wilde Mäuse beim Außenstall+Gehege

Diskutiere wilde Mäuse beim Außenstall+Gehege im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, letztes Jahr haben wir durch Zufall bemerkt, dass wir unter unserem Schuppen, neben dem der Meeristall + angrenzendem Gehege steht, Mäuse...
Annika

Annika

Allons-y Alonso!
Beiträge
5.982
Reaktionen
102
Hallo,

letztes Jahr haben wir durch Zufall bemerkt, dass wir unter unserem Schuppen, neben dem der Meeristall + angrenzendem Gehege steht, Mäuse haben.

An sich haben wir da nichts gegen und sie können da auch gerne bleiben (dass sie noch da sind, wissen wir, weil sie im Schuppen den Vogelfuttervorrat geplündert haben und der Hundekuchen weg ist, den ich vorgestern hingelegt hatte) und ich glaube auch nicht, dass sie in den Meerschweinchenstall reinkommen, jedoch, was ist wenn doch?

Können wilde Mäuse irgendwelche Krankheiten an die Meerschweinchen übertragen? Müssen wir etwas gegen sie machen?
 
13.03.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: wilde Mäuse beim Außenstall+Gehege . Dort wird jeder fündig!
I

Irini

Gast
Wilde Mäuse und Ratten können so in etwa alles übertragen, was man sich nur vorstellen kann :runzl:
Sehr gefährlich wäre es, wenn sie zu den Meeris rein könnten (Blutkontakt bei Beißereien oder so). Wenn du das ausschließen kannst, geht die größte Gefahr von Kot und Urin aus. Daher würde ich dir empfehlen, Futter und vor allem Wasser so zu stellen, dass dort keine Mäusefäkalien reinfallen können. Bei Wasser würde ich dir empfehlen, auf jeden Fall eine Trinkflasche zu nehmen, keinen Napf.

Wenn du genau wissen willst, was Mäuse in deiner Gegend übertragen können und was davon für deine Meeris gefährlich ist, wirst du einen örtlichen Tierarzt fragen müssen, denn das ist regional unterschiedlich.
 
Annika

Annika

Allons-y Alonso!
Beiträge
5.982
Reaktionen
102
Hallo,

oh je....das würde auch bedeuten, dass ich in den Monaten wo sie draußen leben, kein Streu und Heu mehr im Schuppen lagern kann, oder?

Vergiften würden wir die kleinen Kerlchen nämlich äußerst ungern..:rolleyes: und entdeckt, dass wir Mäuse haben, haben wir nur dadurch dass eine Nachbarskatze bei uns unterm Meeriestall 3 gefangen hatte und mit vorliebe im Schuppen saß (und den Boden abhorchte *g*), deswegen weiß ich nicht, wie lange sie vielleicht schon da sind.
 
N

Nina

Gast
meine oma hat auch ein rießiges gehege, mit vögel und kaninchen, dort sieht man über 15-20 mäuse, die fressen auch aus dem gleichen wie die anderen tiere, der älteste hase ist nun ca. 10 jahre bei ihr!!

lg nina
 
I

Irini

Gast
@Annika: Wie gesagt: Tierarzt fragen, der weiß, was es in deiner Gegend draußen so an Krankheiten bei wilden Tieren gibt und was davon gefährlich für Meeris sein könnte. Wirklich kritisch ist es wie gesagt bei Blutkontakt und Beißereien. Fäkalien sind vor allem beim Wasser gefährlich, aber das kann man ja schützen (Trinkflasche). Bei Heu solltest du vor allem darauf achten, ob sich irgendwo Schimmel bildet - das passiert, wenn Mäuse sich da irgendwo eine Pinkelecke einrichten.
 
T

Tony

Gast
Ich hatte mal voriges Jahr eine Maus bei mir am Stall:runzl: Die hat aber nicht lange überlebt. Ich habe ja auch allerhand dagegen gemacht. Eine Mausfalle :D Ich möchte nicht das Mäuse, Ratten usw. bei meinen Meeris dicht am Stall leben....

