Jungschweinchen. Wenn mal mein Kastrat sterben sollte, hoffe er bleibt mir noch lange erhalten, kommt wieder einer her und der sollte dann in dem Alter der jüngsten Meeris bei mir sein. Sprich jetzt wäre es ein 2 Jähriger oder so.
 
M

Meerimami

Gast
mir ist das letztendlich egal wie alt das meeri ist.....das man von älteren tieren nicht mehr viel hat, finde ich schwachsinn....auch bei jungen tieren kann schnell was passieren und sie könnten sterben....das hab ich selbst schon durch....und ältere suchen auch ein schönes zu hause.....und sollten es auch bekommen....nächste woche hole ich für meine kleine (wenn sie bis dahin gesund ist) eine neue partnerin aus einer notstation....ich werde mit sicherheit nicht aufs alter schauen!
 
F

Fränzi

Gast
Hallo

Ich will im Gegenteil bewusst keine Babies, sondern ältere Tiere im Rudel aufnehmen. Das habe ich jahrelang so gemacht. Einerseits sind eben ältere schon ruhiger und in der Regel nicht mehr so scheu, und andererseits will ich eben gerade älteren Tieren, die niemand mehr will, eine Chance geben.
Ich baute meine Gruppe ausschliesslich mit älteren Tieren auf. Die "jüngsten" Neuankömmlinge waren 6 Monate, die ältesten 4 Jahre alt. Ich habe immer gute Erfahrungen damit gemacht.
Dieses Jahr habe ich das erste Mal Babies aufgenommen, da ist das Internet "schuld:"
Die beiden US-Teddy-Schwestern von diesem Frühling und die kleine Gloria mit 4 Wochen jetzt vor kurzem. Das ist mein erstes, so kleines Baby in 11 Jahren Meerie-Haltung! Natürlich ist das süss, aber ich werde auch in Zukunft wieder alte Tiere aufnehmen.
Meine "Gelüste" nach US-Teddys und Silber-Agouti sind ja jetzt gestillt... es ist wirklich gefährlich, im Internet zu surfen!
Uebrigens ist es manchmal enorm schwierig, überhaupt ältere Tiere zu finden. Ich habe anfangs Jahr wochenlang rumgesucht und gemailt nach schon älteren Meeries. Das ist manchmal beinahe ein Ding der Unmöglichkeit oder vielleicht auch ein dummes Zusammentreffen.
 
D

Dobby & Co.

Gast
Bei uns isses genau umgekehrt: meine ersten beiden Schweinis letztes Jahr waren zu dem zeitpunkt 4 und 5 Jahre und alle anderen, die danach kamen, waren 2 bis 3 Jahre. ich möchte KEINE Jungtiere, weil sie mir idR. zu scheu sind und weil sie eher vermittelt werden als ältere Schweinis, die nicht so große Chancen haben. Geht mir aber mit allen Tierarten so. Unseren ersten Kater haben wir mit seinen 10 Jahren aus dem TH übernommen, der nächste war 7. Danach kamen zwei halbjährige Kater. Wir schauen immer, welches Tier schwer vermittelbar ist, egal aus welchen Gründen. Genau diese nehmen wir dann.
 
K

Klara

Gast
Hi guten Morgen,

also das älteste Schweinchen, dass ich aufgenommen habe, war 3 Jahre alt. Dann noch einen Bock, der 1 Jahr alt war. Ich mache es nicht vom Alter abhängig, sondern ob der Funke überspringt. Demnächst kommt ein Kastrat, der auch schon über ein Jahr alt ist und evtl. noch eine Schweinedame, die 2 Jahre alt ist.

Was ich allerdings denke, ist dass es immer darauf ankommt, was ich für Gruppen zuhause habe bzw. was Leute für Gruppen zuhause haben. Wenn ich z. B. ein oder zwei Oberzicken im Rudel habe, dann werde ich aus Vernunftsgründen lieber ein Babyschweinchen nehmen - Ärger holt man sich nicht freiwillig ins Haus, oder? Es sei denn, ich hab einen Kastraten, der gut durchgreifen kann. Bisher hatte ich nur einen von dieser Sorte, der ist leider verstorben :-( Meine beiden anderen Kastraten sind einfach zu lieb und bei Streitereien unter den Mädels halten sie sich lieber raus ähm.....

Liebe Grüsse
Ulla
 
F

frasi

Gast
Da wir bis jetzt nur immer Böcke hatten, haben wir aus Angst, dass sich ein älteres Tier nicht in die bestehende Gruppe integrieren kann und es Zoff gibt,
eigentlich immer jüngere Tiere geholt - so 2-3 Monate alt.
Vielleicht ist es nur ein Vorurteil.

Hätten wir eine Weibergruppe mit Kastrat würden wir auf jeden Fall auch ältere aufnehmen - schliesslich werden auch Babies mal gross und jedes Tier ist doch auf seine Art schön - egal ob gross oder klein, ob alt oder jung.
 
G

Gast

Gast
Hi,
ich persönlich habe einen Hang zu den alten Tieren.....,wobei das Alter eine absolute Nebenrolle spielt:)
Bis auf 4 oder 5 Tiere, die bewusst von meinem Mann, bzw. von mir genommen wurden, sind alles ehemalige Nottiere.
Mein eigener Bestan hat einen Altersdurchschnitt von ca. 3,5-4 Jahre, wenn einer dazu gekommen ist, sind es meistens noch ältere Tiere...

Was die Vermittlung angeht;
ich habe seltener Anfragen für Jungtiere als für erwachsene Schweinchen, der größte Teil möchte so zwischen 1-4 Jahre, wenn gesucht wird...


Liebe Grüße
Andrea
 
D

Dari

Gast
Hallöchen,
ich gucke eigentlich nicht bewußt nach Babys,außer bei zweien meiner Meeris,aber sie waren für meinen Sohn,in der Zwischenzeit sind sie auch schon 1 Jahr :D
Fee war Zufall,sie kam mit Mama und Emma(1 1/2 und 1/2 Jahr damals)

Jule ist mein Traum gewesen,tja und als sie geboren wurde konnte ich nicht nein sagen :D
Die anderen sind als Erwachsene Tiere zu uns gekommen,wobei das Alter keine Rolle gespielt hatte,sie gefielen uns ,die älteste war 4 1/2 als sie hier eingezogen ist :winke: und ich würde es immer wieder machen..
 
L

Laryma

Gast
Also mir ist es egal welches Alter sie haben. Meine erstenbeiden waren5 und 3Monate alt. Die nächsten 2 dann3Monate.

Dann ein Böckchen von einm Jahr und dann bekamen meine Babys(vom Vorbesitzer schon trächtig bekommen), dann vor kurzem nochmal ein 2Jähriges Weibchen.

Hier die Tage kommen 3Tiere die 1Jahr, 1Jahr und fast 3Jahre sind, sie ziehen dann zu einer Bekannten, aber hätte ich Platz hätte ich sie behalten! :winke:
Larissa
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Biene_1976

Gast
Also meine ersten drei Schweine waren alles Jungtiere. 3 Böcke! Unsere Electra haben wir dann vor ca. 4 Monaten aus dem Tierheim geholt und sie 4 - 4 1/2 Jahre alt. Dies würd ich auch immer wieder so machen.......... :winke:
 
G

Gelsomina

Gast
Sind ab sofort pauschal alle Liebhaber böse, die keinem alten Schweinchen ein neues Zuhause gegeben haben? Ich dachte, bisher waren nur diejenigen Liebhaber böse, die ihre Tiere in Zoohandlungen geholt haben?

Liebe Grüße
die absolut verantwortungslose Jungtier-in-Tierheim-Holerin Jasmin
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rari

Gast
Also ich hab bei meinen Süßen nicht wirklich aufs Alter geachtet... Sie haben sich eben alle so gefunden und ich hab mich verliebt.
Ich habe auch beschlossen, falls ich doch noch irgendwann diese Gruppe um ein weiteres Weibchen erweitere (Eigentlich wollte ich irgendwann auf Böckchen "umsteigen"), dann sollte es auch älter sein, mindestens 2 bis 2 1/2 Jahre. Ich mag halt gern große Schweinchen, an denen was dran ist :D
 
W

Wutzi

Gast
Wir nehmen jetzt vier Notboecke auf; von denen ist einer mind. 2 Jahre alt, war zeit seines Lebens alleine und da empfiehlt es sich halt, einen Babybock dazuzusetzen. Die anderen beiden sind Brueder und von Geburt an zusammen; aber noch relativ klein. Bei uns hat sich das aber mehr aus Zufall ergeben, denn die anderen aelteren Boecke waren nicht fuer eine Vergemeinschaftung mit einem Babybock geeignet. Ansonsten sind mir aeltere Tiere, aus den hier bereits genannten Gruenden, auch lieber.
 