Und außerdem habe ich angst vor Mäuse und Ratten:D
 
Annika

Annika

Allons-y Alonso!
Beiträge
5.982
Reaktionen
102
Hallo,

@Irini: mmmh naja okay, ich bin Dienstag eh wieder beim TA dann frage ich mal...dass mein TA 20min von mir weg wohnt, dürfte da wohl nichts aussmachen, oder? Trinkflaschen habe ich eh nur.

@Tony: Am Stall hatten wir vor Jahren auch schon mal eine Maus, die sich ein wenig Heu durch den Maschendraht (nach draußen, von außen aus) zog :p Mäuse sind echt niedliche Tiere.
Muss das eigentlich sein, dass du drei Banner in deiner Sig hast, die alle für die gleiche Homepage sind? Ich frag nur so :rolleyes:
 
T

Tony

Gast
mh... ich kann mich nicht entscheiden, welchen banner ich da stehen lassen soll. deswegen habe ich alle 3 :)*grins*
 
K

Kruemelminchen

Gast
Nimm den untersten Banner, der gefält mir am Besten!!!
Gruß
Minchen
 
Anima8

Anima8

Beiträge
4.443
Reaktionen
215
Bin auch für den untersten (der bewegt sich nicht), wechsle sie doch notfalls ab und an aus.
 
A

Alexandra T.

Beiträge
6.066
Reaktionen
18
Guten Morgen Annika

Es ist schon korrekt.. wilde Nager können etliche Krankheiten übertragen. Oft hört man sie im Zusammenhang mit der Rodentiose oder Chlamydien (auch durch Vögel übertragbar) etc. Ist aber eigentlich völlig unwichtig was sie übertragen. Es wird Dir nichts nützen wenn Du weißt was die Mäuse in Deiner Umgebung heute übertragen... morgen kann es schon anders sein. Oder es kommt eine Maus die nicht von hier ist und die kann auch wieder andere Erreger übertragen. Oft wird auch vergessen, dass auch Vögel Ueberträger diverser Krankheiten sein können und man macht nur Jagd auf die Mäuse. Auch Nachbars Katzen kann Erreger übertragen auf die MS. Ich denke da zb. an Chlamydien zb. und auch anderes.

Das Futter solltest Du vor den Mäusen schützen. Auch das Heu etc. muss vor den Mäuschen sicher sein. Denn mit Kot und Urin scheiden sie ev. krankmachende Erreger aus. Nicht nur für Deine MS krankmachend - sondern auch für Dich. Daher sollten die Mäuse wenn möglich keinen Kontakt zu den MS haben - auch nicht in deren Gehege sein wenn die MS nicht da sind.
Ich habe die Sachen teilweise auf dem Balkon. Da kommen auch Mäuse hin. Aber das Heu lagerst Du am besten in einer Heubox. Und das Futter in irgendwelchen Dosen oder so. Dann sollte es gehen und die Mäuse ziehen frustriert ab weil sie nichts mehr finden.

Da die Mäuse an das Vogelfutter kamen hatten sie gute Bedingnungen und konnten sich vermehren. Stell mal Lebenfallen auf.. und die gefangenen Mäuse bringst Du dann ganz weit weg. Anonsten sind die schneller wieder da als Du zu Hause bist. :D

Gift würde ich nicht einsetzen – nur im absoluten Notfall... dann eher Fallen bei denen sie sofort tot sind und nicht erst leiden müssen weil sie keine Blutgerinnung mehr haben. Man sagt, dass tote Mäuse die Kollegen etwas abschrecken. Ich glaube nicht so recht dran.
Dann... versuch rauszukriegen wo sie sich verstecken und wo sie reinkommen. Denk dran, dass sie auch mit Papier und anderem gut zurtecht kommen als Futter. Nur die Körner wegstellen reicht nicht.