B

Bacs

Gast
Meine ersten beiden Schweinchen sind auch als Jungtiere zu mir gekommen. Damals hatte ich keine Ahnung und hätte mich jemand darüber aufgeklärt, wie alt Meerschweinchen wirklich werden und dass es viele ältere Tiere gibt, die ein Zuhause suchen, hätte ich die wahrscheinlich auch genommen.
Als ich dann letzten Herbst Zuwachs sucht, waren meine beiden Süssen schon 3 Jahre alt und ich habe bewusst kein Jungtier gesucht. Na ja, dann habe ich Oskar gesehen und es war passiert. Der gute war ca. 6 Monate alt und noch ein völliges Kind. Dannach kam dann noch Karla dazu, ca. 1,5 Jahre, auch gesehen und verliebt. Das das Alter passt, war ein Bonus.
Im Februar habe ich dann noch Fee auf genommen mit stolzen 8 Jahren. Bei ihr kann ich nur sagen, was ein Meerschein in jungen Jahren lernt, dass sitzt. Sie ist in einem Rudel aufgewachsen, lebte die letzten 2 Jahre nur mit einem Schwein und die letzten 2 Monate alleine. Ich habe sie dann in meine Gruppe integriert und bin begeistert. Sie hat sich sofort zurechtgefunden. Hätte ich gewusst, dass das so probmelos geht, hätte ich viel weniger Bedenken gehabt.

LG Birte
 
Thema:

Mal eine Frage an die Liebhaber

Mal eine Frage an die Liebhaber - Ähnliche Themen

  • Frage zu Aussenhaltung und wann das erste mal nach "draußen"

    Frage zu Aussenhaltung und wann das erste mal nach "draußen": ein wenig verwirrend der titel, sorry, aber mir fiel nix anderes ein :D meine schweine leben in außenhaltung, sprich im gartenhaus. ab dem ersten...
  • Mal ne gaaaaanz doofe Frage...was macht ihr...

    Mal ne gaaaaanz doofe Frage...was macht ihr...: ....mit dem ganzen Schweinchen-Mist??? Und wie bekommt ihr eure EB´s ordentlich sauber???:verw::verw::verw: Also ich hatte ja schon ein paar...
  • Mal eine Frage

    Mal eine Frage: Hallo ihr lieben! Ich hab jetzt seit einer Woche 2 Meerschweinchen Damen und seit gestern fängt die eine an dauernd zu gurren und die andere mit...
  • Auch von mir mal ne Frage zum "zähmen"

    Auch von mir mal ne Frage zum "zähmen": Ich weiß das is grade für mich eine sehr ungewöhnliche Frage. Aber eben weil ich keinerlei Erfahrung damit habe und eigendlich eher der reine...
  • Mal eine Frage an die Großgruppenhalter/Züchter

    Mal eine Frage an die Großgruppenhalter/Züchter: Hallo Foris Ich habe ja nun schon viel gelesen bezüglich des PLatzbedarfs.. Nun habe ich aber auch schon etliche Züchter besucht und mir deren...
  • Ähnliche Themen
  • Frage zu Aussenhaltung und wann das erste mal nach "draußen"

    Frage zu Aussenhaltung und wann das erste mal nach "draußen": ein wenig verwirrend der titel, sorry, aber mir fiel nix anderes ein :D meine schweine leben in außenhaltung, sprich im gartenhaus. ab dem ersten...
  • Mal ne gaaaaanz doofe Frage...was macht ihr...

    Mal ne gaaaaanz doofe Frage...was macht ihr...: ....mit dem ganzen Schweinchen-Mist??? Und wie bekommt ihr eure EB´s ordentlich sauber???:verw::verw::verw: Also ich hatte ja schon ein paar...
  • Mal eine Frage

    Mal eine Frage: Hallo ihr lieben! Ich hab jetzt seit einer Woche 2 Meerschweinchen Damen und seit gestern fängt die eine an dauernd zu gurren und die andere mit...
  • Auch von mir mal ne Frage zum "zähmen"

    Auch von mir mal ne Frage zum "zähmen": Ich weiß das is grade für mich eine sehr ungewöhnliche Frage. Aber eben weil ich keinerlei Erfahrung damit habe und eigendlich eher der reine...
  • Mal eine Frage an die Großgruppenhalter/Züchter

    Mal eine Frage an die Großgruppenhalter/Züchter: Hallo Foris Ich habe ja nun schon viel gelesen bezüglich des PLatzbedarfs.. Nun habe ich aber auch schon etliche Züchter besucht und mir deren...