Kannst Du hiermit was anfangen? Die Katze wird bei der „Mäuseplage“ kaum was ausrichten können... ausser sie bekäme Verstärkung.

Ausrotten wirst Du die Mäuse eh nicht können... wenn die einen weg sind kommen neue nach. Mäuse und Ratten sind unsere ständigen Begleiter. Achte Dich mal ein wenig verstärkt drauf und Du wirst Ratten und Mäuse in Deiner Umgebung am helllichten Tag sehen. Vorallem Ratten laufen tagsüber zwischen den Menschen rum.

Liebe Grüsse
Alexandra
 
Annika

Annika

Allons-y Alonso!
Beiträge
5.982
Reaktionen
102
Hallo Alexandra,

ja vielen dank, damit kann ich was anfangen. Ich werde dann mal Lebendfallen holen *seufzt* aber im Gehege von den Schweinis und auch im Stall habe ich noch nie welche gesehen, ich achte auch eh schon immer darauf, dass im Gehege nichts fressbares zurückbleibt am Abend.

Ja, Ratten habe ich auch schon gesehen, aber meistens in der nähe von Bächen ;)
 
Thema:

wilde Mäuse beim Außenstall+Gehege

wilde Mäuse beim Außenstall+Gehege - Ähnliche Themen

  • Aussengehege gegen "wilde" Nager schützen

    Aussengehege gegen "wilde" Nager schützen: Hallo! Unser Trio soll im Frühjahr nach draußen ziehen und ich mache mir Gedanken darüber, wie ich die Meeries z.bsp. vor Ratten schützen kann...
  • Einfangtipps für wildes Babymädel

    Einfangtipps für wildes Babymädel: Ich habe ja nun schon seit einigen Jahren Schweinchen. Derzeit leben bei mir 7 Schweinchen in zwei Gruppen (ein Bock-Duo und eine Haremsgruppe)...
  • Wildes Umherspringen

    Wildes Umherspringen: Seid gegrüßt :) Ich weiß nicht was ich glauben soll..der eine sagt so der andere so und der wieder so.. da wollte ich euch mal fragen Ich habe 2...
  • Wilder Kerl!?

    Wilder Kerl!?: Hallo Meerschweinchen-Freunde, ich habe Zuhause ein Kaninchen und ein Schweinchen! Als ich am Freitag bei uns im Garten- und Heimtiermarkt war...
  • "Wilde Kralle"

    "Wilde Kralle": Mein Meeri hat am rechten Füßchen vorne am Ballen eine kurze "wilde Kralle". Was kann ich dagegen machen, wie bekomm ich die weg? Oder hilft da...
  • Ähnliche Themen
  • Aussengehege gegen "wilde" Nager schützen

    Aussengehege gegen "wilde" Nager schützen: Hallo! Unser Trio soll im Frühjahr nach draußen ziehen und ich mache mir Gedanken darüber, wie ich die Meeries z.bsp. vor Ratten schützen kann...
  • Einfangtipps für wildes Babymädel

    Einfangtipps für wildes Babymädel: Ich habe ja nun schon seit einigen Jahren Schweinchen. Derzeit leben bei mir 7 Schweinchen in zwei Gruppen (ein Bock-Duo und eine Haremsgruppe)...
  • Wildes Umherspringen

    Wildes Umherspringen: Seid gegrüßt :) Ich weiß nicht was ich glauben soll..der eine sagt so der andere so und der wieder so.. da wollte ich euch mal fragen Ich habe 2...
  • Wilder Kerl!?

    Wilder Kerl!?: Hallo Meerschweinchen-Freunde, ich habe Zuhause ein Kaninchen und ein Schweinchen! Als ich am Freitag bei uns im Garten- und Heimtiermarkt war...
  • "Wilde Kralle"

    "Wilde Kralle": Mein Meeri hat am rechten Füßchen vorne am Ballen eine kurze "wilde Kralle". Was kann ich dagegen machen, wie bekomm ich die weg? Oder hilft da...